UQ Holder!

Name: UQ Holder!
Englischer Name: UQ Holder!
Originaltitel: UQ Holder!
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2013
Deutschland: EMA 2016
Mangaka: Ken Akamatsu
Bände: 15 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 7,00 €

StoryUQ Holder Band 1
Touta und seine Freunde haben ein gemeinsames Ziel vor Augen – sie wollen das öde Dorf in dem sie leben eines Tages verlassen und in die Großstadt gehen. Dort wollen sie sich irgendwann an der Spitze des gigantischen Turmes, dessen Ende am Horizont nur zu erahnen ist, wiedersehen.

Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es nur eine Hürde zu meistern. Die Schüler müssen ihre Lehrerin, Yukihime, im Kampf besiegen. Doch das ist leichter gesagt, als getan. Scheinbar ohne Mühe, geht Yukihime aus jedem Kampf als Sieger hervor. Dabei schafft es Touta nicht mal, auf einen Zentimeter an Yukihime heranzukommen, geschweige denn sie zu berühren.

Daher kommt das Angebot vom Lehrer Hr. Tachibana sehr gelegen. Er will den Jungen mittels eines Zauberstabes Magie beibringen, die helfen soll, Yukihimes magische Barriere zu überwinden. Zudem soll Touta ein Armband an Yukihime übergeben, dass ihr Magie zusätzlich schwächen soll. Auch wenn Touta seinen Traum so schnell wie möglich verwirklichen will, hat er beim Einsatz dieser Tricks doch ein schlechtes Gewissen. Immerhin wurde er von Yukihime aufgenommen, als seine Eltern bei einem Autounfall starben, obwohl Yukihime selbst in diesen Unfall beteiligt war.

Doch am nächsten Tag läuft alles nach Plan. Die Magie wirkt und es gelingt den Jungen tatsächlich Yukihime in Bredouille zu bringen. Als alles bereits nach einem Sieg von Touta aussieht, greift plötzlich Herr Tachibana in den Kampf ein. Mit einem Schlag setzte er Toutas Freunde außer Gefecht und verkündet dann feierlich, Yukihime töten zu wollen, auf die ein hohes Kopfgeld ausgesetzt wurde. Auch wenn Touta mit aller Macht versucht, Yukihime zu beschützen, hat er keine Chance gegen Herr Tachibana. Vor seinen Augen wird ihm ein Arm abgetrennt und Yukihime mit dem Schwert in hundert Stücke zerteilt. Toutas letzte Stunde hat geschlagen. Völlig entkräftet liegt er neben Yukihime am Boden. Doch sie lebt noch und bietet ihm einen letzten Ausweg an. Touta kann all seine Freunde und sich selbst retten, wenn er von Yukihimes Blut trinkt. Er kann, wie sie selbst, zu einem unsterblichen Vampir werden.

UQ Holder Band 2Eigene Meinung 
Nach langer Ruhepause schafft es Ken Akamatsu endlich wieder mit einer neuen Mangaserie nach Deutschland. Doch wer sich nun ein typisches Werk von Ken Akamatsu gewünscht hat, der wird bitter enttäuscht sein. Denn tatsächlich weicht „UQ Holder!“ nicht nur zeichnerisch, sondern auch erzähltechnisch von seinen früheren Werken ab. „UQ Holder!“ ist deutlich brutaler als beispielsweise „Love Hina“. Mit der Darstellung von Kämpfe um Leben und Tod, bei denen allerlei Blut fließt, zeigt sich Ken Akamatsu von einer ungewohnten Seite.

Die Handlung um den Jungen Touta und der Vampirlady Yukihime wirkt zu Beginn strukturiert und ernsthaft. Doch bereits nach dem Kampf mit Hr. Tachibana verliert der Story an Ordnung und die Handlung beginnt, vor sich hin zu plätschern. Auf der Reise zur Hauptstadt trifft Touta allerlei Leute – mal mehr, mal weniger relevant für den weiteren Verlauf der Geschichte.

Fans von Ken Akamatsu dürften sich jedenfalls über Gastauftritte, wie Evangeline A.K. McDowell freuen. Auch Anspielungen auf frühere Serien, wie Magister Negi Magi, tauchen häufiger auf – so ist Touta ein Verwandter von Negi Springfield.

Zudem können sich die Käufer von „UQ Holder!“ über einen Sticker als Extra freuen.

Alte Fans von Ken Akamatsu müssen sich an den neuen Stil wohl erstmal gewöhnen und Band 1 der Serie kann noch nicht alle Stärken zeigen, dennoch ist die Story interessant und wird hoffentlich noch das volle Potenzial ausnutzen.

© Izumi Mikage

UQ Holder!: © 2013 Ken Akamatsu, Kodansha/ EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Details zum Besuch von Ken Akamatsu in Leipzig

Love Hina Band 14Mit dem heutigen Newslettern wurden Details zum Besuch des Mangakas Ken Akamatsu (u.a. „Love Hina„, „Magister Negi Magi“ und „UQ Holder“) auf der Manga-Comic-Convention in Leipzig bekannt gegeben. An folgenden Terminen könnt ihr den Mangaka treffen:

Freitag, 18. März:
14.00 – 15.30 Uhr: Signierstunde (Bahnhofsbuchhandlung LUDWIG)

Samstag, 19. März:
10.30 – 11.15 Uhr: Live Drawing Show (Große Bühne)
11.30 – 12.30 Uhr: Signierstunde (Schwarzes Sofa)

Sonntag, 20. März:
11.15 – 12.15 Uhr: Signierstunde (Schwarzes Sofa)

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Ken Akamatsu auf der Manga-Comic-Convention in Leipzig

Love Hina Band 14Mit der heutigen Pressemeldung der Leipziger Buchmesse wurde ein Ehrengast für die Manga-Comic-Convention bekannt gegeben. Die Manga-Comic-Convention findet im Rahmen der Leipziger Buchmesse vom 17. bis 20. März auf dem Gelände der Leipziger Messe statt.

EMA wird einen sehr bekannten Ehrengast vor Ort haben: Ken Akamatsu! Dieser ist seit vielen Jahren kein unbekannter Name. Schließlich ist er durch die Serien „Love Hina„, „A.I. Love You„, „Magister Negi Magi“ und „My Santa Forever“ beliebt. Seine neuste Serie „UQ Holder!“ wird pünktlich zur Buchmesse bei EMA starten.

Weitere Details zum Besuch des Mangaka werden morgen von EMA angekündigt.

Quelle: Pressemeldung

||||| Like It 5 Find ich gut! |||||

EMA Sommerprogramm 2016

EMA-LogoEMA hat gestern das komplette Sommerprogramm 2016 angekündigt:

Mystery:
Another +Zero von Yukito Ayatsuji & Hiro Kiyohara – Einzelband im März
Detektiv Conan – Shinichi returns von Gosho Aoyama – Einzelband im September
Draw (OT: „Draw – Majo no Nemuru Umi de“) von Chaco Abeno & Saki Okuse – 3+ Bände ab Mai
Werewolf Game (OT: „Jinroh Game“) von Ryo Kawakami & Koudo – 3+ Bände ab April
ZOMBIE-LOAN von Peach-Pit – 13 Bände ab April

Fantasy:
Paranormal High School (OT: „Atsumare! Gakuen Tengoku“) von Mikiyo Tsuda – 3 Bände ab Juni

Action:
Corpse Party – Another Child von Makoto Kedouin & Shunsuke Ogata – 3 Bände ab Juli
High Rise Invasion (OT: „Tenkuu Shinpan“) von Takahiro Oba & Tsuina Miura  – 5+ Bände ab Juni
Last Hero Inuyashiki (OT: „Inuyashiki“) von Hiroya Oku – 9+ Bände ab Mai
UQ Holder! von Ken Akamatsu – 6+ Bände ab März

Romance:
A Silent Voice (OT: „Koe no Katachi“) von Yoshitoki Ooima – 7 Bände ab Juli
Daisy aus Fukushima (OT: „Daisy – 3.11 Joshikouseitachi No Sentaku“) von Reiko Momochi, Teruhiro Kobayashi, Darai Kusanagi & Tomoji Nobuta – Einzelband (2in1 Band) im Februar
Jimikoi – Simple Love (OT: „Jimikoi“) von Ema Toyama – Einzelband im September
Love Hotel Princess (OT: „Watanuki-San Ni Wa Boku Ga Tarinai“) von Ema Toyama  – 2+ Bände ab Juni
Shinobi Quartet (OT: „Shinobi Shijuusou“) von Tohru Himuka – 3+ Bände ab Mai

Boys Love:
110 – Keine Nummer unter diesem Anschluss (OT: „110 – Ban wa uketsukemasen!“) von Kyo Kitazawa  – Einzelband im April
Kuroneko – Fang mich! (OT: „Kuroneko Kareshi no Aishikata“) von Aya Sakyo – 2 Bände ab Juni
Kuroneko – Streichel mich! (OT: „Fukigen Kareshi no nadamekata“) von Aya Sakyo – Einzelband im September
Kuroneko – Zeig’s mir! (OT: „Nekoka Kareshi no ayashikata“) von Aya Sakyo – Einzelband im Mai
Love Fever (OT: „Koisuru Futari no Taion“) von Papiko Yamada – Einzelband im April

Hier findet ihr die Monatsübersicht!

Quelle: EMA Forum

||||| Like It 15 Find ich gut! |||||

„UQ Holder!“ bei EMA

Ankündigung UQ Holder!EMA hat für das Frühjahr 2016 eine neue Manga-Serie angekündigt! „UQ Holder!“ von Ken Akamatsu wird im März starten.

Ken Akamatsu ist durch seine Serien „Love Hina“ und „Magister Negi Magi“ sehr bekannt. „UQ Holder!“ umfasst derzeit sechs Bände. Die ersten vier Bände werden bei EMA in der Erstauflage mit einem Gel-Sticker erscheinen. Die Termine stehen auch schon fest:

UQ Holder! 01 im März 2016
UQ Holder! 02 im Mai 2016
UQ Holder! 03 im Juli 2016
UQ Holder! 04 im September 2016

Quelle: EMA Forum

||||| Like It 6 Find ich gut! |||||

My Santa Forever

Name: My Santa Forever
Englischer Name:
Originaltitel: Itsudatte My Santa
Herausgebracht: Japan: Kodansha 1998
Deutschland: EMA 2011
Mangaka: Ken Akamatsu
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 5,00 €

My Santa ForeverStory
Es ist Heiligabend und der Oberschüler Santa sitzt allein und deprimiert in der Stadt herum. Es ist ungewöhnlich jemand deprimiertes an diesem Abend zu sehen, denn überall herrscht Weihnachtsstimmung, verliebte Pärchen turteln herum und Kinder staunen über die Weihnachtslichter. Warum nur ist Santa so deprimiert?

Genau das fragt sich Mia…sie sieht aus wie eine Grundschülerin, sieht den traurigen Santa und geht auf ihn zu. Mit der Frage, ob er eine Nacht mit ihr verbringen will, erlangt sie zumindest seine Aufmerksamkeit. Ebenso die der anderen Leute in der Nähe und der Polizei. Santa ist sprachlos und schaut sie nur verdattert an. Sie erteilt ihm eine Ohrfeige und nennt ihn einen Lustmolch. Denn sie hätte diese Aussage natürlich ganz anders gemeint. Schließlich ist sie Santa Cla….

Mia kann leider nicht zu ende sprechen, denn plötzlich stehen zwei Polizisten um sie herum. Sie wollen sie mit aufs Revier nehmen, denn Prostitution ist verboten. Und nach ihrer vorherigen Aussage, sind die Polizisten davon ausgegangen, dass sie sich für Geld anbieten möchte.
Die Polizisten verschwinden mit dem Mädchen.

Santa ist verwirrt und macht sich auf den Heimweg. Er wundert sich über die Jugend. Die Grundschüler heutzutage scheinen ziemlich frühreif zu sein. Er konnte diesen Gedanken gar nicht zu Ende führen, als dieses merkwürdige Mädchen Mia plötzlich hinter ihm steht und fragt warum er so unglücklich ist. Schließlich ist doch Weihnachten. Sie bietet ihm erneut an eine Nacht mit ihr zu verbringen. Denn mit der Kraft von Santa Claus wird sie ihn glücklich machen. Santa glaubt ihr kein Wort. Die ist doch voll verrückt!

Er will weglaufen, doch Mia lässt nicht locker. Immer noch versucht sie ihm klar zu machen, dass sie Santa Claus sei und immer wieder fragt sie ihn, warum er nur so traurig ist. Während er wegläuft erzählt er ihr, dass er an Heiligabend geboren wurde und deswegen Santa heißt. Er hasst alles, was mit Weihnachten zu tun hat.

Doch ist das wirklich alles? Steckt nicht noch mehr dahinter? Warum sonst sollte Santa so deprimiert sein? Doch nicht nur wegen seines Geburtstages und seines Namens. Und ist Mia wirklich der Weihnachtsmann? Wenn ja, wäre das auf jeden Fall sehr außergewöhnlich ^^

Eigene Meinung
Es handelt sich hier um einen lustigen Einzelband. Die Story ist ist niedlich geschrieben und die Charaktere sehr lustig dargestellt. Die Zeichnungen sind Geschmacksache. Mir persönlich sind sie etwas zu kantig und markant. Aber wer andere Serien von Ken Akamatsu mag, wie „Love Hina“ oder ähnliches, sollte auch die Zeichnungen mögen. Das besondere an diesem Band ist das Hardcover und die Farbseiten am Ende der Story. Die Story inklusive dieser schönen Extras machen den Kauf lohnenswert.

© AyaSan

Itsudatte my Santa: © 1998 Ken Akamatsu, Kodansha/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Magister Negi Magi Neo

Name: Magister Negi Magi Neo
Englischer Name: Negima Neo
Originaltitel: Mahoh Sensei Negima!
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2007
Deutschland: EMA 2008
Mangaka: Story: Ken Akamatsu
Zeichnungen: Takuja Fujima
Bände: 7 Bände
Preis pro Band: 6,00 € (Band 1-5)
6,50 € (Band 6-7)

Magister Negi Magi Neo Band 1Story
Negi Springfield ist ein zehnjähriger Junge, dessen Ziel es ist ein Magister Magi (großer Zauberer) zu werden. So wie sein Vater es war.

Heute ist für Negi ein sehr wichtiger Tag, denn es findet eine sehr wichtige Prüfung statt. Diese ist die erste Hürde auf dem Weg zu seinem Traum….. ein Magister Magi zu werden. An diesem Morgen wird er von Anya geweckt. Ansonsten hätte er wohl verschlafen. Auch Anya nimmt heute an dieser wichtigen Prüfung teil. Gemeinsam gehen sie, nach einem guten Frühstück, zum Prüfungsausschuss um die Aufgabe zu erfahren.

Die Prüfungsaufgabe besteht darin ein Monster zu besiegen. Negi bekommt es mit der Angst zu tun und Anya jubelt vor Freude über diese Aufgabe. Diese soll allerdings von Negi und Anya gemeinsam bewältigt werden. Schon keifen sich die beiden an, dass sie sich bloß nicht in die Quere kommen.

Negi hat sich gut vorbereitet. Er erscheint am Treffpunkt bzw. Startort der Prüfung mit seinen Zauberitems. Also bestimmte Zauberwaffen. Jedoch macht ihm der Älteste des Prüfungsausschusses einen Strich durch die Rechnung. Diese Items sind strengstens verboten. Die einzig erlaubte Waffe ist der Zauberstab. Nun verlässt Negi auch der letzte Mut. Anya versucht ihn etwas aufzubauen, aber auch das hilft nicht. Anya ist immer so stark, ganz das Gegenteil von Negi.

Gemeinsam betreten Anya und Negi den Wald, indem sich das Monster verstecken soll. Dieser Wald ist sehr düster und gruselig. Und es ist nicht Negi der auf einmal zu zittern anfängt. Anya ist die Jenige, die plötzlich vor Schreck auf Negis Arm hüpft. Nun haben sich beide von dem ersten Schreck erholt. Anya fragt Negi neugierig, warum er überhaupt Magister Magi werden möchte. Denn schließlich ist er alles andere als mutig. Negi erzählt ihr, dass das Dorf in dem er früher lebte, vor sechs Jahren von Dämonen angegriffen wurde. Er musste tatenlos zusehen wie alle Menschen in Stein verwandelt wurden. Doch dann kam der Magier der alle tausend Zaubersprüche beherrscht. Negis Vater der Tausendmeister. Er hat die Menschen damals gerettet. Anya ist verwirrt. Soweit sie weiß war Negis Vater vor sechs Jahren bereits Tod. Negi entgegnet, dass er nicht an den Tod seines Vaters glaubt. Denn der Tausendmeister hat ihm damals, Negis heutigen Zauberstab geschenkt und ihm gesagt, dass er stark werden soll. Danach ist sein Vater verschwunden, aber Negi ist der festen Meinung das sein Vater durch die Welt reist und den Menschen hilft. Deshalb ist es Negis Traum ein ebenso großer Magier zu werden wie sein Vater.

Magister Negi Magi Neo Band 2Plötzlich stehen Anya und Negi vor einem riesigen Fußabdruck. Bevor sie das verdauen konnten, steht auch schon ein gigantisches Monster vor ihnen. Dieses Monster ist sehr aggressiv und geht umgehend auf die beiden los. Negi und Anya werfen mit Zaubersprüchen nur so um sich. Dann sieht es so aus, als hätten sie das Monster erledigt. Oder doch nicht? Nein…..das Monster ist wirklich zäh. Es scheint auf keinen der Zauber zu reagieren. Und dann hat es auch noch Anya in die Finger bekommen. Nun ist es an Negi, dass Monster zu töten und Anya zu befreien. Immer wieder versucht er das Monster mit Zaubersprüchen anzugreifen, doch diese verpassen dem Monster nicht einmal einen Kratzer.

Total erschöpft wird Negi von einem Gegenangriff des Monster zu Boden gewirbelt. Anya ruft ihm aus ihrer Gefangenschaft (in der Hand des Monsters) zu, dass er weglaufen soll. Negi kann dies aber nicht tun. Wenn er jetzt weglaufen würde, wäre es genau die gleiche Situation wie vor sechs Jahren. Damals konnte er nichts tun. Er muss sich zusammenreißen. Er hat es damals bei dem Zauberstab, den sein Vater ihm gab, geschworen. Negi nimmt all seine Kraft zusammen, um den stärksten Zauber der ihm möglich ist, anzuwenden. Und tatsächlich. Das Monster ist tot und Anya nähert sich durch Negis Zauber, langsam aus der Höhe dem Boden. Jetzt ist Negi wirklich erleichtert, das Anya nichts passiert ist. Anya möchte sich gerade bei Negi bedanken, als dieser auf einmal anfängt zu niesen. Plötzlich steht Anya nur noch in Unterwäsche da. Damit hat sich die Sache mit dem Bedanken, dann auch gleich wieder erledigt.

Die Schüler welche die Prüfung bestanden haben, bekommen nun ihre Diplome. Aber die Ausbildung ist noch lange nicht beendet. Aus den Diplomen ist nun der nächste Prüfungsabschnitt ersichtlich. Anya geht als Wahrsagerin nach London. Und dann kommt das große Entsetzen. Negi soll als Lehrer an ein Mädcheninternat nach Japan. Aber er ist doch erst zehn Jahre alt!

Also dann….auf in den Kampf! Negi hat zwar etwas Angst aber er wird das Kind schon schaukeln. Auf jeden Fall kommen jede Menge peinliche Missgeschicke und Situationen auf Negi zu. Ebenso aber auch viele Abenteuer. Und nicht nur die Mädchen lernen von Negi, auch Negi lernt immer mehr von Ihnen dazu.

Eigene Meinung
“Magister Negi Magi Neo“ist ein sehr lustiger Manga mit sehr schönen und detaillierten Zeichnungen. Die Grundstory ähnelt sehr dem Inhalt von “Magister Negi Magi“. Nur ist hier die Geschichte ausführlicher aufgebaut und der Handlungsverlauf ist ein wenig anders. Es hat Spaß gemacht diesen Band zu lesen. Für jemanden der “Magister Negi Magi“ gelesen hat und es gut fand, ist diese Serie ein Muss. Für jemanden dem Negi Springfield nichts sagt, würde ich empfehlen in diesen Band zumindest einmal rein zu schnuppern. ^^

© AyaSan

Magister Negi Magi Neo: © 2007 Takuja Fujima/Ken Akamatsu, Kodansha/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Magister Negi Magi

Name: Magister Negi Magi
Englischer Name: Negima! Magister Negi Magi
Originaltitel: Mahou Sensei Negima!
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2003
Deutschland: EMA 2004
Mangaka: Ken Akamatsu
Bände: 38 Bände
Preis pro Band: 5,00 € (Band 1-18)
6,00 € (Band 19-24)
6,50 € (Band 25-38)

Magister Negi Magi Band 1Story
Negi Springfield ist ein 9-jähriger Junge, der gerade sein Magier-Diplom gemacht hat. Umso größer ist die Überraschung für ihn und seine Familie, dass er vom großen Meister zur Weiterbildung nach Japan geschickt wird, wo er sich als Englisch-Lehrer an einem Mädchen-Internat weiterbilden soll. Doch alle Proteste helfen nichts und so macht sich Negi auf den Weg.
Kaum in Japan angekommen, wird er gleich mit jeder Menge, für ihn sehr merkwürdig erscheinenden, Problemen konfrontiert. So trifft er gleich eine ganze Horde Schüler, die geradezu zur Schule rasen, bloß um keinen Verweis zu bekommen. Unter ihnen sind auch Konoka Konoe, die Enkelin des Rektors und ihre beste Freundin Asuna Kagurazaka, die unglücklich in ihren eigentlichen Englisch-Lehrer verliebt und verständlicherweise nicht darüber begeistert ist, dass sie eine Vertretung für ihn bekommen sollen.

Noch dazu einen kleinen Jungen wie Negi, dessen Bekanntschaft sie auf stürmische Art macht. Durch einen Nieser Negis verliert sie nämlich auf einen Schlag alle ihre Klamotten. Noch unglücklicher ist sie allerdings darüber, dass Negi auch noch übergangsweise bei ihr uns Konoka wohnen soll. Darum verhält sie sich ihm gegenüber sehr abweisend.

Zur Unterstützung bekommt Negi Frau Shizuna zur Seite gestellt, eine erfahrene Lehrerin mit beachtlicher Oberweite. Doch auch sie kann nicht verhindern, dass Negi gleich in der ersten Stunde in sämtliche Fallen tappt, die ihm die Mädchen seiner Klasse gestellt haben. Außer Asuna und Konoka sind ausnahmslos alle über diesen jungen Lehrer überrascht und wollen ihn lieber knuddeln und verwöhnen anstatt sich was von ihm beibringen zu lassen. Auch seine Unterrichtsstunden werden mehr als chaotisch, besonders wegen Ayako Yukihiro, der Klassensprecherin, die sofort versucht Negi auf ihre Seite zu ziehen und Asuna links liegen zu lassen, da zwischen beiden eine Art Kleinkrieg herrscht.

Magister Negi Magi Band 2Als Negi nach der Schule mit Magie Nodoka Miyazaki, einer seiner Schülerinnen, das Leben rettet, beobachtet ihn Asuna dabei. Ab diesem Moment kennt sie sein Geheimnis, was sie in noch größere Schwierigkeiten bringt. Wird Negi sich als Lehrer behaupten können? Kommt sein Geheimnis ans Licht? Und was ist das für ein mysteriöses magisches Buch, das in der Schulbibliothek versteckt sein soll?

Eigene Meinung
In Ken Akamatsus neuster Serie „Magister Negi Magi“ zeigt sich wieder der herausragende Zeichenstil des Mangaka. Dieser hat sich im Laufe der Zeit immer mehr verbessert. Frei nach dem Motto „Allein unter Mädchen“ beeindruckt er auch mit diesem Werk wieder einen Mix aus wahren Problemen, Action und Wundern mit einem kräftigen Schuss Humor und ebenso viel Freizügigkeit, die im Vergleich zu seiner letzten Serie „Love Hina“ noch zugenommen hat. Allerdings wirkt die Story an manchen Stellen zu stark übertrieben, die Charaktere sehen fast alle nicht ihrem Alter entsprechend aus. Auf den Kapitelbildern wird allerdings wieder einzeln auf jeden Chara eingegangen, was bei einer Zahl der Hauptcharas von über 30, die alle bereits im ersten Band vorkommen, schwer nötig ist. Fans von Ken Akamatsu werden diese Serie lieben!

© Rockita

Magister Negi Magi: © 2003 Ken Akamasu, Kodansha / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Love Hina

Name: Love Hina
Englischer Name: Love Hina
Originaltitel: Love Hina
Herausgebracht: Japan: Kodansha 1998
Deutschland: EMA 2002
Mangaka: Ken Akamatsu
Bände: 14 Bände
Preis pro Band: 5,00 €

Love Hina Band 1Story
Es heißt „wenn zwei sich lieben, dann gehen sie auf die Toudai“. Die Toudai ist eine angesehene Universität in Tokio. Als Keitaro Urashima 4 Jahre alt war gab er sich mit einem Mädchen das Versprechen später zusammen auf die Toudai zu gehen. Doch leider zieht diese kurze Zeit darauf weg und die beiden verlieren sich aus den Augen. Ihnen bleibt nur ihr Versprechen.

15 Jahre sind vergangen und Keitaro ist inzwischen 19 Jahre alt. Er hat sein Versprechen bis heute nicht vergessen, jedoch ist er bereits zweimal durch die Aufnahmeprüfung gefallen. Aber er gibt nicht auf, obwohl er sich weder an den Namen, noch an das Gesicht des Mädchens erinnern kann. Allerdings haben ihn seine Eltern vor die Tür gesetzt und so beschließt er zu seiner Oma zu gehen. Diese hatte immer ein Hotel, zu diesem geht er. Das Hotel „Hinata“. Doch seine Oma scheint nicht da zu sein. Er beschließt auf sie zu warten und sieht sich dabei etwas um. Dabei entdeckt er ein Freiluftbad.

Sofort beschließt er sich etwas zu erholen und steigt ins Wasser. Doch ob er sich hier wirklich erholen kann? Kurz nach ihm kommt noch jemand ins Bad, jedoch ein Mädchen. Er weiß nicht wie er reagieren soll, da spricht sie ihn einfach an. Scheinbar bemerkt sie nicht, dass er ein Fremder ist. Doch das wird ihr schnell klar. Ein kurzer Blick durch ihre Brille und schon schreit sie durch das ganze Haus, dass ein Perverser da sei. Keitaro ergreift die Flucht. Doch diese endet schnell an den Brüsten einer weiteren Frau. Und so gibt es eine Verfolgungsjagd an der sich letztendlich 5 Mädchen beteiligen. Von diesen erfährt Keitaro nach seinen Schlägen, dass das Hotel inzwischen ein Mädchenwohnheim geworden ist, bei dem Männer verboten sind. Keitaros letzte Rettung vor der Polizei ist seine Tante die aufklärt wer er ist.

Doch trotzdem sind die Mädchen, und gerade Naru, das Mädchen aus dem Bad, dagegen, dass Keitaro sich zum Lernen einquartiert. Noch dazu kommt, dass Keitaros Oma seit einem Jahr auf Weltreise ist und nur ab und zu ein Fax schickt. So gibt Keitaro auf und möchte sich gerade verabschieden. Doch seine Tante bedauert ihm nicht helfen zu können, da von hier sein Weg zur Uni sehr kurz wäre. Sofort werden die Mädchen hellhörig. Und schon denken sie er wäre ein Student an der Toudai. Keitaro versucht das Missverständnis aufzuklären, doch bevor er das schafft wird er zum Nachhilfelehrer für die Mädchen erklärt. Aber nicht nur, dass jetzt alle glauben er wäre bereits an der Toudai, sein Leben in der Mädchenpension ist auch sonst nicht gerade ruhig. Und gerade Naru hat es regelrecht auf ihn abgesehen.

Love Hina Band 2Aber die Lüge lässt sich nicht lange aufrechterhalten. Bald kommt heraus, dass Keitaro noch dabei ist die Aufnahmeprüfung an der Toudai zu machen. Daraufhin fliegt er raus und macht sich auf den Weg eine neue Unterkunft zu finden. Dabei kommt er an einem Stickerautomaten vorbei. Stickerfotos sind sein Hobby, allerdings hat er nur Bilder auf denen er alleine drauf ist, was er eher bereut. Doch dieses Mal ist es anders, denn plötzlich steht Naru hinter ihm und lässt sich mit ihm fotografieren. So kommen sie ins Gespräch über Keitaros weitere Zukunft. Dabei werden sie von Keitaros Tante entdeckt die ein Fax für ihn hat. Es ist von seiner Oma, die ihm ihren gesamten Besitz überschriebt, wodurch Keitaro der neue Verwalter des Mädchenwohnheimes ist. Darüber sind die Mädchen jedoch nicht gerade begeistert und sie beschließen sie ihm das Leben so schwer wie möglich zu machen, damit er aufgibt. Allerdings ist das gar nicht mehr nötig, denn Keitaro tritt von ganz alleine in jedes Fettnäpfchen das es gibt, wodurch er genug Ärger von Naru bekommt.

Doch Naru kreuzt auch weiterhin all seine Wege, so ist auch sie dabei für die Aufnahmeprüfung an der Toudai zu lernen. So lernen sie zusammen. Naru ist wesentlich besser als Keitaro und gibt ihm eher Nachhilfe. Doch dabei schafft es Keitaro auch immer wieder sie wütend zu machen. Teilweise ohne sein eigenes Verschulden, teilweise aber auch mit.

Und so bestreitet Keitaro sein neues chaotisches Leben. Neben dem lernen für die Toudai ärgert er sich mit seiner Schusseligkeit, den Mädchen und seiner Arbeit als Verwalter herum. Schafft er es bei all dem Chaos dieses Mal an die Toudai? Und wird Naru jemals aufhören ihn zu verprügeln?

Eigene Meinung
„Love Hina“ ist ein sehr rasanter Manga bei dem es nicht selten ist, dass jemand, vor allem Keitaro, durch die Gegend fliegt. Aber die Charaktere sind sehr charmant und die Story ist witzig, weshalb ich den Manga gerne gelesen habe. Zugegeben, manchmal sind die Zufälle in die Keitaro rasselt schon extrem und zwischen durch können die einen auch mal nerven, aber im Großen und Ganzen macht der Witz und der Charme des Mangas das wieder gut.
Ich kann diesen Manga besonders an Mädchen empfehlen die gerne sehen wie das schönere Geschlecht einem Jungen all seine Missgeschicke heimzahlt.

© Nekolein

Love Hina: © 1998 Ken Akamatsu, Kôdansha / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

A.I. Love You

Name: A.I. Love You
Englischer Name: A.I. Love You
Originaltitel: A.I ga Tomoranai!
Herausgebracht: Japan: Kodansha 1994
Deutschland: EMA 2004
Mangaka: Ken Akamatsu
Bände: 8 Bände
Preis pro Band: 5,00 €

A.I. Love You Band 1Story
Hitoshi Kobe ist in der Oberstufe und glänzt dort nicht sonderlich durch seine Leistung. Er wird daher von keinem für voll genommen. Außerdem ist er noch in das hübscheste Mädchen der Klasse verliebt. Als er eines Morgens einen Liebesbrief von ihr bekommt, kann er sein Glück kaum fassen. Doch es war eine Falle und das Mädchen hat durch seine Naivität ihre Wette gewonnen.

Am Abend, auf dem Nachhauseweg, wird er auch noch von einem Gewitter überrascht und wird nass. Sehr gefrustet setzt er sich an seinen PC. Er hat ein sehr großes Talent, was ihm wohl in die Wiege gelegt wurde, er kann sehr gut programmieren. Dadurch arbeitet er an dem AI-Programm. Dieses Programm entspricht seinem Idealbild eines Mädchens. Sein momentanes und bisher bestes Programm ist Nummer 30. Nr. 30 macht ihm immer Mut und heitert ihn wieder auf, wenn er am Boden ist. Deshalb gibt er ihr auch einen „Namen“: Thirty. Plötzlich sind die Datenträger voll und er muss neue Disketten kaufen und lässt dadurch den Computer an.

Auf dem Rückweg vom Geschäft bricht plötzlich ein Gewitter los und entlädt sich über dem Dach seines Hauses. Durch einen Blitz materialisiert sich Thirty und erwacht zum Leben. Als Hitoshi nach Hause kommt erkennt er sie nicht sofort und ist sehr überrascht, ein nacktes Mädchen in seinem Zimmer zu sehen. Erst als sie ihn an ihr Versprechen erinnert, seine Freundin zu werden, realisiert er, was in den letzten Minuten geschehen ist. Am nächsten Morgen glaubt er das alles nur ein Traum war. Doch als er in die Küche kommt sieht er Thirty beim Frühstück machen. Als er ihr Essen sieht ist er positiv überrascht, doch schon nach dem ersten Bissen bemerkt er, dass dies kein Essen ist. Thirty hat die Nahrung mit Waschpulver und Farbe nachgemacht. Als er sich dann für die Schule umzieht kommt sie auf die Idee mitgehen zu wollen. In der Schule angekommen knackt sie erst einmal einen Getränkeautomaten. Langsam ziehen die beiden die Aufmerksamkeit und den Neid der Mitschüler auf sich.

Als der Lehrer ins Klassenzimmer kommt wird im gleich von der „Nummer 1“ der Klasse über Thirty berichtet. Daraufhin schaut der Lehrer in seinen Laptop und kann ihren Namen dort nicht finden. Doch Thirty wäre kein Programm, wenn sie nicht mit Elektronen zusammenarbeiten kann. Dadurch schafft sie es, dass der Lehrer in der Liste ihren Namen sieht und keinen Verdacht schöpft. Zu allem Pech soll auch noch Hitoshi an die Tafel und er hat natürlich keine Ahnung von Mathe. Als Thirty ihn verteidigen will wird sie sofort von einer der Mädchen zurecht gewiesen und geschubst. Sie fällt hin und kann ihr Bewusstsein in den Laptop des Lehrers übertragen, der natürlich sich erst mal um ihren Körper kümmern muss. Dadurch kann sie Hitoshi helfen und kehrt rechtzeitig in ihren Körper zurück.

A.I. Love You Band 2In der nächsten Stunde haben sie Sport. Hitoshi ist eine Niete im Sport und besonders im Fußball. Doch als Thirty kommt kann es nur noch besser werden. Thirty rechnet aus wohin er gehen muss um den Ball zu bekommen und ihn ins Tor zu schießen. Er schafft es wirklich und wird natürlich von seinen Teamkollegen gefeiert. Am späten Nachmittag, als langsam die Sonne untergeht, belauscht sie die „Nr. 1“ der Klasse und zeichnet ihr Gespräch auf, in dem Hitoshi unter anderem sagt, dass sie nur ein Programm ist und ihm das trotzdem egal ist. Die „Nr.1“ versucht die beiden lächerlich zu machen in dem sie das Band am nächsten Tag über das Schulradio veröffentlichen will. Was wird geschehen? Wird sie es wirklich schaffen Hitoshis und Thirtys Geheimnis zu lüften? Wird Thirty wirklich für immer bei Hitoshi bleiben?

Eigene Meinung
„A.I. Love You“ ist das Erstlingswerk von Ken Akamasu. Der Anfang erinnert sehr an „Video Girl Ai“ und gehört in die Sparte „armer/dummer Junge findet wunderhübsches Mädchen und wird glücklich“. Die Story ist sehr spannend und sehr lustig. Der Humor kommt besonders durch Thirtys Unwissenheit und die Tollpatschigkeit beider zum Tragen. Der Zeichenstil ist auch sehr gut gelungen. Der Manga ist mit 5€ und einem kleinen Poster und Farbseiten sehr preiswert, was einer der Gründe war, warum ich ihn mir zugelegt hab. Der Manga wird von mir an Leser ab 14 Jahren empfohlen und ein Muss für Fans von Comedy.

A.I. Love You: ©1994-1997 Kodansha/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||