Carlsen Winterprogramm 2017/2018

Carlsen haben heute das Winterprogramm 2017/2018 angekündigt:

Romance:

  • THE ROYAL TUTOR von Higasa Akai – 8+ Bände ab Oktober für je 6,99 €
  • DREAMIN‘ SUN von Ichigo Takano – 10 Bände ab November für je 6,99 €
  • ANONYMOUS NOISE von Ryoko Fukuyama – 12+ Bände ab Dezember, Band 1 für 5,00 €, ab Band 2 für 6,99 €
  • TAKANE & HANA von Yuki Shiwasu – 7+ Bände ab Februar, Band 1 für 5,00 €

Boys-Love:

  • GUN & HEAVEN von Kazuma Kodaka – Einzelband im Oktober für 6,99 €

Action/Shonen:

  • NARUTO MASSIV von Masashi Kishimoto – Neuedition von „Naruto“ im etwas größeren Format und mit jeweils 600-700 Seiten monatlich ab Oktober, Band 1 für 5,00 €, ab Band 2 9,99 €
  • ASSASSINATION CLASSROOM Character Book von Yusei Matsui – Einzelband im Dezember für 12,99 €
  • KOROSENSEI QUEST! von Kizuku Watanabe – 2+ Bände ab März für je 5,99 €
  • TALES OF FAIRY TAIL – ICE TRAIL von Hiro Mashima/Yusuke Shirato – Sammelband im Januar für 9,99 €
  • ONE PIECE QUIZ BOOK – im Oktober für 12,99 €
  • MY HERO ACADEMIA: Ultra Archive Guide von Kohei Horikoshi – Sekundärband im November für 9,99 €
  • MOB PSYCHO 100 von One – 14+ Bände ab November, Band 1 bis 31.12.2017 für 3,33 €, ab Band 2 je 6,66 €
  • ROCK – THE CLOCKWORK WORLD von Hidekazu Gomi – 3 Bände ab Januar für je 6,99 €
  • ATTACK ON TITAN ANTHOLOGIE von div. US-Comic-Künstlern – Sonderband im Oktober für 19,99 €
  • ATTACK ON TITAN: ANSWERS – Sekundärband im Januar für 12,90 €
  • BATTLE ANGEL ALITA von Yukito Kishiro – Neuausgabe im größeren Paperback-Format in vier dicken »Klopperbroschuren« mit neuen Bilddaten und bisher unveröffentlichten Farbseiten ab dem nächsten Programm je 19,99 €

Sonstige:

  • DIE STADT DER BESONDEREN KINDER von Ransom Riggs / Cassandra Jean – Einzelband im Oktober für 14,90 €
  • Auf den Spuren feiner Kochkunst von Masayuki Kusumi und Jiro Taniguchi – Einzelband im November für 12,90 €
  • CHIISAKOBE – Die kleine Nachbarschaft von Minetaro Mochizuki / Shugoro Yamamoto  – 4 Bände ab Februar für je 14,90 €
  • REQUIEM OF THE ROSE KING von Aya Kanno – 7+ Bände ab März für je 9,99 €

Zeichenkurse:

  • HOW TO DRAW MANGA: Kolorieren mit Copic-Stiften von Yasaiko Midorihana – im Dezember für 24,90 €
  • MANGA-ZEICHENSTUDIO: SEXY GIRLS von Hikaru Hayashi & dem Go Office – Im März für 19,90 €

Quelle: Carlsen.de

 

||||| Like It 13 Find ich gut! |||||

Carlsen Sommerprogramm 2016

Carlsen_Manga_LogoCarlsen hat heute das Programm für Sommer 2016 angekündigt:

Action

  • Food Wars – Shokugeki no Soma (OT: „Shokugeki no Sōma“) von Yuto Tsukuda & Shun Saeki – 15+ Bände ab April für je 6,99 €
  • FINAL FANTASY TYPE 0 – Der Krieger mit dem Eisschwert (OT: „FINAL FANTASY Reishiki Gaiden – Hyouken no Shikigami“) von Takatoshi Shiozawa & Tetsuya Nomura – 5 Bände ab April für je 6,99 €
  • My Hero Academia (OT: „Boku no Hero Academia“) von Kohei Horikoshi – 6+ Bände für je 6,99 €

Spin-Offs

  • Fairy Tail+ von Hiro Mashima – Guide Book im April für 8,95 €
  • Fairy Tail Blue Mistral von Hiro Mashima & Rui Watanabe – 3+ Bände ab August für je 5,95 €
  • Dragon Ball SD von Akira Toriyama & Naho Ooishi – 3+ Bände ab Juni für je 7,95 €
  • Naruto – Die Schriften des Jin von Masashi Kishimoto – Sekundärband im Juli für 12,95 €
  • Naruto Shippuden von Masashi Kishimoto – Anime-Comic ab September für je 6,95 €
  • Battle Angel Alita – Mars Chronicle von Yukito Kishiro – 2+ Bände ab Juli für je 6,95 €
  • Attack on Titan – dritter Sammelschuber im August mit den Bänden 11-15
  • Attack on Titan – Lost Girls von Hiroshi Seko – Einzelband (Novel) im September für 9,95 €
  • Attack on Titan – Outside von Hajime Isayama – Sekundärband im September für 12,90 €
  • Akira von Katsuhiro Otomo – Farbige Gesamtausgabe im Oktober in limitierter Box

Mystery

  • No Exit (OT: „Deguchi Zero“) von Haruhi Zeta – 8 Bände ab August für je 6,99 €
  • Okitenemuru von Hitori Renda – 4+ Bände ab September für je 7,99 €
  • Secret Service Band 0 von Cocoa Fujiwara – Guide Book im August für 14,90 €

Romance

  • Becoming a girl one day (OT: „Kanojo Ni Naru Hi“) von Akane Ogura – 2+ Bände ab Juli für je 5,99 €
  • Orange von Ichigo Takano – 5 Bände ab Juni für je 7,99 €

Boys Love

  • Let’s do it dental! (OT: „Haisha Nante Kirai Da“) von Kyoko Aiba – Einzelband im Mai für 6,99 €
  • 10 Dance! von Sato Inoue – 2+ Bände ab Juni für je 7,99 €
  • Wild Rock von Kazusa Takashima – Neuauflage im GTB-Format ab August für je 7,95 €

Zeichenkurs

  • How to draw Manga: Roboter und Mechanical Girls von Hideki Matsuoka – im Juli für 19,90 €

Graphic Novel & Special

  • Ihr Name war Tomoji von Jiro Taniguchi – Einzelband im Mai für 16,90 €
  • Reaktor 1F – Ein Bericht aus Fukushima von Kazuto Tatsuta – Sachcomic in 3 Bänden ab März für je 12,99 €
  • Miss Peregrines Insel der besonderen Kinder von Cassandra Jean & Ransom Riggs – Einzelband im September für 14,90 €

Quelle: Carlsen Newsletter

||||| Like It 12 Find ich gut! |||||

Carlsen Winterprogramm 2015/2016

carlsenmanga-logoCarlsen hat heute das Winterprogramm 2015/2016 (Oktober 2015 bis März 2016) angekündigt:

Action

  • Naruto-Roman: Novel Jinraiden – Das Heulen des Wolfes – Einzelband im Oktober für 7,95 €
  • Anime-Comic zum dritten Naruto-Kinofilm Sondermission im Land des Mondes – 2 Bände ab März für je 7,95 €
  • Anime-Comic DRAGON BALL Z: BATTLE OF GODS – 2 Bände ab Dezember für je 7,95 €
  • Anime-Comic ONE PIECE: Der Fluch des heiligen Schwerts – 2 Bände ab Februar für je 7,95 €
  • KATSURA & TORIYAMA SHORT STORIES  von Akira Toriyama und Masakazu Katsura – Einzelband im Februar für 6,95 €
  • KILLING BITES von Kazuasa Sumita und Shinya Murata – 3+ Bände ab Januar für je 7,95 €
  • ATTACK ON TITAN Sammelschuber inkl. Band 6-10 mit Extra im Oktober für 36,00 €
  • ATTACK ON TITAN INSIDE von Hajime Isayama – Guide Book  im November für 12,90 €
  • ATTACK ON TITAN – THE HARSH MISTRESS OF THE CITY von Range Murata – Novel in 2 Bänden ab Januar für 9,95 €

Fantasy / Science-Fiction

  • DAS LIBERI-PROJEKT von Tamasaburo – 3 Bände (geplant) ab März für 6,95 €
  • ALICE IN MURDERLAND von Kaori Yuki – 3+ Bände ab Februar für 7,95 €

Comedy

  • SCHNEEBALLENS FALL von Inga Steinmetz – Einzelband (vollfarbig) im November für 12,00 €
  • KISS MY ASS von Takeshi Ohmi – 2 Bände ab Februar für je 7,95 €

Mystery

  • DOES YUKI GO TO HELL? von Hiro Fujiwara – 2+ Bände ab Februar für 6,95 €
  • SECRET von Yoshiki Tonogai – 3 Bände ab Dezember für 7,95 €

Romance

  • Rental Hearts von Sawaki Otonaka – 3+ Bände ab Februar für je 6,95 €

Boys Love

  • HOT DOG von Kazusa Takashima – Einzelband im Oktober für 7,95 €
  • WARUM BIST DU NUR SO HEISS? von Killy Hachida – Einzelband im Januar für 6,95 €
  • LUPUS IN FABULA von Kamineo – 3 Bände ab März für je 7,95 €

Zeichenkurse

  • HOW TO DRAW MANGA: Charaktere in Bewegung von Hikaru Hayashi im Dezember für 9,95 €
  • MANGA-ZEICHENSTUDIO: Grundlagen der Anatomie von Iwasaki Kotarou im März für 19,90 €

Graphic Novel

  • DIE WÄCHTER DES LOUVRE von Jiro Taniguchi – Einzelband im Oktober für 29,90 €
  • STILLE WASSER von Kan Takahama – Einzelband im Februar für 16,90 €

Quelle: Carlsen.de

||||| Like It 14 Find ich gut! |||||

Tatsuya Ihara zu Gast in Berlin und Hamburg

Manga-Figuren in dynamischen PosenIm Anschluss an die Leipziger Buchmesse wird Tatsuya Ihara Station in Berlin und Hamburg machen. Dort habt ihr noch einmal die Möglichkeit dem japanischen Zeichner ein Autogramm abzuluxen!

Montag, 16. März, 15:00–16:00 Uhr
Signierstunde mit Tatsuya Ihara
J-Store, Kantstraße 125, 10625 Berlin

Dienstag, 17. März, 16:00–17:00 Uhr
Signierstunde mit Tatsuya Ihara
Carlsen Verlag, Foyer, Völckersstraße 14-20, 22765 Hamburg

Quelle: Carlsen Newsletter

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Carlsen auf der Leipziger Buchmesse 2015

Carlsen_Manga_LogoVom 12. bis 15. März ist auch Carlsen wieder mit einem Stand auf der Leipziger Buchmesse vertreten. Neben den deutschen Zeichnern Martina Peters („TEMPEST CURSE“ u.a.), Melanie Schober („SKULL PARTY“ u.a.), Marika Paul („ROYAL LIP SERVICE“), Anne Delseit („SCHATTENARIE“ u.a.), wird auch Tatsuya Ihara vor Ort sein. Er wird seinen Band „HOW TO DRAW MANGA: Manga-Figuren in dynamischen Posen“ vorstellen.

Termine:
Freitag, 13. März: 15:00–16:00 Uhr: Signierstunde mit Tatsuya Ihara
Carlsen-Stand | Halle 1, H201

Samstag, 14. März: 13:00–14:00 Uhr: Präsentation mit Tatsuya Ihara
Große Bühne | Halle 1

Sonntag, 15. März:
11:00–12:00 Uhr: Präsentation mit Tatsuya Ihara
Schwarzes Sofa | Halle 1
15:00–16:00 Uhr: Carlsen-Manga-Talk „Figuren entwickeln“ mit Martina Peters, Melanie Schober, Marika Paul, Anne Delseit, Helge Vogt, Hubertus Rufledt
Schwarzes Sofa | Halle 1

Signierstunden:
Freitag, 13. März
12:00–13:00 Uhr: Martina Peters und Melanie Schober
13:00–14:00 Uhr: Marika Paul

Samstag, 14. März
11:00–12:00 Uhr: Melanie Schober
13:00–14:00 Uhr: Martina Peters
14:00–15:00 Uhr: Marika Paul
15:00–16:00 Uhr: Melanie Schober
16:00–17:00 Uhr: Anne Delseit
17:00–18:00 Uhr: Martina Peters

Sonntag, 15. März
12:00–13:00 Uhr: Marika Paul
13:00–14:00 Uhr: Melanie Schober
14:00–15:00 Uhr: Martina Peters

Quelle: Carlsen Newsletter

||||| Like It 3 Find ich gut! |||||

How to draw Manga: Süße Jungs im Manga

Name: How to draw Manga: Süße Jungs im Manga
Englischer Name:
Originaltitel: How To Draw Manga: Drawing Bishonen
Herausgebracht: Japan: Graphic-sha 2009
Deutschland: Carlsen 2012
Mangaka: Tamami Myo / Koichiro Yuzawa
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 17,90 €

How To Draw Manga Süße Jungs im MangaStory
Im Rahmen der „How to Draw Manga“ – Reihe erschien bei Carlsen der Band „Süße Jungs im Manga“ von Tamami Myo und Koichiro Yuzawa, der für die Fotos verantwortlich war. Diese bilden den Hauptbestandteil des Buches, da dieser „How to Draw Manga“ Band vorwiegend aus Fotografien besteht, auf denen man die unterschiedlichen Posen als Vorlage nutzen und abzeichnen kann. Aus diesem Grund findet sich direkt am Anfang des Buches eine zweiseitige Anleitung, wie man das Buch lesen und mit ihm arbeiten kann. Erst dann kommt man zum Inhaltsverzeichnis und einer kurzen Galerie, in der man einige Arbeiten der Zeichnerin bewundern kann.

Im ersten Kapitel „Knochen und Muskeln“ erklärt Tamami Myo auf 30 Seiten die Grundlagen der menschlichen Anatomie und gibt einen kurzen Einblick in dynamische Posen und Perspektiven. Dieser Bereich ist für Anfänger ein wenig zu kurz gehalten, um die wirklichen Grundlagen passend zu vermitteln, bietet aber immerhin einen guten Einstieg.

Das zweite Kapitel ist zugleich das umfangreichste und umfasst über 60 Seiten. Hier finden sich in drei Unterkapiteln die Fotografien von Koichiro Yuzawa. Unter „Ein-Mann-Posen“ gibt es Fotos von einzelnen Models in verschiedenen Positionen. Ob beim Gehen, Sitzen oder Telefonieren – die meisten alltäglichen Posen sind vorhanden und können direkt abgezeichnet werden.

Unter „Zwei-Mann-Posen“ und „Verschlungene Posen“ gibt es Dutzende Fotografien von zwei Jungs in unterschiedlichen Situationen und Positionen. Egal ob beim Umarmen, Prügeln, miteinander sprechen oder Küssen – für nahezu jede Lage findet man passende Fotografien aus verschiedenen Blickwinkeln und Perspektiven. Dabei wurden auch ganze Fotoreihen berücksichtigt, so dass man auch komplette Bewegungsabläufe findet und sich die beste Pose auswählen zum Abzeichnen aussuchen kann. Hier finden gerade Boys Love Fans unendlich viele Posen und Fotografien, um seine eigenen Illustrationen anzufertigen.

Das dritte Kapitel ist den „Zeichenanleitungen für Gesicht, Körper, Falten und verschlungenen Posen“ gewidmet. Ähnlich wie im ersten Kapitel findet man hier zeichnerische Grundlagen, in denen ein wenig mehr auf unterschiedliche Gesichtsausdrücke, Faltenwürfe und Perspektiven eingegangen wird. Dennoch wird hier nur an der Oberfläche gekratzt, wenn man wirklich zeichnen lernen will, sollte man sich nach anderen Bänden umsehen.

Den Abschluss des „How to Draw Manga – Süße Jungs im Manga“ bildet eine kurze Info über die beiden Künstler und die Models.

Eigene Meinung:
„How to Draw Manga – Süße Jungs im Manga“ erschien 2012 beim Carlsen Verlag und ist im Gegensatz zu den üblichen Lernbüchern der Reihe nicht unbedingt für Anfänger geeignet, da der Hauptteil des Buches aus Fotografien besteht. Grundlagen wie Anatomie, Bewegung und Perspektive werden nur oberflächlich behandelt, wirkliches Zeichnen lernt man nicht. Das liegt auch daran, dass Tamami Myo nicht unbedingt eine solide Zeichnerin ist und das erste und dritte Kapitel deswegen nur bedingt nützlich ist. Daher sollte man als Zeichner bereits Erfahrung haben und die Grundlagen beherrschen, ansonsten wird es sehr schwer fallen mit dem Buch zu arbeiten. Der Fototeil ist sehr umfangreich und bietet etliche Motive, die man Abzeichnen und für eigene Bilder verwenden kann. Es wird sogar gezeigt, wie man die Fotos umwandeln kann, sprich wie man abzeichnet oder durchpaust.

Insgesamt ist „How to Draw Manga – Süße Jungs im Manga“ eine nette Ergänzung der Reihe, ist aber für Einsteiger und Zeichenanfänger kein brauchbares Werk um wirklich das Handwerk eines Mangaka zu erlernen. Dafür sind andere Bücher der Reihe (z.B. „Ausdrucksstarke Skizzen im Manga“ und „Manga-Skizzen zeichnen“) besser geeignet, da sie die Grundlagen und das passende Know-How vermitteln. Wer eine Posensammlung und unterschiedliche Vorlagen zum Zeichnen sucht, der kann durchaus einen Blick riskieren, insbesondere wenn man Hübsche Jungs und Boys Love mag. Alle anderen sollte sich nach anderen Bänden dieser Reihe umsehen…

© Koriko

How to Draw Manga – Süße Jungs im Manga : © 2009 Tamami Myo / Koichiro Yuzawa, Graphic-sha Publishing Co., Ltd. / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

How to draw Manga: Manga-Skizzen zeichnen

Name: How to draw Manga – Manga-Skizzen zeichnen
Englischer Name:
Originaltitel: How to Draw Manga, Sketching Manga Style Vol. 1: Sketching to Plan
Herausgebracht: Japan: Graphic-sha 2005
Deutschland: Carlsen 2010
Mangaka: Hikaru Hayashi, Takehiko Matsumoto, Kazuaki Morita
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 17,90 €

How to Draw Manga - Manga-Skizzen zeichnenStory
Es gibt etliche deutsche Bücher, die sich dem Mangazeichnen widmen. Dennoch hat Carlsen mit „How to Draw Manga“ eine neue Reihe begonnen, die nicht unbekannt ist und schon einmal in Heftvariante in Deutschland erschienen ist. Der erste Band widmet sich hierbei rein dem Zeichnen von Mangaskizzen. Die Künstler Takehiko Matsumoto und Kazuaki Morita führen den lernbereiten Zeichner durch vier Hauptkapitel und zeigen eindrucksvoll wie Mangafiguren entstehen. Das erste Kapitel „Etwas aus dem Kopf zeichnen“ schaut einem Mangaprofi über die Schulter, gibt einen groben Überblick darüber was den Leser beim Studium des Buches erwartet und welche Unterschiede es zwischen Mangaskizzen und normalen Skizzen gibt. Es dient noch nicht der praktischen Übung, sondern ist angefüllt mit Tipps und Tricks, die man später immer wieder braucht und deren Hinweise den Künstler weiterhelfen sollen.

Erst mit dem zweiten Kapitel „Die Grundlagen für das Zeichnen eines Gesichts im Manga-Stil“ geht es für den Künstler mit der praktischen Arbeit los. Auf über zwanzig Seiten wird der Aufbau eines Gesichtes erklärt, verschiedenen Gesichtsausdrücke und auch unterschiedliche Alterstufen. Auch die typischen Darstellungen von Augen, Nasen, Mündern und Ohren sind vertreten, die Zusammenhänge zwischen Mimik und den Gesichtsmuskeln und die unterschiedlichen Perspektiven und Schattenwürfe bei Neigung oder Betrachtungswinkel des Gesichtes.

Hierbei wird immer von einem realistischen Vorbild ausgegangen und erst dann nach und nach entfremdet. Der umfangreichste Teil ist Kapitel drei. Fast 80 Seiten umfasst die Erklärung und Darstellung des menschlichen Körpers. Es wird Dynamik erklärt, die richtige Schwerpunktsetzung und die Muskelverläufe bei bestimmten Bewegungsabläufen. Hier erfährt man sehr schön dargestellt, was beim Skizzieren alles gefordert ist und was man berücksichtigen muss, um ein stimmiges Bild und einen guten Aufbau zu erhalten, der nicht statisch wirkt.

Erst im letzten Kapitel „Von der Skizze zum Charakter“ widmen sich die Künstler dem eigentlichen Schaffen von unterschiedlichen Figuren. Hier wird erstmals auf körperliche Unterschiede eingegangen und auch gezeigt, wie stark Stil variieren können, wenn es darum geht eigene Charaktere zu erschaffen. Es werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt die Charaktere allein durch eine Änderung der Frisur, des Kiefers oder den Augen zu verändern, welche Rolle die Kleidung spielt und wie aus Mangafiguren Chibis werden und man somit als Künstler mehr und mehr die eigenen Charaktere abstrahiert.

Ein Einblick in die Herstellung des Covers, ein kurzer Ausblick in die Coloration eines anderen Bildes und ein Interview mit den Künstlern rundet das Zeichenbuch ab. Zudem wird auch kurz vorgestellt, welche Projekte Takehiko Matsumoto und Kazuaki Morita betreut haben.

Eigene Meinung
„Manga-Skizzen zeichnen“ ist ein unheimlich umfangreiches Zeichenbuch, das einwirklich solides Grundwerk für jeden angehenden Mangazeichner ist. Dadurch, dass es sich komplett dem Zeichnen von Skizzen widmet, sprich den wirklichen Grundlagen eines jeden Bildes, kann es einen sehr guten und komplexen Überblick über das Zeichnen liefern. Es wird kein Platz für das Tuschen und Rastern aufgewendet, was mehr Möglichkeiten gibt das Zeichnen an sich zu erlernen und sich wirklich mit den Grundlagen zu beschäftigen. Jeder Schritt wird deutlich erklärt, es gibt auf jeder Seite eine Fülle von Tipps, Hinweisen und Kniffen, mit denen jeder Künstler seine Werke erheblich verbessern kann.

Somit ist „Manga-Skizzen zeichnen“ nicht nur ein Werk für Anfänger, sondern auch eine unschätzbare Wissensquelle für Fortgeschrittene und Profis. Die beiden Künstler Takehiko Matsumoto und Kazuaki Morita sind dabei wahre Profis, sind unheimlich wandlungsfähig und können durchaus verschiedene Stile vorweisen, die jedem Zeichner den Einstieg erleichtern. Im Vergleich zu anderen Mangazeichenbüchern schneidet es deutlich besser ab, insbesondere da nicht nur die reinen Grundlagen vermittelt werden, sondern auch Schritt für Schritt gezeigt wird, wie Bilder entstehen.

Insgesamt ist „Manga-Skizzen zeichnen“ qualitativ eines der hochwertigsten Mangazeichenbücher, die es derzeit auf dem deutschen Markt gibt. Wer wirklich Interesse daran hat Mangas zu zeichnen oder sein Hobby zum Beruf zu machen, sollte sich dieses Basiswerk nicht entgehen lassen. Es ist sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene eine unerschöpfliche Quelle aus Inspiration und Wissen. Jedem Zeichner zu empfehlen!

© Koriko

How to Draw Manga – Manga-Skizzen zeichnen: © 2005 Hikaru Hayashi, Takehiko Matsumoto, Kazuaki Morita, Graphic-sha Publishing Co., Ltd. / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

How to draw Manga: Ausdrucksstarke Skizzen im Manga

Name: How to draw Manga: Ausdrucksstarke Skizzen im Manga
Englischer Name:
Originaltitel: How To Draw Manga: Sketching Manga Style Vol. 7: Expressive Sketching
Herausgebracht: Japan: Graphic-sha 2010
Deutschland: Carlsen 2012
Mangaka: Hikaru Hayashi, Tatsuta & Kawarayane
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 19,90 €

How To Draw Manga Ausdrucksstarke Skizzen im MangaStory
Die bekannte „How to Draw Manga“ Reihe erfreut sich steigender Beliebtheit und bietet Neueinsteigern und Profis eine Fülle von Zeichenkursen und Nachschlagewerken. Mit „Ausdrucksstarke Skizzen im Manga“ legt Carlsen einen weiteren knapp 200-seitigen Band von Hikaru Hayashi, Tatsuta & Kawarayane vor, wobei Ersterer bereits für einen Großteil der Zeichnungen in „Manga-Skizzen zeichnen“ verantwortlich war.

In vier Kapiteln wird dem Interessierten das Mangazeichnen näher gebracht, wobei auch dieser Band bei den zeichnerischen Grundlagen beginnt. Das erste und zugleich umfangreichste Kapitel ist daher dem Skizzieren einzelner Partien und Körperteile (Gesicht, Hände, Füße, etc.) gewidmet, sprich man lernt die Grundlagen der Proportionen kennen. Hierbei wird auch auf die Unterschiede zwischen Mann und Frau eingegangen, welche Besonderheiten es bei dicken und dünnen Menschen zu beachten gibt und wie man perspektivisch zeichnet. Auch findet man an dieser Stelle bereits erste Hinweise und Anmerkungen zu unterschiedlichen Gesichtstypen und Emotionen, die im dritten Kapitel vertieft werden.

Im zweiten Kapitel geht es darum, das Gelernte des ersten Kapitels miteinander zu kombinieren und aus den „Einzelteilen“ einen ganzen Körper zu zeichnen. Hierbei wird auf die unterschiedlichen Verhältnisse der Einzelbereiche eingegangen, welche Faustregeln es gibt, um eine Figur in sich stimmig aufs Papier zu bringen und mit welchen einfachen Mitteln man dynamische Posen hinbekommt.

Im dritten Kapitel „Ausdrucksskizzen eines Charakters“ lernt der Zeichner die Unterschiede bei den Altersstufen einer Figur kennen und was bei Kindern, Teenagern und alten Menschen zu beachten ist. Es wird darauf eingegangen, wie man einen Charakter optisch überzeugend altern lässt und welche Besonderheiten es bei der Darstellung von Emotionen zu beachten gibt. Zudem wird erneut auf Bewegungen und unterschiedliche Posen eingegangen, ebenso auf ungewöhnliche Perspektiven und wie man dynamische Charaktere zeichnet.

Im letzten Kapitel „Mit dem eigenen Stil zeichnen“ geht es schließlich darum, das Gelernte mit seinem eigenen Stil und einem eigenen Charakterkonzept zu verbinden. Hierbei wird anhand des Themas „Flügel“ gezeigt, wie unterschiedlich man diese Thematik umsetzen kann und wie effektiv die Grundlagen der ersten 3 Kapitel miteinander verwoben werden, um interessante und ungewöhnliche Skizzen anzufertigen.

Eigene Meinung:
„Ausdrucksstarke Skizzen im Manga“ ist ein umfangreiches, übersichtliches und sehr solides Grundlagenbuch, dass sowohl für Anfänger, als auch für Profis interessant ist, obgleich man Erklärungen für das Tuschen und Colorieren vergeblich sucht. Die Künstler beschränken sich ausschließlich auf Skizzen und somit bleibt viel Platz für ausführliche Erklärungen und jede Menge Tipps und Tricks um das eigentliche Zeichnen zu erlernen. Dank der unterschiedlichen Stile der Zeichner werden sie den Anforderungen eines hochwertigen Zeichenkurses gerecht und bieten gerade Anfängern einen kompletten Überblick.

Einziges Manko ist hierbei, dass sich der Band nur marginal von „Manga-Skizzen zeichnen“ unterscheidet, teilweise sogar dieselben Zeichnungen und Erklärungen erhält. Daher ist dieser Band für diejenigen uninteressant, die den „How to Draw Manga“ Band „Manga-Skizzen zeichnen“ bereits besitzen. Es ist an vielen Stellen eine Wiederholung, so dass es nicht notwendig ist, beide Bücher im Regal stehen zu haben. Wer keines der beiden Bücher besitzt, hat die Qual der Wahl.

Insgesamt ist „Ausdrucksstarke Skizzen im Manga“ ein schönes Zeichenbuch, das besonders Anfängern das Zeichnen auf sehr anschauliche und übersichtliche Weise nahe bringt. Doch auch Profis können in dem Zeichenkurs den ein oder anderen Trick lernen und sich anhand der vielen anschaulichen Skizzen verbessern. Ein Muss für angehende Mangakas und Profis, insofern man „Manga-Skizzen zeichnen“ noch nicht in seinem Regal stehen hat …

© Koriko

How to Draw Manga – Manga-Skizzen zeichnen: © 2010 Hikaru Hayashi, Tatsuta & Kawarayane, Graphic-sha Publishing Co., Ltd. / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||