Vampire Knight – Memories

Name: Vampire Knight – Memories
Englischer Name: Vampire Knight: Memories
Originaltitel: Vampire Knight Memories
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 2016
Deutschland: Carlsen 2017
Mangaka: Matsuri Hino
Bände: 4 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 6,99 €

Story
Am Ende der Hauptgeschichte von „Vampire Knight“ wird Kaname Kuran von Aido in einen Eissarg eingeschlossen. Tausend Jahre später erweckt nun Yuki Kaname aus seinem Schlaf in dem sie sich selbst opfert und er zum Menschen wird. „Vampire Knight – Memories“ erzählt die Geschichte was in diesen tausend Jahren passiert ist aus dem Blickwinkel von verschiedenen Personen.

Zwei Monate nachdem Kaname im Eis eingeschlossen wurde, erfährt Zero, dass Yuki von Kaname schwanger ist. Da die Schwangerschaft bei Vampiren zwischen zwei und fünf Jahren andauert und die werdende Mutter von ständigem Durst gequält wird, verlässt Yuki die Academy. Vier Jahre sind seit dem vergangen und Yuki taucht mit einem kleinen Bündel im Arm wieder bei ihren Freunden auf. Sie stellt allen ihre kleine Ai vor.

Danach ziehen einige friedliche Jahrzehnte ins Land. Ein Jahr nachdem Yukis Freundin Sayori Wakaba gestorben ist, beschließen Yuki und Zero eine feste Beziehung einzugehen. Ai bekommt einen kleinen Halbbruder namens Ren.

Ren und Ai treffen nach Yukis Tod nun erstmals auf Kaname. Dieser hat, weil er Mensch wurde, alle Erinnerungen verloren. Ren und Ai erzählen ihm was in den letzten Jahren passierte…

Eigene Meinung
Nachdem Matsuri Hino im Mai 2013 ihre Erfolgsserie „Vampire Knight“ nach 19 Bänden beendet hat, startete sie im Juni 2016 die Fortsetzung „Vampire Knight – Memories“. Um „Memories“ wirklich zu verstehen und die Zusammenhänge zwischen den Charakteren und die Rückblenden zu begreifen, setzt es das Wissen von „Vampire Knight“ voraus.

„Memories“ hat nicht wie die Hauptserie einen roten Erzählfaden. Viel mehr besteht „Memories“ aus einzelnen kurzen Geschichten in denen verschiedene Charaktere ihren Blickwinkel auf ein Geschehen erzählen. Anfangs steht Yukis Freundin Sayori stark im Mittelpunkt, die in „Vampire Knight“ eher ein Nebencharakter war. Außerdem erfährt man auch wie z.B. Seiren zu Kaname kam.

Zeichnerisch ist der Manga wieder detailverliebt umgesetzt und ist unverändert zu „Vampire Knight“. Der Erzählfluss ist angenehm.

Wer mit dem offenen Ende von „Vampire Knight“ noch etwas unglücklich war, erfährt nun in „Memories“ wie es weiter geht. Mit „Vampire Knight – Memories“ taucht man sofort wieder zurück in die alte Welt auf der Cross Academy mit Yuki und Zero. Jedoch ist der Manga anfangs leicht verwirrend, wenn man nicht mehr ganz so sattelfest im „Vampire Knight“-Universum steht. Bei „Memories“ handelt es sich um eine gelungene Fortsetzung jedoch ohne spannende Kämpfe. Der Manga ist allgemein ruhiger und erwachsener als die Hauptserie.

Vampire Knight Memories: © 2016 Matsuri Hino, Hankusensha / Carlsen

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Shuriken und Faltenrock

Name: Shuriken und Faltenrock
Englischer Name:
Originaltitel: Shuriken to Pleats
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 2015
Deutschland: Carlsen 2016
Mangaka: Matsuri Hino
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 6,99 €

Story
In „Shuriken & Faltenrock“ geht es um Mikage. Diese ist eine Kunoichi (weiblicher Ninja) in Europa und arbeitet für einen Unternehmer als Bodyguard, in welchen sie auch heimlich verliebt ist. Das würde sie wegen ihres Auftrages niemals zugeben.

Die Frau und das Kind ihres Arbeitgebers sind vor einiger Zeit einem Attentat zum Opfer gefallen und auch dessen Leben schwebt noch immer in Gefahr. Doch obwohl sie alles tut um ihn zu schützen, stirbt auch dieser, wofür sie sich die Schuld gibt.

Um ihn zu Ehren und seinen letzten Wunsch zu erfüllen, geht sie nach Japan, um dort ein normales Leben zu führen, so wie er es sich für sie gewünscht hatte. Allerdings kommt es anders als gedacht.

Kaum in Japan angekommen, wird sie erneut in einen Kampf verwickelt, als sie Mahito zu Hilfe kommt. Dieser wurde von seiner eigenen Schwester vergiftet und bittet sie um Hilfe, um an das Gegengift zu kommen. Sie lehnt zuerst aber, doch als sie erfährt, dass Mahito mit ihrem alten Arbeitgeber bekannt war, stimmt sie doch zu und muss nun Schule und ihre Arbeit unter einen Hut bringen.

Doch worum geht es bei allem überhaupt und kann sie irgendwann doch noch den Wunsch ihres alten Arbeitgebers erfüllen und einfach nur ein junges, normales Mädchen sein? Oder ist das ein unerfüllbarer Wunsch?

Eigene Meinung
„Shuriken & Faltenrock“ gefiel mir ganz gut. Es war interessant einen Einblick in die Arbeit der Ninja zu bekommen und mit Mikage Mitleid zu entwickeln. Diese führt wahrlich kein einfaches Leben und es ist schwer für sie, ihre Gefühle mitzuteilen. Ich bin wirklich gespannt, wie es mit ihr weiter geht und ob sie am Ende den Wunsch ihres verstorbenen Arbeitgebers erfüllen kann.

Die Zeichnungen kommen mir ein wenig nüchtern herüber, wenn auch recht detailreich. Dies passt aber auch sehr gut zur Handlung und besonders zu Mikage, die von ihrem Wesen ja auch eher kühl ist. Der Lesefluss war sehr gut, man kam zügig voran und die Panels waren auch nicht mit Text überladen.

Die Altersempfehlung liegt bei 10+, was auch gut passt, da die Handlung doch nicht ganz so leicht zu verstehen ist, wenn man noch jünger wäre. Zudem gibt es auch hin und wieder mal ein wenig Action, die sehr gut umgesetzt wurde, aber die Handlung nicht bestimmt.

Für Fans von Matsuri Hino und für jene die sich entwickelnde Geschichten mit einer Spur Dramatik und einiges an Action mögen, ist der Manga auf jeden Fall was.

Shuriken & Faltenrock: © 2015 Matsuri Hino, Hakusensha/ Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Carlsen Sommerprogramm 2017

carlsenmanga-logoCarlsen hat heute das Sommerprogramm 2017 angekündigt. Folgende Titel werden nächstes Jahr starten:

Action:

  • Dragon Ball Super von Akira Toriyama & Toyotarou – 1+ Bände für je 5,99 €
  • Naruto Shippuden: Fesseln – Animecomic für 12,95 € ab Mai
  • Boruto – Naruto Next Generation von Masashi Kishimoto und Ukyou Kodachi – 1+ Bände für 5,99 € ab Juni
  • Itachi Shinden von Takashi Yano – Novel für 7,99 € ab September
  • Fairy Tail Side Stories von von Hiro Mashima und Kyota Shibano – 3 Bände für je 6,99 € ab Juli
  • Personal Paradise – Brave Brother von Melanie Schober – 2 Bände (auch mit Schuber) für 6,99 € / 9,99 € ab August
  • I am a Hero in Osaka von Kengo Hanazawa & Yuki Honda – Einzelband für 8,99 € ab Juni
  • Q (KU) von Tatsuya Shihira – 4 Bände für je 7,99 € ab August
  • Burning Hell von Youn-In Wan & Yang Kyung-Il – Einzelband für 9,99 € ab September

Shonen:

  • To the Abandoned Sacred Beasts von Maybe – 4+ Bände für je 6,99 € ab April
  • Overlord von Hugin Miyama und Kugane Maruyama – 5+ Bände für je 6,99 € ab Juli

Shojo:

  • Verliebt in Japan! von Inga Steinmetz – Einzelband für 14,00 € ab April
  • 12 Jahre von Nao Maita – 10+ Bände für 5,99 € ab August
  • Vampire Knight Memories von Matsuri Hino – 1+ Bände für je 6,99 € ab Juni
  • Is Dorothy in a bad Temper (OT: „Dorothy wa Gokigen Naname?“) von Sora Hoonoki – 3 Bände für je 6,99 € ab Mai
  • The Case Study of Vanitas (OT: „Vanitas no Shuki“) von Jun Mochizuki – 2+ Bände für je 7,99 € ab Juli

Boys-Love:

  • Mother’s Spirit von Enzo – Einzelband für 7,99 e ab August
  • zwei neue Projekte von Kyoko Aiba, Titel werden später angekündigt

Sonstiges:

  • Sherlock von Jay, Getiss & Moffat – für je 12,99 € ab April
  • Assassination Classroom Band 16 erscheint im Mai mit und ohne Sammelschuber oder Sammelschuber mit Band 9 bis 16
  • Fairy Tail Band 50 erscheint als normale Ausgabe oder als einmaliges Package mit 50-teiligen Postkarten-Set für 9,99 € im April
  • Personal Paradise von Melanie Schober – Neuausgabe mit neuen Covern ab August für je 6,99 €
  • Attack on Titan Coloring Book von Hajime Isayama – Artbook als Softcover für 9,99 € im April
  • Lady Snowblood von Koike & Kamimura – Neuausgabe mit neuem Coverdesign alle 3 Bände im Mai für 19,99 € (je Band 1+2)/ 16,99 € (Band 3) / 44,00 € (als Set Band 1-3)
  • Die letzte Reise der Schmetterlinge von Kan Takahama – Graphic Novel für 14,90 €
  • Venedig von Jiro Taniguchi – Einzelband mit Flexocover für 29,90 € ab April
  • Manga-Zeichenstudio: Emotionen und Mimik ausdrucksstark zeichnen von Hikaru Hayashi – Einzelband für 19,90 € im Juli

Quelle: Carlsen.de

||||| Like It 8 Find ich gut! |||||

Carlsen Winterprogramm 2016/2017

Carlsen_Manga_LogoCarlsen haben heute die neuen TItel für das Winterprogramm 2016/2017 angekündigt:

Fantasy

    • The Heroic Legend of Arslan von Yoshiki Tanaka und Hiromu Arakawa – 4+ Bände ab November für je 6,99 €

Shonen/Action

  • Naruto – Der 7. Hokage von Masashi Kishomoto – Einzelband im Oktober für 5,95 €
  • Dojunjo Ninden – Ein reines Herz von Masashi Kishomoto & Higashiyama – Novel für 7,95 €
  • Naruto Shippuden-Anime-Comic – Einzelband (zuvor in zwei Bänden angekündigt) ab September für 12,95 €
  • Fairy Tail Zero von Hiro Mashima – Einzelband im Oktober für 7,99 €
  • One Piece Party von Ei Andoh und Eiichiro Oda – 1+ Bände ab Januar für 5,99 €
  • Short Play on Titan von Hajime Isayama und hounouri – Einzelband im Februar für 8,99 €
  • farbige AKIRA-Gesamtausgabe in limitierter Box von Katsuhiro Otomo – Box mit 6 Bänden im Oktober für 199,10 €

Action/Mystery

  • Ousama Game Origin von Nobuaki Kanazawa und J-ta Yamada – 6 Bände ab Januar für je 6,99 €
  • Muriélago von Yoshimura Kana – 7+ Bände ab Februar für je 7,99 €
  • Gangsta: Cursed. von Kohske und Syuhei Kamo – 2+ Bände ab März für je 7,99 €

Seinen

  • Poison City von Tetsuya Tsutsui – 2 Bände ab Januar für je 7,99 €
  • Unlucky Young Men von Eiji Otsuka und Kamui Fujiwara – 2 Bände ab März für je 19,90 €
  • Zwei Espresso von Kan Takahama – Einzelband im November für 12,90 €

Romance

  • Shuriken und Faltenrock von Matsuri Hino – 2 Bände ab Dezember für je 6,99 €
  • Becoming a girl one day another von Akane Ogura – 3+ Bände ab März für je 5,99 €
  • One Week Friends von Matcha Hazuki – 7 Bände

Boys-Love

  • 2 Einzelbände: Titel werden später bekannt gegeben

Zeichenkurse

  • Manga-Zeichenstudio: Spannende Geschichten erzählen von Hirohisa Tanaka – Einzelband im März für 24,90 €
  • ein weiterer Zeichenkurs: Titel wird später bekannt gegeben

Artbooks

  • Uzumaki Naruto von Masashi Kishomoto – 3. Artbook im November für 19,95 €
  • Black Butler Artworks Vol. 2 von Yana Toboso – Artbook im Dezember für 24,90 €
  • Soul Eater Soul Art 2 von Atsushi Ohkubo – Artbook im Februar für 24,90 €

Quelle: Carlsen.de

||||| Like It 11 Find ich gut! |||||

Matsuri Hino startet neue „Vampire Knight“-Serie im Juni

Vampire Knight Band 19 Last Night Special EditionDie offizielle Homepage des LaLa DX Magazins von Hakusensha kündigt an, dass Matsuri Hino eine neue „Vampire Knight„-Serie starten wird. Das erste Kapitel umfasst 50 Seiten und erscheint in der Juli-Ausgabe, welche ab 10. Juni erscheint.

Matsuri Hino veröffentlichte ihre erste „Vampire Knight„-Serie bis Mai 2013 im LaLa-Magazin. Alle 19 Bände erschienen hierzulande bei Carlsen.

Quelle: ANN

||||| Like It 9 Find ich gut! |||||

Matsuri Hino veröffentlicht „Mattete Darling!!!“

Vampire Knight Band 19Die Vorschau auf die Juni-Ausgabe des AneLaLa-Magazins von Hakusensha kündigt an, dass Matsuri Hino einen neuen Manga mit dem Titel „Mattete Darling!!!“ veröffentlicht. Die Ausgabe wird am 02. Mai in Japan erscheinen.

Bei dem neuen Manga handelt es sich um eine 32-seitige Kurzgeschichte. Inhaltlich geht es um den schönsten Tag im Leben, der jedoch in einer Krise endet.

Matsuri Hino ist durch ihre Serie „Vampire Knight“ berühmt geworden.

Quelle: ANN

||||| Like It 8 Find ich gut! |||||

„Vampire Knight“ erhält Zusatz-Kapitel

Vampire Knight Band 19Die Homepage des LaLa-Magazins von Hakusensha hat angekündigt, dass zur Mangaserie „Vampire Knight“ von Matsuri Hino ein neues Kapitel erscheinen wird. Das neue Kapitel erscheint in der Januar-Ausgabe des LaLaDX-Magazins, welches am 10. Dezember veröffentlicht wird. Das neue Kapitel wird 42 Seiten umfassen und von Kanames Erwachen handeln.

„Vampire Knight“ erschien hierzulande in 19 Bänden bei Carlsen.

Quelle: ANN

||||| Like It 12 Find ich gut! |||||

Vampire Knight

Name: Vampire Knight
Englischer Name: Vampire Knight
Originaltitel: Vampire Knight
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 2004
Deutschland: Carlsen 2007
Mangaka: Matsuri Hino
Bände: 19 Bände
Preis pro Band: 6,00 € (Band 1-5) (spätere Preisänderung auf 5,95 €)
5,95 € (Band 6-19)
9,95 € (Last Night Special Edition)

Vampire Knight Band 1Story
Yuki Kurosu wurde in ihrer Kindheit von einem Vampir überfallen. In letzter Minute wurde sie von einem anderen Vampir gerettet. Zehn Jahre sind seit dem vergangen. Sie wurde vom Rektor des berühmten Internats “Cross Academy” adoptiert. Yuki ist nun im ersten Jahr der Day Class und Vertrauensschülerin.

Die Night Class und die Day Class teilen sich ein Schulgebäude. Die Schüler der Day Class schwärmen für die Schüler der Night Class, da diese außergewöhnlich hübsch sind. Yukis Aufgabe ist es, diese beiden Gruppen voneinander fernzuhalten. Denn was die Schüler der Day Class nicht wissen: Die Schüler der Night Class sind Vampire. Dieses streng gehütete Geheimnis kennen nur der Rektor, Yuki und ihr Adoptivbruder Zero Kiryu, der der zweite Vertrauensschüler ist. Zero ist sehr kühl und lässt niemanden wirklich an sich ran.

Vor vier Jahren wurden Zeros Eltern, die Vampirjäger waren, von einem Reinbluter überfallen, einem sehr mächtigen Vampir. Dabei starb die ganze Familie, nur Zero überlebte. Deshalb fällt es Zero auch sichtlich schwer die Vampire neutral zu behandeln. Außerdem schaffen Yuki und Zero kaum ihre Arbeit und holen ihren Schlaf schon im Unterricht nach. Ihr Adoptivvater möchte die Night Class zu toleranten und intelligenten jungen Leuten erziehen, die eine Brücke zwischen den Vampiren und den Menschen bilden sollen. Nachts sind Yuki und Zero immer unterwegs, um zu verhindern, dass Schüler der Day Class sich herumtreiben.

Vampire Knight Band 2An jenem Abend entdeckt Yuki zwei Mädchen der Day Class bei einem nächtlichen Spaziergang. Als Yuki sieht, dass eines der Mädchen am Knie blutet, fordert sie sie auf, unverzüglich ins Haus zurück zu gehen. Die Mädchen glauben natürlich, dass Yuki maßlos übertreibt. Doch dem ist nicht so. Wenige Sekunden später kommen Akatsuki Kain und Hanabusa Aido, zwei Schüler der Night Class, auf die drei Mädchen zu. Die beiden haben das Blut gerochen. Yuki hält sie sofort mit ihrem Stock zurück. Aido hat sofort bemerkt, dass sich Yuki an der Hand verletzt hat und würde am liebsten sofort von ihrem Blut trinken. Als sich Aidos Mund langsam ihrer Hand nähert, bekommen selbst die beiden Schülerinnen Angst. Yuki versucht ihm auszuweichen, doch dieser hat nun mehr Appetit auf ihren Hals.

In diesem Moment fallen die beiden anderen Mädchen in Ohnmacht. Kurz bevor Aido zubeißen kann, hält Zero seine Pistole an Aidos Kopf. Die „Bloody Rose“ ist keine gewöhnliche Waffe, nur diese kann Vampire töten. Zero drückt ab, trifft aber nur einen Baum. In diesem Moment greift Kuran ein, der Hausvorstand der Vampire. Er nimmt Aido in Gewahrsam. Zero und Yuki kümmern sich um die beiden Mädchen. Zeros großes Geheimnis wird wenig später gelüftet…

Eigene Meinung
„Vampire Knight“ ist die aktuelle Serie von Matsuri Hino, welche außerdem die Zeichnerin von „Merupuri“ ist. Der Zeichenstil hat sich seit dem weiterentwickelt und überzeugt in jedem Detail. Die Story ist sehr spannend und gefühlvoll. Man kann sich sehr gut in die Charaktere hineinfühlen. Nicht ohne Grund ist „Vampire Knight“ in Japan so beliebt, dass es mit jedem neuen Band in den Top-Ten der Manga Charts steht. Empfohlen wird die Serie für Leser und Leserinnen ab 12 Jahren.

Vampire Knight: © 2004 Matsuri Hino, Hakusensha / Carlsen

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Pirat gesucht!

Name: Pirat gesucht!
Englischer Name: Wanted
Originaltitel: Wanted
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 2005
Deutschland: Carlsen 2008
Mangaka: Matsuri Hino
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,00 €

Pirat gesucht!Story: „Pirat gesucht!“
Ende des 17. Jahrhunderts reist die Waise Armelia mit einer Gesangstruppe durch die Lande. Im Schloss des Generalgouverneurs Lanceman trifft sie auf dessen Neffen Luce. Luce ist der erste Adlige der freundlich zu dem kleinen Mädchen ist. Als er ihr gerade die Blumen, die genauso wie das Mädchen heißt, zeigt, werden sie vom Piraten Skulls und seiner Mannschaft überfallen. Luce wird entführt.

Seit dem sind acht Jahre vergangen. Armelia gab sich als Junge aus und nannte sich nun Art, um auf Schiffen anheuern zu können. Sie machte sich zum Ziel Kapitän Skulls zu treffen und herauszufinden was mit Luce geschehen ist. Nun hat sie endlich das richtige Schiff gefunden.

Als der Kapitän Art das erste mal sieht, ist er wenig begeistert. Doch Art ist erstaunt. Der Kapitän ist sehr jung und irgendwie hat er Ähnlichkeit mit Luce. Aber das kann nicht sein, so unfreundlich wie der Kapitän ist. Am Abend sitzt Art allein auf der Reling und singt vor sich hin. Ein Matrose kommt aus dem Inneren des Schiffes und denkt, eine Sirene würde singen, bekommt Angst und schießt. Art wird am Arm getroffen und fällt ins Meer.

Sofort kommt Kapitän Skulls und ein Teil der Mannschaft auf Deck, um nachzusehen. Der Kapitän springt sofort ins Meer und rettet Art. Als sie die Wunder untersuchen wollen, bemerken sie sofort, das Art ein junges Mädchen ist und Frauen bringen auf Schiffen bekannterweise Unglück.

Der Kapitän will nun wissen, was sie auf dem Schiff zu suchen hat. Sie fragt ihn daher, was mit Luce passiert ist und erfährt, dass er tot ist. Doch sie glaubt ihm nicht. Sie wird vom Doktor des Schiffs verarztet. Es war Gott sei dank nur ein Streifschuss. Doch eine Frau auf einem Schiff voller Piraten unbeaufsichtigt zu lassen, ist sehr gefährlich. Also wird Art am Fuß festgebunden und muss beim Kapitän schlafen. Sie versucht such zu währen, doch sie hat keine Chance gegen ihn.

Die Nacht bleibt nicht ruhig. In der Nacht überfallen die Piraten ein Schiff und töten die ganze Mannschaft. Art wird durch diesen Lärm wach und geht an Deck. Skulls rettet ihr erneut das Leben, als ein Gegner sie von hinten angreift. Doch dann ist er wieder gemein zu ihr. Was will er wirklich von ihr und was passierte mit Luce wirklich?

Story: „Kirschblüten im Frühling“
Sho ist ein junges Mädchen, das zur Meiji-Zeit lebt. Sie stammt aus einer Arztfamilie und wurde Jahre lang erzogen später Ärztin zu werden. Doch als ihr Bruder auf die Welt kommt, ändern sich plötzlich ihre Zukunft und sie soll lieber kochen lernen. Sho hat sich zum Ziel gesetzt trotzdem Ärztin zu werden, doch ihre ganze Umwelt legt ihr Steine in den Weg.

In dem Bücherladen trifft Sho eines Tages einen jungen Mann namens Takao, den sie sehr sympathisch findet. Als sie nach diesem Treffen nach Hause kommt, erfährt sie von der Verlobung mit einem völlig Fremden. Sie ist verzweifelt und läuft von zu Hause weg, direkt in Takaos Arme. Wie sich später herausstellt, ist Takaos Bruder Kyosuke ihr Verlobter. Doch wie soll sie ihren Verlobten davon überzeugen, die Hochzeit platzen zu lassen? Hat Takao die gleichen Gefühle für Sho?

Eigene Meinung
„Pirat gesucht!“ besteht aus zwei Kurzgeschichten. Beide Geschichten spielen in der Vergangenheit und verzaubern auf ihre ganze eigene Art und Weisen. Die Kurzgeschichte „Pirat gesucht“ ist der Geschichte von „Robin Hood“ sehr ähnlich, wobei „Die Kirschblüten im Frühling“ sehr der Welt von „Fushigi Yuugi Genbu Kaiden“ ähnelt. Rundum ein zauberhafter Einzelband mit dem schönen Zeichenstil von Matsuri Hino.

Pirat gesucht!: © 2005 Matsuri Hino, Hakusensha / Carlsen

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Merupuri – Der Märchenprinz

Name: Merupuri – Der Märchenprinz
Englischer Name:
Originaltitel: Merupuri
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 2003
Deutschland: Planet Manga 2005, 2010
Mangaka: Matsuri Hino
Bände: 4 Bände / 2 Bände (Traum-Edition)
Preis pro Band: 6,50 € (Taschenbuch)
10,00 € (Traum-Edition)

Merupuri - Der Märchenprinz Band 1Story
Airi Hoshina ist 18 Jahre und träumt noch immer von ihrem Traumprinzen. Sie hatte bisher noch nie einen Freund. Sie wartet auf einen Mann, mit dem sie ausgedehnte Spaziergänge machen, lange sprechen und über Probleme diskutieren kann und ihr in der Ehe noch immer kleine Aufmerksamkeiten schenkt. Am liebsten würde sie natürlich diesen Mann mit 20 Jahren heiraten und ihm ein Kind gebären.

Eines Morgens macht sie sich etwas spät auf dem Weg zur Schule, was ansonsten nie der Fall ist. Sie wirft noch einen letzten Blick in den Handspiegel und steckt ihn danach in ihre Rocktasche. Doch er fällt heraus und landet auf dem Boden. Der Spiegel beginnt zu leuchten und eine Hand erscheint. Stück für Stück kommt auch der restlichen Körper durch den Spiegel. Airi dreht sich um. Sie sieht den Jungen, der aus dem Spiegel kam und ihn nun in der Hand hält. Er will ihr den Spiegel zurückgeben, doch in diesem Moment klingelt es und Airi hat nur noch das Nichtzuspätkommen im Kopf. Sie schafft es pünktlich und nach einer ganzen Weile fällt ihr dann ein, dass sie etwas vergessen hat.

Einige Momente verstreichen bis ihr einfällt, dass der Junge noch immer ihren Spiegel hat, das Erbstück der Familie. Sie rennt vor die Schule. Der Junge steht noch immer da und wartet auf sie. Er stellt sich als Alam Astelle Aye Dymonia Escalystea vor und gibt ihr den Spiegel wieder. Sie wundert sich natürlich sehr über den seltsamen fremd klingenden Namen. Alam erzählt ihr, dass er aus dem Spiegel kam. Sie glaubt natürlich sofort, dass er verrückt ist und geht ein paar Meter weiter. Sie dreht sich um und sieht, wie Alam angewurzelt noch immer am gleichen Ort steht. Kurz entschlossen nimmt sie ihn mit nach Hause. Dort angekommen beginnt sie Omelett zu machen, doch ihr fällt die Schüssel aus der Hand und überschüttet Alam und sich mit dem Teig. Notgedrungen geht sie mit dem Jungen baden, um den Teig aus den Haaren zu bekommen.

Merupuri - Der Märchenprinz Band 2Da Airi alleine lebt, weil ihre Eltern im Ausland arbeiten und ihre Großeltern sich kaum um sie kümmern, erlaubt sie Alam bei sich übernachten. Sie lässt abends das Licht an, doch Alam kann dabei nicht schlafen. Mit ein wenig Magie macht er den Raum dunkel. Als Airi am Morgen aufwacht erschreckt sie sich. Neben ihr liegt nicht mehr der kleine Alam, sondern ein junger Mann. Alam ist über Nacht gewachsen. Airi reagiert daraufhin ziemlich heftig und will ihn mit einem Kopfkissen attackieren. Plötzlich ertönt eine Stimme aus dem Spiegel. Alams Begleiter, Ray Heshukya Ripley, kommt durch den Spiegel und erklärt ihr, warum Alam so plötzlich erwachsen wurde. Sein Halbbruder Jeile hat Alam verzaubert. Jedes Mal wenn es dunkel ist, altert er und seine Magie schrumpft. Leider gibt es so gut wie keine Möglichkeit den Zauber rückgängig zu machen. Alle Hoffnung liegt in dem „Zauberkuss“. Doch Alam hat keine Geliebte, die diesen Zauber brechen kann. Aber er mag Airi besonders gerne und fordert sie auf, ihn zu küssen.

Das wäre natürlich Airis erster Kuss, welchen sie doch für ihren Traummann aufsparen möchte. Ohne diesen Kuss verschwindet Alam nicht aus ihrer Welt, da er sonst keine magischen Kräfte hat. Gibt es vielleicht auch eine andere Möglichkeit?

Eigene Meinung
Der Titel „Merupuri“ entstand durch den deutschen Begriff „Märchenprinz“. Dies war jedoch Matsuri Hino zu lang und weil Abkürzungen 2002 in Japan sehr „in“ waren, kürzte sie es auf „Merupuri“. Diese Serie entstand in einer Zeit, in der der Markt sehr mit Fantasie-Serien, wie „Harry Potter“ oder „Der Herr der Ringe“ überhäuft war. Doch diese beiden Serien haben inhaltlich nichts mit „Merupuri“ zu tun. Der Zeichenstil ist typisch Shojo, sehr fein und detailliert. Die Story ist spannend und mitreißend. Insgesamt, ein Muss für jeden Shojo-Fan ab ca. 12 Jahren.

Merupuri – Der Märchenprinz: © 2003 Matsuri Hino, Hakusensha / Planet Manga

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||
1 2