Manga News Nr. 796

Diese Woche gibt es folgende neue Reviews:

Kemono Jihen – Gefährlichen Phänomenen auf der Spur  
My Hero Academia SMASH!

 

Die neuen Bände von Tokyopop sind seit dieser Woche Verlagslogoerhältlich:
An jenem sonnigen Tag 2
Bibi & Miyu 1
BTOOOM! Box 5
Buddy Go! 11 und Starter-Pack (1+2)
Chocolate Vampire 6
Desperate Zombie 3
Ein Freund für Nanoka 14
Evening Twilight 5
Fate/stay night Sammelband 7
Fire Force 10
Kuss um Mitternacht 8
Netsuzou Trap – NTR – 4
Rokka – Braves of the Six Flowers 4
Shuka – A Queen’s Destiny 1
Starlight Dreams 2
Sword Art Online – Calibur
Sword Art Online (Roman) 8
The Isolator – Realization of Absolute Solitude 3
The Rising of the Shield Hero 10
The World’s Best Boyfriend 2
Ultraman 9
Undead Messiah 3
Unwiderstehlicher S 1

Neuauflagen:
Blood Lad 6
Buddy Go! 1+2
Honey come Honey 2
The Vampire’s Attraction 1+2

Die neuen Bände von MangaCult sind erschienen:
Cells at Work 3
Das Land der Juwelen 6
Ich bin eine Spinne, na und? 3
It’s my Life 1
Quin Zaza – Die letzten Drachenfänger 4

 

 

Die neuen Bände von Altraverse sind nun erschienen:
Buchimaru Chaos 2
Daily Butterfly 7
Das Herz einer Hexe 5
Demon Tune 1
Der Hexer und ich
Du erwachst im Frühling 3
Goblin Slayer! Light Novel 2
Granblue Fantasy 6
Killing Stalking 3
King in a Lab Coat 3
Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt 7
Sister & Vampire 6
Vampire x Junior 2
Wie es Miss Beelzebub gefällt 3

 

Japanische Manga-Charts
vom 5. bis 11. August 2019 von Oricon
01. Attack on Titan #29
02. The Promised Neverland #15
03. My Hero Academia #24
04. MIX #15
05. Rurôni Kenshin – Hokkaido Arc #3
06. Dragon Ball Super #10
07. Gin Tama #77
08. Attack on Titan #29 (Sonderausgabe)
09. Shûmatsu no Harem #9
10. One Piece #93

Quelle: www.oricon.co.jp

||||| Like It 10 Find ich gut! |||||

Kemono Jihen – Gefährlichen Phänomenen auf der Spur

Name: Kemono Jihen – Gefährlichen Phänomenen auf der Spur
Englischer Name:
Originaltitel: Kemono Jihen
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2016
Deutschland: Altraverse 2019
Mangaka: Sho Aimoto
Bände: 8 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 7,00 €

Story:
Mysteriöse Viehmorde im abgelegenen Hirschkalbdorf rufen den Detektiv Kohachi Inugami von der Kemono-Agentur auf den Plan, die Beratung bei paranormalen Vorfällen anbietet. Seiner Auftraggeberin gehört die „Herberge zum Hirschkalb“, in der ihr leiblicher Sohn Yataro Herrn Inugami fürsorglich bewirtet. Schließlich kommt der geheimnisvolle Fremde aus Tokio, wo Yataro gerne hinmöchte. Doch sein Traum platzt, als Herrn Inugami lieber von Kabane Kusaka, dem Neffen der Wirtin, der von allen aufgrund seines strengen Körpergeruchs wie ein Aussätziger behandelt wird, bedient werden möchte. Da die Wirtin nämlich Kabane mit der Beseitigung der Leichen beauftragt hat, weiß er als einziges Kind von den Vorfällen und kann dem Ermittler wertvolle Hinweise geben. Im Gegenzug erzählt Inugami dem 13-jährigen, dass es sich bei dem Anhänger, den ihm seine verschollenen Eltern hinterlassen haben, um einen wertvollen Lebensstein handeln soll. Als der neidzerfressene Yataro Kabane den Lebensstein eines Nachts wegnimmt, verwandelt sich dieser in einen Halbghul, woraufhin Yataro panisch das Weite sucht. Herr Inugami offenbart Kabane, dass sie beide Kemono sind: Herr Inugami ist ein Bakedanuki und Kabane halb Mensch, halb Ghul. Der Lebensstein hält Kabanes Ghul-Seite unter Verschluss, also kann der Junge die Tiere nicht getötet haben. Das bedeutet allerdings auch, dass der Täter noch auf freiem Fuß ist und Yataro in großer Gefahr schwebt. Kabane kann seinen Cousin zwar vor der wahren Bestie retten und sie töten, doch nun da Yataro die wahre Gestalt seines Cousins kennt, kann dieser nicht mehr im Dorf bleiben. Da Inugami von der Wirtin ohnehin den Auftrag erhalten hat, Kabane zu ermorden, erschießt er ihn kurzerhand.

Als Kabane wieder zu sich kommt – schließlich verfügen Ghule über enorme Heilkräfte und können nur durch Enthauptung getötet werden – sitzt er in Inugamis Wagen und wird von diesem nach Tokio mitgenommen. Der Halbghul soll künftig für die Kemono-Agentur arbeiten und erhält dadurch die Chance, seine Eltern zu suchen. Ihr erster Auftrag lässt auch nicht lange auf sich warten: Sanshi-Käfer haben einen Jungen und seine Mutter befallen und drohen sie und jeden aufzufressen, der sich ihnen nähert. Kabane erweist sich sogleich als nützlich, indem er die gestohlenen Schuhe entfernt, die die Kemono-Käfer, die sich von Schuldgefühlen ernähren, angezogen haben. In der Kemono-Detektei angekommen, lernt Kabane bald darauf seine neuen Mitbewohner kennen: den feindseligen Shiki, der halb Mensch, halb Arachne ist und den äußerst femininen Akira. Beide sind ungefähr in Kabanes Alter. Als der Konflikt zwischen Kabane und Shiki eskaliert, schickt Inugami die beiden als Bestrafung zu Inari, der Göttin der Ernte. Diese hegt im Hinblick auf Kabane bereits finstere Absichten…

Eigene Meinung:
„Kemono Jihen“ ist ein Manga, den man nur sehr schwer anhand des ersten Bandes beurteilen kann. Sho Aimoto nimmt sich nämlich sehr viel Zeit dafür, die Charaktere einzuführen und es ist kaum abzuschätzen, wie sich die Geschichte im weiteren Verlauf noch entwickelt. Nichtsdestotrotz kommt beim Lesen zu keiner Zeit Langeweile auf und ich fühle mich gut unterhalten. Ich kann zwar nur spekulieren, aber ich gehe davon aus, dass Kabane und die anderen in den Folgebänden einen mysteriösen Fall nach dem anderen auflösen werden und stets die titelgebenden Kemono involviert sind. Den roten Faden bildet dabei wohl Kabanes Suche nach seinen leiblichen Eltern und wie für das Mystery-Genre üblich werden wahrscheinlich erst nach und nach einige Hinweise auf deren Verbleib ausfindig gemacht. Ob dabei letztlich die Krimi-Aspekte überwiegen oder das Ganze früher oder später in einen Battle-Manga ausartet, in dem sich die unterschiedlichsten Kemono bekämpfen, ist nach Band 1 noch nicht abzusehen.

Zeichnerisch weiß der vorliegende Manga jedenfalls zu überzeugen. Insbesondere Kabane gibt einen ungewöhnlichen aber niedlichen Protagonisten ab, der mit seiner Weltfremdheit und seiner unterwürfigen Art viel Raum für Charakterentwicklung bietet. Nur wenn es um seine Eltern geht, kann er seinen bedingungslosen Gehorsam hin und wieder überwinden. Aufgrund der zu Beginn noch eher undurchsichtigen Story ist es nicht leicht, eine Empfehlung auszusprechen, aber ich denke, Fans von Mystery-Titeln mit Fantasy-Elementen, wie z. B. „xxxHOLiC“, werden hier voll auf ihre Kosten kommen.

Kemono Jihen – Gefährlichen Phänomenen auf der Spur: © 2016 Sho Aimoto, Shueisha / Altraverse

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Reflections of Ultramarine

Name: Reflections of Ultramarine
Englischer Name:
Originaltitel: Gunjo reflection
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2017
Deutschland: Altraverse 2019
Mangaka: Mayu Sakai
Bände: 4 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 7,00 €

Story
Koharu Hiragi beginnt ihr Highschool-Leben an der Privatschule Funakoshi. Zwei von acht Klassen eines Jahrgangs haben den Schwerpunkt Entertainment. In diese Klassen gehen nur Schüler, die im Showgeschäft aktiv sind. Koharu hat zwar bisher nur kleine Rollen gespielt, doch auch sie kommt in eine der Klassen. Dort ist sie umgeben von bekannten Models, Sängern und Schauspielern.

Außerdem ist in ihrere Klasse ihr Sandkastenfreund Keigo Konno, der ein bekannter und äußerst beliebter Schauspieler ist. Auch Koharu träumt davon einmal eine berühmte Schauspielerin zu werden. Als sie klein war, ging sie mit ihrem Onkel ins Kino und hat in einem Film einen Jungen gesehen, der ihr Mut gegeben hat. Sie wünscht sich seit dem diesem Jungen wieder zu begegnen. 

An der Funakoshi ist es Tradition, dass die neuen Schüler der Businessklasse ein Theaterstück aufführen. Koharu zieht zufällig die Rolle der Julia in „Romeo und Julia“. Die Rolle des Romeos erhält ihr Mitschüler Ren Serizawa. Dieser gibt jedoch seine Rolle an Keigo ab.

Am Tag der Aufführung verspätet sich Keigo so sehr, dass die Aufführung ohne ihn laufen muss. Nun ist guter Rat teuer. Letztendlich übernimmt Serizawa doch seine Romeo-Rolle und rettet so die Aufführung. Wird die Legende war werden und Koharu wird ein Star? Wird sie den Jungen von damals wiederfinden oder ist sie ihm vielleicht bereits schon begegnet?

Eigene Meinung
Mit „Reflections of Ultramarine“ präsentiert Mayu Sakai einen weiteren typischen Shojo-Manga, der diesmal im Showbusiness spielt. Es handelt sich dabei um eine klassische Dreiecksgeschichte für Teenager. 

Die Charaktere sind durchweg sympathisch. Koharu ist ein hübsches, fröhliches Mädchen, die bei Niemandem Berührungsängste zu haben scheint. Keigo ist ein beliebte Schauspieler, der sich in seine Sandkastenfreundin verliebt hat. Ren ist eher schroff und etwas mysteriös.

Zeichnerisch ist die Serie, wie von Mayu Sakai gewohnt, gut umgesetzt. Die doch recht vielen Charaktere kann man gut unterscheiden. Hintergründe und Charaktere sind sehr detailliert gezeichnet.

Rundum ist „Reflections of Ultramarine“ ein unterhaltsamer Manga von der bekannten Mangaka Mayu Sakai. Die Tatsache, dass sich in dieser Serie viel um das Showbusiness dreht, ist eine angenehme Abwechslung zu anderen Shojo-Manga. Die Geschichte wird recht zügig erzählt, so dass man wohl davon ausgehen kann, dass die Serie nicht so lang wird. Kaufempfehlung!

Gunjo reflection: © 2017 Mayu Sakai, Shueisha / Altraverse

 

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

„Arifureta: Der Kampf zurück in meine Welt“ bei Altraverse

Altraverse haben diese Woche eine neue Lizenz angekündigt:

  • Arifureta: Der Kampf zurück in meine Welt von Ryou Shirakome, RoGa – 5+ Bände

    Inhalt:
    Hajime ist ein Otaku, dessen Leben plötzlich auf den Kopf gestellt wird: Seine gesamte Klasse wird in eine andere Welt beschworen. Mit magischen Fähigkeiten ausgestattet, sollen sie als »Helden« die Menschheit vor dem Untergang bewahren.
    Doch schnell wird dieser Traum eines jeden Otaku zu Hajimes Alptraum. Während seine Klassenkameraden mächtige Fähigkeiten erhalten haben, besitzt er jedoch eine zum Kämpfen ungeeignete Kraft. Seine Talfahrt nimmt kein Ende, als er auch noch verraten wird und sich am Abgrund der Verzweiflung befindet. Wird Hajime in dieser neuen Welt voller Gefahren und Monster seinen Weg zurück in seine Welt finden können?

Quelle: Altraverse Facebook

||||| Like It 3 Find ich gut! |||||

Manga News Nr. 791

Diese Woche gibt es folgende neue Reviews:
Ocean of Secrets
Our Lonely War
Voll erwischt!

 

 

Die neuen Bände von Altraverse sind nun erschienen:
2ZKB, Feder & Wecker 1
After the Rain 6
Alice auf Zehenspitzen 1
Atrail – Mein normales Leben in einer abnormalen Welt 3
Barakamon 4
éclair bleue
Goblin Slayer! 6
Kakegurui – Das Leben ist kein Spiel 8
Kein Dad wie jeder andere 7
Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt – Light Novel 1
Nicht schon wieder, Takagi-san! 2
Record of Grancrest War 5
Short Cake Cake 3
Super Lovers 5

 

Japanische Manga-Charts
vom 1. bis 7. Juli 2019 von Oricon
01. One Piece #93
02. One-Punch Man #20
03. Kimetsu no Yaiba #16
04. Black Clover #21
05. Jujutsu kaisen #6
06. Nicht schon wieder, Takagi-san! #11
07. Grand Blue #13
08. act-age #7
09. Karakai jôzu no (motto) Takagi-san #6
10. Dr. Stone #11

Quelle: www.oricon.co.jp

||||| Like It 3 Find ich gut! |||||

Meine unerwiderte Liebe

Name: Meine unerwiderte Liebe
Englischer Name: If I Could Reach You
Originaltitel: Tatoe todokanu ito da to shite mo
Herausgebracht: Japan: Ichijinsha 2017
Deutschland: Altraverse 2019
Mangaka: tMnR
Bände: 5 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 7,00 €

Story
Uta hat es nicht gerade leicht. Sie lebt mit ihrem Bruder und dessen Ehefrau zusammen. Leider ist sie in eben diese schwer verliebt! Natürlich weiß sie, dass diese Liebe keine Zukunft hat, aber es ist schwer sie aufzugeben. Zumal Kaoru nicht gerade zimperlich ist ihr durch Umarmungen und andere Annäherungen zu zeigen, dass sie ein Teil der Familie ist und geliebt wird.

Nur ist es nicht diese Art Liebe, die Uta sich wünscht! Wie lange kann sie den Liebeskummer noch ertragen? Wird sie letztendlich ausziehen und eine neue Liebe finden? Denn es ist ja wohl kaum zu erwarten, dass Kaoru ihre Liebe jemals erwidern wird!

Eigene Meinung
„Meine unerwiderte Liebe“ ist ein guter Girls Love-Manga. Mal etwas anderes, als immer nur Schulmädchen, die sich ineinander verlieben.

Stattdessen geht es um unerwiderte Liebe zu einer älteren Frau und den Umgang mit eben diesen Gefühlen. Sie loszuwerden ist eben nicht leicht! Gerade dieses Gefühlschaos macht die Geschichte so interessant und nachvollziehbar. Man wünscht Uta wirklich, dass sie eine neue Liebe findet, die erwidert wird. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass aus den beiden am Ende was wird, da Kaoru nun mal mit Utas Bruder verheiratet ist und diesen auch sehr liebt. Spannend bleibt es daher, sodass man sicher auch zum nächsten Band greifen wird!

Zeichnerisch ist die Serie wirklich gut! Man kann den Altersunterschied wirklich mal sehen und auch sonst wurde viel Wert auf die Details gelegt.

Die Altersempfehlung liegt bei 15+ und ist gut gewählt. Sexuell passiert nicht wirklich was, aber um das Gefühlschaos nachvollziehen zu können, sollte man schon ein wenig reifer in seiner Entwicklung sein.

Fans von interessanten Girls Love-Manga sollten bei „Meine unerwiderte Liebe“ ruhig zugreifen! Einen Fehler macht man damit nicht!

Meine unerwiderte Liebe: © 2017 tMnR, Ichijinsha/ Altraverse

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Neue Manga bei Altraverse

Altraverse haben in den letzten Tagen einige neue Lizenzen angekündigt:

  • Der stille Mond (OT: „Shijima no tsuki“) von Anemu Anemura & Peco Morishima – 2 Bände ab September für je 8,00 €
  • Lieb mich noch, bevor du stirbst (OT: „Tsuiraku JK to haijin kyoushi“) von Sora Mizuki – 4+ Bände ab November für je 7,00 €
  • Fullmetal Alchemist Metal Edition von Hiromu Arakawa – Neuauflage in 9 Bände ab November, Band 1, 4 und 7 erscheinen optional mit Sammelschuber zum Preis von 25 €, die reguläre Edition wird 18,00 € kosten
  • Hiromu Arakawa Fullmetal Alchemist Artworks von Hiromu Arakawa – Artbook im November für 32,00 €
  • #plüschmond von Horrorkissen – 4 Bände geplant ab Oktober für je 6,00 €
||||| Like It 7 Find ich gut! |||||

Buchimaru Chaos

Name: Buchimaru Chaos
Englischer Name:
Originaltitel: Buchimaru Chaos
Herausgebracht: Japan: Hakusenha 2017
Deutschland: Altraverse 2019
Mangaka: Tsutomu Ohno
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 7,00 €

Story
Bevor die Menschen die Welt bevölkerten, lebten auf der Erde bereits Geisterwesen, sogenannte Nushi. Später verehrten die Menschen diese magischen Wesen, die ihre Wälder beschützen

Eines Tages jedoch die Kunoichi Byakuya aus, um einen Nushi zu töten und sich seine besondere Kraft anzueignen. Damit hintergeht sie nicht nur den Nushi ihres Waldes, sondern auch ihren Clan, die Karasu-Ninja. Pflichtgemäß wollen ihre ehemaligen Kameraden sie nun töten. Doch so einfach ist das nicht. Denn Byukuya ist nicht nur eine eiskalte und effektive Kämpferin, sondern sie hat auch Unterstützung ihres Genins Buchimaru. Der verfügt nicht nur über Kampfstärke, sondern auch eine ausgefeilte Nase… und er verehrt seine Meisterin. Ihr würde er bis in den Tod folgen.

Tatsächlich sieht es bald so aus, als wenn der schlimmste Fall eintreten würde. Bei dem Versuch, dem Nushi den arm, die Quelle seiner Kraft, abzuschlagen, geht einiges schief. Der frisch abgeschlagene Arm verbindet sich mit Buchimaru – bis Byakuya ihn gewaltsam aus dessen Körper reißt. Ihren ehemaligen Schüler lässt sie zum Sterben zurück.

In seiner Verzweiflung schließt Buchimaru einen Pakt mit dem Nushi Tadamuki, der seinen Arm zurück möchte. Gemeinsam wollen sie Byakuya finden – wenn auch aus verschiedenen Motiven.

Einfach gestaltet sich das Unterfangen nicht. Denn der junge Ninja und der kantuge Naturgeist sind kein gutes Gespann. Und da ist dann noch der Ninja-Verfolgungstrupp, der Jagd auf die Abtrünnigen macht. Mit dabei: Haizumi, die Buchimaru seit Kindertagen kennt und ihn heimlich liebt…

Eigene Meinung
Nicht wirklich sympathisch sind sie, die Charaktere, mit denen Tsutomu Ohno seine Serie „Buchimaru Chaos“ ausstattet. Ob treudoofer Schüler, unbarmherzige Meisterin oder naiv-verliebte Freundin – die Rollen sind ebenso klar verteilt, wie die Steoreotype in Stein gemeißelt scheinen. Es ist bezeichnend, dass noch der Nushi Tadamuki, der auf den ersten Seiten als dunkles Wesen beschrieben wird, tatsächlich die liebenswürdigste Figur ist, wie ein etwas düsterer Dschinni. Die Handlung, die um den blass bleibenden Titelcharakter gebastelt wurde, entspinnt sich nur langsam. Optisch hat man das Gefühl, dass aufreizende Posen in hautenger Kleidung eine wichtigere Rolle spielen, als die Kampfszenen, denn man sieht Byakuya um einiges häufiger in stehender Haltung, denn in Bewegung.

Immerhin: Eine hochwertige Druckqualität zeichnet die deutsche Ausgabe von Altraverse aus. Das hat allerdings seinen Preis: Der Band kostet mit sieben Euro genauso viel wie die anderen Serien des Labels im gleichen Format, hat aber nur 150 Seiten. Als das jetzige Altraverse-Team noch bei Tokyopop war, gab es damals in einem solchen Fall noch einen günstigeren Preis (wie etwa bei „Broken Blade“).

© Rockita

Buchimaru Chaos: © 2017  Tsutomu Phno  Hakusenha/Altraverse

 

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

„Record of Grancrest War“-Manga endet in Japan

Die Website des Young Animal Magazine von Hakusensha kündigte am Freitag an, dass die Mangaserie „Record of Grancrest War“ in der 13. Ausgabe des Magazins am 28. Juni beendet wird.

Zeichner Makoto Yotsuba veröffentlicht seit 2016 den Manga im Young Animal Magazin. Am 29. Mai erschien in Japan der sechste Band der Serie. Hierzulande erscheint die Serie seit 2018 bei Altraverse.

Die Mangaserie basiert auf der gleichnamigen Lightnovelserie von Autor Ryo Mizuno und des Illustrators Miyuu.

Quelle: ANN

||||| Like It 2 Find ich gut! |||||
1 2 3 9