.hack//AI BUSTER

Name: .hack//AI BUSTER
Englischer Name: .hack//AI BUSTER
Originaltitel: .hack//AI BUSTER
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 2002
Deutschland: Carlsen 2008
Autor: Tatsuya Hamazaki
Illustrator: Rei Idumi
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

.hack// AI BUSTER Band 1Story
‚THE WORLD‘ ist eines der beliebtesten Onlinegames der Welt. Es wird in fast jeder Sprache zur Verfügung gestellt. Man kann seinen eigenen Charakter gestalten, sich mit anderen Spielern treffen, Freundschaften schließen oder Chatpartys veranstalten. Das alles ist in einer ‚Root Town‘ möglich. Dies sind virtuelle Städte in denen sich die Spieler eine Wohnung mieten, einkaufen gehen oder sich einfach ausruhen können. Diese Städte sind frei von Gefahren oder Feinden.

Dann gibt es da noch die verschiedenen Areas. Jede Area hat einen anderen Namen. Die Areas sind nicht wie Level in einem Jump and Run Spiel aufgebaut, denn die Spieler können jede Area so oft sie möchten betreten. Um ihr eigenes Level bzw. ihre Stärke erhöhen zu können, müssen sie verschiedene Aufgaben erledigen oder bei bestimmten Events gut abschneiden.

Albireo befindet sich gerade in einer Area. Er ist ein Solokämpfer mit einem sehr hohen Level. Also ein erfahrener Spieler. Er ist ein Solokämpfer, weil es ihm zu lästig ist, sich um Anfänger zu kümmern. Wahrscheinlich weil sie ihn eher behindern, als helfen würden.

Er ist gerade dabei seine Waffen zu stärken, indem er sie in eine Quelle wirft. Daraufhin erscheint ein Quellendämon, der ihm eine Frage stellt. Wenn er sie richtig beantwortet, bekommt er seine Waffe wieder, nur das diese um einiges mächtiger ist als vorher. Nachdem Albireo das erledigt hat läuft er weiter. Plötzlich hört er merkwürdige Geräusche. Als wenn jemand rennen würde. Er dreht sich um und sieht ein kleines Mädchen, dass direkt auf ihn zu gerannt kommt. Das Mädchen läuft immer weiter auf ihn zu und deutet nicht einmal an, ihm auszuweichen. Das ist recht merkwürdig, denkt sich Albireo. Dann passiert es.
Das Mädchen ist genau in Albireo hinein gerannt.

Das Mädchen scheint sich wirklich erschrocken zu haben, so als hätte sie ihn wirklich nicht gesehen. Es macht einen Schritt nach hinten, streckt die Hand aus und berührt Albireo. Dieser ist ratlos. Was ist das für ein Charakter? Albireo geht alle Möglichkeiten durch. Dieses Mädchen kann kein PC (Player Charakter) sein, der von einem Spieler gelenkt wird. Denn die Gesten des Mädchens sind nicht menschlich. Es kann eigentlich nur ein NPC sein. Also ein ‚Non Player Charakter‘.

.hack// AI BUSTER Band 2Ein NPC ist so etwas wie eine Statistenrolle in einem Film. Sie werden in diesem Spiel benötigt um Aufgaben zu lösen. Sie unterhalten sich mit den Spielern, allerdings nur mit den im Programm gespeicherten Dialogen. Ein NPC kann also nicht denken und nichts lenken. Er macht alles worauf er programmiert ist. NPCs sind z.B. die Verkäufer in einem Laden, ein Barkeeper oder Taxifahrer in diesem Spiel.

Albireo sieht sich das Mädchen genau an. Es scheint so um die zwölf Jahre alt zu sein. Hat weißes Haar mit roten Strähnen, zu einem Bob geschnitten. Die Augen hat es geschlossen. Vielleicht ist sie ja blind?

Plötzlich fängt das Mädchen an, mit Albireo über den Chatmodus zu sprechen. Bei diesem Spiel kann man sich normalerweise auch mit einer Stimme unterhalten. Man schließt ein Mikrophon an und kommuniziert. Manche NPCs haben diese Eigenschaft jedoch nicht und für solche Fälle gibt es unter der Spielfläche ein kleines Fenster zum chatten. Allerdings werden dort auch alle anderen Gespräche, die über das Mikrophon laufen gespeichert.

Das Mädchen bittet um Hilfe. Es möchte, dass Albireo sie in den Raum mit dem Götterbild führt.
Albireo ist immer noch skeptisch, weil er sich immer noch nicht sicher ist, was genau dieses Mädchen eigentlich ist! Er nimmt einfach an, dass sie ein fehlerhafter NPC ist und er mit ihr ein neues Event erfüllen soll. Er führt sie also in den gewünschten Raum. Dort erscheint nun eine Schatzkiste. Das Mädchen bittet ihn, diese zu öffnen. Albireo folgt den Anweisungen. Er ist um so erstaunter, als er sieht was diese Kiste beinhaltet. Normalerweise findet man Skill Points (kurz gesagt: Munition) oder Health Points (wenn man in einem Kampf verletzt wird, kann man seine Gesundheit mit den Health Points wieder aufladen). Diese haben aber eine ganz andere Dateiendung als das, was er da nun vor sich hat. Das Mädchen bittet Albireo ihr diese Datei zu geben. Wieder folgt er den Anweisungen.

Plötzlich bedankt sich das Mädchen mit einer Stimme bei ihm. Sie kann reden? Nun sieht er in seinem Chatfenster auch einen Namen: Lycoris! Lycoris bedankt sich mit einer Stimme und nennt seinen Namen: Albireo! Das kann überhaupt nicht sein! Das Mädchen kann seinen Namen überhaupt nicht kennen. Schließlich ist sie kein gewöhnlicher PC, der von einem richtigen Menschen gelenkt wird. Sie kann nicht selbständig denken. Aber auch für einen NPC verhält sie sich merkwürdig.

Was oder wer genau ist Lycoris? Was ist ihr Ziel in ‚THE WORLD‘? Ist sie gut oder böse?

Eigene Meinung
Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mich zu Anfang wirklich schwer mit diesem Roman getan habe. Er fängt nämlich ziemlich träge an und durch die ganzen Fachwörter und deren ausführlichen Erklärungen fällt es einem doch sehr schwer weiter zu lesen. Auf den ersten Seiten wird überwiegend das Spiel erklärt und die wichtigsten Begriffe in diesem Spiel. Aber sobald die eigentliche Story beginnt, wird es interessant.

Die Beschreibung des Spiels ‚THE WORLD‘ erinnert mich ein wenig an die ‚Sims‘. Bei diesen Spielen besteht eine gewisse Ähnlichkeit, nämlich die, dass man seinen Charakter aufbaut und ein zweites Leben in dem Spiel lebt. Man kann eine ganz andere Person, als in der Realität sein. Nur das in ‚THE WORLD‘ eben auch sehr viel gekämpft wird. Die Story über Albireo und Lycoris ist interessant geschrieben und lohnt sich durch die ersten Seiten zu lesen.

© AyaSan

.hack//AI BUSTER: © 2002 Tatsuya Hamazaki & Rei Idumi, Kadokawa Shoten/Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

.hack//Legend of the Twilight

Name: .hack//Legend of the Twilight
Englischer Name: .hack//Legend of the Twilight
Originaltitel: .hack//Tasogare no Udewa Densetsu
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 2002
Deutschland: Carlsen 2004
Mangaka: Story: Tatsuya Hamazaki
Zeichnungen: Rei Izumi
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 6,00 € (Band 1+2)
8,00 € (Band 3)

Story:
„The World“ ist mit 20 Millionen Teilnehmern das größte Virtual-Reality-MMORPG der Welt. 4 Jahre sind seit den Geschehnissen in „.hack//Quarantine“ bzw. „.hack//Another Birth“ vergangen. Die 14-jährige Rena gewinnt 2 limitierte Charaktere, die den legendären .hackers Kite und Black Rose nachempfunden sind und überredet ihren Zwillingsbruder Shugo mit Kites Charakter dem Game eine Chance zu geben. Sie selbst übernimmt Black Rose. Ausgerechnet in einer Area für Anfänger werden die beiden von einem Monster des höchsten Levels attackiert, wobei sich Shugo opfert, um Rena zu retten. Als er wieder zu sich kommt, wird er von der mysteriösen Aura mit einem Kuss wiederbelebt und erhält von ihr einen geheimnisvollen Armreif. Zurück in der Level 1-Area muss Kite feststellen, dass der blaue Gott Balmung, der einst zu den .hackers gehörte und inzwischen für die CC Corporation arbeitet, Rena vor dem Monster beschützt hat. Mit dem Armreif gelingt es Shugo einen Data Drain durchzuführen, wodurch aus dem Level 40-Monster eines auf Level 1 wird. Schon bald erregt der von Aura überreichte Gegenstand die Aufmerksamkeit von Rare Hunter Mireiyu, einem quirligen Mädchen, das seltene Items sammelt und sich mit den Zwillingen anfreundet.

Immer wieder nehmen sie an lustigen Events teil, die Balmung für die Spieler organisiert und lernen auf einem davon die Wolfsfrau Ouka kennen, die es liebt zu kämpfen und dementsprechend sehr stark ist. Auch die herzensgute und tierliebe Hotaru schließt sich der Gruppe an, nachdem Shugo ihr hilft, ihr krankes Puchiguso/Grunty (typisches Haustier in „The World“) zu heilen. Eines Tages stoßen die Freunde auf die vorlaute und rotzfreche, aber extrem niedliche, kleine AI-Vagabundin Zefi, die verzweifelt ihre Mutter sucht und behauptet, dass Shugos Armreif nach dieser riechen würde. So wird ihnen klar, dass Zefis Mutter keine geringere als Aura sein muss und gemeinsam suchen sie nach Hinweisen darauf, wie sie Zefi zu ihr bringen können. Dabei sorgt Zefi stets für jede Menge Trubel, da sie die Game-Daten beliebig manipulieren kann und so auch schon mal kurzerhand alle mit Afros ausstattet. Dass sich Shugo plötzlich nur noch um Zefi kümmert, macht Rena zudem rasend vor Eifersucht. Doch im Hintergrund brauen sich noch viel größere Probleme zusammen. Denn nachdem Shugo beim Tanabata-Event den Armreif benutzt hat, um seinen Erzfeind Komiyama mit einem Fisch zu fusionieren, meldet dieser den Vorfall der blauen Ritterschaft unter der Führung von Kamui, die den Armreif für ein Cheat-Item hält und sämtliche AI-Vagabunden als Datenschrott ansieht, den es zu eliminieren gilt…

Eigene Meinung:
„.hack//Legend of the Twilight“ war damals mein Einstieg ins „.hack“-Universum, da es der erste Manga dazu war, der es nach Deutschland geschafft hat. Allerdings habe ich deshalb viele Anspielungen auf vorherige Ereignisse nicht verstehen können und würde „.hack“-Neulingen raten, lieber erst einmal die „.hack//A.I. Buster“-Light-Novels zu lesen, zu denen es in den Bonusseiten von Band 2 sogar eine kurze Manga-Vorschau gibt und danach den „.hack//SIGN“-Anime zu konsumieren. Dieser wird wiederum in den PlayStation 2-Games „.hack//Infection“, „.hack//Mutation“, „.hack//Outbreak“ und „.hack//Quarantine“ fortgesetzt, denen der „.hack//Liminality“-Anime beiliegt, in dem gezeigt wird, was sich parallel zur Handlung der Games in der realen Welt abspielt. Wer keine PS2 hat, kann die Story der Videospiele aber auch in der Romanreihe „.hack//Another Birth“ aus der Sicht von Black Rose oder mit leichten Abwandlungen in dem Manga „.hack//XXXX“ nachlesen. Erst DANN seid ihr auf dem Kenntnisstand, der dafür erforderlich ist, „Legend of the Twilight“ in vollen Zügen genießen zu können. Natürlich könnt ihr den Manga auch genau wie ich damals ohne Vorkenntnisse lesen, aber dann gehen euch eben unzählige Referenzen auf die Vorgeschichte durch die Lappen und das wäre doch sehr schade. Befolgt daher lieber meinen Rat und entdeckt das „.hack“-Universum und die Geheimnisse von „The World“ in chronologischer Reihenfolge – ihr werdet es nicht bereuen!

Von „.hack//Legend of the Twilight“ existiert zwar auch eine gleichnamige Anime-Adaption, allerdings wird diese der Manga-Vorlage leider absolut nicht gerecht, da ausgerechnet Zefi komplett weggelassen wurde, obwohl sie doch einen Großteil des Charmes dieser Mini-Serie ausmacht! Stattdessen bekommen wir dort eine 0815-Story à la „Super Mario“ präsentiert, in der Shugo Rena befreien muss. Außerdem mangelt es dem Anime an der Leichtherzigkeit, die diesen Manga vom Rest des „.hack“-Universums abhebt. Ich bin damals hauptsächlich durch die wunderschönen Cover-Motive auf den Manga aufmerksam geworden. Sogar heute noch gehören die drei Manga-Cover mit den unterschiedlichen Neonfarben vor dem schwarzen Hintergrund zu den optisch ansprechendsten Manga-Titelbildern, die ich je gesehen habe. Hinzu kommen noch die niedlichen Farbseiten zu Beginn jedes Bandes. Die Trilogie vereint sowohl Shonen- als auch Shojo-Elemente in sich, weshalb Leser beider Geschlechter ihre Freude daran haben werden.

.hack//Legend of the Twilight: © 2002 Tatsuya Hamazaki, Rei Izumi, Kadokawa Shoten / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

.hack//G.U.+

Name: .hack//G.U.+
Englischer Name: .hack//G.U.+
Originaltitel: .hack//G.U.+
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 2006
Deutschland: Carlsen 2008
Mangaka: Story: Tatsuya Hamazaki
Zeichnungen: Yuzuka Morita
Bände: 5 Bände
Preis pro Band: 6,00 € (Band 1-3)
5,95 € (Band 4)
6,95 € (Band 5)

.hack//G.U.+ Band 1Story
Im Jahre 2017 ist das Online-Game „The World“ eines der populärsten und gleichzeitig gefährlichsten Spiele überhaupt. Aus der friedlichen Welt hat sich nun eine Welt entwickelt, in der es vielen Spielern nur noch darum geht, die Anderen zu töten. Seit einiger Zeit treibt sich ein mysteriöser Spieler in „The World“ herum.

PKK (Player Killer Killer) Haseo ist auch unter dem Namen „Todesterror“ bekannt. Er hat vor kurzem seine Gefährtin Shino verloren, als er gegen den mysteriösen Tri-Edge kämpfte. Normalerweise passiert Spielern die besiegt werden im realen Leben nichts. Anders ist es bei Shino. Als sie besiegt wurde, ist sie zu einem Nichtheimkehrer geworden. Seit jenem Tag liegt sie im Koma und Haseo hat nur noch ein Ziel vor Augen: Tri-Edge finden und besiegen.

In einer Stadt sitzt PPK Haseo an einem Brunnen. Er wird von einigen Spielern angesprochen, doch er ignoriert sie. Plötzlich kommen zwei Spieler auf ihn zu, die ihn erkannt haben. Sakaki vom Mondbaum und seine Begleiterin wollen ihn überzeugen, dass er als PPK die Spirale der Gewalt nur weiter antreibt. Doch PPK Haseo möchte sich dies nicht weiter anhören und will fortgehen. Von dem Mädchen wird er jedoch gebeten, Sakaki wenigstens zu Ende zu zuhören. Als er ihr ins Gesicht blickt, bekommt er einen Schreck. Sie sieht genauso aus wie Shino. Dies ist jedoch nichts ungewöhnliches in „The World“.

.hack//G.U.+ Band 2In diesem Moment bekommt PPK Haseo eine Short-Mail von Ovan. Er läuft zur Greemarave-Kathedrale. Dort wartet Ovan, ein alter Freund, auf ihn. In der Kathedrale soll der mysteriöse Tri-Edge auftauchen. Von Ovan erfährt er nähere Einzelheiten zu dem PK Tri-Edge. Ovan verschwindet und genau in diesem Moment taucht der Tri-Edge auf.

PPK Haseo greift Tri-Edge an. Doch er hat absolut keine Chance gegen ihn. Er wird so schwer getroffen, dass er sich langsam auflöst. Er kommt wieder zu sich und findet sich in einem leeren Raum wieder. Pi, eine Kyojutsu-Kämpferin, nähert sich ihm. Von ihr erfährt er, dass er schon seit geraumer Zeit beobachtet wird. Nun betritt auch Yata, auch genannt „Schlange der Kenntnis“, den Raum. Es stellt sich heraus, dass beide bei der Firma Cyper Connect arbeiten, die „The World“ betreibt. In „The World“ gibt es etwas Illegales, Phänomene die unterschiedlichste Formen annehmen. Tri-Edge, dessen wahrer Name Kite vom blauen Feuer lautet, ist eine dieser irregulären Existenzen. Sie bitten PPK Haseo, sie zu unterstützen, doch er ist alles andere als begeistert.

Nun ist sich PPK Haseo wenigstens 100%ig sicher, dass Shinos Bewusstlosigkeit mit „The World“ in Verbindung steht. Wie will er Shino helfen, wenn er nicht mit Pi und Yata zusammenarbeitet? Wird er Kite aufhalten können?

Eigene Meinung
„.hack//G.U.+“ ist ein weiterer Manga aus der „.hack-Saga“. Jedoch unterscheidet es sich völlig von den anderen zwei Serien „.hack//Legend of the Twilight“ und „.hack//XXXX“, da die Serie sehr viel brutaler und shonenhafter ist. Rund um kann man den Manga besonders für Fans von Shonen-Manga empfehlen.

.hack//G.U.+: © 2006 Yuzuka Morita & Tatsuya Hamazaki, Kadokawa Shoten / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||