Cocktails im Bett – Blue Moon

Name: Cocktails im Bett – Blue Moon
Englischer Name:
Originaltitel: Blue Moon, Blue – between the sheets –
Herausgebracht: Japan: Shinshokan 2013
Deutschland: EMA 2017
Mangaka: Aoi Hashimoto
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 7,50 €

Story
„Cocktails im Bett – Blue Moon“ führt die Geschichte von Ichise und Takafumi aus „Cocktails im Bett“ fort.

Die Beiden sind nun seit einer Weile ein Paar, doch nicht alles läuft so rund, wie sie es gerne hätten. Takafumi fragt sich immer noch was ein Kerl wie Ichise von ihm will und ist verunsichert, ob sie wirklich zusammen passen. Sie kommen seiner Meinung nach doch aus ziemlich unterschiedlichen Welten. Zudem taucht auch noch Konkurrenz für Ichise auf. Allerdings wird er Takafumi nicht kampflos aufgeben, selbst wenn das heißt, dass er sich erst mal ein wenig rar machen muss, um an sein Ziel zu kommen.

Bleiben die beiden ein Paar? Oder steht ihre Beziehung nun doch vor dem aus?

Eigene Meinung
Mir hat der Manga, genauso wie sein Vorgänger, wirklich gut gefallen. Es ist mal keiner dieser „Heile Welt“-Manga, sondern zeigt auch mal die Unsicherheiten, die einen in einer Beziehung schon mal plagen können und die man überwinden muss, um glücklich zu werden. Die beiden Protagonisten waren mir schon im ersten Manga an’s Herz gewachsen und das hat sich mit diesem Band noch verstärkt, so dass es schade ist, in Zukunft nichts mehr von den beiden zu sehen zu bekommen.

Die Zeichnungen sind gewohnt gut und detailreich. Die Sexszenen wie bei „Cocktails im Bett“ geschmackvoll und doch heiß umgesetzt. Ich hab noch nicht oft Scharmbehaarung in einem Manga gesehen, sonst sind die da unten ja immer alle haarlos.

Mit dem Lesen kam man zügig voran. Zwar waren die Panels hin und wieder doch ein wenig textlastig, aber darüber sah man gern hinweg, weil man einfach zu gern wissen wollte wie es mit Takafumi und Ichise weitergeht.

Die Altersempfehlung liegt bei 18 Jahren und sollte auch eingehalten werden, da es wirklich hoch her geht und das sehr explizit dargestellt wird.

Fans des ersten Manga sollten auf jeden Fall auch bei „Cocktails im Bett – Blue Moon“ zugreifen! Auch allen anderen Boys Love Fans sind die beiden Manga wirklich zu empfehlen, denn die sind beide wirklich sehr gut.

Cocktails im Bett – Blue Moon: © 2013 Aoi Hashimoto, Shinshokan/ EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Cocktails im Bett

Name: Cocktails im Bett
Englischer Name:
Originaltitel: Between the Sheets
Herausgebracht: Japan: Shinshokan 2013
Deutschland: EMA 2017
Mangaka: Aoi Hashimoto
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 7,50 €

Story
In „Cocktails im Bett“ geht es um Ichise und Takafumi. Durch Zufall landet der Firmenchef Ichise eines Abends in der kleinen Bar von Takafumi und fühlt sich gleich zu diesem hingezogen. Allerdings fängt Takafumi aus Prinzip nichts mit Kunden an. Doch dauert es nicht lange, bis er dann doch einwilligt mit Ichise zumindest einmal essen zu gehen. Es kommt, wie es kommen muss und die Beiden landen, nach einigen Gläsern Wein, im Bett miteinander. Aber was soll nun werden? Takafumi hat erst mal nicht vor, dies zu wiederholen, doch Ichise lässt nicht locker und beginnt, um den Barbesitzer zu werben. Dies bringt Takafumi zuerst auf die Palme, aber wer kann so einem charmanten Mann wie Ichise schon langfristig widerstehen? Wird Takafumi Ichises werben am Ende nachgeben und sich tatsächlich in ihn verlieben?

Eigene Meinung
Mir gefiel „Cocktails im Bett“ sehr gut. Besonders Takafumis manchmal doch schroffe Art und Ichises Wesen dies einfach zu ignorieren und weiter um ihn zu werben machen einfach Spaß. Zudem nimmt sich die Geschichte Zeit sich zu entwickeln. Man prescht nicht gleich vor und macht sie zu einem Paar, sondern lässt Ichise doch ganz schön dafür arbeiten, um dem anderen Mann nahe zu kommen. Das ist mal erfrischend, denn in manch anderen Manga geht es dann doch meist alles doch ein wenig zu schnell.

Die Zeichnungen sind wirklich gut und detailreich. Die Sexszenen sind geschmackvoll in Szene gesetzt und bieten auch nicht nur die Standartstellungen. Dabei sind sie zwar explizit gezeichnet, aber nie vulgär.

Der Lesefluss war gut, die Panels nie zu textlastig. Daher kam man beim Lesen auch zügig voran, zumal man ja auch wissen wollte, wie der Manga ausgeht. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass „Cocktails im Bett“ zwar als Einzelband gelistet ist, die Geschichte aber wohl mit „Cocktails im Bett – Blue Moon“, welcher Anfang Juni 2017 erscheint, fortgesetzt wurde.

Die Altersempfehlung liegt bei 18 Jahren und passt auch sehr gut, da es doch recht hoch her geht und das recht explizit.

Für Fans von wirklich guten Boys Love Manga ist der Kauf schon fast ein Muss!

Cocktails im Bett: © 2013 Aoi Hashimoto, Shinshokan/ EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

EMA Sommerprogramm 2017

EMA-LogoEMA hat heute das Sommerprogramm 2017 angekündigt. Folgende Serien und Einzelbände werden starten:

Action:
Dolly Kill Kill von Yukiaki Kurando & Yuusuke Komura – 6+ Bände ab April
Girls und Panzer von Seisaku Iinkai & Ryouichi Saitaniya – 4 Bände ab Mai
Mirai Nikki – Einsteigerset von Sakae Esuno – im August
Prison School – Einsteigerset von Akira Hiramoto – im April

Boys Love:
Cocktails im Bett (OT: „Between the Sheets“) von Aoi Hashimoto – Einzelband im Mai
Cocktails im Bett – Blue Moon (OT: „Between the Sheets – Blue Moon“) von Aoi Hashimoto – Einzelband im Juni
Es beginnt um Mitternacht (OT: „12-ji Kara Hajimaru“) von Aya Sakyo – Einzelband im August
Icon von Mariko Nekono – Einzelband im April
It’s the Journey not the Destination (OT: „Escape Journey“) von Ogeretsu Tanaka – 2+ Bände ab Juli
Love At First Bite (OT: „Koi Wo Hitokuchi“) von Papiko Yamada – Einzelband im September
Love Observation (OT: „Negoya-kun no Renai Kansatsu“) von Ryo Takagi – Einzelband im Juni
Zero Distance (OT: „Zero Kyori“) von Ryo Takagi – Einzelband im August

Fantasy/Science-Fiction:
Bibliotheca Mystica – Luxury Edition von Chako Abeno, Gakuto Mikumo & G Yusuke – ab Juli
Ghost in the Shell – Stand Alone Complex (OT: „Koukaku Kidoutai – Ghost in the Shell – Stand Alone Complex“) von Yuu Kinutani – 5 Bände ab April
Graffiti of the Moment (OT: „Setsuna Graffiti“) von Hinoki Kino – 4 Bände ab April
Noragami – Einsteigerset von Adachitoka – im August
Taboo Tattoo von Shinjiro – 12+ Bände ab April

Mystery:
Corpse Party – Book of Shadows von Makoto Kedouin & Mika Orie – 3 Bände ab Mai
Danganronpa – The Animation (OT: „Danganronpa – Kibou no Gakuen to Zetsubou Koukousei – The Animation“) von Spike Chunsoft & Takashi Tsukimi – 4 Bände ab Mai

Romance:
Guten Morgen, Dornröschen! (OT: „Ohayou, Ibara-hime“) von Megumi Morino – 4+ Bände ab Mai
Gothic Angel (OT: „Tenshi Kinsei“) von Miku Momono – Einzelband im September
Horimiya von HERO & Daisuke Hagiwara – 9+ Bände ab April
Love Live! School Idol Diary von Sakurako Kimino & Masaru Oda – 3+ Bände ab April
xx me! – Einsteigerset von Ema Toyama – im April

Quelle: manganet.de

||||| Like It 6 Find ich gut! |||||