NieR:Automata World Guide – Berichte aus der Ruinenstadt

Name: NieR:Automata World Guide – Berichte aus der Ruinenstadt
Englischer Name: NieR:Automata World Guide [City Ruins Survey Report]
Originaltitel: NieR:Automata Bijyutsu kiroku-shu «Haikyo toshi chosa hokokusho»
Herausgebracht: Japan: Square Enix 2017
Deutschland: Altraverse 2018
Autor: Square Enix
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 30,00 €

Inhalt & Eigene Meinung:
„NieR:Automata“ ist ein 2017 für PlayStation 4 und PC erschienenes Videogame, das in einer fernen Zukunft spielt, in der sich die Menschheit in Folge einer Alien-Invasion auf den Mond zurückziehen musste. Seither haben die Maschinenwesen der Außerirdischen den einstigen Platz der Menschheit auf der Erde eingenommen. Mit der Rückeroberung des Planeten sind die sogenannten YoRHa-Soldaten betraut, von den Menschen erschaffene Androiden. Zwei von ihnen, die auf Allzweck-Kampf spezialisierte 2B und das auf Hacking spezialisierte Scanner-Modell 9S, werden auf die Erde geschickt, um ein Maschinenwesen der Goliath-Klasse zu zerstören.

Über ein Jahr nach dem Deutschland-Release des Games legt Altraverse unverhofft nach. „NieR:Automata World Guide – Berichte aus der Ruinenstadt“ ist ein ebenso wunderschönes wie hochwertiges Guide-Book zu „NieR:Automata“ und ein absolutes Must-Have für jeden, dem das Game gefallen hat. Selbst ich als jemand, der das Spiel noch gar nicht gekannt hat, habe viel Spaß dabei gehabt, mit Hilfe dieses hochformatigen Hardcover-Buchs in die postapokalyptische Welt von „NieR:Automata“ einzutauchen. Die zahlreichen Artworks der Ruinenlandschaften sind einfach faszinierend anzusehen. Doch auch der Informationsgehalt des World Guides ist nicht zu unterschätzen. Er enthält eine Timeline, Karten und detaillierte Informationen aller Gebiete, wie z. B. welche Wasserlebewesen man wo angeln kann, Steckbriefe aller wichtigen Charaktere und Erklärungen zu den wichtigsten Funktionen und Endgegnern. Gleichzeitig verlaufen sich die „Aufzeichnungen“ ab einem bestimmten Punkt, sodass keine Spoiler-Gefahr für diejenigen besteht, die das Spiel noch nicht durchgespielt haben. Symbolisch hierfür besteht der Aufklärungsbericht zum Turm aus 6 Seiten Bildrauschen und einem zweiseitigen Steckbrief des roten Mädchens, der abgesehen von seiner Vorder- und Rückansicht keinerlei Informationen über es preisgibt. An dieser Stelle sei erwähnt, dass auch die Character-Designs sehr ansprechend gezeichnet wurden.

Für die richtigen Hardcore-Nerds gibt es im hinteren Teil des Buchs auch noch „Aufzeichnungen über die Maschinen“, in denen sämtliche im Game vorkommenden Maschinen bis ins kleinste Detail erklärt und sämtliche noch so kleinen Komponenten benannt werden. Den Rahmen dieses grandiosen Nachschlagewerks bilden zwei Kurzgeschichten von Jun Eishima. Die erste ist sowas wie ein Prolog, die zweite behandelt einen dramatischen Plot-Twist und versteht es meisterhaft, den Leser zu fesseln und emotional zu involvieren. 

„NieR:Automata World Guide“ ist eine unschlagbare Mischung aus Artbook, Spieleberater und Enzyklopädie, also genau das, was ich mir zu so vielen anderen Games sehnlichst wünsche, zu denen lediglich Lösungsbücher erhältlich sind, in denen Game-Artwork viel zu spärlich einstreut wird. Square Enix hat hier wirklich alles richtig gemacht und lässt jedes Fanherz höherschlagen. Absolute Kaufempfehlung!

NieR:Automata World Guide – Berichte aus der Ruinenstadt: © 2017 Square Enix / Altraverse

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Final Fantasy – Official Memorial Ultimania: VII VIII IX

Name: Final Fantasy – Official Memorial Ultimania: VII VIII IX
Englischer Name: Final Fantasy Ultimania Archive Volume 2
Originaltitel: Final Fantasy 25th Memorial Ultimania Vol. 2
Herausgebracht: Japan: Square Enix 2012
Deutschland: Carlsen 2018
Autor: Square Enix
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 39,99 €

Inhalt & Eigene Meinung
Mit „Final Fantasy – Official Memorial Ultimania: VII VIII IX“ veröffentlicht Carlsen hierzulande den ursprünglich zweiten Band der Trilogie als erstes. Der erste Band beinhaltet die Spiele I -VI, welche in Europa erst viel später (ab 2002) erschienen und nur eine kleine Fanbase hat im Vergleich zu den Teilen VII bis XIII. 2002 gab es bereits die Teile VII-IX, und X folgte nur wenige Monate später. So kommen wir also erstmal in den nostalgischen Genuss der „Final Fantasy“-Teile VII bis IX.

Die Hardcover-Ausgabe „Final Fantasy – Official Memorial Ultimania: VII VIII IX“ ist 320 Seiten stark und ist in drei große Kapitel für jedes Spiel unterteilt. Der Erstauflage ist zusätzlich ein kleiner Kalender für 2019 beigelegt.

Zu jedem Spiel gibt es ausführliche Informationen zu den Charakteren, der Welt und einigen Monstern. Außerdem werden Fortbewegungsmittel (Motorräder, Dreiräder, Schiffe, Luftschiffe, U-Boote, Chocobos uvm.) Bestia, Waffen, Gegenstände und vieles mehr vorgestellt. Natürlich gibt es auch etliche Artwork-Illustrationen zu den einzelnen Teilen. Interessant ist es, wenn man sich die ersten Zeichnungen der Charaktere ansieht und sie mit der Endversion vergleicht.

Jedoch wird in diesem Buch nur auf die drei Spiele eingegangen. Die Fortsetzungen und Ableger als Spiel oder Film wie z.B. „Final Fantasy VII: Advent Children“ werden völlig ignoriert und auch nicht erwähnt. Das finde ich schade und lässt für mich das Buch irgendwie unvollständig erscheinen. Auch Details zu den Erscheinungsdaten in Deutschland sind enthalten.

„Final Fantasy“ hat neue Maßstäbe bei den Videospielen gesetzt und weltweit viele Verkaufsrekorde gebrochen. So ist es nicht verwunderlich, dass man ganze Bücher zu diesem Thema füllen könnte. Diese Enzyklopädie ist ein Versuch die verschiedenen Welten von „Final Fantasy“ abzubilden.  Rund um ist „Final Fantasy – Official Memorial Ultimania: VII VIII IX“ ein Muss für alle „Final Fantasy“-Fans der neunziger Jahre. Beim Durchblättern kann man noch einmal in alten Erinnerungen schwelgen.

Final Fantasy – Official Memorial Ultimania: VII VIII IX: © 2012 Square Enix / Carlsen

||||| Like It 2 Find ich gut! |||||

Final Fantasy – Type-0

Name: Final Fantasy – Type-0
Englischer Name:
Originaltitel: Final Fantasy – Type-0
Herausgebracht: Japan: SQUARE ENIX 2012
Deutschland: Carlsen 2017
Mangaka: Characterdesign: Tetsuya Nomura
Mangaka: Takatoshi Shiozawa
Story: Hiroki Chiba
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,99 €

Story
„Final Fantasy – Type-0“ erzählt die Geschichte des gleichnamigen Spiels.

Orience ist aufgeteilt in vier Reiche, jedes davon hat einen Kristall, der es stärkt. Rubrum ist der Magie verbunden, Milites der Technologie etc.! Allerdings brach bald Krieg zwischen den Reichen aus und jeder versuchte dem Anderen die Macht seines Kristalls zu entreißen. Doch sollte ein Reich am Ende über alle anderen herrschen, so bringt das unvorstellbares Leid, wenn nicht gar das Ende von allem.

Rubrums Magie Klasse-0 wird dann eingesetzt, wenn normale Soldaten den Job nicht erledigen können, da diese kaum nennenswerte Magie besitzen. So kommt es, dass die Schüler bei der Rückeroberung von Rubrum eingesetzt werden und diese Mission auch mit Bravur und ohne nennenswerten Verlusten abschließen.

Es ist daher kein Wunder, dass die Klasse nun auch bei der Schlacht um Mactai eingesetzt wird. Sie bekommt zudem zwei neue Mitglieder, Rem und Machina, die schon seit Kindesbeinen immer zusammen sind und auch als Einzige die Zerstörung ihres Dorfes überlebt hatten.

Allerdings ist der bevorstehende Kampf weitaus schwerer zu bewältigen, da die Feinde eine Maschine einsetzen, die Magie bannen kann. Nur mithilfe der normalen Soldaten, die sich für die Vernichtung der Maschine opfern, gelingt es ihnen wieder die Oberhand zu erhalten.

Doch wofür kämpfen sie im Grunde? Jeder Tote wird durch den Kristall aus ihrem Gedächtnis gelöscht. Nur der Kampf zählt! Was ist das für ein Leben? Sind sie im Grunde nicht alle einfach nur Marionetten in einem tragischen Stück?

Eigene Meinung
Für Fans der „Final Fantasy“-Reihe ist der Manga schon einen Blick wert, aber mir gefiel er jetzt nicht wirklich. Man wurde einfach in die Geschichte hinein geworfen und ohne das Spiel gespielt zu haben fehlten da einfach so einige Informationen, um wirklich Spaß an der Geschichte haben zu können. Von den 12 Kadetten hat man im Grunde nur eine Handvoll wirklich erwähnt. Ace, Machina und Rem wurde näher beleuchtet, aber sonst ging alles in der Action unter. Zudem frag ich mich, ob da noch Bände folgen, auch wenn dieser als Einzelband angegeben wurde. Die Geschichte ist definitiv nicht beendet und hat vielleicht gerade mal 20 Prozent des Spiels im Schnelldurchlauf abgehandelt.

Die Zeichnungen waren detailreich und gut. Sie passen gut zu „Final Fantasy“, weil sie nicht zu weich sind. Die Actionszenen sind dynamisch und gut ausgeführt und entfalten zumindest da schon eine gewisse Spannung.

Mit dem Lesen kam man zügig voran. Die Panels waren nie zu textlastig und da es reichlich Actionszenen gab, gab es auch nicht sehr viel Dialog.

Die Altersempfehlung liegt bei 12 Jahren. Ich hätte diese eher auf 14 Jahre gesetzt, weil die Actionszenen doch reichlich brutal sind. Zudem sollte man doch schon eine gewisse Reife haben, um der Geschichte wirklich folgen zu können und die Zusammenhänge zu verstehen.

Für Fans von „Final Fantasy“ auf jeden Fall zu empfehlen. Ansonsten muss sich wohl jeder Leser selbst ein Bild machen, ob der Manga was für einen wäre. Mein Fall war er leider nicht!

Final Fantasy – Type-0: © 2012 Hiroki Chiba, Tetsuya Nomura, Takatoshi Shiozawa, SQUARE ENIX/ Carlsen

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Square Enix auf der Gamescom 2016

Square Enix LogoSquare Enix haben heute angekündigt, dass sie in diesem Jahr einen Rekord-Auftritt auf der Gamescom vom 18. bis 21. August in Köln haben werden. Zum ersten Mal wird die Standfläche über 1.100qm groß sein. Insgesamt wird es über 220 Anspielstationen für Spieler geben. Unter anderem habt ihr die Möglichkeit Games wie „Final Fantasy XV“, „DEUS EX: MANKIND DIVIDED“ und „DEUS EX GO“, „RISE OF THE TOMB RAIDER: 20 YEAR CELEBRATION“, „DRAGON QUEST BUILDERS“, „WORLD OF FINAL FANTASY“ und „FINAL FANTASY XII: THE ZODIAC AGE“ auszuprobieren.. Außerdem könnt ihr auch die Indie-Games „THE TURING TEST“, „BLACK THE FALL“, „TOKYO DARK“, „OH MY GODHEADS“ und „GOETIA“ anspielen.

Wie in den vergangenen Jahren wird Square Enix in Halle 9 mit zwei Ständen vertreten sein. In Halle 5 wird es einen weiteren Stand mit Merchandise-Produkten geben.

Quelle: Pressemeldung

||||| Like It 4 Find ich gut! |||||

Square Enix veröffentlicht „DRAGON QUEST BUILDERS“ im Oktober

Square Enix haben zur Feier des 30. Geburtstags der „Dragon-Quest“-Reihe angekündigt, dass der neuste Ableger „DRAGON QUEST BUILDERS“ im Oktober erscheint. Das Spiel wird für die PS4 und die PlayStation Vita veröffentlicht.

Anlässlich des Jubiläums des Games gibt es bis 31.05.2016 das Game „DRAGON QUEST HEROES„, welches im Oktober 2015 erschien, als Stream zum ermäßigten Preis von 33,49 €.

Quelle: Pressemeldung

||||| Like It 2 Find ich gut! |||||

Square Enix`Spielehighlights zu Ostern

Ostern steht vor der Tür und Square Enix lässt es sich nicht nehmen, euch ein paar süße Osterleckereien ins Nest zu legen:

Egal, ob per knallharter Action mit dem neuesten HITMAN-Ableger weltweit Jagd auf mächtige Zielpersonen machen, im aktuellsten Kapitel des Indie-Mystery-Geheimtipps LIFE IS STRANGE bei der Aufklärung einer verschwundenen Mitschülerin oder für RPG-Fans mit ADVENTURES OF MANA (früher auch als MYSTIC QUEST geläufiger): langweilig werden die Ostertage auf keinen Fall.

Außerdem wird mit JUST CAUSE 3 – SKY FORTRESS endlich ein längst überfälliges DLC zum wortwörtlich „bombastischen“ Actionkracher geliefert und für alle Lara Croft-Fans kommt RISE OF THE TOMB RIDER auch endlich auf die PS4.

Doch wer denkt, hier wäre schon Schluss, hat falsch gedacht:

Als Krönung des diesjährigen Osterfestes wird Square Enix jedoch allen FINAL-FANTASY-Anhängern ein dickes Ei ins Nest legen:

Am 30. März 2016 ab 21 Uhr überträgt der Internet-Fernsehsender Rocketbeans TV exklusiv die UNCOVERED: FINAL FANTASY XV – Gala live aus Los Angeles, bei der brandaktuelle Neuigkeiten zum anstehenden FINAL FANTASY XV präsentiert werden.

Hier der Link zum Livestream.

Quelle: Pressemitteilung Square Enix

||||| Like It 7 Find ich gut! |||||
1 2