Our Lonely War

Name: Our Lonely War
Englischer Name:
Originaltitel: Futari bocchi sensô
Herausgebracht: USA: Japan 2017
Deutschland: Tokyopop 2019
Mangaka: Erubo Hijiwara
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Story
Seit zehn Jahren wird die Erde von einer außerirdischen Rasse, den Idola heimgesucht. Um sie zu bekämpfen, entwickelten die Menschen die humanoide Waffe „Arcana“. Ein Pilot, der sogenannte „Player“, steuert die „Unit“ aus der Ferne per Headset. Player zu werden ist der Traum von vielen, aber nur wenige schaffen es das rigorose Auswahlverfahren zu überstehen.

Einer von ihnen ist der 14-jährige Ilya Kravicz. Im Alter von fünf Jahren wurde er in einen Autounfall verwickelt und sitzt seither im Rollstuhl. Dennoch denkt er nicht ans Aufgaben. Unterstützung erfährt er von seiner erwachsenen Schwester Anna, die nach dem Tod ihrer Eltern das Sorgerecht für Ilya übernommen hat. Tatsächlich ist Ilya begabt als Player und so erreicht er schließlich sein Ziel. Doch der Tag seines größten Triumphs geht mit einem Schock einher. Denn die Units, die die Piloten steuern sind in Wirklichkeit keine reinen Hüllen, es handelt es sich um die operativ überarbeiteten Körper echter Menschen. Diese bilden die Rüstung der Player bei ihren Kämpfen. Da aber eine gewisse Synchronität zwischen Pilot und Einheit bestehen muss, kommen dafür nur Verwandte in Frage – wie Ilyas Schwester Anna, die seine einzige Verwandte ist.

Ohne es ihrem Bruder zu sagen, hat sich Anna, die bei den Verteidigungsstreitkräften dient,  bereits freiwillig als „Unit“ gemeldet und ihr Körper wurde entsprechend angepasst. Ilya ist entsetzt und verstört, dass seine Schwester sich derart in Gefahr begibt und ihre eigene hoffnungsvolle Karriere beim Militär aufgibt, um ihm seinen Traum zu verwirklichen. Nach langen Gesprächen mit Mendel, einem anderen Piloten, und seiner Schwester entscheidet sich Ilya, nach vorne zu schauen und gemeinsam mit Anna für die Zukunft der Menschheit zu kämpfen. Aber dann stellt ein tragisches Ereignis alles infrage…

Eigene Meinung
Sehr viele Ideen hat Erubo Hijihara in ihr Erstlingswerk „Our Lonely War“ hineingepackt. Fast muss man konstatieren: zu viele. Denn so wie weniger manchmal mehr ist, bietet eine dreibändige Mini-Serie gar nicht den Rahmen, um so viele spannende Ansätze adäquat auszufüllen. Da ist zu Einen der Protagonist, der trotz seiner Behinderung seinen Traum verbissen verfolgt. Natürlich steht die Beziehung zwischen Bruder und Schwester im Vordergrund. Aber nach und nach kommen mit weiteren Charakteren auch noch andere Themen dazu: Aus welchen Gründen kämpfen wir, was sind wir bereit zu opfern? Und schließlich stellen sich die Fragen, ab wann jemand noch ein Mensch ist und ab wann eine Kampfausrüstung. Nahezu bei allen diesen Ansätzen hätte man schon im ersten Band mehr machen können. Etwa die Tatsache, dass Ilya im Rollstuhl sitzt, wird zwar kurz thematisiert, bringt aber ansonsten nichts mit sich – Inklusion perfekt?! Man fühlt sich an Camerons „Avatar“ erinnert… Auch die Alien-Invasion dient mehr als Steigbügelhalter für die Drama-Handlung. Denn natürlich hadert Anna mit ihrer Entscheidung, auch wenn sie es nicht zugibt. Daher ist der Originaltitel „Futari bocchi sensô“ (dt. in etwa „Zwei-Personen-Krieg“) auch passender als der hiesige.

Das ist schon alles schade. Aber: Es bleibt zu hoffen, dass in den kommenden Bänden die Handlung noch weiter ausgefüllt werden kann. Zu wünschen wäre es, denn optisch ist die Serie ein absoluter Hingucker und bietet so viel Potenzial. Die Mangaka sollte im Auge behalten werden.

© Rockita

Our Lonely War: © 2017 Erubo Hijihara  Shueisha / Tokyopop

 

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Programmankündigung für den Monat März 2019 bei Tokyopop

VerlagslogoTokyopop hat heute das Programm für den Monat März 2019 angekündigt:

  • Aller Anfang ist Sex (OT: „Sex kara hajimaru ai wa Arunoka“) von Chiyori – Einzelband für 6,50 €
  • After School Dates Re. (OT: „Houkago Aimasho Re.“) von Kazumi Ohya – Einzelband für 6,95 €
  • Beziehungsstatus: Es ist kompliziert! (OT: „Kantan dakedo Mendokusai“) von Chia Teshima – Einzelband für 6,95 €
  • Desperate Zombie (OT: „Shokuryou Kyoushitsu“) von Welzard / Renji Kuriyama – 3+ Bände für je 6,95 €
  • Our Lonely War (OT: „Futaribocchi Sensou“) von Erubo Hijihara – 3 Bände für je 6,95 €
  • The Legend of Zelda – Encyclopedia – Einzelband für 29,95 €
  • Zum Glück bei dir (OT: „Tsugi Wa Sasete Ne“) von Rika Enoki – 4+ Bände für je 6,95 €

Veröffentlichungen am 08. Februar 2019:
After School Dates Re.
Aller Anfang ist Sex
Beziehungsstatus: Es ist kompliziert!
Buddy Go!, Band 09
Desperate Zombie, Band 01
Ein Freund für Nanoka – Nanokanokare, Band 12
ElfQuest – Das letzte Abenteuer, Band 04 (Abschlussband)
Evening Twilight, Band 02
Fate/stay night, Sammelband 04
Fox Spirit Tales, Band 03
Kuss um Mitternacht, Band 06
Magical Girl Site, Band 10
Mikamis Liebensweise, BAnd 04
Netsuzou Trap – NTR, Band 02
Our Lonely War, Band 01
Rokka – Braves of the Six Flowers, Band 02
Sword Art Online Novel, Band 06
The Legend of Zelda – Encyclopedia
The Ones Within, Band 07
Ultraman, Band 07
Undead Messiah, Band 03 (Abschlussband)
Verliebter Tyrann, Band 11
Yona – Prinzessin der Morgendämmerung, Band 16
Zum Glück bei dir

Quelle: tokyopop.de

||||| Like It 7 Find ich gut! |||||