Das Funkeln der goldenen Fische

Name: Das Funkeln der goldenen Fische
Englischer Name:
Originaltitel: Kingyo no Koi
Herausgebracht: Japan: Tokuma Shoten 2017
Deutschland: Tokyopop 2018
Mangaka: Waka Sagami
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,95 €

Story
Chiaki treibt es ständig mit irgendwem, dabei fühlt er aber nicht wirklich etwas. Vielmehr nutzt er den Sex, um seine Einsamkeit für einen Moment zu vergessen.

Dies ändert sich erst, als er Ayumi kennenlernt. Dieser ist neu an der Uni und kennt Chiakis Ruf noch nicht. Als er später von dessen Abenteuern hört ist es ihm egal, denn er mag Chiaki einfach gern. Er ist es auch, der bemerkt, dass Chiaki verliebt ist und er steht ihm bei, als dieser ihm das Herz bricht. Chiaki war davon ausgegangen, das Shu nicht auf Jungs steht, muss dann aber erfahren, das dieser nun einen Freund hat.

Natürlich lässt sich Chiaki nichts anmerken, weder seinen Liebeskummer, noch seine Probleme zu Hause. Dennoch erkennt Ayumi, wie einsam Chiaki wirklich ist: Genauso einsam wie er selbst. Er kommt zwar aus einem reichen Elternhaus, ist aber die meiste Zeit allein. Bisher hat er, bis auf einmal, immer alles bekommen was er wollte und auch jetzt möchte er etwas, was er jedoch scheinbar nicht haben kann: Chiaki!

Dies bringt ihn zu einer Überreaktion. Er lädt Chiaki zu sich ein, sie haben Sex und kurzerhand fesselt Ayumi ihn an’s Bett. Er will ihn nie wieder gehen lassen!

Wird er Chiaki wirklich nicht mehr fortlassen? Oder finden die Beiden doch zusammen? Auch wenn der Start in eine Beziehung sicher nicht seltsamer sein könnte!

Eigene Meinung
Mit gefiel „Das Funkeln der goldenen Fische“ sehr gut. Er ist das Spin-off zu „Das Funkeln des Augenblicks“. Den Manga kannte ich jetzt nicht, aber man kann das Spin-off auch ohne Vorkenntnisse lesen. Ich werde mir aber, denke ich, den Hauptmanga auch noch holen, um eben die gesamte Geschichte zu kennen und im Regal stehen zu haben.

Das Thema von „Das Funkeln der goldenen Fische“ war gerade zum Ende hin doch ein wenig heftig. Aber es war von Anfang an abzusehen, dass Beide ihre Päckchen zu tragen haben und mental nicht ganz stabil sind. Dennoch sind sie dadurch scheinbar perfekt füreinander, auch wenn Chiaki etwas länger braucht, um das zu kapieren. Zu erleben, wie die Beiden sich weiterentwickeln und sich dabei gegenseitig helfen, ob sie es nun bewusst merken oder nicht, ist sehr interessant.

Zeichnerisch ist der Manga sehr detailreich. Gerade auf die Szenen in den geschwommen wurde oder es eben expliziter zuging, wurde viel Mühe verwendet, um diese dynamisch und anziehend darzustellen.

Das Lesen ging zügig voran. Die Panels waren nie zu textlastig und die Geschichte interessant genug gestaltet, das man einfach den Manga bis zum Ende nicht aus der Hand legen mochte.

Die Altersempfehlung liegt bei 15 Jahre und passt sehr gut. In dem Alter ist man schon reif genug, um das eigentliche Thema hinter der Geschichte zu verstehen. Missbrauch, Einsamkeit, Besessenheit und deren Folgen, sind für jüngere Leser eben noch nicht richtig greifbar.

Fans von „Das Funkeln des Augenblick“ aber auch jene, die eine etwas ernstere, aber dennoch interessante Geschichte zu schätzen wissen, sollten bei „Das Funkeln der goldenen Fische“ unbedingt zugreifen!

Das Funkeln der goldenen Fische: © 2017 Waka Sagami, Tokuma Shoten/ Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Mein geliebter Geliebter

Name: Mein geliebter Geliebter
Englischer Name:
Originaltitel: Itoshi Itoshi no Oyome-sama
Herausgebracht: Japan: Libre 2012
Deutschland: Tokyopop 2016
Mangaka: Waka Sagami
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,95 €

Story
Der junge Haru hat es nicht leicht im Leben. Nach dem Tod seiner Mutter verdient er sein Geld als Lieferjunge und versucht einfach nur über die Runden zu kommen. Dabei wünscht er sich eigentlich nur ein einfaches, ruhiges Leben.

Allerdings ist es mit der Ruhe schnell vorbei als er Kiichi, Yosuke und Daigo kennenlernt – alle an ein und demselben Tag und alle Drei bestellen ihn zur selben Zeit, an den selben Ort. Dort angekommen wird er ihrem Vater als ihre Braut vorgestellt.

Damit beginnt das Chaos erst so richtig! Ehe er es sich versieht ist er auf dem Anwesen eingezogen und die drei Männer buhlen um seine Gunst. Dabei ist ihnen jedes Mittel recht Haru für sich zu gewinnen!

Welcher der drei Brüder wird Harus Herz erobern? Oder nimmt er doch Reißaus, um in sein altes Leben zurück zu kehren?

Doch will er das überhaupt noch?

Eigene Meinung
„Mein geliebter Geliebter“ ist ein sehr guter Manga von Waka Sagami, die auch schon mit ihren bisherigen Manga zu überzeugen wusste. Die Charaktere sind liebevoll gestaltet, jeder der Brüder hat seinen eigenen Charme, so dass es Haru nun wirklich nicht so einfach fällt, deren Avancen zu widerstehen. Einzig zu bemängeln ist, dass die Geschichte ein wenig zu schnell vonstatten ging. Viel mehr hätte man die Geschichte noch auf mindestens zwei weitere Bände ausweiten sollen. Damit hätte die Geschichte mehr Raum gehabt, sich zu entfalten.

Die Zeichnungen sind wirklich toll und detailreich. Jeder Charakter steht im Aussehen für sich und seinen Charakter und unterstreicht damit dessen Persönlichkeit perfekt.

Da die Panels doch hin und wieder ein wenig textlastig waren, zog sich das Lesen ein wenig, aber man sah bei der wirklich guten Geschichte doch gerne einmal darüber hinweg.

Die Altersempfehlung liegt bei 15 Jahren und ist gut gewählt. Zwar gibt es im Grunde nur eine Szene, in der es etwas mehr zu Sache geht, aber man sollte doch schon ein wenig reifer sein, um auch die Alltagssorgen der Protagonisten und deren Verhaltensweisen zu verstehen.

Fans von wirklich guten Boys Love Manga sollten bei „Mein geliebter Geliebter“ ruhig zugreifen. Der Manga ist den Kauf wirklich wert!

Mein geliebter Geliebter: © 2012 Waka Sagami, Libre/ Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Neue Manga im Februar 2018 bei Tokyopop

VerlagslogoTokyopop hat heute bekanntgegeben, welche neuen Manga im Februar 2018 bei ihnen erscheinen werden. Der geplante Erscheinungstermin ist der 08. Februar 2018.

  • Sugar Dog von Masahiro Ikeno – 3+ Bände für je 6,95 €
  • Mikamis Liebensweise (OT: „Mikami-sensei no Aishikata“) von Hiro Aikawa – 4+ Bände für je 6,95 €
  • Ein bittersüßer Winter (OT: „Shinomiya-kun no Sekai ga Owatte mo“) von Chiyori – Einzelband für 6,50 €
  • Servant & Lord von Lo / Lorinell Yu – Einzelband für 6,95 €
  • Das Funkeln der goldenen Fische (OT: „Kingyo no Koi“) von Waka Sagami – Einzelband für 6,95 €

Die genauen Monatsübersichten für die Monate November 2017 bis Februar 2018 findet ihr in unseren Manga-Erscheinungen.

Quelle: tokyopop.de

||||| Like It 9 Find ich gut! |||||

Deine Küsse lügen!

Name: Deine Küsse lügen!
Englischer Name:
Originaltitel: Kuchizuke wa Uso no Aji
Herausgebracht: Japan: Kaiohsha 2013
Deutschland: Tokyopop 2016
Mangaka: Waka Sagami
Bände: 5 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 6,95 €

Story
In „Deine Küsse lügen!“ wird Wachi von Makio ziemlich über’s Ohr gehauen.

Nach einem Zusammenstoß in der Bahn mit Makio, trifft Wachi ihn in einer Bar als Barkeeper wieder. Er verfällt dessen Charme und taucht immer wieder in der Bar auf und landet schließlich mit Makio im Bett. Allerdings ist er daraufhin am morgen seine Anziehsachen und sein Geld los, da dieser sie ihm gestohlen hat und dann verschwunden ist.

Makio ist eben ein durchtriebener Betrüger und auch wenn Wachi dies nun weiß, so kommt er einfach nicht von diesem los; und dieser scheinbar auch nicht von ihm. So kommt es sogar, dass Makio bei Wachi einzieht und sich immer wieder in sein Leben einmischt.

Doch kann sich da wirklich was zwischen den Beiden entwickeln, wenn man sich im Grunde nicht vertraut? Wie steht es um Makios Gefühle? Nutzt er Wachi weiterhin aus oder hat er sich wie dieser auch in ihn verliebt?

Eigene Meinung
Mir gefiel „Deine Küsse lügen!“ ganz gut. Insbesondere Makio gefällt mir, da er wirklich ein undurchsichtiger Charakter ist, der wohl tiefgründiger ist, als er es auf den ersten Blick zu sein scheint. Ich bin wirklich gespannt wie sich das zwischen den Beiden entwickelt. Ob es ein Happy-End geben wird, wird man sehen. Momentan hat man allerdings eher das Gefühl, dass sie sich auch gegenseitig zu Grunde richten könnten.

Die Zeichnungen sind schön, wenn auch nicht so detailreich, wie bei manch anderen Manga. Der Lesefluss war sehr gut, man kam zügig voran, da die Panels nicht mit Text überladen waren.

Die Altersempfehlung liegt bei 16 + und passt ganz gut, da es doch schon mal heißer her geht und das Thema an sich auch ein wenig mehr Reife benötigt, um es zu verstehen.

Für Fans von etwas ernsteren Manga und Boys Love ist der Manga wirklich zu empfehlen.

Deine Küsse lügen!: © 2013 Waka Sagami, Kaiohsha/ Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Dezember Ankündigungen bei Tokyopop

VerlagslogoTokyopop hat heute das Programm für den Monat Dezember 2016, Erscheinungsdatum 17. November, angekündigt:

  • The Legend of Zelda – Twilight Princess von Akira Himekawa – 4 Bände für je 6,50 €
  • The Legend of Zelda – Perfect Edition von Akira Himekawa – der erste Band wird „Ocarina of Time“ sein und im Großformat mit 330 Schwarz-Weiß und 64 Farbseiten erscheinen für 19,95 €
  • Accel World / dural – Magisa Garden von Reki Kawahara / Ayato Sasakura – 6+ Bände für je 6,95 €
  • La Vie en Doll von Junya Inoue – 3+ Bände für je 6,95 €
  • Last Exit Love (OT: „Kimi to Dake wa Koi ni Ochinai“) von Mayu Sakai – 2+ Bände für je 6,50 €
  • Im Bann der Schlange (OT: „Nishiki-kun no Nasugamama“) von Yuki Shiraishi – Einzelband für 6,95 €
  • Zu jung für die Liebe? – Starter-Pack von Kanan Minami
  • Deine Küsse lügen (OT: „Kuchizuke wa Uso no Aji“) von Waka Sagami – 3+ Bände für je 6,95 €

Monatsübersicht:

7th Garden, Band 3
Accel World / dural – Magisa Garden, Band 1
Black Bullet (Light Novel), Band 7
Black Clover, Band 2
BL Syndrom, Band 2
Brynhildr in the Darkness, Band 17
Dead Dead Demon’s Dedededestruction, Band 3
Deine Küsse lügen!, Band 1
Elfquest – Das letzte Abenteuer, Band 2
Finder, Band 8
Girls Love Twist, Band 15
Gin Tama, Band 34
Haus der Sonne, Band 2
Happy Marriage?!, Sammelband 3
Hey, Schwester!, Band 10
Home Sweet Home – Die fünfte Stunde des Krieges, Band 3
Im Bann der Schlange
Kagamigami, Band 2
La Vie en Doll, Band 1
Last Exit Love, Band 1
Magical Girl of the End, Band 11
Miyako – Auf den Schwingen der Zeit, Band 5
Rainbow Revolution, Band 3
Shinshi Doumei Cross, Sammelband 3
Terra Formars, Band 14
Tess und das Geheimnis der Waldhüter
The Legend of Zelda – Perfect Edition: Ocarina of Time
The Legend of Zelda: Twilight Princess, Band 1
Yotsuba&!, Band 13
Zu jung für die Liebe? Starter Pack
Zu jung für die Liebe?, Band 5

Quelle: tokyopop.de

||||| Like It 7 Find ich gut! |||||

Tokyopop kündigt August-Neuheiten an

VerlagslogoTokyopop hat gestern die Neuheiten für den Monat August 2016 (Erscheinungstermin 14.07.2016) angekündigt. Morgen wird es schon weitergehen mit den Ankündigungen für September.

  • Goldfisch von Nana Yaa Kyere – 3 Bände (Band 1 für 4,95 €, ab Band 2 6,95 €)
  • Shinshi Doumei Cross Sammelband von Arina Tanemura – 7 Bände für je 7,50 €
  • 23:45 von Ohana – Einzelband für 6,95 €
  • Hong Kong Dragnet von Natsuki Matsuoka / Micro Noici – 2 Bände für je 6,95 €
  • Mein geliebter Geliebter (OT: „Itoshi Itoshi no Oyome-sama„) von Waka Sagami – Einzelband für 6,95 €

Monatsübersicht:

  • 31 I Dream, Band 3
  • ano hana – Die Blume, die wir an jenem Tag sahen, Band 2
  • Be my Slave, Band 3
  • Blue Dragon Ral Grad Sammelband 2 (Abschlussband)
  • Die Braut des Magiers, Band 4
  • Goldfisch, Band 1
  • Grab der Schmetterlinge, Band 2 (Abschlussband)
  • Hong Kong Dragnet, Band 1
  • Magical Girl of the End, Band 10
  • Maximum Ride, Band 9
  • Mein geliebter Geliebter
  • Mein göttlicher Verehrer, Band 2
  • Miyako – Auf den Schwingen der Zeit, Band 3
  • My Magic Fridays, Band 11 (Abschlussband)
  • Nach der Schule: Liebe, Band 3
  • Romantica Clock, Band 9
  • Scary Lessons, Band 18
  • School Court, Band 2
  • Shinshi Doumei Cross, Sammelband 1
  • Sternensammler, Heft 4
  • Tales of Zestiria, Band 2
  • Terra Formars, Band 12

Quelle: Tokyopop.de

||||| Like It 9 Find ich gut! |||||

Dein starker Rücken

Name: Dein starker Rücken
Englischer Name:
Originaltitel: Ani No Senaka
Herausgebracht: Japan: Tokuma Shoten 2014
Deutschland: Tokyopop 2016
Mangaka: Waka Sagami
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,95 €

Story
Yuki ist in seinen verwitweten Schwager Keiichiro verliebt. Er gesteht sich diese Gefühle aber nicht zu, da er Angst hat, damit seine verstorbene Schwester zu hintergehen. Stattdessen begnügt er sich damit, sich um Keiichiro zu kümmern. Zumal sich die beiden noch immer ein Haus teilen. Doch auch das innige Verhalten seines Schwagers ihm gegenüber verwirrt ihn mehr und mehr.

Um seinen Schuldgefühlen zu entfliehen und sich von Keiichiro zu lösen, beschließt er fort zu gehen und sich ein neues Leben aufzubauen. Aber kann er das wirklich? Kann er seinen Gefühlen entkommen? Und wird sein Schwager ihn gehen lassen?

Das fragt sich vermutlich auch Keiichiro, als er von Yukis Plänen erfährt. Vor dem Tod seiner Frau hatte er dieser versprochen, sich um Yuki zu kümmern. Aber wie soll er das, wenn dieser fort ist? Und empfindet er nicht schon längst mehr für den jungen Mann, an seiner Seite, als Freundschaft?

Können die beiden ihre Trauer und Schuldgefühle loslassen und sich ein neues Leben zusammen aufbauen?

Eigene Meinung
Ich mag sehr gern Manga mit ernsteren Untertönen. Zudem bin ich immer gern für ein wenig Drama zu haben. Daher gefällt mir dieser Manga sehr gut.

Er zeigt mal nicht diese Leichtigkeit des Verliebens, die nichtigen Probleme, bevor ein Paar zusammen kommt. Stattdessen zeigt der Manga uns die verletzlichen Seiten der Charaktere. Das Leid, das der Tod einer geliebten Person hinterlässt und die Zweifel, ob man wieder glücklich sein darf.

Die Zeichnungen sind wirklich gut. Dennoch hätte ich mir gewünscht, dass die im Manga älter eingestuften Charaktere auch so rüber gekommen wären. Stattdessen kommt es einem an einigen Stellen eher vor, als seien Keiichiro und Yuki gleich alt. Hin und wieder sind auch die Panels ein wenig textüberladen. Dies ist aber hinnehmbar, wegen der tiefgehenden Geschichte.

Was die Altersempfehlung angeht, so gibt es schon zwei explizitere Stellen, warum ich mich auch wundere, weswegen es keine 16er Empfehlung geworden ist.

Dein starker Rücken: © 2014 Waka Sagami, Tokuma Shoten / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Das Funkeln des Augenblicks

Name: Das Funkeln des Augenblicks
Englischer Name:
Originaltitel: Kira Kira no Hibi
Herausgebracht: Japan: Takuma Shoten 2013
Deutschland: Tokyopop 2015
Mangaka: Waka Sagami
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,95 €

Das Funkeln des AugenblicksStory:
Beim täglichen Spaziergang mit seinem Hund entdeckt Nanami zufällig einen Surfer am Strand, von dem er die Augen nicht lassen kann. Tags darauf stellt er überrascht fest, dass dieser Shu heißt und mit seinem Bruder in eine Klasse geht. Die beiden freunden sich an und schon bald entspinnt sich mehr zwischen ihnen, wenngleich Nanami zunächst nicht genau einordnen kann, was er für Shu empfindet …

Neben der Hauptgeschichte enthält der Manga noch die Bonusstory „Niedlich wie er sich kümmert“, in der Natsumi seine Abscheu vor Katzen ablegen will um eine Kollegin in eines der angesagten Katzen-Cafés der Stadt zu begleiten. Im „Mew Mew“ wagt er seine ersten Schritte, stets beobachtet Hikaru, dem das Café gehört und der den unliebsamen Kunden aus mehreren Gründen auf die Straße setzen will …

Eigene Meinung:
Im sommerlichen Flair kommt Waka Sagamis deutsches Debüt daher, das 2012 in Japan erschien und zwei in sich abgeschlossene kürzere Geschichten enthält. „Das Funkeln des Augenblicks“ ist nicht das erste Werk der Boys Love Mangaka, sie brachte in ihrer Heimat bereits mehrere Doujinshis und Oneshots heraus. In Deutschland erscheinen ihre Werke bei Tokyopop, im Frühjahr 2016 ist der Einzelband „Dein starker Rücken“ geplant.

Inhaltlich bietet „Das Funkeln des Augenblicks“ wenig Neues, da sich die Mangaka an altbewährtes hält: zuckersüße Liebesgeschichten mit eingängigen Charakteren, die kaum aus dem Rahmen fallen. Daher unterhält der Manga zwar, doch man vergisst die Kurzgeschichten schnell wieder, da sie sich kaum aus der breiten Masse hervorheben. Gerade die titelgebende Geschichte um Nanami und Shu ist recht eintönig, da es im Grunde nur um die Beziehung der beiden geht und wie sie zueinander finden. Ein wenig abwechslungsreicher ist die Bonusgeschichte „Niedlich wie er sich kümmert“, die grob die Hälfte des Mangas ausmacht. Zwar geht es auch hier um das Zusammenfinden der beiden Protagonisten, doch das Setting mit dem Katzen-Café bietet wenigstens etwas Neues.

Die Charaktere sind alles in allem sympathisch, wenngleich auch sie die üblichen Klischees bedienen. So ist Nanami zierlich, mädchenhaft und schüchtern, Shu introvertiert, groß und stark. Zusammen ergeben sie ein ruhiges, stilles Paar, das sich gut ergänzt. Auch Natsumi und Hikaru entsprechen den üblichen Protagonisten eines Boys Love Mangas – Hikaru ist wilder, offensiver und direkter, Natsumi ein wenig verunsichert und unentschieden, zum wem er sich hingezogen fühlt: den Besitzer des Cafés oder seine Kollegin. Trotz allem sind die Figuren in sich logisch und halbwegs realistisch, da sie weder mangahaft noch extrem überdreht daherkommen, was durchaus positiv ist und „Das Funkeln des Augenblicks“ eine ruhige und entspannte Atmosphäre verleiht.

Stilistisch besticht Waka Sagami durch angenehm schlichte Zeichnungen ohne Schnörkel und allzu viel Rasterfolie. Die Mangaka konzentriert sich hierbei vorwiegend auf die Charaktere, Hintergründe bleiben zumeist nur angedeutet oder kommen selten vor. Hin und wieder hat sie deutliche Probleme mit Anatomie und Bewegungen, was man besonders bei den Surfszenen merkt oder wenn es darum geht nackte Menschen zu zeichnen.

„Das Funkeln des Augenblicks“ ist ein netter Boys Love Manga für Zwischendurch, dessen Stärken bei den sympathischen und realistischen Charakteren liegen. Die Geschichten sind vorhersehbar und klischeebehaftet, der Stil aufgrund seiner kleinen Schwächen Geschmackssache. Wer Lust auf sommerliche Lektüre hat und sich nicht vor den altbewährten Handlungsbögen scheut, sollte einen Blick riskieren. Alle anderen werden nichts verpassen, wenn sie diesen Manga nicht in ihre Sammlung aufnehmen.

© Koriko

Das Funkeln des Augenblicks: © 2013 Waka Sagami, Takuma Shoten / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Tokyopop Programmankündigung Dezember 2015 bis März 2016

VerlagslogoTokyopop haben heute weitere Titel für das Programm Dezember 2015 bis März 2016 angekündigt:

Shojo/Josei:

      • Hetalia World Stars von Hidekaz Himaruya – 2+ Bände ab Dezember für je 9,95 €
      • Full Moon Love Affair (OT: „LOVE X WANKO“) von Hiraku Miura – 4 Bände ab Januar für je 6,95 €
      • Nach der Schule: Liebe (OT: „Kaichosama ga fiance de“) von Kayoru – 2+ Bände ab Februar für je 6,95 €
      • Die rothaarige Schneeprinzessin Happy Winter Pack von Sorata Akizuki – Starterpack mit Band 1 und 2 im Dezember für 9,95 €

Shonen/Seinen:

      • Home Sweet Home – Die fünfte Stunde des Krieges (OT: „Gojikanme no Sensou“) von Yuu – 2+ Bände ab März für je 6,95 €
      • Another Deadman Wonderland von mizunomoto, Jinsei Kataoka und Kazuma Kondou – Einzelband im Dezember für 9,95 €
      • Wallman von Boichi – 3 Bände ab Dezember für je 9,95 €
      • Dragon’s Crown von yuztan / ATLUS – 2 Bände ab Januar für 9,95 €

Artbook:

  • BTOOOM! – Gravity Angel von Junya Inoue – Artbook im Januar für 19,95 €
  • The Art of Assassin’s Creed: Syndicate von Ubisoft / Paul Davies – Artbook im Dezember für 24,95 €

Boys Love:

  • Dein starker Rücken (OT: „Ani no senaka“) von Waka Sagami – Einzelband im Februar für 6,95 €
  • Best Ending? von Junta Mio – Einzelband im Januar für 6,95 €

Vier weitere Shojomanga wurden bereits Anfang August angekündigt. Bis Donnerstag werden noch weitere Titel folgen.

Quelle: Tokyopop Forum

 

||||| Like It 10 Find ich gut! |||||

Drei weitere Titel-Ankündigungen bei Tokyopop

Das Funkeln des AugenblicksTokyopop hat heute drei Shonen-Ai-Titel für das Programm August bis November 2015 angekündigt:

  • Das Funkeln des Augenblicks (OT: „Kira kira no hibi“) von Waka Sagami – Einzelband im September für 6,95 €
  • Auf keinen Fall Liebe! (OT: „Koi nante shinai“) von Akino Shiina – Einzelband im November für 6,95 €
  • Deep Throat von Hana Umezawa – 2+ Bände ab August für je 6,95 €

Quelle: Tokyopop-Forum

||||| Like It 7 Find ich gut! |||||