Becoming a Girl one day – another

Name: Becoming a Girl one day – another
Englischer Name:
Originaltitel: Kanojo Ni Naruhi another
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 2014
Deutschland: Carlsen 2017
Mangaka: Akane Ogura
Bände: 4 Bände
Preis pro Band: 5,99 €

Story
In „Becoming a Girl one day – another“ geht es um den jungen Sagara. Dieser lebt in einer Welt, in der die Natur der Minderheit von Frauen entgegen wirkt, indem sich Jungs noch einmal um entwickeln können, in Mädchen. Allerdings findet Sagara dies absolut nicht gut und will nach seiner Wandlung weiterhin als Junge leben, auch wenn er nun ein Mädchen geworden ist. Schließlich fühlt er sich doch zu Kurokawa, einer Klassenkameradin, hingezogen! Doch dann kommt er auch noch Narumi näher, einem seiner Klassenkameraden, der neben Kurokawa der Einzige an der Schule ist, der um sein bzw. ihr Geheimnis weiß. Nur für wenn schlägt nun sein Herz?

Eigene Meinung
Mir gefiel „Becoming a Girl one day – another“ recht gut. Dieser ist eine Nachfolgereihe zu „Becoming a Girl one day“, daher dürfte dem ein oder anderen die Thematik des Manga schon bekannt sein, sollte er den Vorgänger gelesen haben. In einer Zusatzgeschichte gibt es auch ein Wiedersehen mit dem Paar aus „Becoming a Girl one Day“. Diese Zusatzgeschichten werden wohl auch in den kommenden Bänden noch weiter geführt.

In der aktuellen Reihe scheint sich allerdings eine Dreiecksgeschichte zu entwickeln, welche noch sehr interessant werden könnte. Zudem wurde auch viel Wert auf die Charakter an sich gelegt. So hat auch Kurokawa zum Beispiel eine Vergangenheit, wodurch sie Sagara sehr gut in ihrer Eingewöhnungszeit unterstützen kann. Nur Narumi ist noch ein wenig farblos, wird sich aber sicher im Laufe der nächsten Bände noch weiterentwickeln.

Die Zeichnungen sind wirklich gut gelungen und detailreich. Hin und wieder gibt es auch mal ein paar nackte Tatsachen zu sehen, allerdings sind die sehr geschmackvoll und zeigen auch nicht wirklich was explizites.

Der Lesefluss ist okay. Ab und an sind die Panels ein wenig Text überladen, aber man kam dennoch mit dem lesen zügig voran.

Die Altersempfehlung liebt bei 12 Jahren. Dies ist auch angemessen, da die Thematik des Manga doch eine gewisse Reife voraussetzt.

Für Fans von eher außergewöhnlichen Geschichten und solchen, die auch schon den vorherigen Manga mochten, ist „Becoming a Girl one day – another“ sicher einen Blick wert.

Becoming a Girl on day – another: © 2014 Akane Ogura, Hakusensha/ Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Becoming a Girl one day

Name: Becoming a Girl one day
Englischer Name:
Originaltitel: Kanojo Ni Naruhi
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 2013
Deutschland: Carlsen 2016
Mangaka: Akane Ogura
Bände: 4 Bände
Preis pro Band: 5,99 €

Becoming a Girl one Day Band 1Story
In „Becoming a Girl one day“ wechselt Mamiya überraschend sein Geschlecht von Junge zu Mädchen. Dies ist in dessen Welt etwas normales, wenn es einen Überschuss an Männern in der Gesellschaft gibt. Allerdings stellt ihn dies vor ungeahnte Herausforderungen, insbesondere im Umgang mit seinem besten Freund Miyoshi. Dieser war stets Mamiyas Rivale und nun müssen die Beiden damit umgehen, dass es nicht mehr so sein kann, wie früher. Zudem kommen nun Gefühle ins Spiel. Doch kann man sich wirklich in seinen ehemaligen, besten Freund verlieben? Kann Miyoshi, um überhaupt mit Mamiya zusammen zu sein, seine Mädchenallergie überwinden? Oder sind diese Fragen am Ende egal, da Mamiya zusammenbricht und eventuell wieder zu einem Jungen wird?

Eigene Meinung
Die Geschichte ist mal was gänzlich anderes, kommt ein Geschlechtertausch doch nicht allzu häufig in Manga vor. Bisher mein ich ist mir das erst einmal bei „The Day of Revolution“ untergekommen, wobei ich aber sagen muss, das mir „Becoming a Girl on day“ besser gefällt.

Es ist erfrischend mitzuerleben,  vor welche Probleme Mamiya, der zuvor ja ein Junge war, gestellt wird. Insbesondere, da er vom Kopf her immer noch mehr ein Junge ist und nicht viel anders als zuvor auch. Aber auch Miyoshis Gefühlschaos kommt gut rüber, da sein Freund nun ein Mädchen ist, mit denen er sonst so gar nichts anzufangen weiß. Auf jeden Fall bleibt es spannend, denn die Geschichte der beiden wird ja noch in den noch folgenden Bänden fortgesetzt.

Die Zeichnungen sind wirklich gut und voller liebevoller Details. Trotzdem des Geschlechterwechselns von Mamyia, erkennt man ihn in der weiblichen Version immer noch wieder. Zudem fand ich es süß, dass die Mangaka auch ein Bild von einem weiblichen Miyoshi in eine der Randbemerkungen mit eingebracht hat.

Es gibt auch einige erotische Anspielungen und auch mal ein wenig nackte Haut, ohne aber gleich ins Explizite abzurutschen. Die Panels sind nicht überladen und machen das Lesen sehr angenehm. Eine Altersempfehlung wurde nicht gemacht, ist aber auch nicht nötig, da es eben nie zu explizit wird.

Der Manga ist auf jeden Fall zu empfehlen, wenn man außergewöhnliche Geschichten und einen Hauch Boys Love mag.

Becoming a Girl one Day: © 2013 Akane Ogura, Hakusensha/Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Carlsen Sommerprogramm 2016

Carlsen_Manga_LogoCarlsen hat heute das Programm für Sommer 2016 angekündigt:

Action

  • Food Wars – Shokugeki no Soma (OT: „Shokugeki no Sōma“) von Yuto Tsukuda & Shun Saeki – 15+ Bände ab April für je 6,99 €
  • FINAL FANTASY TYPE 0 – Der Krieger mit dem Eisschwert (OT: „FINAL FANTASY Reishiki Gaiden – Hyouken no Shikigami“) von Takatoshi Shiozawa & Tetsuya Nomura – 5 Bände ab April für je 6,99 €
  • My Hero Academia (OT: „Boku no Hero Academia“) von Kohei Horikoshi – 6+ Bände für je 6,99 €

Spin-Offs

  • Fairy Tail+ von Hiro Mashima – Guide Book im April für 8,95 €
  • Fairy Tail Blue Mistral von Hiro Mashima & Rui Watanabe – 3+ Bände ab August für je 5,95 €
  • Dragon Ball SD von Akira Toriyama & Naho Ooishi – 3+ Bände ab Juni für je 7,95 €
  • Naruto – Die Schriften des Jin von Masashi Kishimoto – Sekundärband im Juli für 12,95 €
  • Naruto Shippuden von Masashi Kishimoto – Anime-Comic ab September für je 6,95 €
  • Battle Angel Alita – Mars Chronicle von Yukito Kishiro – 2+ Bände ab Juli für je 6,95 €
  • Attack on Titan – dritter Sammelschuber im August mit den Bänden 11-15
  • Attack on Titan – Lost Girls von Hiroshi Seko – Einzelband (Novel) im September für 9,95 €
  • Attack on Titan – Outside von Hajime Isayama – Sekundärband im September für 12,90 €
  • Akira von Katsuhiro Otomo – Farbige Gesamtausgabe im Oktober in limitierter Box

Mystery

  • No Exit (OT: „Deguchi Zero“) von Haruhi Zeta – 8 Bände ab August für je 6,99 €
  • Okitenemuru von Hitori Renda – 4+ Bände ab September für je 7,99 €
  • Secret Service Band 0 von Cocoa Fujiwara – Guide Book im August für 14,90 €

Romance

  • Becoming a girl one day (OT: „Kanojo Ni Naru Hi“) von Akane Ogura – 2+ Bände ab Juli für je 5,99 €
  • Orange von Ichigo Takano – 5 Bände ab Juni für je 7,99 €

Boys Love

  • Let’s do it dental! (OT: „Haisha Nante Kirai Da“) von Kyoko Aiba – Einzelband im Mai für 6,99 €
  • 10 Dance! von Sato Inoue – 2+ Bände ab Juni für je 7,99 €
  • Wild Rock von Kazusa Takashima – Neuauflage im GTB-Format ab August für je 7,95 €

Zeichenkurs

  • How to draw Manga: Roboter und Mechanical Girls von Hideki Matsuoka – im Juli für 19,90 €

Graphic Novel & Special

  • Ihr Name war Tomoji von Jiro Taniguchi – Einzelband im Mai für 16,90 €
  • Reaktor 1F – Ein Bericht aus Fukushima von Kazuto Tatsuta – Sachcomic in 3 Bänden ab März für je 12,99 €
  • Miss Peregrines Insel der besonderen Kinder von Cassandra Jean & Ransom Riggs – Einzelband im September für 14,90 €

Quelle: Carlsen Newsletter

||||| Like It 12 Find ich gut! |||||