EMA Sommerprogramm 2020

EMA haben ihr Sommerprogramm 2020 angekündigt:

Action:

Tale of the Demon Hands (OT: „Mononote“) von Reiji Miyajima – 3 Bände

Comedy:

Kaguya-sama: Love is War (OT: „Kaguya-sama wa kokurasetai“) von Aka Akasaka – 16+ Bände
The Quintessential Quintuplets (OT: „Gotoubon no Hanayome“) von Negi Haruba – 12+ Bände

Slice of Life:

Brother for Rent (OT: „Rentaru Onii-chan“) von Hako Ichiiro – 3+ Bände
Das Geheimnis der Freundschaft (OT: „Tomodachi no Hanashi“) von Kazune Kawahara & Aiji Yamakawa – Einzelband
She and her Cat (OT: „Kanojo to Kanojo no Neko“) von Makoto Shinkai & Tsubasa Yamaguchi – Einzelband

Romance:

Chobits – Luxury Edition von CLAMP
Weathering With You (Roman) (OT: „Tenki no Ko“) von Makoto Shinkai – Einzelband
Weathering With You (Manga) (OT: „Tenki no Ko“) von Makoto Shinkai & Wataru Kubota – 1+ Bände
You Shine in the Moonlight (Roman) (OT: „Kimi wa Tsukiyo ni Hikari Kagayaku“) von Tetsuya Sano & loundraw – Einzelband
You Shine in the Moonlight (Manga) (OT: „Kimi wa Tsukiyo ni Hikari Kagayaku“) von Tetsuya Sano & loundraw – 2 Bände

Mystery:

Detektiv Conan – Black Belt Edition (OT: „Meitantei Conan – Makoto Kyogoku Selection“) von Gosho Aoyama – Einzelband

Fantasy/Sci-Fi:

Astra Lost in Space (OT: „Kanata no Astra“) von Kenta Shinohara – 5 Bände

Boys Love:

Am Rande des Nachthimmels (OT: „Yozora no Sumikko de“) von Nojiko Hayakawa – Einzelband
Anti Alpha von Waku Okuda – Einzelband
Daily Kanon (OT: „Mainichi Kanon, Nichinichi Kanon“) von Shizuku Namie, Toko Sunahara & Minagi Asaoka 
Dann denk ich an dich (OT: „Sorekara, Kimi wo Kangaeru“) von Komatsu – Einzelband
Einsamer Falke (OT: „Kodoku na Taka wa Hitokoishikute“) von Chihaya Kuroiwa – Einzelband
Liebe schlägt mir auf den Magen (OT: „Koisuru Bokura Wa Icho Ga Yowai“) von Waku Okuda – Einzelband
Love Nest von Yuu Minaduki – 2 Bände
Nothing but Lies (OT: „Tonari no Usotsuki“) von Shina Suzaka & Rika Anzai – Einzelband
Passion Drawing (OT: „Netsujou Drawing“) von Hitsuji Sakura – Einzelband
Uns trennen Welten (OT: „Ushiro no Seki no Kato-kun“) von Miso Umeda – Einzelband
Wenn ich deine Stimme höre (OT: „Aitsu no Koe wo Kiku Dake de“) von Tori Yoshi – 2+ Bände

Quelle: egmont-manga.de

||||| Like It 6 Find ich gut! |||||

Ein Freund zum Verlieben

Name: Ein Freund zum Verlieben
Englischer Name:
Originaltitel: Suteki na kareshi
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2016
Deutschland: KAZÉ 2019
Mangaka: Kazune Kawahara
Bände: 9 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 6,50 €

Story
Nonoka Kozakura hat seit frühster Kindheit den Traum mit einem festen Freund beim romantischen Silvester-Countdown dabei zu sein. Nun als Highschool-Schülerin haben ihre Freundinnen feste Freunde, doch sie hat immer noch nicht ihren Prinzen gefunden.

Anfang Dezember beginnt sie nun zu Gruppendates zu gehen, um nun auf Biegen und Brechen einen Freund zu finden. Dadurch trifft sie Naoya, der das Mädchen kennen lernen wollte, welches so verzweifelt einen Freund sucht. Er findet schnell Gefallen daran sie auf den Arm zu nehmen und zu provozieren. Er prophezeit ihr, dass sie nie einen Freund finden wird. Doch so schnell gibt Nonoka nicht auf.

Sie sucht sich extra einen Nebenjob, um neue Leute zu treffen. Doch dadurch trifft sie nur schon wieder auf Naoya, der dort auch arbeitet. Er ist erstaunlich nett zu ihr und hilft ihr beim Job.

Als es Silvester wird, hat Nonoka trotzdem keinen Freund gefunden. Sie ist traurig, doch dann klingelt es plötzlich an der Tür. Naoya möchte mit ihr zum Countdown gehen. Er bietet ihr an, ihr Freund zu sein, damit ihr Traum endlich in Erfüllung geht. Doch dies lehnt sie ab. Sie möchte die Eine für jemanden sein und das trifft auf Naoya nicht zu. Doch als der Countdown zu Ende ist, küsst er sie überraschend. Kann aus den Beiden doch ein Paar werden?

Eigene Meinung
Mit „Ein Freund zum Verlieben“ erscheint die dritte Serie von Kazune Kawahara (u.a. „My Love Story – Ore Monogatari„, „KOKO DEBUT„) beim dritten deutschen Verlag.

Die Geschichte wird recht langsam erzählt. Allen Charakteren wird dadurch viel Zeit gegeben, um sich zu entwickelt. Anfangs mögen sich Nonoka und Naoya nicht sonderlich. Doch durch die ständigen Konfrontationen und auch der vielen Kommunikation zwischen Beiden entwickelt sich eine Freundschaft. Spannend wird es erst gegen Ende des ersten Bandes als Naoyas Sandkastenfreunde in die Geschichte stoßen. 

Es ist interessant die Geschichte von Nonoka, die sich verlieben will, aber nicht weiß wie dies machen soll, zu verfolgen. Dabei benimmt sie sich jedoch nicht dumm und tollpatschig, wie Protagonisten in ähnlichen Serien. Sie trifft ihre Entscheidungen überlegt und lehnt auch Angebote ab.

Zeichnerisch ist die Serie gut umgesetzt. Nonoka ist recht abwechslungsreich gezeichnet. Naoya dagegen hat oft den gleichen Gesichtsausdruck. Die Hintergründe sind eher einfach gestaltet.

Rundum ist „Ein Freund zum Verlieben“ eine typische Shojo-Geschichte, die sich nicht aus der Masse abhebt, aber solide umgesetzt ist. Fans von „KOKO DEBUT“ können unbesorgt zugreifen. Alle anderen sollten in den ersten Band hineinschnuppern.

Suteki na kareshi: © 2016 Kazune Kawahara, Shueisha / KAZÉ

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

KAZÉ Sommerprogramm 2019

KAZÉ hat mit dem heutigen Newsletter einige neue Mangatitel und eine LightNovel für Sommer 2019 angekündigt:

  • Mirai – Das Mädchen aus der Zukunft (OT: „Mirai no Mirai“) von Mamoru Hosoda- LightNovel Einzelband am 4. April
  • Devil’s Line von Ryou Hanada – 13 Bände ab 2. Mai für je 6,95 €
  • Ragna Crimson von Daiki Kobayashi – 3+ Bände ab 2. Mai
  • Renjoh Desperado von Ahndongshik – 6 Bände ab 2. Mai
  • Mein Leben als Werwolf-Butler (OT: „Jinrou shitsuji no bussou na nikka“) von Megumi Muraoka – 2 Bände ab 2. Mai
  • Ein Freund zum Verlieben (OT: „Suteki na kareshi“) von Kazune Kawahara – 7+ Bände ab 2. Mai
  • Bye-bye Liberty von Ayuko Hatta – 4 Bände ab 5. Juni
  • Voll erwischt! (OT: „Mairimashita, Senpai“) von Azusa Mase – 4+ Bände ab 2. Mai
  • Battle Royale der Liebe (OT: „Kenka banchou otome battle royale“) von Spike Chunsoft, Chie Shimada – 2 Bände ab 4. Juli
  • Scum’s Wish Décor von Mengo Yokoyari – Spin-Off zur Hauptserie in einem Band ab 1. August
  • (B)Romance (OT: „Mamanaranai Mon de“) von Kai Asou – 2 Bände ab 4. April für je 6,95 €
  • Mein heißer Mitbewohner (OT: !Micchaku room share“) von Akiho Kosaka – Einzelband am 4. April für 6,95 €
  • Bettgestöber (OT: „Isekai ni tondara rival ni hameraretemashita!?“) von Yuo Yodogawa – Einzelband am 2. Mai für 6,95 €
  • Doggystyle (OT: „Pink to mameshiba“) von Tomo Kurahashi – Einzelband am 5. Juni für 6,95 €
  • Für immer für dich da (OT: „Osananajimi wa boku no hero!“) von Tama Mizuki – Einzelband am 4. Juli 2019 für 6,95 €
  • Sei mein Gigolo (OT: „Fuyou Kareshi“) von Kasui – Einzelband am 1. August für 6,95 €

Quelle: KAZÉ Newsletter

||||| Like It 12 Find ich gut! |||||

My Love Story – Ore Monogatari

Name: My Love Story – Ore Monogatari
Englischer Name: My Love Story
Originaltitel: My Love Story – Ore Monogatari
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2011
Deutschland: Panini Manga 2016
Mangaka: Story: Kazune Kawahara
Zeichnungen: Aruko
Bände: 13 Bände
Preis pro Band: 6,99 € (Band 1-7)
7,99 € (ab Band 8)

Story
Takeo Goda ist im ersten Jahr der Highschool. Er ist etwa 2 Meter groß, wiegt ungefähr 120 Kilo, ist naiv und sehr hilfsbereit. Sein bester Freund seit dem Kindergarten ist der gutaussehende und charmante Makoto Sunakawa, der in der Wohnung neben ihm wohnt. Jedes Mal, wenn sich Takeo in ein Mädchen verliebt hat, stellt sich heraus, dass die Mädchen sich in seinen besten Freund verliebt haben. Doch dies sollte sich nun endlich mal ändern.

Als Takeo und Sunakawa mit dem Zug fahren, bemerken sie, dass ein Mädchen belästigt wird. Takeo greift ein und hält den Mann fest bis ein Bahnhofsbeamter kommt. Doch als der Mann dem Mädchen die Schuld geben will, rastet Takeo aus und schlägt den Mann k.o. Aus diesem Grund wird er für eine Weile von der Schule suspendiert.

Am nächsten Tag bekommt Takeo unerwartet von dem Mädchen Besuch als gerade Sunakawa bei ihm ist. Sie heißt Yamato-san und bedankt sich für die Hilfe im Zug mit einem selbstgebackenen Kuchen. Takeo ist so von ihrer süßen Art verzaubert, dass er sich Hals über Kopf in sie verliebt. Doch als Sunakawa sein Zimmer in ihrer Gegenwart verlassen will, reagiert Yamato-san überraschend enttäuscht. Aus diesem Grund glaubt Takeo, dass sie in Sunakawa verliebt ist.

Ganz „zufällig“ vergisst Yamato-san ihr Handy bei Takeo und trifft sich am nächsten Tag erneut mit ihm. Um ihr zu helfen mit Sunakawa näher zu kommen, überredet er ihn mitzukommen. Bei diesem Treffen tauschen Yamato und Takeo die Mailadressen.

Ein Treffen folgt nun dem nächsten und ein Kuchen folgt dem nächsten, denn dies ist eines von Yamatos größten Hobbies. Zu jedem Treffen bringt Takeo seinen Freund mit, da er nicht bemerkt, dass Yamato gar nicht in Sunakawa verliebt ist. Erst als sich sein Freund einmischt, klärt sich die Lage. Yamato ist in Wahrheit über beide Ohren in Takeo verliebt. Als dies endlich geklärt ist, werden die Beiden ein Paar… Doch dies ist erst der Anfang der Geschichte, denn ein Problem wird dem nächsten folgen!

Eigene Meinung:
„My Love Story – Ore Monogatari“ ist ein ungewöhnlicher Shojo-Manga. Normalerweise ist die Hauptperson in einem Shojo-Manga eigentlich immer weiblich. Doch in „My Love Story – Ore Monogatari“ ist Takeo die männliche, naive, aber extrem liebenswerte Hauptperson. Die Geschichte erinnert ein wenig an Titel wie „Nah bei dir“ oder „Venus in Love“ mit dem Unterschied, dass hier Takeo die naive und begriffsstutzige Person ist.

Zeichnerisch ist der Manga eher einfach gehalten. Hintergründe gibt es nur wenige, aber das passt zur Geschichte. Ein typischer Shojostil (wie z.b. aus dem Ribon-Magazin) wäre absolut unpassend für diese Serie.

Inhaltlich weiß die Geschichte zu überzeugen und den Leser zum Lachen zu bringen. Die Charaktere sind sehr sympathisch und einfach nur liebenswert. Rundum ein Manga, der sich endlich mal wieder von den vielen anderen Shojo-Manga abhebt und erfrischend liebenswert und humorvoll ist.

My Love Story – Ore Monogatari: © 2011 Kazune Kawahara, Aruko, Shueisha / Panini Manga

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Panini Manga kündigt Programm für das 2. Halbjahr 2016 an

Panini Manga Panini-Manga-logohaben diese Woche das Programm für das zweite Halbjahr 2016 angekündigt:

  • Ore Monogatari – My Love Story!! von Aruko und Kazune Kawahara – 12+ Bände ab Juli
  • Kiss X Death von Yasuhiro Kanou – 5+ Bände ab September
  • Parasyte (OT: „Kiseijuu“) von Hitoshi Iwaaki – 8 Bände ab August
  • Nude Fighter Yuzuki von Yuu Tamenaga – 5 Bände ab August
  • Willkommen im (Ero)Manga-Club! (OT: „Ichikyu Kyupeke“) von Ryuta Amazume – 2+ Bände ab September

Quelle: Panini Manga Forum

||||| Like It 11 Find ich gut! |||||

Kazune Kawahara beendet „Aozora Yell“

Aozora Yell Band 18Die Oktober-Ausgabe des Bessatsu Margaret Magazins von Shueisha kündigt an, dass Kazune Kawahara ihre Serie „Aozora Yell“ beenden wird. Bereits in der November-Ausgabe, die am 13. Oktober erscheint, wird das letzte Kapitel abgedruckt.

Kazune Kawahara veröffentlicht die Serie seit 2008. Im Juni erschien der 18. Band. Hierzulande ist die Mangaka durch ihre Serie „KOKO DEBUT“ bekannt.

Quelle: ANN

||||| Like It 5 Find ich gut! |||||

KOKO DEBUT

Name: KOKO DEBUT
Englischer Name: High School Debut
Originaltitel: Koko Debut
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2003
Deutschland: EMA 2013
Mangaka: Kazune Kawahara
Bände: 15 Bände
Preis pro Band: 6,50 € (Band 1-11)
7,50 € (Band 12-15)

KOKO DEBUT Band 1Story
Bisher hat Haruna nur für Softball und ihre geliebten Shojo Manga gelebt. Sie hat sich für den Sport immer voll ins Zeug gelegt. Doch jetzt ist sie auf der Oberschule und möchte sich, wie in ihren Mangas verlieben. Leider ist es leichter gesagt als getan einen netten Jungen zu treffen. Weil sowas nicht von alleine passiert, muss sie sich wieder voll ins Zeug legen.

Also fängt sie an zu recherchieren. Sie liest Mädchen-und Modemagazine, kauft sich die daraus empfohlenen Outfits und stellt sich stundenlang ins Stadtzentrum, um angebaggert zu werden. Doch nichts passiert. Vielleicht stimmt etwas nicht mit ihr?

Dann beobachtet sie einige Jungs vor einem Modeplakat. Einer der beiden Jungs scheint dem darauf abgebildeten Model schon eine Karriere prophezeit zu haben, bevor sie so berühmt wurde. Die Jungen meinen, dass er wirklich weiß worauf Männer bei Frauen stehen. Und weil sie das auch gerne wüsste rennt sie ihm hinterher. Dabei stolpert sie und fällt. Ihren dabei verlorenen Schuh bekommt sie von dem besagten Jungen wieder. Sie schaut ihn an uns sagt ihm versehentlich direkt ins Gesicht, dass er bestimmt voll der Mädchenmagnet ist, so gut wie er aussieht. Abrupt wird ihr die peinliche Situation bewusst, weswegen sie geschwind davon eilt.

Am nächsten Tag in der Schule erzählt sie ihrer Freundin Mami, mit welcher sie schon zusammen Softball gespielt hat, von ihrem Reinfall. Niemand hat sie angesprochen. Sie weiß einfach nicht was sie falsch macht. Mami bringt sie jedoch auf eine super Idee. Sie muss sich einen Modecoach suchen. Der Junge von gestern war perfekt dafür. Jedoch wird sie ihn wahrscheinlich nie wiedersehen. Sie kennt nicht mal seinen Namen. Doch bevor sie wieder deprimiert zusammensacken kann, sieht sie genau diesen Jungen an ihrer Klasse vorbeigehen.

Ohne nachzudenken rennt sie ihm hinterher. Wer weiß ob sie noch so eine Chance bekommt, also muss sie diese nutzen. Übermütig rennt sie die Treppe hinunter und fällt, wobei sie wieder ihren Schuh verliert. Der Junge reicht ihn ihr und hat ein Dejavue. Haruna fragt ihn, ob er sie coachen würde, weil sie für Jungs attraktiver sein möchte. Doch der Junge lehnt eiskalt ab. Hinter ihm taucht ein total süßes Mädchen auf. Sie scheint seine Schwester zu sein und meint lächelnd, dass er Haruna helfen solle. Das würde sicherlich Spaß machen. Doch der Junge ist der Meinung, dass Mädchen wegen ihrer ganzen Heulerei uns solchen Dingen zu anstrengend seien.

KOKO DEBUT Band 2Schade denkt sich Haruna. Er wäre ihr eine große Hilfe gewesen. Dann muss sie sich doch wieder auf die Magazine verlassen. Doch am nächsten Tag kommt das hübsche Mädchen auf Haruna zu. Sie heißt Assa und sie entschuldigt sich für ihren Bruder Joh. Doch möchte sie Haruna helfen und lädt sie zu sich ein, um ihr ein paar süße Kleider zu leihen. Haruna freut sich und nimmt die Einladung dankend an. Neu eingekleidet bekommt auch Joh sie zu Gesicht und begutachtet sie automatisch von oben bis unten. Seiner Meinung nach passen die Klamotten nicht zu ihr, da Assa und sie völlig unterschiedliche Mädchentypen sind. Haruna ist bewusst, dass Joh Recht haben könnte. Deswegen muss er endlich einwilligen sie zu coachen.

Eigene Meinung
„Koko Debut“ ist ein wunderschöner und niedlicher Manga. Die Basisgeschichte ist nicht unbedingt neu. Sie ähnelt dem asiatischen Drama „Nobuta wo produce“ welchen ich selbst auch total liebe und Manga wie zum Beispiel „Perfect Girl“. Haruna ist das hässliche Entlein aus dem vielleicht irgendwann ein Schwan werden soll. Sie ist lebensfroh, sehr selbstbewusst und mutig. Nur hat sie von Mode und Styling überhaupt gar keinen Schimmer. Ihre Klamottenkombinationen sind manchmal schon sehr schräg. Und genau diese Naivität verleiht der Geschichte den gewissen Humor, der die Leser zum Schmunzeln bringt. Weiterhin ist Harunas Optimismus total ansteckend.

Joh hingegen ist zwar sehr gut aussehend aber ein richtiger Griesgram. Ihm scheint vieles einfach egal zu sein und Mädchen gegenüber ist er sehr kaltherzig, wovon Haruna sich jedoch nicht abschrecken lässt. Trotzdem muss man ihn einfach mögen. Mal sehen ob Haruna den kalten Prinzen weichgeklopft bekommt.

In Japan war die Serie sehr erfolgreich, so dass sechs Light Novels und ein Live Action Movie erschien. Zudem hat die Mangaka ein Jahr nach dem Erscheinen von „Koko Debut“ eine Fortsetzung in Form eines Kurzmanga namens „Enren Debut“ veröffentlicht. Bisher ist allerdings nicht bekannt, ob es ein Deutschland-Release geben wird.

© AyaSan

Koko Debut: © 2003 Kazune Kawahara, Shueisha/ EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||