I.N.V.U.

Name: I.N.V.U.
Englischer Name: I.N.V.U.
Originaltitel: I.N.V.U.
Herausgebracht: Korea: Daiwon 2001
Deutschland: Tokyopop 2004
Mangaka: Kang Won Kim
Bände: 5 Bände, pausiert
Preis pro Band: 6,50 €

I.N.V.U. Band 1Story
Sei ist eigentlich eine ganz normale Oberschülerin. Das Einzige, was sie von anderen unterscheidet, ist die Tatsache, dass sie mit ihrer eigenwilligen Mutter allein zusammen lebt, die sich so gut wie gar nicht um sie kümmert. Und auch damit ist es nun aus, da ihre Mutter sich kurzfristig entschieden hat, mal eben nach Italien zu fliegen, um dort zu studieren. Doch bevor sie verschwindet, steckt sie Sei in die Familie ihrer besten Freundin, die sich schon immer eine Tochter gewünscht hat. Hier erlebt Sei zum ersten Mal, wie es ist, eine Familie zu haben, in der sich jemand um sie kümmert. Zudem bekommt sie auch noch einen „Bruder“, Taeri, der auf die selbe Schule wie sie geht.

Dort merkt sie nicht nur bald, dass Taeri in Wirklichkeit ein Mädchen ist, sondern auch, dass sie etwas mit Seis Lieblingslehrer und früherem Nachbar Hajun Cho verbindet. Was sie nicht weiß, ist, dass er Hali, wie Taeri in Wirklichkeit heißt, früher Nachhilfe gegeben hat. Hali verliebte sich in ihn, doch der Altersunterschied der beiden war zu groß, sodass er ihr unmissverständlich klar machte, dass eine Beziehung keine Chance hätte. Der Grund, weshalb Hali nur noch in Jungenkleidung herumläuft, hängt mit dem schweren Autounfall ihrer Mutter und ihres jüngeren Bruders Taeri zusammen. Halis Bruder überlebte den Unfall nicht, ihre Mutter erhielt einen schweren Schock und hielt sie für Taeri. Um ihrer Mutter zu helfen, darüber hinweg zu kommen, spielte sie diese Rolle weiter.

I.N.V.U. Band 2Doch Sei hat keine Zeit, sich über Taeri/Hali den Kopf zu zerbrechen. Sie möchte sich einen Job suchen und bekommt vom Freund ihrer Freundin Ria, dem Rollerblade-Star Siho einen Job bei einer Tankstelle vermittelt. Der einzige Haken an der Sache ist, dass sie dafür skaten können muss. Nach einigen missglückten Versuchen, es sich selbst beizubringen, gibt Siho ihr Unterricht, was zum Streit mit Ria führt. Noch dazu scheint sich Seis geliebter Hajun mehr für Hali zu interessieren als für sie. Und was ist mit ihrem Traum, eine große Moderatorin zu werden? Durch den Job bei der Tankstelle rückt er in weite Ferne…

Eigene Meinung
„I.N.V.U.“ (ausgesprochen: „I envy you“; dt: „Ich beneide dich“) ist ein typischer Shojo-Manhwa. Die Merkmale Liebe, Eifersucht, Erfolg und verrückte Charaktere wird hier in allen Variationen gezeigt. Die zunächst etwas skurril wirkende Story entwickelt sich im Laufe des Manhwa auf eine äußerst interessante Weise. Allerdings wird die Geschichte etwa in der zweiten Hälfte ganz schön langweilig, immer mehr verschiedene, an sich überflüssige, Elemente werden hinzugefügt. Der Zeichenstil lässt zu wünschen übrig. Die Autorin wollte die jugendlichen Leser durch den Manhwa anspornen, sich hohe Ziele zu setzen, das ist mit diesem Ergebnis wohl eher im Gegenteil erfolgt.

© Rockita

I.N.V.U.: © 2001 Kang Won Kim, Daiwon / Tokyopop

 

 

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar