KAZÉ gründet eigenes Brettspiele-Label

KAZÉ will in Zukunft auf einen neuen Markt expandieren:

Mit KAZÉ GAMES sollen ab Frühjahr 2020 eigene Brett-, Karten-, Rollen- und Gesellschaftsspiele entwickelt und auf den Markt gebracht werden.

Einige erste Spieleankündigungen gibt es bereits:

  • das hektisch-kreative Partyspiel „Mangaka“
  • das erste deutsche Manga-RPG „Record of Dragon War“
  • das Kartenspiel „Zombie World“
  • das Urban-Fantasy-RPG „Liminal“ 
  • das rasante Universalrollenspiel „ICRPG“

Erste Exemplare sollen bereits auf der nächsten Leipziger Buchmesse anspielbar sein.

Quelle: KAZÉ Newsletter

||||| Like It 9 Find ich gut! |||||

Neuerungen bei der Manga Comic Convention

Die Leipziger Buchmesse hat Informationen zu Neuerungen für die integrierte Manga Comic Convention (MCC) vom 21. bis 24. März in Leipzig angekündigt.

Demnach steht mit Laura alias Kisa erstmals eine Cosplayer-Beauftragte an allen Tagen für Fragen zum Thema Cosplay zur Verfügung. Cosplay-Regeln werden etwas strenger ausgelegt. Für Cosplayerin Laura ist es eine Ehrensache, wie sie betont, als Ansprechpartnerin vor Ort die Zusammenarbeit zwischen der Cosplayszene und der Leipziger Buchmesse zu verbessern. Zusätzlich verstärken zum ersten Mal weitere Cosplayer die Sicherheitskräfte an den Checks mit ihrem Fachwissen.

Darüber hinaus gibt es erstmals eine Tanzarena für alle Fans der Musikrichtung K-Pop: Die EG Kpop Organisation (EGKO) lädt die Messebesucher zu einem EGKO Kpop Random Dance ein – eine Art Flashmob zu koreanischer Popmusik. Die Tanzgruppe High Tension zeigt ihre The K-Pop Idol Show. Und die ebenfalls aus Leipzig stammende Gruppe InFiresCrew leitet  jeweils zwei Workshops, in denen Interessierte K-Pop-Tänze zu aktuellen, populären koreanischen Liedern erlernen können. Am Samstag zeigt die Gruppe mit ihrer Show zudem auf der großen Bühne ihre Tanzkompetenz im koreanischen Stil.

Random Dance, 23. März, 13 Uhr | Dance Area, Halle 1, Stand M211
The KPOP Idol Show, 24. März 15 Uhr | Große Bühne Halle 1, Stand M400
KPOP Dance Workshops, 22. März, 11 und 15 Uhr, 23. März, 11 und 17 Uhr | Dance Area Halle 1, Stand M211

Quelle: Leipziger Buchmesse Presse

||||| Like It 5 Find ich gut! |||||

Suu Morishita Ehrengast auf der Manga Comic Convention

Auch Altraverse haben in diesem Jahr Ehrengäste für die Manga Comic Convention in Leipzig angekündigt:

  • Suu Morishita – Autorin Makiro und die Zeichnerin Nachiyan bekannt durch ihren Manga „Daily Butterfly“

Bei Altraverse gibt es die Möglichkeit ein Meet & Greet mit dem Duo zu gewinnen. Der Verlag veranstaltet hierfür einen großen Fanart-Wettbewerb. Nähere Infos findet ihr auf altraverse.de

Quelle: Altraverse

 

 

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Termine von Kyoko Kumagai auf der MCC 2017

Heute hat Tokyopop die Termine mit Kyoko Kumagai (u.a. “ Miyako – Auf den Schwingen der Zeit„) auf der Manga-Comic-Convention in Leipzig bekannt gegeben. Von Donnerstag bis Sonntag werden jeden Tag um 10:30 Uhr am Tokyopop-Stand die Signierkarten verteilt. Am Samstag werden morgens erst die Karten für die Vormittagssignierstunde verteilt und im Anschluss die für den Nachmittag. Nur wer eine Karte hat, kann diese zur Signierstunde signieren lassen.

Signierstunden:
Donnerstag, 23.03.2017
16:30 – 17:30 Uhr
Freitag, 24.03.2017
16:30 – 17:30 Uhr
Samstag, 25.03.2017
11:00 – 12:00 Uhr
15:00 – 16:00 Uhr
Sonntag, 26.03.2017
11:30 – 12:30

Diskussionspanel mit Kyoko Kumagai:
Samstag, 25.03.2017: 13:30 – 14:30 Uhr auf dem Schwarzen Sofa

Quelle: tokyopop.de

||||| Like It 4 Find ich gut! |||||

Details zum Besuch von Yusei Matsui

Carlsen haben mit dem heutigen Newsletter die Termine von Yusei Matsui (“Assassination Classroom”) in Deutschland angekündigt. Die Termine zwischen 24. und 26. März finden auf der Leipziger Buchmesse statt.

Freitag, 24. März 2017
14:00 – 15:00 Yusei Matsui präsentiert „Assassination Classroom“, Schwarzes Sofa

Samstag, 25. März 2017
11:00 – 12:00 Yusei Matsui präsentiert „Assassination Classroom“, Schwarzes Sofa
13:30 – 14:30 Yusei Matsui präsentiert „Assassination Classroom“, Große Bühne

Sonntag, 26. März 2017
13:30 – 14:30 Yusei Matsui präsentiert „Assassination Classroom“, Schwarzes Sofa

Montag, 27. März 2017
16:00 Uhr signiert der japanische Mangaka Yusei Matsui in Eidelstedt
Ort: Kurt Heymann Buchhandlung Eidelstedt, Eidelstedter Platz 1, 22523 Hamburg

Quelle: Carlsennewsletter

||||| Like It 3 Find ich gut! |||||

Ehrengäste von Carlsen auf der Leipziger Buchmesse/Manga-Comic-Convention 2017

Carlsen haben heute ihre Ehrengäste für die Leipziger Buchmesse 2017 und Manga-Comic-Convention angekündigt:

Inga Steinmetz und Kamineo signieren von Freitag bis Sonntag zweimal täglich am Carlsen-Stand in Halle 1. Yusei Matsui könnt ihr von Freitag bis Sonntag auf der Manga-Comic-Convention treffen.

Die genauen Termine werden erst später bekannt gegeben.

Quelle: Carlsen Newsletter

||||| Like It 3 Find ich gut! |||||

Kyoko Kumagai kommt zur MCC 2017

In knapp 2 Monaten steht die MCC 2017 parallel zur Leipziger Buchmesse wieder auf dem Con-Reiseplan. Jetzt wurde ein hochkarätiger Ehrengast angekündigt:

Kyoko Kumagai, bekannte Shojo-Mangaka („Miyako – Auf den Schwingen der Zeit„, „Der purpurne Fächer“), wird zu Signierstunden und Diskussionspanels auf die MCC 2017 kommen. Die genauen Zeiten werden noch bekannt gegeben.

Die Manga-Comic-Con findet vom 23.-26. März 2017 parallel zur Leipziger Buchmesse statt.

Quelle: tokyopop.de

||||| Like It 5 Find ich gut! |||||

Leipziger Buchmesse /Manga Comic Convention 2016

Eine knappe Woche ist es nun her, dass in Leipzig die Manga Comic Convention im Rahmen der Leipziger Buchmesse für viele Manga- und Japan-Fans die Convention-Saison eröffnet hat. Von insgesamt 195.000 Besuchern der Buchmesse haben in diesem Jahr allein 96.000 Personen die Manga Comic Convention besucht – erneut Rekord. Die gesamte Halle 1 umfasste das Motto Manga und Anime.

PummelDex war am Sonntag vor Ort, um zu berichten.

Punkt 10:00 Uhr öffnete sich die Tür der Halle 1 und die zahlreichen Besucher stürmten die Gänge der Manga Comic Convention. Auch in diesem Jahr gab es die Möglichkeit, limitierte Autogrammkarten – sogenannte Shikishis – für die Signierstunden der japanischen Ehrengäste zu ergattern.
Egmont gelang es, den Star-Managa Ken Akamatsu nach Leipzig zu holen. Ken Akamatsu ist schon lange eine bekannte Größe in Deutschland. Zu seinen bekanntesten Werken gehören wohl „Love Hina“ und „Magister Negi Magi“. In Leipzig präsentierte er nun seine neue Serie „UQ! Holder“, welche Egmont im April auch in Deutschland zum Verkauf anbietet.
Tokyopop hingegen hatte Moe Yukimura zu Gast. Sie ist zurzeit für ihren zuckersüßen Shojo-Titel „Hiyokoi“ bekannt, der im April bereits die Veröffentlichung des 7. Bandes feiern kann.

KAZÉ konnte zwar keinen Star-Gast präsentieren, dafür trumpfte der Verlag mit einer umfangreichen Ausstellung zum Erfolgshit „Toyko Ghoul“ auf. Fans der Serie konnten allerlei Charakter-Skizzen, Darstellungen zu den verschiedenen Szenen und Bilder der einzelnen Drehorte bewundern.

Carlsen hingegen feiert mit einem riesigen „Naruto“-Plakat den Abschlussband der berühmten Ninja-Serie. Band 72 gab es daher schon auf der Buchmesse zu kaufen, der dementsprechend schnell vergriffen war. Zu Ehren der Serie bot Carlsen den Fans allerlei Events – So suchte der Verlag den „Super-Naruto-Fan“, der als Sieger eine Reise nach Japan bekam und die Kampf- und Akrobatik-Gruppe „Hattori Hanzo“ gab seine besten Kampftechniken zum Besten.

Auch Nintendo war dieses Mal vor Ort und präsentierte nicht nur umwerfende Figuren aus „Pokemon“ und „Zelda“, sondern auch das neue Wii-U-Spiel „Pokemon Tekken“. Das Spiel erfreute sich am Sonntag enormer Beliebtheit. Auch wir von PummelDex konnten einen Blick ins Spielkonzept werfen und können nun aus eigener Erfahrung behaupten, dass das Spiel vor allem zu Zweit gigantisch Spaß macht.

Als weiterer Star-Gast hieß Leipzig die Gewinnerin von „The Voice of Germany 2015“ sowie Deutschlands Vertreterin beim ESC, Jamie-Lee Kriewitz, willkommen. Auf der großen Bühne in Halle 1 gab sie ein kleines Interview. Dem Publikum beichtete sie, dass sie zwar Manga, vor allem durch Ihren Bruder, kennen würde, aber eher eine Leidenschaft für dramatische Animes hat. Ihr Lieblingsanime wäre „AnoHana“. Besonders geprägt habe sie aber weder Manga noch Anime, sondern der japanisch-koreanische Kleidungsstil „Decora-Kei“, der für seine bunten und niedlichen Accessoires bekannt ist. Anschließend gab Jamie-Lee Kriewitz sogar noch eine Autogrammstunde für ihre Fans.

Doch neben vielen kostenlosen Shows und Events konnte man auf der Manga Comic Convention auch allerlei Geld loswerden.
Viele interessante Händler waren vor Ort, um nicht nur Manga und Animes an den Mann zu bringen, sondern auch Kimonos und japanische Artikel – von der Bento-Box bis hin zu kleinen Figuren – zu verkaufen. Auffällig waren die sehr detailgenauen und aufwendig modellierten Waffenimitate, die der Besucher erwerben konnte und dessen Qualität überzeugte. Fast jede Serie war vertreten – ob ein Keyblade aus der Serie „Kingdom Hearts“ oder das Masterschwert aus dem Spielehit „The Legend of Zelda“.

Im „Kreativ-Markt“ hingegen konnte der Besucher die hochwertigen Kunstwerke der Hobbyzeichner und angehenden Profis bewundern und erstehen. Dabei verschwimmen die Grenzen zwischen Laien und  Berufszeichner. Die Qualität ist erstaunlich professionell und der Absatz und Andrang entsprechend hoch.

Wer nach all dem Trubel Entspannung brauchte, konnte wie jedes Jahr einen Tee im japanischen Teegarten genießen oder sich von lieblichen Frauen im Maid-Café bedienen lassen. Auch die Sailor-Moon Ausstellung vom „Sailor Moon German“-Team lud zur Besichtigung ein. Highlight war die 2.700,- Euro teure Krone der Prinzessin Serenity, die mit Swarowski-Steinen bestückt ist.

Doch viele Besucher der Manga Comic Convention werden durch die außergewöhnlichen und liebevoll gestalteten Cosplays angezogen. Am Sonntag fanden diesmal zwei Wettbewerbe statt. Für alle Fans der Marvel-Comics fand der „Superhelden-Cosplay Wettbewerb“ statt, bei dem sich Harley Quinns und Deadpools die Hand gaben. Ab 11:30 Uhr fand dann auf der großen Bühne der alljährliche „Leipziger Cosplay Wettbewerb“ statt. 26 Teilnehmer gaben sich alle Mühe, durch eine kreative Performance und ein eindrucksvolles, sowie authentisches Cosplay, einen der begehrten Siegerplätze zu ergattern.

Folgende Sieger konnten sich im Einzel-, Paar-,und Gruppencosplay durchsetzen:

Einzelcosplay
Nr. 20 – Lulu aus „League of Legends“
Nr.10 –  Yoichi Saotome aus „Owari no seraph“

Paarcosplay
Nr. 24 – Sasuke aus „Brave 10“
Nr. 22 – Tiger und Bunny

Gruppencosplay
Nr. 26 – „Akatsuki no yona“
Nr. 2 – Anna und Elsa aus „Die Schneekönigen – Partyfieber“

Und welcher Cosplayer nicht am Cosplaywettbeweb teilgenommen hat, der erlangte umfangreiche Aufmerksamkeit von unzähligen Besuchern in der großen Glashalle der Leipziger Messe. Zwischen den einzelnen Hallen lassen sich die Cosplayer von Manga- und Anime-Fans, wie aber auch von Messebesuchern bewundern. Nicht selten wurden hier herausragende Cosplays auch von Profifotografen abgelichtet, die mit mobilen Fotostudios kleine Privatshootings abhielten.

Auch wenn das Wetter eher wechselhaft war, war die Stimmung während der Manga Comic Convention nicht getrübt. Wir von PummelDex, wie auch die Besucher, hatten eine Menge Spaß auf der Messe.


~ Kurz-Infos zur Messe ~
Veranstaltungsort: Messegelände der Stadt Leipzig
Tageskarte Do./Fr./So.: 17,00 €
Tageskarte Sa.: 18,50 €
Ermäßigte Tageskarte Do./Fr./So.: 13,50 €
Ermäßigte Tageskarte Sa.: 15,00 €
Dauerkarte: 33 €
Termin: 17. – 20. März 2016
Öffnungszeiten: 10.00 -18.00 Uhr

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||
1 2 3