Ein Fremder im Frühlingswind

Name: Ein Fremder im Frühlingswind
Englischer Name:
Originaltitel: Harukaze no Entranger
Herausgebracht: Japan: Shodensha 2015
Deutschland: Tokyopop 2016
Mangaka: Kanna Kii
Bände: 3 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 6,95 €

Story

Shun hat es nun endlich gewagt. Er verlässt seine vertraute Heimat Okinawa. Nachdem seine ehemalige Verlobte ihm die Nachricht überbracht hatte, dass Shuns Vater auf dem Festland schwer erkrank sei, quälte Shun sich mit dem Gedanken, zurück zu fahren.

Damals verlies Shun seine Familie, nachdem er erkannt hatte, dass er sich zu Männern hingezogen fühlte. Diese Erkenntnis kam jedoch erst vor dem Altar. Er ließ seine Verlobte stehen und zog sich den Zorn seines traditionellen Vaters zu.

Nun wird er seinem Vater wieder gegenübertreten und das auch noch mit seinem neuem Freund Mio im Gepäck.

Zunächst muss das Liebespaar aber ein paar Reiseschwierigkeiten überstehen, denn Mio ist noch nie im Leben zuvor geflogen. Bereits der erste Flug nach Tokyo bringt Mio an die nervlichen Grenzen. Völlig aufgelöst entscheiden die beiden, ab Tokyo auf andere Reisemittel zu setzen.

Als es Shun eines morgens auf der Reise nicht gut geht, da Mio es beim nächtlichen Überfall etwas zu bunt getrieben hat, möchte sich Mio entschuldigen und Shun mit einem Frühstück überraschen. Auf dem Weg zu Supermarkt springt Mio plötzlich ein bellender Hund an. Der Hund rennt zu einem Mann, der hilflos am Boden liegt und sich vor Schmerzen krümmt. Sein kleiner Sohn kniet vor Sorge schreiend neben ihm. Natürlich denkt Mio nicht lang nach, sondern hilft sofort den Fremden ins Krankenhaus zu bringen. Zum Glück stellt sich im Krankenhaus heraus, dass es sich um einen schmerzhaften aber nicht lebensbedrohlichen Hexenschuss handelt. Als Dank für seine Hilfe wird Mio daraufhin ins Haus der Familie eingeladen. Auch die Frau des Hauses möchte Mio persönlich Danken.

Umso größer ist die Überraschung als es plötzlich an der Tür klingelt und Shun davorsteht. Auch er ist sichtlich über Mios Anwesenheit überrascht, denn schließlich sitzt er gemütlich bei Shuns Familie.

Wird sich Shuns Vater nach der Begegnung mit Mio auf die Beziehung der beiden einlassen?

Eigene Meinung
„Ein Fremder im Frühlingswind“ ist nach „Ein Fremder am Strand“ keine neue Geschichte über die Hauptcharaktere Shun und Mio, sondern eine direkte Fortsetzung. Die Handlung knüpft unmittelbar am Ende von „Ein Fremder am Strand“ an.

Zugegebenermaßen ist „Ein Fremder am Strand“, in dem sich alles um das Kennenlernen von Shun und Mio dreht, ein wenig spannender als „Ein Fremder im Frühlingswind“. Aber ähnlich wie der Vorgänger ist die Fortsetzung sehr einfühlsam und investiert viel Zeit, die Beziehung und den Umgang zwischen Shun und Mio darzustellen. Dabei wirkt es manchmal so, als liefen einzelne Szenen wie im Zeitraffer. Die skizzenartigen Zeichnungen unterstützen diesen Effekt.

Das Ende von ein „Ein Fremder im Frühlingswind“ bleibt offen, wodurch man mit einer weiteren Fortsetzung rechnen kann.

Wer sich also in das zuckersüße, schüchterne Paar Shun und Mio verguckt hat, der wird sich sicher über jedes weitere Band freuen.

© Izumi Mikage

Ein Fremder im Frühlingswind: © 2015  Kanna Kii, Shodensha/ Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Qualia unter dem Schnee

Name: Qualia unter dem Schnee
Englischer Name:
Originaltitel: Yuki no Shita no Qualia
Herausgebracht: Japan: Taiyoh Tosho 2016
Deutschland: Tokyopop 2017
Mangaka: Kanna Kii
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,95 €

Story
In „Qualia unter dem Schnee“ geht es um Akio und Umi. Die Beiden sind Studenten und leben im selben Wohnhaus. Allerdings hatten sie bisher eher wenig miteinander zu tun. Dies ändert sich erst, als Akio den betrunkenen Umi im Hausflur findet und ins Bett verfrachtet. Danach drängt sich Umi quasi in dessen Leben und die Beiden verbringen viel Zeit zusammen.

Aber Akio hat ein Problem mit Umis Lebenswandel, da er sich immer nur für eine Nacht einen Mann sucht und danach gleich den Nächsten. Das erinnert Akio zu sehr an seinen Vater, der ebenso flatterhaft war, und die Familie letztendlich verlassen und somit zum zerbrechen gebracht hatte.

Doch auch Umi ist nicht so unbekümmert, wie es scheint. Sein Lebenswandel rührt daher, dass er in der Vergangenheit verletzt wurde und nun kein wirkliches Vertrauen mehr in die Liebe hat. Können der scheinbare Hetero Akio und der verletzliche Umi dennoch zusammen ihr Glück finden? Oder wiegt die Vergangenheit der Beiden zu schwer, als das es eine Zukunft für sie als Paar geben könnte?

Eigene Meinung
„Qualia unter dem Schnee“ war jetzt kein wirkliches Highlight, aber eine schöne Geschichte, mit ernsteren Tönen. Allerdings gefiel mir der Zeichenstil der Mangaka nicht wirklich. Er ist zwar sehr detailreich, aber die Charaktere kommen einfach zu kindlich rüber. Vielmehr erscheinen einem diese, als wäre sie noch in der Abschlussklasse der Oberschule und nicht schon auf der Universität. Wenn dann Akio noch raucht, passt das absolut nicht zusammen.

Der Lesefluss war dagegen sehr angenehm. Die Panels waren nicht Text überladen und man kam beim Lesen zügig durch.

Die Altersempfehlung liegt bei 15+ und passt sehr gut, auch wenn sexuell gesehen nicht wirklich etwas passiert. Dieser Aspekt der Geschichte wird mehr angedeutet als detailliert dargestellt.

Für Fans von ernsteren Geschichte mit Tiefgang und für jene die sich an dem Zeichenstil nicht stören, ist der Manga einen Kauf wert.

Qualia unter dem Schnee: © 2016 Kanna Kii, Taiyoh Tosho/ Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Februar Ankündigungen bei Tokyopop

VerlagslogoTokyopop hat heute das Programm für den Monat Februar 2017, Erscheinungstermin 09.01.2017, angekündigt:

  • Fire Force (OT: „Enen no Shouboutai“) von Atsushi Ohkubo – 3+ Bände (Band 1 für 4,95 €, ab Band 2 für je 6,95 €
  • Dem Himmel entgegen (OT: „Sora wo kakeru yodaka“) von Shiki Kawabata – 3 Bände für je 6,95 €
  • Eine Geschichte von unendlicher Traurigkeit (OT: „Owaranai Fukou ni Tsuite no Hanashi“) von Chise Ogawa – Einzelband für 6,95 €
  • Qualia unter dem Schnee (OT: „Yuki no Shita no Qualia“) von Kanna Kii – Einzelband für 6,95 €

Comics bei Popcom:

  • I hate Fairyland von Skottie Young – 3 Bände für je 14,00 €
  • Eine kleine Reise von Frédéric Brrémaud und Federico Bertolucci – 6+ Bände für je 9,95 €
  • Die Superschwestern von Cazenove und William – 3+ Bände für je 9,95 €

Monatsübersicht:

Black Clover, Band 3
Bleach, Band 72
Dem Himmel entgegen, Band 1
Dein Verlangen gehört mir, Band 4
Die Stadt, in der es mich nicht gibt, Band 8 (Abschlussband)
Die Superschwestern, Band 1
Dreamland, Band 14
Eine Geschichte von unendlicher Traurigkeit
Eine kleine Reise, Band 1
Eine kleine Reise, Band 2
Fire Force, Band 1
Haus der Sonne, Band 3
Hyouka, Band 10
I hate Fairyland, Band 1
I hate Fairyland – Luxusausgabe, Band 1
Magical Girl Site, Band 3
Mein göttlicher Verehrer, Band 4
Miyako – Auf den Schwingen der Zeit, Band 6
Platinum End, Band 2
Psychic Detective Yakumo, Band 13
Qualia unter dem Schnee
Re:ZERO – Capital City, Band 2 (Abschlussband)
Romantica Clock, Band 10 (Abschlussband)
Scary Lessons, Band 20 (Abschlussband)
Shinshi Doumei Cross – Allianz der Gentlemen, Sammelband 4
Terra Formars, Band 15
The Breaker – New Waves, Band 9
The Legend of Zelda – Perfect Edition: Majora’s Mask / A Link to the Past
Verliebter Tyrann, Band 10

Quelle: tokyopop.de

||||| Like It 8 Find ich gut! |||||

Tokyopop Sommerprogramm 2016 – Mai-Neuheiten

VerlagslogoTokyopop hat gestern das Programm für den Monat Mai (Erscheinungstermin: 17.04.2016) angekündigt:

    • Mein göttlicher Verehrer (OT: „Kamisama X Oresama X Dannasama!?“) von Keiko Sakano – 5 Bände ab April für je 6,95 €
    • Tales of Zestiria – The Time of Guidance (OT: „Tales of Zestria Michibiki no toki“) von Shiramine – 1+ Bände ab April für je 6,95 €
    • ano hana – Die Blume die wir an jenem Tag sahen (OT: „Ano Hi Mita Hana no Namae o Boku-tachi wa Mada Shiranai“) von Cho-Heiwa Busters / Mitsu Izumi – 3 Bände im Großformat ab April für je 9,95 €
    • Grab der Schmetterlinge (OT: „Hakoniwa Yuugi“) von Aya Tanaka – 2 Bände ab April für je 6,95 €
    • Ein Fremder im Frühlingswind (OT: „Harukaze no Étranger“) von Kanna Kii – 1+ Bände ab April für je 6,95 €
    • Prince of Sahara von Youka Nitta – Einzelband im April für 5,95 €
    • Blue Dragon RalΩGrad von Takeshi Obata / Tsuneo Takano – Neuauflage in 2 Sammelbänden ab April für je 9,95 €

Quelle: Tokyopop.de

||||| Like It 9 Find ich gut! |||||

Weitere Titel bei Tokyopop angekündigt

VerlagslogoTokyopop hat heute die letzten Manga-Titel für das Programm Dezember 2015 bis März 2016 angekündigt:

  • Die mit den Wölfen spielt (OT: „Ookamidomo no shitsukekata“) von Yuki Shiraishi – Einzelband im Februar für 6,95 €
  • Ein Fremder am Strand (OT: „Umibe no Étranger“) von Kanna Kii – Einzelband im Februar für 6,95 €
  • Cagaster von Kachou Hashimoto – 6 Bände ab März für 6,95 €
  • Ame & Yuki – Die Wolfskinder Box von Mamoru Hosoda / Yuu – 3 Bände in einer Sammelbox im Januar für 16,95 €

Die Comics werden von Tokyopop später angekündigt.

Quelle: Tokyopop Forum

||||| Like It 10 Find ich gut! |||||