Tokyopop Herbstprogramm

VerlagslogoBei dem herbstlichen Wetter haben Tokyopop wohl glatt die Ankündigung ihres Herbstprogramms vergessen. Laut Amazon werden im Herbst folgende Titel veröffentlicht:

  • Blind vor Liebe (OT: „Shinkonchuu de, dekiai de.“ von Mio Mamura – 5+ Bände ab Oktober für je 6,99 €
  • Breath of Flowers von Caly – 2+ Bände ab Oktober für je 6,99 €
  • Let’s play Friendship (OT: „Tomodachi Gokko“) von Daisy Yamada – 3 Bände ab Oktober für je 6,99 €
  • Spüre meinen Herzschlag (OT: „Kyutto musunde, suki“) von Marina Umezawa – 3 Bände ab Oktober für je 6,99 €
  • Mädchen in all ihren Farben (OT: „Kimiiro Shoujo“) von Miman – Einzelband im November für 6,99 €
  • Prince Never-give-up (OT: „Ouji ga watashi o akiramenai!“) von Nikki Asada – 6+ Bände ab November für je 6,99 €
  • Zum Glück bei dir (OT: „Tsugi wa sasete ne“) von Rika Enoki – 6+ Bände ab November für je 6,95 €
  • Chocolate Vampire 6.5: Offizielles Fanbook von Kyoko Kumagai  – Einzelband im Dezember für 9,99 €
  • Küss mich richtig, my Lady! (OT: „Ojousama, otona no kiss no ojikan desu“) von Kayoru – 4+ Bände ab Dezember für je 6,99 €
  • Mascara Blues von Io Sakisaka – Einzelband im Dezember für 7,50 €
  • The Legend of Zelda – Breath of the Wild: Creating a Champion von Nintendo – Einzelband im Dezember für 29,99 €
  • Meine wilden Hochzeiten von Chitose Yagami
  • Fate/Zero von shinjiro, Type-Moon und Gen Urobuchi – 14 Bände in 7 Doppelbänden ab Februar 2020 für je 9,99 €
  • Fragtime von Sato – 2 Bände Februar für je 6,99 €
  • Die Kirschblütenprinzessin (OT: „Koi to kemono to seitokai“) von Yuki Shiraishi – 4 Bände ab Februar 2020 für je 6,99 €
  • Savage Season (OT: „Araburu kisetsu no otomedomo yo.“) von Nao Emoto und Mari Okada – 7+ Bände ab Februar 2020 für je 6,99 €
  • Zwischen Sonne und Mond von Mai Ando – Einzelband im Februar 2020 für 6,99 €

Quelle: Amazon

||||| Like It 13 Find ich gut! |||||

Chocolate Vampire

Name: Chocolate Vampire
Englischer Name:
Originaltitel: Chocolate Vampire
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2017
Deutschland: Tokyopop 2017
Mangaka: Kyoko Kumagai
Bände: 7 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 6,95 €

Story
Chiyo schloss als kleines Mädchen unbedarft mit ihrem Spielkameraden Setsu, einem Vampir, den Blutpakt. Allerdings änderte sich ihre Einstellung Vampiren gegenüber, als ihre Eltern brutal von Vampiren ermordet wurden.

Seitdem versucht sie den Blutpakt, welcher ihr allerdings auch Vorteile bringt, aufzulösen. Dies geht allerdings nur, wenn der Vampir dies tut. Nur denkt Setsu nicht daran seine Beute aufzugeben. Wobei da wohl zumindest von seiner Seite aus auch tiefere Gefühle mit im Spiel sind. Schließlich sieht er den Blutpakt auch als Chance Chiyo beschützen zu können.

Als die Beiden in eine blutige Verschwörung mit hineingezogen werden und auch Chiyos restliche Familie in Gefahr gerät, wird es dem jungen Mädchen zu viel. Sie verlangt die Auflösung des Paktes und Setsu gibt sie auf ihr Drängen frei! Doch damit verliert sie ihre durch den Pakt verliehenen Fähigkeiten und ist so leichte Beute für ihre durchtriebene Gegnerin!

Wird Setsu ihr zur Hilfe kommen? Oder muss sie diesmal als normaler Mensch gegen die Vampire bestehen? Zudem gibt es da auch noch einen weiteren Anwärter auf Chiyos Herz, kommt dieser nun statt Setsu zum Zug?

Eigene Meinung
„Chocolate Vampire“ ist ein wirklich interessanter Manga. Zwar gibt es öfters Manga in denen Vampire vorkommen, aber dieser hier hat seinen ganz eigenen Charme. Er hat Witz, Action und eine Prise Romantik und bedient nicht zu sehr die gängigen Klischees.

Zu dem ist Chiyo so gar nicht die holde Maid in Gefahr, sondern schlägt auch selbst gern zu und steht so für sich selbst ein. Setsu lässt sie gehen, wird aber sicher nicht lange von ihr lassen können, hat man so im Gefühl. Es bleibt also spannend, wie Chiyo nun als „normaler“ Mensch ihr Leben meistert und wer am Ende ihr Herz erobert.

Die Zeichnungen sind wirklich gut und voller Details. Nur hätten die Charaktere gern ein wenig erwachsener wirken können, zumal sie alle so ungefähr in die 10. Klasse oder höher gehen. Dafür sehen sie allerdings eher aus, als wäre sie so um die 12 Jahre alt.

Mit dem Lesen ging es zügig voran. Der Manga war durchweg spannend und die Panels auch nie zu textlastig. Das Ende war leider ein Cliffhanger, aber gerade der macht einen echt neugierig auf den nächsten Band.

Die Altersempfehlung liegt bei 13 Jahre und ist gut gewählt. Hin und wieder geht es schon mal ein wenig blutiger zu.

Fans von interessanten Fantasymanga, die Romantik und Action mögen, sollten bei „Chocolate Vampire“ beherzt zu greifen!

Chocolate Vampire: © 2017 Kyoko Kumagai, Shogakukan/ Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Tokyopop Programm November und Dezember 2017

Verlagslogo Tokyopop hat die neuen Titel für die Monate November  (Erscheinungstermin: 16. November 2017) und Dezember (14. Dezember 2017) angekündigt:

 

Romance / Shojo:

  • Auf der Suche nach Licht (OT: „Hakoniwa no Soleil“) von Shiki Kawabata – 4 Bände ab Dezember für 6,95 €
  • Chocolate Vampire von Kyoko Kumagai – 3+ Bände ab Dezemeber für 6,95 €
  • Kuss um Mitternacht (OT:“ Gozen 0-ji, Kiss Shi ni Kite yo“) von Rin Mikimoto – 6+ Bände, ab November für 6,95 €
  • Miyako – Auf den Schwingen der Zeit: Satellight Stories von Kyoko Kumaga – Einzelband im November für 12,00 € (Box) bzw, für 6,50 € ab zweite Auflage

Shonen:

  • Hot Pens (OT: „Ore to Kanojo no Moe yo Pen“) von Misaki Mori & Rin Murakami – 2 Bände ab Dezember für 6,95 €
  • In/Spectre (OT: „Kyoko Shiri – Invented Inference“) von Kyo Shirodaira & Chasiba Katase – 6+ Bände ab Dezember für 6,95 €

Fantasy/Science-Fiction:

  • Sword Art Online – Aincrad (Novel) von Reki Kawahara und abec – 19+ Bände ab November für 9,95 €

Boys Love:

  • Hinata-kun (OT: „Kakko Warui Hinata-ku“) von Lily Umiyuki – Einzelband im Dezember für 6,95 €

Editionen:

Quelle: Tokyopop.de

||||| Like It 14 Find ich gut! |||||