Shiro Amano beendet „Arasā Quest“

Die August-Ausgabe des Young King Ours Magazin von Shonengahosha enthüllte am Freitag, dass Shiro Amano die Serie „Arasā Quest“ mit dem nächsten Kapitel beenden wird. Die September-Ausgabe des Magazins wird am 30. Juli erscheinen.

Die Serie startete im Februar 2017 in der Zeitschrift. Im August erschien der zweite Band der Serie bei Shonengahosha.

Shiro Amano startete am 25. April eine Manga-Adaption des „Kingdom Hearts III“-Spiels. Hierzulande ist Shiro Amano bekannt durch die Manga-Adaptionen von „Kingdom Hearts“, „Kingdom Hearts II„, „Kingdom Hearts Chain of Memories“ und „Legend of Mana“, welche bei EMA erschienen sind.

Quelle: ANN

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Legend of Mana

Name: Legend of Mana
Englischer Name: Legend of Mana
Originaltitel: Legend of Mana – Seiken Densetsu
Herausgebracht: Japan: Enterbrain 1994
Deutschland: EMA 2003
Mangaka: Shiro Amano
Bände: 5 Bände
Preis pro Band: 5,00 €

Legend of Mana Band 1Story
Pearl hat sich mal wieder in einer Höhle verlaufen, weil sie in Gedanken versunken war und ist deshalb auf der Suche nach ihrem Partner Elazul. Doch plötzlich wird sie angegriffen und wird von Toto gerettet. Doch Tot kennt auch nicht den Ausgang und irrt dort schon seit 3 Tagen umher. Kurz bevor Toto auf die Idee kommt Pearls Haustier Rabi zu essen finden sie den Ausgang der Höhle.

Zur gleichen Zeit fühlt sich jemand von Elazul verfolgt und glaubt er wäre pervers. Deshalb wird Duell gebeten mit Elazul zureden, aber mit ihm kann man nicht reden. Als sich dann noch Toto in die Unterhaltung einmischt reagiert Elazul aggressiv und greift ihn an. Doch Toto sieht den Angriff voraus und weicht aus. Das überrascht Elazul. Als Pearl zu ihrem Partner kommt ist er natürlich erbost, doch bedankt sich trotzdem bei Toto. Einige Meter weitergegangen trifft er auf den Händler Niccolo der seine Hilfe braucht. In der Nähe hält sich Diebesgesindel auf und deshalb kann er die Stadt nicht verlassen, was natürlich für einen fahrenden Händler nicht gut ist.

Als die beiden ein Stück des Wegs weitergehen, sieht Niccolo eine Münzen auf dem Boden hebt sie auf. Dies war natürlich eine Falle und die Diebe versammeln sich. Toto schlägt die ersten Diebe mit seinem Schwert nieder. Doch dann kommt der Chef. Mit einem Schlag tötet er auch den Chef und bekommt dafür seine ausgemachte Belohnung: ein signiertes Foto von Kistis Tulip, welches jedoch leider gefälscht ist.

Legend of Mana Band 2Eines Tages kommt das Katzenmädchen Daena vorbei und fragt Toto, ob er an das Mana glaubt. Sie ist auf der Suche nach Gaia, einer der Sieben Weisen. Doch sie braucht Begleitung und so gehen Toto und sein Kumpel die Zwiebel mit. Schon nach kurzer Zeit werden sie von Dieben angegriffen und zeigen was sie können. Sie erreichen Gaia und Daena erzählt von ihrem Problem und was sie tun soll. Sie war bisher Wache im Tempel der Resignation. Irwin, Escad und Matilda waren als Kinder sehr gute Freunde. In Irwins Adern floss das Blut des Teufels und wurde deshalb von den Menschen sehr beobachtet. Nur Matilda war von ihm fasziniert.

10 Jahre ist es derweilen her das Matilda den Tempel verließ. Kurze Zeit später kehrte sie zurück, nachdem Irwin ihr die geistige Energie raubte. Nun liegt sie im sterben und Daena möchte ihr helfen. Doch Gaia antwortet nur, dass sie sich damit abfinden soll. Die letzten Worte richtet Gaia an Toto „Auf diesen Jungen ruhen die Hoffnungen des Mana“. Im Tempel angekommen sieht Daena gerade noch wie Matilda entführt wird. Kann sie Matilda retten? Und was haben die Worte von Gaia zu bedeuten?

Eigene Meinung
„Legend of Mana“ ist nicht nur ein Manga von Shiro Amano, sondern auch ein Rollenspiel. Die Geschichten folgen Schlag auf Schlag und man könnte den Eindruck erlangen, dass diese nichts miteinander zu tun haben. Auch die vielen Charaktere machen den Manga zwar nicht wirklich besser, aber die Gestaltung der Charaktere holt dies wieder heraus. Wem schon das Spiel gefallen hat, sollte sich unbedingt auch mal den Manga kaufen.

Legend of Mana: © 1994 Shiro Amano, Enterbrain/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Kingdom Hearts II

Name: Kingdom Hearts II
Englischer Name: Kingdom Hearts II
Originaltitel: Kingdom Hearts II
Herausgebracht: Japan: Square Enix 2007
Deutschland: EMA 2007
Mangaka: Disney, Square Enix, Shiro Amano
Bände: 10 Bände
Preis pro Band: 5,00 € (Band 1)
6,00 € (Band 2-4)
6,50 € (ab Band 5)

Kingdom Hearts II Band 1Story
Der junge Roxas ist ein ganz normaler Schüler, abgesehen von seinen Träumen, in denen er im Körper einer anderen Person Abenteuer in einer anderen Welt erlebt. Im realen Leben genießen er und seine Freunde ihre Ferien ausgiebig, indem sie jeden Tag zusammen abhängen und es sich gut gehen lassen. Eines Tages bemerken sie, dass in ihr Bandenversteck eingebrochen und ihr Erinnerungsfoto an einen gemeinsamen Ausflug ans Meer gestohlen wurde. Doch nicht nur das – die Jugendlichen sind nicht einmal mehr in der Lage, das Wort „Foto“ auszusprechen. Sie beschäftigen sich jedoch nicht weiter mit diesem Phänomen, sondern beschließen, den Täter aufzuspüren. Sofort fällt ihr Verdacht auf Cifer und dessen Gang, denen sie schon seit einiger Zeit feindliche gegenüber stehen. Dieser Streit hatte erst kürzlich seinen Höhepunkt erreicht, als die Cifer-Bande versucht hatte, Roxas und seinen Freunden eine Diebstahl-Serie anzuhängen.

An diesem Tag kommt es erneut zur Konfrontation, im Zuge derer Cifer Roxas zum Duell herausfordert. Wider Erwartung geht der jüngere Roxas als Sieger hervor. Cifers Bande will ihm dafür die Quittung verpassen, doch rechtzeitig macht Pence ein Bild der Szene, das später als Beweismittel dienen könnte, dass die wahre Gewalt von Cifers Leuten ausgeht. Leider taucht wie aus dem Nichts ein seltsames Wesen auf, das Pence die Kamera aus der Hand reißt und dann so plötzlich verschwindet, wie es gekommen ist. Roxas und seine Freunde suchen das Geschöpf, das den jungen Anführer schließlich zu einem Geisterhaus führt. Dort wird er von einem halben Dutzend dieser Wesen eingekesselt und vor große Probleme gestellt. Seine Schläge wirken nicht und Entkommen scheint unmöglich. Im letzten Moment verwandelt sich der Baseballschläger in seiner Hand in das Schlüsselschwert – dasselbe, das auch der Junge in Roxas Träumen verwendet. Mit dieser Waffe ist er stark genug, die Monster zu bezwingen. Danach jedoch lösen sich alle Beweise des Kampfes in Luft auf – übrig bleiben nur das gestohlene Foto und noch einige weitere, die ebenfalls aus dem Versteck entwendet wurden. Für seine Freunde ist die Sache damit erledigt, nur Roxas selbst fragt sich umso mehr, was an diesem merkwürdigen Tag wirklich passiert ist und was dahinter steckt.

Kingdom Hearts II Band 2Von diesem Moment an häufen sich die unglaublichen Ereignisse rund um Roxas. Seine Träume werden immer realer, Fotos von ihm werden in der ganzen Stadt verteilt und schwarz gekleidete Leute machen sich aus verschiedenen Gründen auf die Suche nach ihm. Einer davon stiehlt sogar den Geldbeutel der Gruppe und verhindert dadurch einen Ausflug von Roxas und seinen Freunden ans Meer. Seltsamerweise hat niemand außer Roxas selbst den Fremden bemerkt. Am nächsten Tag steht vor seinen Augen die Zeit still und ein seltsames Mädchen namens Namine erscheint, das den Schüler erneut zum Geisterhaus führt. Auf dem Weg erscheinen wieder die seltsamen Wesen, die er bereits einmal besiegt hat. Doch diesmal sieht es ohne Schlüsselschwert schlecht für Roxas aus. Sein Wunsch danach materialisiert sich und lässt die Waffe allerdings doch wieder erscheinen – begleitet mit einer erneuten Vision der anderen Welt und des anderen Jungen – Sora.

Eigene Meinung
„Kingdom Hearts II“ scheint zu Beginn der Handlung wenig mit den vorangegangenen Serien „Kingdom Hearts“ und „Chain of Memories“ gemeinsam zu haben. Neue Charaktere und ein Schauplatz in einer ganz anderen – der unseren sehr ähnlichen – Welt erwecken den Anschein an eine Adaption. Bald wird klar, dass sich die neue Serie lückenlos an „Chain of Memories“ anpasst und in Roxas viel mehr steckt als es den Anschein hat. Nach dem Motto „gewohnt gut“ kommt auf den Leser im Bereich Zeichenstil nicht viel neues zu. Die neuen Charaktere ähneln (beabsichtigt?) einigen alten und auch die Story verfährt in der altbewährten Methode, dass erst einmal in die Handlung eingestiegen wird und Unklarheiten und Erklärungen erst viel später gegeben werden. Es wird für eingefleischte Fans vielleicht etwas schwierig sein, den Anfang dieser Nachfolgeserie ohne die bekannten und beliebten Disney-Charaktere um Donald und Goofy auszuhalten. Allerdings ist jetzt schon abzusehen, dass auch diese Serie bald wieder darauf zurückkommen wird.

© Rockita

Kingdom Hearts: © 2007 Disney; Square Enix; Shiro Amano / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Kingdom Hearts Chain of Memories

Name: Kingdom Hearts Chain of Memories
Englischer Name: Kingdom Hearts – Chain of Memories
Originaltitel: Kingdom Hearts – Chain of Memories
Herausgebracht: Japan: Square Enix 2005
Deutschland: EMA 2006
Mangaka: Disney, Square Enix, Shiro Amano
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 5,00 €

Kingdom Hearts Chain of Memories Band 1Story
Die „Kingdom Hearts“-Fortsetzung „Chain of Memories“ knüpft unmittelbar an das Ende der Vorgängerserie an. Riku und Micky, der König, sind noch immer in den Schatten gefangen. Sora gibt sich die Schuld an diesem Übel und ist nah daran, die Hoffnung aufzugeben seinen besten Freund jemals wieder zu sehen. Riku rechnet auch nicht mehr wirklich damit, dass er wieder zurückkehrt, weswegen er Sora den Auftrag gab, auf Kairi aufzupassen. Sora schwört sich, dass er Riku finden und mit ihm nach hause zurückkehren wird.

In der Nacht wird Sora von einem merkwürdigen, schwarz gekleideten Mann geweckt, der ihm sagt, er könne das, was er verloren hat, nur zurückgewinnen, indem er auf etwas anderes verzichtet. Kurz danach verschwindet der Unbekannte, hinterlässt allerdings einen Weg, der zu einem großen dunklen Schloss führt. Gemeinsam mit Donald, Goofy und Jiminy folgt Sora der Botschaft des Fremden und betritt das Schloss, ungeachtet dessen, dass es eine Falle sein könnte.

Dort treffen die vier auch wieder auf den Unbekannten. Er eröffnet ihnen, dass sie, mit der Dauer ihres Aufenthalts im Schloss, nach und nach ihre Erinnerungen verlieren werden. Das beweist auch gleich Donald. Als er den vermeintlichen Herzlosen angreifen will, fällt ihm plötzlich sein Zauberspruch nicht mehr ein. Der mysteriöse Fremde erklärt den Freunden, dass sie sich im Schloss des Vergessens befinden, wo man Gewonnenes verliert und Verlorenes gewinnt. So würden die Suchenden hier eine wichtige Person treffen. Donald und Goofy denken natürlich gleich an König Micky, während Sora auf Riku hofft. Daraufhin gleitet der Fremde durch Sora hindurch, der im Schnelldurchlauf noch einmal seine Vergangenheit vor seinem geistigen Auge erlebt. Dafür gibt der Unbekannte ihm eine Karte, mit der er das große Tor des Schlosses öffnen und eine neue Welt bereisen kann, durch die er ins Innere des Schlosses gelangt. Trotz Jiminys Bedenken gehen Sora, Donald und Goofy diesen Weg.

Kingdom Hearts Chain of Memories Band 2Auf der anderen Seite des Tores sind die Freunde mehr als überrascht, denn die neue Welt, in der sie sich nun befinden, ist keine andere als Traverse-Stadt, wo sich die Freunde einst auf ihren Suchen begegneten. Da sie alle Hunger haben, beschließt die Gruppe, als erstes ein Lokal anzusteuern, doch bevor sie etwas bestellen können, greift aus heiterem Himmel eine Gruppe von Herzlosen an. Dabei merken Donald und Sora, dass sie erhebliche Probleme im Kampf haben, weil sie entscheidende Dinge dafür vergessen haben. Gerade rechtzeitig taucht Leon, ein alter Freund und ehemaliger Mitstreiter der Gruppe auf und verjagt die Herzlosen. Doch der scheint Sora und die anderen völlig vergessen zu haben. Auch Yuffie, ebenfalls eine Freundin, die dazu kommt, kann mit den Fremden nichts anfangen. Die beiden kennen zwar noch die Namen der Gruppe, können sich aber nicht vorstellen, woher. Ebensowenig verstehen sie die Freude, die sie verspüren.

Haben alle ehemaligen Freunde in Traverse-Stadt Sora und seine Gruppe völlig vergessen? Und wenn ja, war das der Preis, den die Freunde zahlen mussten, um eine Chance auf ein Wiedersehen mit Riku und König Micky zu haben?

Eigene Meinung
„Kingdom Hearts Chain of Memories“ ist eine absolut gelungene Fortsetzung der Erfolgsserie „Kingdom Hearts“. Die spannende und tiefgründige Story setzt sich fort und so lässt sich schon erahnen, dass ein richtiges Happy End in Sicht ist. Auch die Kombination aus Manga- und Comiczeichenstil kann sich sehen lassen. Wem „Kingdom Hearts“ schon gefallen hat, wird um diese Serie nicht herum kommen. Aber auch Neueinsteiger können mit dieser Serie den Sprung ins KH-Universum wagen, allerdings auf die Gefahr hin, dass sie dann auch noch süchtig auf die alte Serie werden.

© Rockita

Kingdom Hearts Chain of Memories: © 2005 Disney, Square Enix, Shiro Amano, EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Kingdom Hearts

Name: Kingdom Hearts
Englischer Name: Kingdom Hearts
Originaltitel: Kingdom Hearts
Herausgebracht: Japan: Enterbrain 2003
Deutschland: EMA 2004
Mangaka: Shiro Amano / Disney
Bände: 4 Bände / 2 Bände (White Edition)
Preis pro Band: 5,00 € (Taschenbuch)
9,99 € (White Edition)
14,99 € (White Edition mit Schuber)

Kingdom Hearts Band 1Story
Riku und Sora leben seit langer Zeit alleine auf einer Insel und glauben, dass es außer der Insel nichts weiter gibt. Als eines Tages ein Mädchen namens Kairi auf die Insel gespült wird, werden die beiden Jungs neugierig und wollen wissen was außerhalb der Insel ist. Aus diesem Grund beginnen die Drei ein Floß zu bauen.

Zur gleichen Zeit geschieht in einer anderen Welt etwas furchtbares. Der König ist verschollen. Seine Frau und seine nahen Gefolgsleute Donald und Goofy bekommen durch den Hund Pluto einen Abschiedsbrief in dem steht, dass sie nach Jemanden der den „Schlüssel“ hat suchen sollen und deshalb nach Traversestadt reisen sollen.

Sora verabschiedet sich derweilen von der Insel und besucht noch einmal seinen Lieblingsort, eine Höhle aus Kindertagen. Dort begegnet ihn eine Art Geist der ihm mitteilt, dass die Finsternis sich weiter ausbreitet und das Licht auf der Insel bald erlischt. Als er Nachts plötzlich munter wird und aufsteht, sieht er Riku umgeben von seltsamen Wesen und der Finsternis. Wenige Sekunden später sieht er Kairi und versucht sie zu erreichen. Er wird immer mehr von der Finsternis umschlungen. Doch plötzlich ertönt eine Stimme und das Schlüsselschwert erscheint. Sora greift danach und ist dadurch im Besitz der stärksten Waffe aller Welten. Ein überdimensionales Monster erscheint daraufhin, welches zu besiegen gilt. Die Stimme hilft ihm erneut und zeigt ihm den Schwachpunkt des Monsters. Kurz bevor er es besiegt hat, bricht der Boden auseinander und er fällt und fällt… und landet in einer anderen Welt.

Er wird von Pluto abgeleckt und kommt dadurch zu sich. Er läuft herum und wird von einer Frau angesprochen, die ihm die Stadt zeigen will. Doch im nächsten Augenblick taucht ein Wesen auf und klaut ihr das Herz, woraufhin sie verschwindet. Es zeigen sich immer mehr dieser Wesen und Sora versucht zu fliehen und sucht Unterschlupf in einem Geschäft. Von dem Händler Cid erfährt er, dass er in Traversestadt ist, einer Stadt für Heimatlose. Cid beseitigt erst einmal seine Verfolger, die Herzlosen.

Kingdom Hearts Band 2Als er den Laden verlässt, wird ihm hart auf den Kopf geschlagen und kommt wenig später in Begleitung von Squall und Yuffie wieder zu sich. Als Squall Sora erklären will warum er so verfolgt wird, greifen erneut die Herzlosen an und Squall und Yuffie müssen sich erst einmal um sie kümmern. Goofy und Donald die zur selben Zeit auf dem Dach des gleichen Gebäudes sind, werden von den Herzlosen angegriffen und fallen vom Dach. Dadurch reißen sie Sora mit und finden so den „Schlüssel“.

Die Drei arbeiten perfekt zusammen und schaffen es das Monster, das die Herzlosen kontrolliert zu besiegen. Werden sie Sora überreden können mit ihnen zu gehen? Was wird Sora alles erleben und wird er seine Freunde wiedersehen?

Eigene Meinung
„Kingdom Hearts“ basiert auf dem gleichnamigen Spiel, welches für die PlayStation 2 erschienen ist. Der Manga kombiniert bekannte Personen von Disney und Squaresoft. Ihr könnt euch also auf einen Mix von Mickey Mouse, Donald Duck und bekannten Figuren aus „Final Fantasy“, wie z.B. Squall, Cid und Yuffie freuen. Es ist also eine bunte Mischung für Fans der beiden großen Firmen.

Die Story ist spannend, wird aber sehr gerafft erzählt. Shiro Amano versucht den Inhalt des PlayStation-Spieles in vier Bände zu pressen. Der Zeichenstil ist gut, aber nicht wirklich etwas besonderes. Für Disney Fans ein Muss in jeder Mangasammlung. Für alle anderen wohl eher ein Manga welches man nicht unbedingt in jeder Sammlung wiederfinden muss.

2015 erschien der Manga neu in einer „White Edition“. Hierbei wurden jeweils zwei Bände zu einem Doppelband hinzugefügt. Alle Farbseiten blieben erhalten. Zu der regulären „White Edition“ gibt es noch eine Variante mit Schuber.

Kingdom Hearts: © 2003 Shiro Amano, Enterbrain / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||