Death Edge

Name: Death Edge
Englischer Name:
Originaltitel: Death Edge
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 2009
Deutschland: EMA 2016
Mangaka: Kairi Shimotsuki
Bände: 4 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 7,50 €

Story
In „Death Edge“ steigen immer wieder gelangweilte Engel vom Himmel herab, um sich ihre Zeit mit perfiden Spielchen mit den Menschen zu vertreiben. Diese treiben sie geradezu in den Wahnsinn, bis sie Gewaltverbrechen begehen und ergötzen sich dann an dem Leid, dass sie verursacht haben. Dagegen schreitet die Organisation Death Edge ein. Doch auch deren Mitglieder scheinen keine normalen Menschen zu sein.

Inmitten all dem wird die junge Miki gezogen, die ebenfalls von einem Engel ins Visier genommen wird und kurz davor steht eine Gräueltat zu begehen. Doch da greifen Kai und seine Mitstreiter ein und retten sie. Allerdings ist danach nichts mehr wie es war für Miki, denn auf einmal kann sie Engelsfedern sehen und damit jene, welche von den Engeln besessen sind.

Hilfesuchend wendet sie sich an Kai und Death Edge und steckt bald tiefer in der Sache mit drin, als sie je gedacht hätte. Doch was ist Death Edge wirklich? Welche Wesen sind deren Mitglieder? Und was ist Kais Verbindung zu einem der hochrangigen Engel, der ebenfalls seine Spielchen auf der Erde zu treiben scheint?

Eigene Meinung
„Death Edge“ ist ein actionreicher Manga mit Mysteryelementen. Es geht um die Engel die hier keineswegs die netten Wesen sind zu denen sie in anderen Medien oft gemacht werden. Stattdessen sind sie perfide, böse Wesen, die sich am Leid anderer ergötzen und gezielt Gräueltaten auslösen. Welche Verbindung dabei genau zwischen den Engeln und Death Edge besteht wird schon grob beschrieben, aber noch nicht genau ausgeführt. Mysteriös ist auch die Tatsache, dass einer der Engel Kai besser zu kennen scheint als dieser ahnt, da dieser mit dessen Andeutungen nicht wirklich viel anzufangen weiß. Das alles macht den Leser neugierig darauf, zu erfahren, wie es mit Kai, Miki und den anderen weitergeht.

Die Zeichnungen sind detailreich und besonders dynamisch in den Kämpfen. Kämpfe gibt es so einige und es geht dabei nicht gerade zimperlich zu. Der Lesefluss war in Ordnung, wenn auch hin und wieder die Panels doch ein wenig textüberladen wirkten.

Eine Altersempfehlung gab es jetzt nicht, doch sollte man schon mindestens 12 Jahre alt sein, um den Manga zu lesen. Die Themen, wie Mobbing, Erfolgsdruck und auch die Brutalität sind nicht unbedingt geeignet für jüngere Leser.

Für Fans von Mysterygeschichten, die sich nach und nach entwickeln, und reichlich Action mögen, ist der Manga auf jeden Fall einen Kauf wert.

Death Egde: © 2009 Kairi Shimotsuki, Kadokawa/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

EMA Winterprogramm 2016/2017

EMA-LogoEMA haben heute ihr Programm für den Zeitraum Oktober 2016 bis März 2017 angekündigt:

Romance:
Love Live! School Idol Project von Sakurako Kimono & Arumi Tokita – 3+ Bände
Rainbow Days (OT: „Nijiiro Days“) von Minami Mizuno  – 11+ Bände
Waiting for Spring (Original: „Haru Matsu Bokura“) von Anashin  – 4+ Bände

Action:

Corpse Party – Book of Shadows von Makoto Kedouin & Mika Orie – 3 Bände
Fort of Apocalypse (OT: „Apocalypse no Toride“) von Yuu Kuraishi – 10 Bände
Ghost in the Shell von Masamune Shirow

Mystery:

Detektiv Conan – Sherry Edition von Gosho Aoyama – Einzelband
re:member (OT: „Karada Sagashi“) von Welzard & Katsutoshi Murase – 6+ Bände

Fantasy:

Death Edge von Kairi Shimotsuki – 4+ Bände
Pakt der Yokai – Einsteiger-Set von Yuki Midorikawa

Boys Love:

Chain my Heart (OT: „Tojikometai“) von Papiko Yamada – Einzelband
Das Raubtier in dir (OT: „Mouju School Days“) von Saeko Kamon – Einzelband
Give me a Hand (OT: „Minori no te“) von Scarlet Beriko – Einzelband
Kurokoi (OT: „Kuro x Koi“) von Ryo Takagi – Einzelband
Kuroneko – Nachtaktiv (OT: „Kuroneko Kareshi no Afurekata“) von Aya Sakyo – 2+ Bände
Love Whispers In The Rusted Night (OT: „Sabita yoru demo koi wa sasayaku“) von Ogeretsu Tanaka – Einzelband
Show me your Gun (OT: „Yondaime ooyamato tatsuyuki“) von Scarlet Beriko – Einzelband
The Right Way to Write Love (OT: „Renai rubi no tadashii furikata“) von Ogeretsu Tanaka – Einzelband

Quelle: EMA Forum

||||| Like It 8 Find ich gut! |||||

Kairi Shimotsuki beendet Makai Ishi Mephisto

Brave 10 Band 8Die Februar-Ausgabe des Monthly Comic Gene Magazins von Kadokawa Shoten kündigt an, dass Kairi Shimotsuki ihre Serie Makai Ishi Mephisto in der nächsten Ausgabe beenden wird. Die März-Ausgabe wird am 14. Februar in den Handel kommen.

Kairi Shimotsuki arbeitet seit 2011 an der Serie, die auf der gleichnamigen Novelserie von Hideyuki Kikuchi beruht.

Hierzulande ist Kairi Shimotsuki bekannt durch ihre Serie Brave 10, welche zwischen 2008 und 2011 bei Planet Manga erschien.

Quelle: ANN

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Brave 10

Name: Brave 10
Englischer Name: Brave 10
Originaltitel: Brave 10
Herausgebracht: Japan: Media Factory 2007
Deutschland: Planet Manga 2008
Mangaka: Kairi Shimotsuki
Bände: 8 Bände
Preis pro Band: 7,95 €

Brave 10 Band 1Story
Die junge Isanami ist Priesterin im Tempel von Izumo zur Zeit der Sengoku-Epoche. Eines Tages stürmen Attentäter das heilige Gelände und ermorden jeden, den sie zu Gesicht bekommen. Mit Hilfe des Oberpriesters schafft es Isanami, mit knapper Not zu fliehen, während alle anderen Bewohner des Tempels dem Massaker zum Opfer fallen. Auf der Flucht rennt sie dem herrenlosen Samurai Saizou in die Arme, der die Verfolger der jungen Frau besiegt.
Saizou, ursprünglich Ninja aus Iga, ist ein begnadeter Kämpfer und mit dem Schwert ebenso geschickt wie in den waffenlosen Künsten. Leider wirkt sich das nicht auf seine Auftragslage aus, sodass er notorisch pleite ist. Im Gegenzug für eine Portion Soba-Nudeln schafft es Isanami, den hungernden Krieger zu überzeugen, sie nach Ueda in Shinshuu zu begleiten. Dorthin wurde sie vom Oberpriester geschickt, um Hilfe beim bekennenden Feind des Shogun, Yukimura Sanada, einzuholen. Obwohl Saizou schon ahnt, dass dieser Auftrag Probleme mit sich bringt, bricht er mit Isanami auf.

Kaum in Ueda angekommen, taucht auch schon Sasuke Sarutobi, der Anführer der Ninja-Truppe Yukimura Sanadas auf, der in dem ungeladenen Gästen Eindringlinge sieht. Angestachelt durch die ständige Feindschaft zwischen den Iga- und den Kouga-Ninja – zu denen Sasuke gehört – lässt sich Saizou auf einen Kampf mit dem plötzlichen Rivalen auf einen Schaukampf ein, der nur durch Isanami unterbrochen werden kann.

Endlich im Schloss, sieht sich die junge Priesterin schon am Ziel, wird jedoch bitter enttäuscht, da Sanada alles andere als interessiert ist, den Samariter zu spielen. Schon am nächsten Tag will er das Mädchen vor die Tür setzen. Auch Saizou verabschiedet sich, da sein Auftrag erfüllt ist. Da Isanami niemanden mehr hat, folgt sie ihrem Retter heimlich, was nicht lange unbemerkt bleibt.

Das nächste Gefecht lässt auch nicht auf sich warten. Dabei erwirbt sich Saizou die Anerkennung Yukimura Sanadas. Auch dessen Sicht von Isanami verändert sich, nachdem plötzlich eine unglaubliche Kraft von ihr ausgeht, die er auf keinen Fall dem Shogun Ieyasu Tokugawa überlassen will. Kurz entschlossen nimmt er die Priesterin bei sich auf und kann durch Isanami auch den widerwilligen Saizou für sich gewinnen. Zusammen beginnen die beiden ein neues Leben im Schloss von Ueda.

Schnell zeigt sich, dass Sanada ganz besondere Pläne mit ihnen hat. Mit der Unterstützung von zehn Verbündeten will er seine Umsturzpläne verwirklichen. Dazu sucht er nun zehn herausragende Kämpfer, zu denen er neben Sasuke und der russischen Kunoichi Anastasia auch die beiden Neuankömmlinge zählt. Doch auch die Gegenseite verfügt über starke Krieger… Und woher stammt überhaupt die Quelle zu Isanamis Kraft, der sie sich nicht einmal selbst bewusst ist?

Brave 10 Band 2Eigene Meinung
„Brave 10“ ist ein spannendes History-Action-Spektakel. Vor der historischen Kulisse legt Kairi Shinmotsuki die Geschichte um Yukimura Sanada und dessen legendäre Ninja-Truppe noch einmal neu aus und überrascht mit einigen neuen Idee den Leser. Dabei wurde trotz verwegener Sprüche und teils luftigen Kostümen auf ein gewisses Niveau beim Charakterdesign geachtet.

Die Zeichnungen sind besonders während der Kampfszenen sehr detailliert. Allerdings muss man sich erst an die raschen Abläufe mit riesigen Schriftzeichen zur Geräuschdarstellung und die wechselnden Panel-Aufteilungen gewöhnen. Ansonsten verspricht die Story einen Mix auch Martial Arts-Action, Spannung, einem Hauch Romantik und einer Menge Unterhaltungswert.

Bei der deutschen Umsetzung von „Planet Manga“ ist auffällig, das sämtliche Namen 1:1 transkribiert wurden, auch die Dehnungs-„u“s, die das „o“s lang machen sollen, wurden einfach in den Namen eingefügt, was nicht sachkundigen Lesern seltsam vorkommen könnte. Die Farbseiten wurden in der deutschen Fassung nicht übernommen. Im Gegensatz zu anderen Panini-Produkten ist das Cover-Material sehr weich und liegt gut in der Hand. Für Fans des Genres ist diese Serie durchaus empfehlenswert!

© Rockita

Brave 10: © 2007 Kairi Shimotsuki Media Factory / Planet Manga

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||