Best Selection – Yuu Watase

Name: Best Selection – Yuu Watase
Englischer Name:
Originaltitel: Yuu Watase The Best Selection
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2008
Deutschland: EMA 2009
Mangaka: Yuu Watase
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 7,50 €

Best Selection - Yuu Watase Band 1Der erste „Best Selection – Yuu Watase“-Band beinhaltet fünf Kurzgeschichten. In Japan erschien auch ein zweiter „Best Selection“-Band, der jedoch bisher nicht in Deutschland angekündigt ist.

Story: „Sundeni Touch!“
Miyuki hat Panik vor Allem was Schmutz und Dreck heißt. Sie glaubt sogar niemals einen Freund zu finden, da sie ihn wohl niemals berühren könnte.

An einem regnerischen Tag macht sich Miyuki morgens mit Mundschutz und Regenschirm auf den Weg zur Schule. Sie ist froh, dass die Bahn recht leer ist. Plötzlich bemerkt sie, dass die Griffe verschmutzt sind, daher beschließt sie sich mit einem feuchten Tuch daran festzuhalten. Doch das Tuch fällt zu Boden. Ein Junge in ihrem Alter reicht es ihr zu. Plötzlich gibt es einen Rückstoß und sie fällt in Richtung des Jungen. Aus Angst den Jungen zu berühren, verpasst sie ihm einen Kick und er fällt um.

Als Miyuki das Erlebnis ihrer Freundin Sat-chan erzählt, muss diese unweigerlich ihre Freundin auslachen. Am Nachmittag kommt Miyuki von der Schule nach Hause und sieht den Jungen vor ihrem Haus stehen. Sie bekommt einen Schreck, da er total schmutzig ist und ihr erzählt, dass er jetzt für eine Woche in ihrem Haus wohnt. Der Junge heißt Akio Hamamatsu und ist der Sohn eines ehemaligen Kommilitonen ihres Vaters.

Akio erfährt schnell von Miyukis Reinlichkeitswahn und bietet ihr an, ihr zu helfen diesen Zwang los zu werden. Wird er es schaffen und was bezweckt er damit?

Story: „Couple“
Nach wochenlangen Liebeszaubern und diversen Geschenken hat die 16-jährige Inaho es endlich geschafft, mit Takumi, einem gut aussehenden Gitarristen, zusammen zukommen.

Nach der Schule gehen die beiden durch einen Park, in dem Takumi bald ein Konzert haben wird. Als sie an einem See vorbeikommen möchte Inaho gerne Boot fahren. Das einzige Boot was noch frei ist, ein Schwanenboot. Sie setzen sich hinein und Inaho glaubt, dass nun endlich der Moment für ihren ersten Kuss gekommen ist. Doch plötzlich sieht Takumi eine Wahnsinnsfrau im Baum und ist total fasziniert von ihr. Die Bootsfahrt nimmt ein jehes Ende.

Am nächsten Tag erzählt Inaho ihren Freunden von der Bootsfahrt und so erfährt sie, dass sich jedes Paar getrennt hat, welches mit dem Schwanenboot gefahren ist. Die eifersüchtige Benten, die einzige weibliche Glücksgöttin Japans, sorgt für die Legende, die sich im nahe gelegenen Tempel verehrt wird.

In der Nacht sucht Inaho den Tempel auf und will ihn anzünden. Doch sie wird von Benten daran gehindert. Um den Fluch zu brechen, muss Inaho bis zu ihrem Geburtstag das Instrument Biwa finden und ihren Freund dazu bringen, auf der Biwa zu spielen. Wird sie es schaffen?

Story: „Hatsuki Triangle“
Hatsuki steht ihr erster Tag an der Oberschule bevor, doch dies ist eigentlich nicht ihr Problem. Sie hat eine „Allergie“ gegen alles was mit Kendo zu tun hat und ihre Oberschule ist eine Kendo Oberschule. Jedesmal wenn sie etwas mit Kendo sieht, ergreift sie die Flucht.

An ihrem ersten Tag begegnen ihr unter anderem zwei Kendo-Schüler. Sie sucht Zuflucht unter einem Baum und plötzlich kommt ein Junge namens Kenshi auf sie zu. Er fragt freundlich, ob alles in Ordnung ist. Er missversteht Hatsuki und denkt, die beiden Jungs hätten ihr was angetan. Als sie Kenshi wütend sehen, ergreifen die beiden die Flucht.

Best Selection - Yuu Watase Band 2Wenig später stellt sich heraus, dass Kenshi in der gleichen Klasse ist wie Hatsuki und das er auch dem Kendo-Club angehört. Als sie dem Kenshis Bambusschert zu nahe kommt, verändert sie sich schlagartig. Sie redet von sich in der dritten Person und macht den Jungs im Raum Angst mit dem Bambusschwert. Als das Schwert zu Boden fällt, ist sie wieder normal.

Hatsuki ist das geschehene unendlich peinlich. Kenshi ist der einzige, der trotzdem mit ihr redet. Werden sie gemeinsam das Problem lösen können?

Story: „Erscheinungen nach Schulschluss“
Rei Sarashina ist die schönste Studentin der Uni und wird von vielen Männern begehrt. Ständig rauchend serviert sie immer und immer wieder ihre Freunde ab.

Haruki Saegusa kennt Rei schon von der Oberschule, aber beide waren nie zusammen. Als Haruki ihr ihre Zigarette wegnimmt, hört sie wieder die Gedanken der anderen und auch, dass jemand um Hilfe bittet. Sie geht den Weg weiter und sieht wie eine Studentin von drei anderen Studenten in die Mangel genommen wird. Rei mischt sich ein und kassiert eine Ohrfeige. Haruki rettet letzendlich die Situation. Bei dem Streit fällt Reis Spiegel zu Boden und zerspringt.

Erst jetzt erfährt Haruki, von Reis Fähigkeiten die inneren Stimmen der Menschen zu hören. Die Zigarette ist eine Art Amulett für Rei, das dafür sorgt, dass sie die Stimmen nicht mehr hört.

Am Abend beginnt der erste seltsame Selbstmord. Den Studenten, den Rei am Morgen verlassen hat, beginnt auf der Toilette Selbstmord. Kurze Zeit später passiert der Studentin, die Rei geschlagen hat etwas seltsames, so dass sie verwirrt ist und in die Psychiatrie eingewiesen wird. Auch Haruki wird fast ermordet. Wer ist daran Schuld?

Story: „Das Blau der 700 Tage“
Oikawa ist mittlerweile die Clubleiterin der Kunst-AG. Die Schule hat die Tradition, dass der Clubleiter einen Schüler der 10. Klasse bestimmt, der ein Bild in Größe 100 für eine Ausstellung malt.

Vor zwei Jahren war Oikawa neu in der AG und wurde vom Clubleiter für diese Aufgabe ausgewählt. Der damalige Clubleiter Kurachi wurde „Magier der blauen Farben“ genannt und war Oikawas Idol. Nur er war der Grund, warum sie in die AG eingetreten ist. Sie überlegte lang bis sie sich für ein Motiv aus ihrer Kindheit entschied. Doch das Bild zu malen gestaltet sich schwieriger als gedacht…

Eigene Meinung
„Best Selection Yuu Watase“ besteht aus insgesamt fünf Kurzgeschichten. Nachdem in Deutschland die Best Selection als Einzelband angekündigt wurde, erschien ein Jahr später nun doch der zweite Band. Ob es einen dritten Band geben wird, ist noch nicht klar. Die Kurzgeschichten sind alle sehr unterhaltsam. Die einen eher mysteriös, die anderen erzählen viel mehr alltägliche Geschichten. Die Bestselection ist ein absolutes Muss für Yuu Watase Fans oder für Leser die gerne mal eine kurze Geschichte für Zwischendurch lesen möchten.

Best Selection – Yuu Watase: © 2008 Yuu Watase, Shogakukan / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Best Selection – Mayu Shinjo

Name: Best Selection – Mayu Shinjo
Englischer Name: Shinjo Mayu The Best Selection
Originaltitel: Shinjo Mayu The Best Selection
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2007
Deutschland: EMA 2009
Mangaka: Mayu Shinjo
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 7,50 €

Best Selection - Mayu Shinjo Band 1Story 1 (Die Frucht des Granatapfels aufbrechen…)
Kotoko Shiraishi ist die einzige Tochter des Baumagnaten Shiraishi. Sie ist verdammt hübsch, besucht eine Eliteschule und hat immer super Noten. Ihr Vater hat sie nach folgenden Grundlagen erzogen. Sei schön, vornehm, stolz, gerecht und versuche immer an der Spitze zu stehen. Diesen Grundsatz hat Kotoko ihr Leben lang gelebt. Doch eines Tages trifft sie auf einen Mitschüler, der ihr vorher nie aufgefallen ist. Jetzt nimmt sie ihn eigentlich auch nur wahr, weil er sie mit seinem Motorrad fast über den Haufen gefahren hat. Sie geht zu ihm, um ihn zur Rede zu stellen. Denn in den Schulregeln steht, dass es verboten ist mit einem Motorrad zu Schule zu kommen. Sein Name ist Takahiro Tokuda. Dieser packt Kotoko am Kragen, als diese ihn zur Rede stellt. Doch anstatt aus zu rasten, bemängelt er nur ihr Parfüm. Er zaubert ein ein kleines Parfümfläschchen aus seiner Jackentasche und wirft es ihr zu. Er sagt außerdem zu Kotoko, dass dieses Parfüm viel besser zu ihr passen würde. Warum schenkt Tahahiro Kotoko ein Parfüm? Woher will er denn wissen, ob dieses zu ihr passt?
Was ist das für ein Typ?

Story 2 (Untersuch mich sanft!)
Die Elftklässlerin Sanae befindet sich derzeit wegen einer Blinddarmentzündung im Krankenhaus. Der Vorteil ist natürlich, dass sie nicht zur Schule muss. Aber der Preis dafür ist teuer, denn sie kann nichts unternehmen und essen darf sie schon gar nicht. Zumindest solange nicht, bis sie wieder pupsen kann. Doch das ist ihr jetzt egal. Sie möchte unbedingt Kekse essen und entschließt sich welche am Krankenhauskiosk zu kaufen. Doch auf dem Weg dahin ist sie von den Keksen so verblendet, dass sie doch glatt stolpert und zu fallen droht. Zwei starke Arme fangen sie auf. Sanae dreht sich irritiert um und vor ihr steht ein Arzt. Ein sehr junger und wirklich gut aussehender noch dazu. Er fragt sie nach ihrem Namen. Diesen verrät sie inklusive Zimmernummer auch prompt. Sie hat noch gar nicht ganz zu Ende gesprochen, als der Arzt sie auf die Schulter nimmt und weg trägt. Sanae fängt an zu strampeln und fragt was das soll. Der Arzt antwortet nur, dass er sie auf ihr Zimmer bringt. In Sanaes Zimmer unterhalten sie sich noch ein bisschen. Sanae stellt sich gerade vor wie schön es wäre von so einem Arzt behandelt zu werden und nicht von so einem alten Knacker, wie ihr Arzt einer ist.
Im nächsten Moment steht auch schon ihr Arzt im Zimmer. Er stellt Sanae ihren neuen Arzt vor. Sein Name ist Toya Amano und es ist der gut aus sehende Arzt, der sie auf ihr Zimmer transportiert hat. Das sind ja wundervolle Neuigkeiten. Das macht den Krankenhausaufenthalt doch gleich viel interessanter. Wird sich etwas zwischen Sanae und Toya entwickeln? Ob Toya eine Freundin hat? Und was ist mit dem Beziehungsverbot zwischen Angestellten des Krankenhauses und den Patienten?

Story 3 (Lass mich in deinen Armen schmelzen)
Ryo ist der hoffnungsvollste Sprinter des Leichtathletikclubs. Er wird von Airi trainiert. Diese ist ein Jahr älter als er, obwohl man das meistens nicht merkt. Denn Ryo ist ein ganzes Stück größer als Airi und wirkt auch um einiges älter. Beim Training macht er Airi ganz schön viel Arbeit, er versucht ständig mit ihr zu flirten, doch Airi schmettert das jedes Mal ab. Doch Ryo lässt nicht so leicht locker. Er wünscht sich von Airi zum Valentinstag selbst gemachte Schokolade. Und sie darf nur ihm welche schenken. Airi ist irritiert, sie weiß einfach nicht ob Ryo das alles ernst meint, oder ob er sich nur lustig über sie macht. Nach der Schule wartet Ryo am Schultor auf Airi. Er möchte sie nach Hause begleiten. Erst sagt Airi nein, denn sie kann ja auch alleine gehen. Doch dann wird sie weich und lässt sich zumindest bis zur Bushaltestelle begleiten. Nur leider hat sie den Bus um einige Sekunden verpasst. Ryo sprintet hinter dem Bus her und bringt diesen zum Stehen. Erstaunt steigt Airi ein. Nachdem die Türen sich schlossen, ruft Ryo ihr hinterher, dass sie ihn doch bitte auch lieben soll. Ob Ryo seine Worte ernst meint? Wie wird Airi sich entscheiden? Und was wird eigentlich aus der Valentinstagsschokolade?

Best Selection - Mayu Shinjo Band 2Story 4 (Entblöße mein Herz)
Mina ist in ihren Mathelehrer verliebt. Sein Name ist Yukiya und ist zudem noch ihr Cousin. Die beiden stehen sich sehr nahe. Doch gerade in der Schule wird das nicht gerne gesehen. Der Chemielehrer Kuramoto lässt sie das immer wieder spüren. Er verbietet eine so enge Beziehung und das obwohl die beiden gar nicht richtig zusammen sind. Er ist einfach nur gemein.
In der Klasse ist Mina nicht die einzige, die für Yukiya schwärmt. Alle Mädchen der Klasse versuchen ständig mit ihm zu flirten. Mina kocht innerlich vor Eifersucht.
Nach der Schule soll sie noch zu Yukiya in die Wohnung kommen. Dort angekommen ist er gerade am Arbeiten. Aber ein leckerer Kuchen steht auf dem Tisch. Diesen hat er zum Valentinstag von einer Schülerin bekommen. Das gefällt Mina überhaupt nicht, aber trotzdem bekommt sie Appetit auf den Kuchen. Yukiya erlaubt ihr den Kuchen zu essen. Mina legt gleich los. Und dann fällt ihr ein, dass es die perfekte Gelegenheit ist Yukiya zu verführen. Vielleicht kann sie ihm ja endlich klar machen, dass sie kein kleines Mädchen mehr ist, sondern eine Frau. Wird Mina ihren Cousin verführen können? Wie empfindet Yukiya? Und würde eine intime Beziehung zwischen Schülerin und Lehrer an der Schule aufgenommen werden?

Story 5 (Kimi ni Hold-Up)
Spät am Abend ist Risa noch in der Stadt unterwegs. Sie hat ihren Geldbeutel vergessen und weiß nun nicht wie sie nach Hause kommen soll. Sie fragt einen Mann, ob er ihr ein wenig Geld leihen könnte. Dieser dreht sich zu ihr um und schaut sie eindringlich an. Risa bekommt es mit der Angst zu tun, weil der Kerl aussieht als würde er für die Yakuza arbeiten. Dann wird sie von ihm gepackt und gefragt wie viel sie nehmen würde. Im ersten Moment versteht Risa nicht ganz, doch dann dämmert es ihr. Sie versucht sich loszureißen und versucht dem Kerl klar zu machen, dass ihr Körper nicht zu verkaufen ist. Dann löst sich der Griff des Mannes. Er zeigt ihr seinen Polizeiausweis und erklärt ihr, dass er dachte sie bei der Prostitution zu ertappen. Sein Name ist Arikawa und er arbeitet bei der Kriminalpolizei.

Plötzlich bekommt Risa einen großen Schreck. Sie ist schon viel zu spät dran und würde selbst mit einem Taxi nicht mehr rechtzeitig zu Hause ankommen. Was soll sie nur tun? Dann nimmt Arikawa sie auf den Arm und bringt sie zu seinem Auto. Er zwinkert ihr zu und verspricht, sie rechtzeitig zu Hause abzusetzen. Ob es zwischen den beiden gefunkt hat? Und wird Risa rechtzeitig zu Hause ankommen?

Story 6 (Hokenshitsu no my Darling)
Jeden Morgen vor dem Unterricht stolpert Koki einmal in das Krankenzimmer. Denn dort arbeitet ihr geliebter Schularzt Takashiro. Dieser weiß allerdings nichts von ihrer Liebe zu ihm. Stolpern tut Koki deswegen immer, weil sie hofft seine Aufmerksamkeit zu erregen. Er kümmert sich auch jedes Mal um sie. Warum merkt er bloß nicht, dass sie immer mit Absicht hin fällt?
Doch Koki ist nicht die einzige die auf ihn steht. Im Sportunterricht sieht sie wie die Mädchen im Krankenzimmer ein und aus gehen. Alle versuchen um ihn zu werben, aber er macht immer nur seinen Job. Weil sie beim Sport einmal kurz abgelenkt war, bekommt Koki gleich eine Strafarbeit aufgebrummt. Sie soll alleine nach der Schule den Pool reinigen. Und dieser ist verdammt groß. Plötzlich kommt Takashiro zum Pool und ist ganz erstaunt sie dort zu treffen. Er will wie jede Woche, den Pool desinfizieren. Das könnte die Gelegenheit für Koki werden. Wird sie diese nutzen?

Eigene Meinung
Die Best Selection von Mayu Shinjo ist wirklich gelungen. Es ist wirklich interessant mal ihre älteren Werke zu lesen und zu sehen, wie sich ihr Zeichenstil in den Jahren verändert und entwickelt hat. An Erotik fehlt es natürlich auch nicht. Man findet hier von jedem etwas. Romantik, Erotik und der Humor kommt auch nicht zu kurz. Für Mau Shinjo Fans ein Muss. Für jemanden der ganz gerne mal eine romantische und erotische Story liest ist dieser Manga sehr zu empfehlen.

© AyaSan

Shinjo Mayu The Best Selection: © 2007 Mayu Shinjo, Shogakukan/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Best Selection – Kaho Miyasaka

Name: Best Selection – Kaho Miyasaka
Englischer Name:
Originaltitel: Miyasaka Kaho the best Selection
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2008
Deutschland: EMA 2010
Mangaka: Kaho Miyasaka
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 7,50 €

Best Selection - Kaho MiyasakaDie „Kaho Miyasakas Best Selection“ beinhaltet sechs Kurzgeschichten:

Story: „Love Love“
Shiori und Riichi kennen sich seit dem Sandkasten. Riichis Eltern zogen recht früh mit ihm nach Amerika und so brach der Kontakt zwischen den Beiden ab.

Nach etwa 10 Jahren kommt ein Brief von Riichis Mutter, dass die Familie wieder zurück gekehrt ist und in ihr altes Haus gezogen ist. Shioris Begeisterung hält sich sehr in Grenzen. Schließlich ist Riichi daran Schuld, dass sie bis heute das Schwimmen nicht gelernt hat.

Als sie mit ihrem Schwimmring im Wasser herumtreibt und sich Gedanken macht, merkt sie nicht wie eine riesen Welle auf sie zu kommt. Durch die Welle gerät sie unter Wasser und droht zu ertrinken. Gerade noch rechtzeitig wird sie von einem jungen Mann mit einem Kreuztattoo auf der Brust gerettet. Doch als sie wieder zu sich kommt, ist der junge Mann weg und sie trägt einen süßen Delfinring.

Sie rennt los und versucht ihn zu finden. Sie sieht wie viele Mädchen am Strand stehen und einen Surfer beobachten. Wie sich schnell herausstellt, ist der Surfer ihr Sandkastenfreund Riichi. Als er sie sieht, läuft er los und umarmt sie. Shiori ist das sehr unangenehm. Schließlich hat sie sich eben in ihren Retter verliebt und Riichi hat sie immer geärgert.

Im Anschluss befindet sich die Bonusgeschichte zu „Love Love“, in der es ausschließlich um die Kindheit von Riichi und Shiori geht.

Story: „Ungebührliche Romanze“
Satsuki ist ein ruhiges und sensibles Mädchen. Sie geht eigentlich nicht gern in Klubs, aber seit sie den Bartender Yahagi gesehen hat, muss sie jeden Tag aufs neue in einen bestimmten Klub gehen um ihn zu sehen. Von ihrer Freundin erfährt sie, dass Yahagi immer den Duft wechselt, wenn er eine neue Freundin hat.

Als sie eines Abends von einem Kerl angemacht wird, wird sie von Yahagi gerettet. Yahagis Fanklub ist nicht begeistert, als er Satsuki mit den Worten verteidigt „Lass mein Mädchen in Ruhe“. Damit er endlich Ruhe hat vor seinen Belagerinnen, sagt er, dass Satsuki seine Freundin ist. Unter vier Augen treffen sie das Abkommen, dass Satuski bis zum Valentinstag seine Freundin spielt…

Story: „C-Shock“
Honoka ist zum ersten Mal in Tokyo. Doch an diesem Tag soll nichts gut gehen. Ihr Gepäck wurde gestohlen, so dass sie ihre Freundin nicht anrufen kann, damit sie abgeholt wird. Und zu allem Überfluss wird sie noch von zwielichtigen Gestalten angemacht. Doch Rettung naht in Form von Ryo Shiino. Er kann die Jungs mit einem Blick in die Flucht schlagen. Doch für die Rettung will er ihre Jungfräulichkeit. Honoka findet das überhaupt nicht witzig und verpasst ihm eine.

Shiino fasst einen Entschluss: Er lässt Honoka erst wieder nach Hause, wenn er aus ihr ein Mädchen nach seinem Geschmack gemacht hat. Er bringt sie in seine Wohnung, in der er ihr ein eigenes Zimmer gibt. Er gibt ihr was zum Anziehen und etwas zu Essen und kümmert sich dann eine ganze Weile um die zig Anrufe von Mädchen.

Am nächsten Tag gehen sie shoppen. In einer Boutique kleidet er sie völlig neu ein und aus dem hässlichen Entchen wird langsam aber sicher ein schöner Schwan…

Story: „XXX – Knutschfleck“
Kumi ist eines der hübschesten Mädchen der Schule. Ständig gestehen ihr irgendwelche Jungs ihre Liebe, die sie reihenweise abblitzen lässt. Sie möchte schließlich nur mit einem Jungen gehen, den sie auch liebt.

Eines Tages gesteht ihr wieder ein Junge seine Liebe. Als sie ihn abblitzen lässt, küsst er sie auf den Mund und Takafumi Miyazawa macht genau in diesem Moment ein Foto davon. Er droht damit, dass Foto in der Schule auszuhängen. Wenn sie ihm Modell steht, gibt er ihr den Film freiwillig raus. Was wird sie tun?

Story: „Gute Nacht mit einem Kuss“
Sayaka ist in Teruya verliebt, traut sich aber nicht ihm ihre Liebe zu gestehen. In einem alten Buch findet sie einen Zauber, wie man es schafft im ersten Traum des Jahres den Menschen den man liebt zu küssen. Doch wenn man sich nicht in der ersten Vollmondnacht auf dem Kap der Liebenden küsst, besteht die Gefahr nicht mehr aus dem Traum zurückzukehren.

Der seltsame Traum nimmt seinen Lauf. Es beginnt alles damit, dass sie im Traum aufwacht und Teruya auf ihr liegt. Sofort werden sie verhaftet, denn sie haben gegen die Regeln dieser Welt verstoßen: ein Mann und eine Frau dürfen nicht zu zweit allein sein. Alle Wörter die mit Liebe zu tun haben, sind in dieser Welt verboten… Wie kommen sie nur aus diesem Traum wieder raus? Und wie sollen sie das Kap der Liebenden finden?

Eigene Meinung
Die „Best Selection“ von Kaho Miyasaka ist eine Ansammlung von früheren Werken der Mangaka. Die Geschichten werden nett erzählt und sind bisweilen wirklich unterhaltsam. Sie kommen aber nicht an die Serien „Kare first Love“ oder „Lebe deine Liebe“ heran. In Kurzgeschichten hat man leider nicht die Zeit die Geschichte so auszubauen. Zeichnerisch ist der Band gut gelungen. Man sieht sehr Kaho Miyasakas Entwicklung in all den Jahren.

Best Selection – Kaho Miyasaka: © 2008 Kaho Miayasaka, Shogakukan / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||