Love Live! School Idol Diary

Name: Love Live! School Idol Diary
Englischer Name: Love Live! School Idol Diary
Originaltitel: Raburaibu!
Herausgebracht: Japan: Kadokawa 2014
Deutschland: EMA 2017
Mangaka: Character Design: Yuhei Murato
Story: Sakurako Kimino
Zeichnungen: Masaru Oda
Bände: 4 Bände
Preis pro Band: 7,00 €

Story
Honoka hat es geschafft, um ihre Schule berühmt zu machen und somit vor der Schließung zu retten, hat sie die School Idol Gruppe „µ’s“ gegründet. Seitdem ist kein Tag wie der andere, was sie dazu bringt, Tagebuch zu führen.

Sie berichtet von dem Tag des „Star-Shootings“: Niko ist wie besessen darauf, die Bekanntheit der µ’s durch interessante und niedliche Fotos zu erhöhen. Sie kurbelt die Werbetrommel an und überzeugt ihre Freundinnen der µ’s ein Fan-Event zu organisieren. Hinter der Sporthalle sollen zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden – Fans können in Kontakt mit ihren Stars treten und die School Idols erhalten dadurch wertvolle Fotos. Niko animiert ihre Freundinnen der µ’s Posen zu üben und sogar ein Werbeplakat zu basteln.

Doch als der große Tag gekommen ist, kommt außer Honoka und Kotori keiner zum Shooting. Zudem regnet es wie verrückt. Beide sind mehr als enttäuscht. Das Event war ein totaler Reinfall… können die µ’s diesen Tag noch irgendwie retten?

An einen anderen Tag bricht zwischen Honoka und Umi ein riesen Streit aus. Beide gehen sich aus dem Weg und wollen nichts mehr mit einander zu tun haben. Können die µ’s daran zerbrechen? Das kann Kotori nicht zulassen. Sie organisiert ein Treffen um beide wieder an die gemeinsame Kindheit zu erinnern. Wird Kotori die Versöhnung gelingen?

Neben diesen beiden Geschichten aus dem Alltag der µ’s wird über Maki berichtet, die aus heiterem Himmel die School Idols verlässt. Was kann der Grund dafür sein, denn ohne Maki klappt plötzlich keine Performance mehr. Die Idols müssen sich zusammentun, um Maki davon zu überzeugen, zurück zu kommen.

Eigene Meinung
„Love Live! School Idol Diary“ ist eine Art Add-on zu „Love Live! School Idol Project“. Die Gruppe µ’s, mit all seinen Mitgliedern, ist gegründet, sodass es nun um den Alltag der 9 Mädchen geht.

Obwohl die Zeichnungen nicht mehr von Arumi Tokita, sondern von Masaru Oda stammen, ähneln sich die Bilder stark. Typische charakterliche Merkmale sind identisch geblieben. „Love Live!“ konzentriert sich natürlich weiterhin auf die niedliche Darstellung der Mädchen.

Wer jedoch noch nie von „Love Live“ gehört hat, sollte zuerst „School Idol project“ lesen und nicht mit „School Idol Diary“ anfangen. Die Vielzahl an Mädchen sind zu Beginn für den Leser verwirrend. Man kann sie nicht gleich voneinander unterscheiden. Zudem fehlt eine kurze Zusammenfassung der Vorgeschichte.

Allerdings dürften sich Fans der Serie auf ein Wiedersehen mit ihren Lieblingscharakteren des Love Live!-Universums freuen. Zwar wird die Story durch die Kurzgeschichten nicht sonderlich beeinflusst, aber der Leser gewinnt einen Einblick vom Alltag der Mädchen. Love Live!-Fans werden daher sicherlich mit genügend Fanservice bedient werden.

© Izumi Mikage

Love Live! School idol diary: © 2014 Sakurako Kimino/ Masaru Oda/ Yuhei Murota, Kadokawa/ EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Love Live! School Idol Project

Name: Love Live! School Idol Project
Englischer Name: Love Live! School Idol Project
Originaltitel: Love Live! School Idol Project
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 2012
Deutschland: EMA 2016
Mangaka: Character Design: Yuhei Murato
Story: Sakurako Kimino
Zeichnungen: Arumi Tokita
Bände: 5 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 7,00 €

Story
Honoka Kosaka ist stolz, auf die Otonokizaka Akademie in Toyko Shitamachi zu gehen. Schon ihre Uroma ist hier auf die Schule gegangen. Daher fühlt sich Honoka an der Otonakizaka geborgen und heimisch, auch wenn die Schule schon etwas in die Jahre gekommen ist. Doch seit längerem verzeichnet die Otonokizaka immer weniger neue Schüler. Die meisten Jungs und Mädchen entscheiden sich nämlich für die moderne und berühmte UTX-Akademie im Szene-Stadtteil Akihabara. Allmälich wird die Situation dadurch kritisch. Für Honoka zerbricht eine Welt, als eines Tages verkündet wird, dass die Otonokitzaka in drei Jahren schließen muss, wenn sich nicht schnell etwas an der Anzahl der Schüler ändert. Honoka muss unbedingt etwas unternehmen, doch das ist leichter gesagt als getan. Wie kann sie nur neue Schüler überzeugen, an die rustikale und traditionelle Otonokizaka zu kommen? Honoka ist klar, dass sie schnell Aufmerksamkeit gewinnen muss. Daher setzt sie alles daran, das kommende Kendo-Tunier zu gewinnen. Und ihre Chancen stehen gar nicht mal schlecht. Honoka strängt sich beim Training noch mehr an als sonst und als der entscheidende Tag kommt, kann sie tatsächlich all ihre Gegner bezwingen. Der Kendo-Pokal geht an die Otonokizaka! Ein Jahr vergeht seit dem Sieg im Kendo ohne dass sich an der Beliebtheit der Otonokizaka etwas ändert. All die Mühe war umsonst, was Honoka mächtig deprimiert.

Als sie nach der Schule in Akihabara einen Crepe essen möchte, bemerkt sie eine riesen Warteschlange an einem Gbeäude. Natürlich gibt sie ihrer Neuhgierde nach und erkundet, wofür sich das Anstehen dermaßen lohnt.

Erschrocken muss Honoka feststellen, dass all die Leute auf das Konzert der School Idol Gruppe der UTX-Akademie gehen wollen. Honoka lässt sich überreden, auch ein Ticket zu kaufen. Und tatsächlich ist sie nach dem Konzert mehr als begeistert. Die Musik war mitreißend, die Mädchen auf der Bühne umwerfend und die Augen der Zuschauer haben gefunkelt. Honoka fällt es wie Schuppen von den Augen – um die Otonokizaka zu retten, müssen sie auch eine berühmte School Idol Band gründen.

Allerdings ist ihre beste Freundin am nächsten wenig begeistert von ihrem Plänen, zumal Honoka gleichzeitig aus dem gemeinsamen KendoKlub aussteigt. Kann Honoka genug Mädchen für die Gruppe gewinnen und gelingt es ihr, mit der Musik gegen die UTX-Akademie zu gewinnen um ihre Schule zu retten?

Eigene Meinung
„Love Live“ erobert mit seiner Geschichte vor allem das junge, weibliche Publikum. Bereits in Japan ist die Geschichte um „Pop-Idols“ mehr als beliebt, da sich im Land der aufgehenden Sonne auch in der Realität Musikbands, bestehend aus vielen Mädchen in Schuluniformen, gut verkaufen.

„Love Live“ kommt allerdings mit einer recht simplen Grundstroy daher, die wie eine Art Propaganda an das eigene Gewissen, mit Parolen wie „gib niemals auf“ und „mit genügend Anstrengung kannst du alles erreichen“ wirkt.

Der Zeichenstil ist schlicht und erinnert doch sehr an die Manga der 90er Jahre.
Die Charaktere sind sehr sympathisch und führen perfekt in die Welt von „Love Live“ ein. Jedoch ähneln sich vor allem zu Beginn viele der Mädchen, sodass man sie nur anhand von Accessoires, wie einer Schleife im Haar, unterscheiden kann.

Ein wenig erinnert „Love Live“ mit der Story über Mädchen, die eine Band gründen wollen, an die Serie „K-On“. Allerdings versucht „Love Live“ das Thema ein wenig ernster anzugehen.

Für Mädchen, die davon träumen, selbst einmal auf einer Bühne zu stehen, ist „Love Live“ aber sicher ein wunderbares Manga.

© Izumi Mikage

Love Live! School Idol Project: © 2012 Sakurako Kimino/ Arumi Tokita/ Yuhei Murota, Kadokawa/ EMA

 

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

EMA Sommerprogramm 2017

EMA-LogoEMA hat heute das Sommerprogramm 2017 angekündigt. Folgende Serien und Einzelbände werden starten:

Action:
Dolly Kill Kill von Yukiaki Kurando & Yuusuke Komura – 6+ Bände ab April
Girls und Panzer von Seisaku Iinkai & Ryouichi Saitaniya – 4 Bände ab Mai
Mirai Nikki – Einsteigerset von Sakae Esuno – im August
Prison School – Einsteigerset von Akira Hiramoto – im April

Boys Love:
Cocktails im Bett (OT: „Between the Sheets“) von Aoi Hashimoto – Einzelband im Mai
Cocktails im Bett – Blue Moon (OT: „Between the Sheets – Blue Moon“) von Aoi Hashimoto – Einzelband im Juni
Es beginnt um Mitternacht (OT: „12-ji Kara Hajimaru“) von Aya Sakyo – Einzelband im August
Icon von Mariko Nekono – Einzelband im April
It’s the Journey not the Destination (OT: „Escape Journey“) von Ogeretsu Tanaka – 2+ Bände ab Juli
Love At First Bite (OT: „Koi Wo Hitokuchi“) von Papiko Yamada – Einzelband im September
Love Observation (OT: „Negoya-kun no Renai Kansatsu“) von Ryo Takagi – Einzelband im Juni
Zero Distance (OT: „Zero Kyori“) von Ryo Takagi – Einzelband im August

Fantasy/Science-Fiction:
Bibliotheca Mystica – Luxury Edition von Chako Abeno, Gakuto Mikumo & G Yusuke – ab Juli
Ghost in the Shell – Stand Alone Complex (OT: „Koukaku Kidoutai – Ghost in the Shell – Stand Alone Complex“) von Yuu Kinutani – 5 Bände ab April
Graffiti of the Moment (OT: „Setsuna Graffiti“) von Hinoki Kino – 4 Bände ab April
Noragami – Einsteigerset von Adachitoka – im August
Taboo Tattoo von Shinjiro – 12+ Bände ab April

Mystery:
Corpse Party – Book of Shadows von Makoto Kedouin & Mika Orie – 3 Bände ab Mai
Danganronpa – The Animation (OT: „Danganronpa – Kibou no Gakuen to Zetsubou Koukousei – The Animation“) von Spike Chunsoft & Takashi Tsukimi – 4 Bände ab Mai

Romance:
Guten Morgen, Dornröschen! (OT: „Ohayou, Ibara-hime“) von Megumi Morino – 4+ Bände ab Mai
Gothic Angel (OT: „Tenshi Kinsei“) von Miku Momono – Einzelband im September
Horimiya von HERO & Daisuke Hagiwara – 9+ Bände ab April
Love Live! School Idol Diary von Sakurako Kimino & Masaru Oda – 3+ Bände ab April
xx me! – Einsteigerset von Ema Toyama – im April

Quelle: manganet.de

||||| Like It 6 Find ich gut! |||||

EMA Winterprogramm 2016/2017

EMA-LogoEMA haben heute ihr Programm für den Zeitraum Oktober 2016 bis März 2017 angekündigt:

Romance:
Love Live! School Idol Project von Sakurako Kimono & Arumi Tokita – 3+ Bände
Rainbow Days (OT: „Nijiiro Days“) von Minami Mizuno  – 11+ Bände
Waiting for Spring (Original: „Haru Matsu Bokura“) von Anashin  – 4+ Bände

Action:

Corpse Party – Book of Shadows von Makoto Kedouin & Mika Orie – 3 Bände
Fort of Apocalypse (OT: „Apocalypse no Toride“) von Yuu Kuraishi – 10 Bände
Ghost in the Shell von Masamune Shirow

Mystery:

Detektiv Conan – Sherry Edition von Gosho Aoyama – Einzelband
re:member (OT: „Karada Sagashi“) von Welzard & Katsutoshi Murase – 6+ Bände

Fantasy:

Death Edge von Kairi Shimotsuki – 4+ Bände
Pakt der Yokai – Einsteiger-Set von Yuki Midorikawa

Boys Love:

Chain my Heart (OT: „Tojikometai“) von Papiko Yamada – Einzelband
Das Raubtier in dir (OT: „Mouju School Days“) von Saeko Kamon – Einzelband
Give me a Hand (OT: „Minori no te“) von Scarlet Beriko – Einzelband
Kurokoi (OT: „Kuro x Koi“) von Ryo Takagi – Einzelband
Kuroneko – Nachtaktiv (OT: „Kuroneko Kareshi no Afurekata“) von Aya Sakyo – 2+ Bände
Love Whispers In The Rusted Night (OT: „Sabita yoru demo koi wa sasayaku“) von Ogeretsu Tanaka – Einzelband
Show me your Gun (OT: „Yondaime ooyamato tatsuyuki“) von Scarlet Beriko – Einzelband
The Right Way to Write Love (OT: „Renai rubi no tadashii furikata“) von Ogeretsu Tanaka – Einzelband

Quelle: EMA Forum

||||| Like It 8 Find ich gut! |||||