Ousama Game Origin

Name: Ousama Game Origin
Englischer Name: Ousama Game Origin
Originaltitel: Ousama Game Kigen
Herausgebracht: Japan: Futabasha 2014
Deutschland: Carlsen 2016
Mangaka: Story: Nobuaki Kanazawa
Zeichnungen: J-ta Yamada
Bände: 6 Bände
Preis pro Band: 6,99 €

Story
Das Leben ist beschaulich im kleinen Dorf Yonaki hoch in den Bergen Japans. Dort versucht man, der Hast der Moderne zu entfliehen und möglichst abgeschieden vom Rest der Welt ein selbstversorgtes und –bestimmtes Leben zu führen. Viele Bewohner gibt es nicht, aber dadurch kennen sich alle untereinander. Die Dorfgemeinschaft steht im Mittelpunkt des Lebens.

Auch der Teenager Kazunari lebt dort. Gerade erlebt er mit seiner Freundin Natsuko das Glück der jungen Liebe. Voller Glück schmieden die beiden Zukunftspläne. Doch es gibt eine Schwierigkeit: Kazunari und Natsuko sind Cousin und Cousine, was zwar in Japan kein rechtliches, aber ein moralisches Problem darstellt, gerade im traditionsbewussten Dörfchen Yonaki. Insbesondere Natsukos Mutter ist strikt gegen die Beziehung. Die Frauen ihres Familienzweigs verdienten schließlich über Generationen hinweg als Schamanen ihr Geld, haben also gerade auch in persönlicher Hinsicht vorbildhaft zu leben…

Eines Tages beginnen seltsame Vorgänge im Dorf: Es tauchen seltsame Briefe auf, die Aufgaben beinhalten, die die Jugendlichen des Dorfs innerhalb eines Tages lösen müssen – sonst soll es Konsequenzen geben. Was sich zunächst nach einer Mutprobe anhört, wird schnell bitterer Ernst. Denn tatsächlich sterben bald die ersten Menschen, weil eine Aufgabe nicht erfüllt wurde.

Wer steckt hinter den mysteriösen Briefen und wer ist für die Morde verantwortlich? Kazunari, Natsuko und ihre Freunde haben nicht viel Zeit, das herauszufinden, denn täglich fordert das sogenannte „Ousama Game2 Gehorsam – und täglich gibt es Tote…

Eigene Meinung
Ist etwas erfolgreich, wird es ausgeschlachtet. Nach einer Fortsetzung bekommt daher folgerichtig der Handyroman-Schocker „Ousama Game“ nun auch ein Prequel im Manga-Format. Die Handlung von „Ousama Game Origin“ setzt gut 30 Jahre vor den Ereignissen der Originalserie und der Fortsetzung „Ousama Game Extreme“  ein und spielt glücklicherweise nicht noch einmal in einer Schule. Tatsächlich scheint es zunächst zu den bisherigen Serien nicht einmal eine Verbindung zu geben.

Vom Storyaufbau dagegen bleibt es bei dem bekannten Aufbau: täglich neue Nachrichten, täglich seltsame Aufgaben und (fast) täglich Tote. Neu ist lediglich, dass alle Dorfbewohner als potenzielle Opfer vom „Ousama“ einbezogen werden, die Briefe dagegen dezidiert den Jugendlichen gelten. Dieser Umstand lässt auch die Polizei ins Geschehen eingreifen. Davon abgesehen ist die Handlung ermüdend gleichlaufend. Wer die anderen Reihen kennt, wird das Ende vermutlich schon im ersten Kapitel erahnen können.

Die sechs Bände von „Origin“ eignet sich daher hauptsächliche für eingefleischte „Ousama“-Fans, die ihre Sammlung komplettieren wollen.

© Rockita

Ousama Game Origin: © 2014  Nobuaki Kanazawa / J-ta Yamada  Futabasha / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Carlsen Winterprogramm 2016/2017

Carlsen_Manga_LogoCarlsen haben heute die neuen TItel für das Winterprogramm 2016/2017 angekündigt:

Fantasy

    • The Heroic Legend of Arslan von Yoshiki Tanaka und Hiromu Arakawa – 4+ Bände ab November für je 6,99 €

Shonen/Action

  • Naruto – Der 7. Hokage von Masashi Kishomoto – Einzelband im Oktober für 5,95 €
  • Dojunjo Ninden – Ein reines Herz von Masashi Kishomoto & Higashiyama – Novel für 7,95 €
  • Naruto Shippuden-Anime-Comic – Einzelband (zuvor in zwei Bänden angekündigt) ab September für 12,95 €
  • Fairy Tail Zero von Hiro Mashima – Einzelband im Oktober für 7,99 €
  • One Piece Party von Ei Andoh und Eiichiro Oda – 1+ Bände ab Januar für 5,99 €
  • Short Play on Titan von Hajime Isayama und hounouri – Einzelband im Februar für 8,99 €
  • farbige AKIRA-Gesamtausgabe in limitierter Box von Katsuhiro Otomo – Box mit 6 Bänden im Oktober für 199,10 €

Action/Mystery

  • Ousama Game Origin von Nobuaki Kanazawa und J-ta Yamada – 6 Bände ab Januar für je 6,99 €
  • Muriélago von Yoshimura Kana – 7+ Bände ab Februar für je 7,99 €
  • Gangsta: Cursed. von Kohske und Syuhei Kamo – 2+ Bände ab März für je 7,99 €

Seinen

  • Poison City von Tetsuya Tsutsui – 2 Bände ab Januar für je 7,99 €
  • Unlucky Young Men von Eiji Otsuka und Kamui Fujiwara – 2 Bände ab März für je 19,90 €
  • Zwei Espresso von Kan Takahama – Einzelband im November für 12,90 €

Romance

  • Shuriken und Faltenrock von Matsuri Hino – 2 Bände ab Dezember für je 6,99 €
  • Becoming a girl one day another von Akane Ogura – 3+ Bände ab März für je 5,99 €
  • One Week Friends von Matcha Hazuki – 7 Bände

Boys-Love

  • 2 Einzelbände: Titel werden später bekannt gegeben

Zeichenkurse

  • Manga-Zeichenstudio: Spannende Geschichten erzählen von Hirohisa Tanaka – Einzelband im März für 24,90 €
  • ein weiterer Zeichenkurs: Titel wird später bekannt gegeben

Artbooks

  • Uzumaki Naruto von Masashi Kishomoto – 3. Artbook im November für 19,95 €
  • Black Butler Artworks Vol. 2 von Yana Toboso – Artbook im Dezember für 24,90 €
  • Soul Eater Soul Art 2 von Atsushi Ohkubo – Artbook im Februar für 24,90 €

Quelle: Carlsen.de

||||| Like It 11 Find ich gut! |||||

Ousama Game Extreme

Name: Ousama Game Extreme
Englischer Name: Ousama Game Climax
Originaltitel: Ousama Game Shûkyoku
Herausgebracht: Japan: Futabsha 2012
Deutschland: EMA 2015
Mangaka: Story: Nobuaki Kanazawa
Zeichnungen: Renji Kuriyama
Bände: 5 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Ousama Game Extreme Band 1Story
Der Oberschüler Nobuaki Kanazawa hatte gehofft, alles hinter sich lassen zu können. In einer neuen Schule auf dem Land, weit weg von all seinen schrecklichen Erlebnissen, wollte er noch einmal ganz von vorne anfangen. Doch das Eingewöhnen fällt ihm schwer. An seinen neuen Klassenkameraden liegt das nicht. Die meisten sind außerordentlich offenherzig und tun alles, um den Neuen in ihrer Mitte willkommen zu heißen. Besonders Nobuakis Sitznachbarin Natsuko Honda gibt sich große Mühe mit dem Neuzugang und bietet ihm jede Unterstützung an.

Dennoch kapselt Nobuaki sich weitgehend ab. Bindungsängste quälen ihn und nicht zuletzt plagt ihn die ständige Furcht davor, dass der Schrecken, den er durchleben musste, doch noch nicht vorbei ist – oder schlimmer: ihm in seine neue Schule gefolgt ist.

Schnell zeigt sich, dass er Recht damit hat. Das sogenannte Ousama Game, das Nobuakis alte Klasse vollständig auslöschte, beginnt von neuem. Wieder erhalten alle Schüler der Schulklasse mysteriöse SMS mit Befehlen, die sie ausführen sollen. Folgen sie nicht den Anweisungen, folgen (meist tödliche) Bestrafungen. Und wieder gibt es schnell die ersten Opfer. Dieses Mal will sich Nobuaki seinem Schicksal nicht einfach so ergeben. Sein Ziel ist es, den Ousama zu besiegen und das Spiel ein für alle Mal zu beenden. Doch seine neuen Klassenkameraden glauben ihm zunächst nicht, halten das Ousama Game für einen Witz. Dann aber sterben die ersten Mitschüler auf mysteriöse Art und Weise und Nobuaki, der diese Ereignisse kommem sah, steht plötzlich als Hauptverdächtiger da. Wird es ihm gelingen zu überleben?

Ousama Game Extreme Band 2Eigene Meinung
Fortsetzungen erfolgreicher Serien sind mittlerweile fast schon obligatorisch. Und so ist es nicht verwunderlich, dass auch „Ousama Game“ in die zweite Runde geht. Praktischerweise war mit dem Protagonisten Nobuaki ja noch ein letzter Schüler am Leben. Dem wird der Neustart an der neuen Schule gründlich vermasselt. Neu sind die Abläufe nicht. Im Grunde wurde nur das Reservoir an Figuren wieder aufgefüllt. Interessant ist unter den Neuzugängen einzig die Mitschülerin Natsuko. Denn hinter deren unschuldiger Fassade scheint sie weit mehr zu wissen, als sie preisgibt.

Das allein rechtfertigt aber keine Fortsetzung. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Macher in den Folgebänden etwas Mühe geben…

© Rockita

Ousama Game Extreme: © 2012 Nobuaki Kanazawa, Renji Kuriyama Futabasha / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Ousama Game – Spiel oder stirb!

Name: Ousama Game – Spiel oder stirb!
Englischer Name:
Originaltitel: Ousama Game
Herausgebracht: Japan: Futabasha 2010
Deutschland: Carlsen 2013
Mangaka: Story: Nobuaki Kanazawa
Zeichnungen: Hitori Renda
Bände: 5 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Ousama Game - Spiel oder stirb! Band 1Story
Der 16-jährige Nobuaki Kanazawa und seine Freundin Chiemi besuchen beide die Klasse 1-B der Präfekturoberschule Tamaoka. Der begeisterte Musiker Nobuaki und die hübsche Chiemi sind beide bei ihren Kameraden sehr beliebt.

Eines Tages erhalten alle Schüler der 1-B eine mysteriöse SMS, sie seien ausgewählt am sogenannten „Ousama Game“ (ousama, jap. = „König“) teilzunehmen. Von nun an erhalten alle täglich neue Kurznachrichten mit Anweisungen, die ein oder mehrere von ihnen erfüllen müssen. Widerspruch oder gar Verweigerung seltsame Absender lässt dabei nicht zu. Seine Befehle seien absolut, wer ihnen nicht folgt, wird bestraft.

Nobuakis und Chiemis Klassenkameraden halten das Ousama Game zunächst für einen Scherz und forcieren die jeweils Betroffenen, die Befehle auszuführen – sei es die heimliche Flamme zu küssen oder einer Mitschülerin die Füße zu lecken.

Was zunächst noch wie ein lustiges Spiel im „Wahrheit oder Pflicht“-Stil aussieht, wird schnell zum bitteren Ernst. Als sich ein Mädchen aus Unbehagen krank meldet und nicht zum Unterricht erscheint und die Zeit zur Ausführung des Befehls verstreicht, verurteilt der „Ousama“ sie und ihren Partner in dieser Runde zum Tode. Ungläubig müssen ihre Klassenkameraden am nächsten Morgen hören, dass beide tatsächlich erhängt aufgefunden wurden. Sollen sie sich wirklich das Leben genommen haben?

Ousama Game - Spiel oder stirb! Band 2Die beiden Unglücklichen bleiben nicht die letzten Toten. Als auch seine Kumpel Daisuke und Naoya ins Visier des mysteriösen Strippenziehers geraten, beschließt Nobuaki zu handeln. Doch seine Versuche scheinen zum Scheitern verurteilt. Und was noch viel schlimmer ist: Langsam aber sicher, fängt der junge Gitarrist selbst an, an den „Ousama“ zu glauben. Besteht überhaupt eine Möglichkeit, dieses Spiel zu überleben?

Eigene Meinung
„Ousama Game“ ist eine fünfbändige Manga-Serie, die auf dem gleichnamigen Handy-Roman-Bestseller von Nobuaki Kanazawa basiert. Diese Herkunft merkt man der Geschichte an. Völlig unvermittelt und ohne Vorwarnung steigt die Story in die Handlung ein. Erklärungen werden keinerlei geliefert, auch keine Ermittlungsansätze der Charaktere nach der Herkunft der „Ousama“-Befehle. Stattdessen werden die täglichen SMS und ihre Wirkungen episodenmäßig aneinander geheftet, die Entwicklung der Charaktere auf ein Minimum reduziert. Dieses Konzept kurzer täglicher Fortsetzungen mag für das Lesen am Handy-Display maßgeschneidert sein. In der Tat kann man sich vorstellen, dass es spannend ist, jeden Tag in Kurzform die neuesten Entwicklungen zu lesen. Ein Manga-Publikum erwartet in diesem Format allerdings etwas anderes, umso mehr da die atemlose Aneinanderreihung der Aktionen beim Lesen eines Sammelbands irgendwann ermüdend wirkt.

Auch der Hauptcharakter Nobuaki (der nicht zufällig den selben Namen wie der Autor trägt) ergibt sich überraschend schnell den Regeln des „Spiels“. Das hält zwar die Dynamik, lässt aber die Story insgesamt eher einseitig erscheinen. Die Zeichnungen von Hitori Renda sind sehr einfach gehalten und offenbaren nur dann Bemerkenswertes, wenn sich die Charaktere in Extase befinden.

Serien mit „Gehorsamsspielen“ sind gerade en vogue. Bei Carlsen sind u.a. mit Serien von Yoshiki Tonogai („Doubt“, „Judge“) zwei andere Serien erschienen, die aber für das Manga-Format gemacht wurden und dadurch auch besser dessen Möglichkeiten ausnutzen. Das Konzept, einen beliebten Stoff in ein anderes Medium zu übertragen, ist in diesem Falle leider nicht aufgegangen. Schade eigentlich, dass der Handy-Roman hierzulande nicht erscheint.

© Rockita

Ousama Game – Spiel oder stirb!: © 2010 Nobuaki Kanazawa / Hitori Renda Futabasha / Carlsen

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||