Another. Deadman Wonderland

Name: Another. Deadman Wonderland
Englischer Name: Another. Deadman Wonderland
Originaltitel: Another. Deadman Wonderland
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 2013
Deutschland: Tokyopop 2015
Mangaka: Zeichnungen: mizunomoto
Original: Jinsei Kataoka, Kazuma Kondou
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 9,95 €

Another Deadman WonderlandInhalt & Eigene Meinung
„Deadman Wonderland“ von Jinsei Kataoka und Kazuma Kondou war eine actionreiche Serie über eine Gruppe Häftlinge in einem Spezialgefängnis, die zu lebensgefährlichen Duellen gegeneinander gezwungen werden. Die meisten der Insaasen rund um den unschuldig zum Tode verurteilten Mittelschüler Ganta Igarashi verfügen über die besondere Fähigkeit des „Zweigs der Sünde“ mittels derer sie ihr Blut in gefährliche Waffen verwandeln können. Ein Kampf gegen die menschenverachtende Gefängnisleitung ist unvermeidlich. Die Story mit spannend Kämpfen und tragischen Wendungen erfreute sich großer Beliebtheit.

Um all dies geht es in dem Zusatzband „Another. Deadman Wonderland“ aus der Feder der Zeicherin Mizunomoto im Grunde nicht oder höchstens am Rande. Vielmehr stehen die Charaktere im Mittelband dieses Bandes, mit dem man offenbar auf der Erfolgswelle mit schwimmen wollte. In Vier-Panel-Strips und einer Handvoll Mini-Comics kann man die Charaktere – nicht wirklich ernsthaft – durch den Jahresverlauf begleiten. Wie im Format der Vier-Panel-Strips üblich, werden die Figuren auf eine besonders markante Charaktereigenschaft reduziert und diese zugespitzt, was für Lacher sorgen soll. Daher finden sich solche Strips auch häufig im Anhang einzelner Tankobon-Bände. Nun wurde ein ganzer Band damit gefüllt, worin auch die Crux des Ganzen liegt: Was in Maßen ganz nett und bisweilen lustig ist – zumindest aber niemanden stört – wird in zu großer Zahl langweilig und fade. Ein, zwei Mal ist es lustig, wenn Shiro von allen heimlich Süßigkeiten zugesteckt bekommt oder bemuttert wird, aber irgendwann ist der Gagfaktor einfach aufgebraucht. Da bringen auch Wechsel in Setting (Strand statt Gefängnis) oder Situation (Kindertag) nichts. Und wie in diesem Beispiel verhält es sich leider bei den meisten Charakteren.

Inhaltlich sind auch immer wieder jahreszeitenspezifische Inhalte Thema. Leider verharren auch diese allzu oft in den landestypischen japanischen Klischees. Sehnsucht nach Kotatsu-Heiztischen im Winter, Melonenschlagen im Sommer, das sind Motive, die fast überall vorkommen und ohne darüber hinausgehende Pointe nicht wirklich einen Mehrwert darstellen. Diesmal sind halt die „Deadman Wonderland“-Charaktere dabei.

 

So kommt es, dass man diesen Band mit einem unbefriedigten Gefühl aus der Hand legt. An der Optik liegt das freilich nicht. Zeicherin Mizunomoto kommt dem Original-Charakterdesign sehr nahe, auch wenn die Zeichnungen – wie in Vier-Panel-Strips üblich – etwas einfacher gehalten sind. Inhaltlich aber gibt es zu viel von zu wenig Gehalt. Wirklich ans Herz legen kann man diesen Band daher nur eingefleischten Fans der Original-Serie, Freunden von Gag-Manga oder Komplettierungsfanatikern.

© Rockita

Another. Deadman Wonderland: 2013: © mizunomozo, Jinsei Kataoka, Kazuma Kondou Kadokawa Shoten / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

ProSieben MAXX zeigt „Akame ga Kill – Schwerter der Assassinen“ und „Demon King Daimao“

ProSiebenMaxxDer Free-TV-Sender ProSieben MAXX zeigt ab Ende Mai Mittwoch-Abend zwei neue Anime-Serien. Dabei handelt es sich um „Akame ga Kill – Schwerter der Assassinen“ und „Demon King Daimao“, die ihre TV-Premiere feiern werden.

ab 28. Mai 00:00 Uhr „Akame ga Kill – Schwerter der Assassinen“ – insgesamt 24 Episoden
ab 28. Mai 00:30 Uhr „Demon King Daimao“ – insgesamt 12 Episoden

Ab 28. Mai 00:55 Uhr wird dann die 12-teilige Serie „Deadman Wonderland“ wiederholt.

Quelle: wunschliste

||||| Like It 14 Find ich gut! |||||

Deadman Wonderland

Name: Deadman Wonderland
Englischer Name: Deadman Wonderland
Originaltitel: Deadman Wonderland
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 2007
Deutschland: Tokyopop 2011
Mangaka: Story: Jinsei Kataoka
Zeichnungen: Kazuma Kondou
Bände: 7 Doppelbände (13 Einzelbände)
Preis pro Band: 14,00 € (Band 1-6)
9,95 € (Band 7)

Deadman Wonderland Band 1Story
In der Zukunft wird eines Tages Tokyo von einem grausamen Erdbeben heimgesucht. Dem darauf folgenden Hochwasser fielen 70 Prozent der Metropole zum Opfer, die Bevölkerung musste evakuiert werden, darunter auch der kleine Ganta Igarashi.

Zehn Jahre später lebt Ganta, nun Mittelschüler, mit seiner Familie in Nagano und führt ein ganz normales Leben. Bis auf die Evakuierung hat er bisher nie etwas Außergewöhnliches erlebt.
Diese Ruhe im Kreis seiner Freunde gefällt ihm. Eines Tages jedoch soll sein Leben erneut aus dem Fugen geraten. Ein mysteriöser roter Mann taucht plötzlich vor der Mittelschule auf und verwandelt Gantas Klassenzimmer in eine Bluthölle. Alle anderen Schüler kommen dabei zu Tode, lediglich Ganta selbst schafft es wie durch ein Wunder zu überleben.

Ganta erwacht später im Krankenhaus. Da er der einzige Überlebende des Massakers ist und noch dazu – zu seinem eigenen Verwundern – noch nicht einmal eine Verletzung davongetragen hat, wird der Junge unversehens zum Hauptverdächtigen im Mordprozess an seinen Mitschülern. Ungewöhnlich schnell kommt es auch zu seiner Verurteilung: Obwohl Ganta seine Unschuld beteuert und es eigentlich auch keine stichhaltigen Beweise für seine Schuld gibt, wird er zum Tode verurteilt und ins private Gefängnis „Deadman Wonderland“ in Tokyo eingewiesen.

Der Alltag im Deadman Wonderland bereitet Ganta einiges an Kopfzerbrechen. Nicht nur, dass er ja unschuldig einsitzt, sein Leben hängt am seidenen Faden. Wenn er nicht alle drei Tage ein Gegengift in Form eines Bonbons einnimmt, wird er durch ein tödliches Gift sterben, das den zum Tode verurteilten Gefangenen durch einen Halsreif injiziert wird. Um aber an seine Bonbons zu kommen, benötigt er sogenannte Credit Points, die Währung innerhalb des Gefängnisses. Nur wer solche Punkte besitzt, kann sich vernünftiges Essen, Getränke und eben auch Bonbons kaufen – doch letztere kosten ganze 100.000 CPs pro Stück! Gantas einzige Chance zu überleben ist es nun, an den großen brandgefährlichen Hindernisrennen, den Dog Races, teilzunehmen und sich so seine Credit Point zu sichern. Schafft er es nicht, wird er sterben.

Zum Glück gibt es da noch das mysteriöse Mädchen Shiro, das sich sogleich zu Gantas Freundin erklärt und dem verdutzten Jungen immer wieder beisteht. Und auch Gantas Zellenkumpel Yoh schaltet sich ein – wenn auch nicht ganz uneigennützig. Wird Ganta es schaffen, im Deadman Wonderland zu bestehen?

Deadman Wonderland Band 2Eigene Meinung
„Deadman Wonderland“ ist eine spannende Action-Serie von Jinsei Kataoka und Kazuma Kondou. Ein unschuldiger, nichtsahnender Junge wird urplötzlich aus seiner heilen Welt in die Hölle katapultiert und muss nun an der Seite von allerhand Verbrechern ums Überleben kämpfen. Doch auch in dieser schwierigen Situation verrät er seine Ideale von Menschlichkeit und Freundschaft nicht. Dies bringt ihm ein, dass sich schnell neue Freunde um ihn scharen, Freunde wie die naiv-gutmütige Shiro oder der berechnende Yoh, die ihn durch die Schwierigkeiten seines neuen Alltags begleiten. Auch Science-Fiction-Fans kommen nicht zu kurz, da der Protagonist bald schon eine merkwürdige Kraft entwickelt, durch die er in der Lage ist, aus seinem Blut Waffen zu formen. Wenn da mal nicht der suspekte Promoter der Anstalt dahinter steckt, wobei der auch schon mal als falscher Winkeladvokat dafür sorgt, dass im Deadman Wonderland längerfristig die Neuzugänge nicht ausbleiben.

Die Zeichnungen entsprechen üblichem Shonen-Stil, wobei die Handlung altersmäßig etwa ab etwa 16 Jahren empfohlen werden kann. Zwar gibt es einige Gewaltdarstellungen, die sind aber auf wenige Panel pro Kapitel beschränkt. Ansonsten enthält die Story mehr Shonen- als Seinen-Elemente.

Tokyopop veröffentlicht die Reihe in Doppelbänden im Adult-Format inklusive Farbseiten. Das Großformat wäre bei dieser Serie nicht nötig gewesen, aber die Farbseiten sind hübsch anzusehen. „Deadman Wonderland“ ist eine interessante Serie und kann daher gut empfohlen werden.

© Rockita

Deadman Wonderland: © 2007 Jinsei Kataoka & Kazuma Kondou, Kadokawa Shoten / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Drei neue Serien bei ProSieben MAXX ab Donnerstag

ProSiebenMaxxProSieben MAXX zeigt ab Donnerstag drei neue Anime-Serien im Abendprogramm. Zwei Serien werden sogar als TV-Premiere gezeigt:

  • Blood Lad ab Donnerstag, 02.10.14, wöchentlich um 00:50 Uhr. Wiederholung Sonntags um ca. 02:40 Uhr.
  • Deadman Wonderland ab Donnerstag, 02.10.14, wöchentlich um 00:00 Uhr. Wiederholung Sonntags um ca. 02:00 Uhr.
  • High School of the Dead ab Donnerstag, 02.10.14, wöchentlich um 00:30 Uhr. Wiederholung Sonntags um ca. 02:20 Uhr.

Ab 12. Oktober wird Guilty Crown sonntags um 00:50 Uhr ausgestrahlt und löst damit die Serie Wolf’s Rain ab.

Quelle: wunschliste.de

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||