Noah!

Name: Noah!
Englischer Name:
Originaltitel: Noah!
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2012
Deutschland: Tokyopop 2016
Mangaka: Yuka Shibano
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Noah Band 1Story
Bisher hatte es die süße aber impulsive Noa nicht einfach. Sie verlor ihre Eltern im Kindesalter. Sie wuchs als Waise bei den liebevollen Großeltern im Wohnheim „Wald Eden“ auf. Dort entdeckte sie ihre Leidenschaft zur Malerei. Jede freie Minute verbringt sie seitdem im Atelier und widmet sich der Kunst. Eines Tages entdeckte Noa einen Flyer der „St. Liniére“ auf dem der Sohn des Direktors, Rei Aso, zu sehen war. Auf den ersten Blick war Noa von ihm gefesselt. Ihr Traum war geboren – einmal im Leben würde sie ein Portrait von Rei Aso zeichnen. Und nun erfüllt sich endlich ihr lang ersehnter Traum – Sie wird an die St. Liniére Highschool gehen.

Bei der Einschulungsfeier kann Noa ihr Glück kaum fassen – Rei Aso tritt auf die Bühne um eine Ansprache zu halten und die Neulinge willkommen zu heißen. Plötzlich hält Noa nichts mehr auf ihrem Stuhl. Noa stürmt vor die Bühne und bittet Rei vor der gesamten Schule, sich für sie auszuziehen, um ihr Modell zu stehen. Natürlich sorgt Noas Anfrage für Erschütterung und auch Rei reagiert mehr als abweisend. Auf unhöflichste Weise weist er Noa zurück.

Als wäre dieser Rückschlag auf dem Weg zur Erfüllung ihres Traumes für Noa nicht schon schlimm genug, erfährt sie auch noch, dass im Haus ihrer Großeltern ein Feuer ausgebrochen ist. Beide sind zwar unverletzt, doch nun stehen sie nicht nur ohne Dach über dem Kopf dar, sondern auch ohne finanzielle Absicherung für „Garten Eden“. Das Geld fehlt an allen Ecken, sodass auch der Verlust des Wohnheims droht. Alles scheint in einer Katastrophe zu enden, als Rei Aso seine Hilfe anbietet. Er entschuldigt sich bei Noa und nimmt ihr Angebot an, sich von ihr zeichnen zu lassen. Zudem kauft er „Wald Eden“, damit die Großeltern wieder an Geld kommen. Er verspriche Noa, das Wohnheim weiter zu betreiben.

Alles scheint doch ein gutes Ende zu nehmen, als Noa die Schlagzeile in der Tageszeitung liest – Garten Eden soll abgerissen werden, um einen Mittelschulzweig der St. Liniére bauen zu können. Wurde Noa von Rei nur ausgenutzt?

Noah Band 2Eigene Meinung
Über drei Jahre mussten Fans von Yuka Shibano auf die deutsche Veröffentlichung ihrer weiteren Werke warten. Nach „Runaway Lover“ erscheint nun endlich „Noah!“.

Die Geschichte ist zunächst nicht wirklich innovativ. Der Wunsch eines Mädchens, wegen eines Jungen an eine bestimmte Schule zu gehen, ist nicht sonderlich neu. Dennoch ist die Entwicklung der Handlung ganz unterhaltsam. Vor allem Rei Aso ist ein interessanter Charakter, bei dem dich Absichten noch nicht ganz klar sind. Man weiß noch nicht, ob seine Absichten tatsächlich gut sind. Wiederum erscheint Noas Kindheitsfreund Noahisa nur am Rande. Nebencharaktere erscheinen im ersten Band der Serie völlig überflüssig zu sein.

Dennoch ist die Geschichte auch etwas gewöhnungsbedürftig. Noas Bitte, Rei möge sich für sie ausziehen, entpuppt sich als total übertrieben. Später stellt sie klar, dass sie kein Nacktmodell für ihr Portrait sucht. Wieso stellt sich also vor allen Mitschülern diese provokante Frage?

Die Zeichnungen von „Noah!“ sind sehr feminin. Die Wimpern der Frauen werden hervorgehoben und sind stark vergrößert. Die Gliedmaßen der Charaktere sind zudem deutlich länger als in vergleichbaren Shojo-Manga. Hals, Finger, sowie die Kopfform, wurde zeichnerisch in die Länge gezogen.

Letztendlich nimmt die Geschichte im Verlauf stark Fahrt auf und endet mit einer überraschenden Wendung.

„Noah!“ ist daher ein interessantes und unterhaltsames Shojo-Manga.

© Izumi Mikage

Noah!: © 2012 Yuka Shibano, Shogakukan/ Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Erste Lizenzen Tokyopop Sommerprogramm 2016

VerlagslogoTokyopop hat gestern die ersten Lizenzen für das Sommerprogramm 2016 angekündigt:

Caste Heaven von Chise Ogawa – 1+ Bände ab März für je 6,95 €
Ein wenig wie Romeo und Julia (OT: „Anoko to Juliet“) von Lalako Kojima – Einzelband im März für 6,95 €
Hiniiru – Wie Motten ins Licht von Yuichi Kato – 3+ Bände ab März für je 6,95 €
Miyako – Auf den Schwingen der Zeit (OT:“Henyoku no Labyrinth)“ von Kyoko Kumagai – 6+ Bände ab März für je 6,50 €
Noah! von Yuka Shibano – 3 Bände ab März für je 6,95 €

Außerdem werden Starterpacks von „My Magic Friday“ und „Brynhildr in the Darkness“ erscheinen.

Quelle: Tokyopop Forum

||||| Like It 8 Find ich gut! |||||

Runway Lover

Name: Runway Lover
Englischer Name: Runway Sweetheart
Originaltitel: Runway no Koibito
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2011
Deutschland: Planet Manga 2013
Mangaka: Yuka Shibano
Original-Story: Wataru Tanaka
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Runaway Lover Band 1Story
Yui Niizato ist momentan Mittelpunkt in allen Medien. Sie ist aktuell das angesagteste Model, egal ob bei einer Modenshow, im Fernsehen oder mit ihrer Kollektion in Zeitschriften. Auch wenn sie sich bewusst ist, dass sie für viele Jugendliche ein Idol und Vorbild ist, muss sie sich eingestehen, dass dies nicht ihr wahres Gesicht ist. Den Beruf des Topmodels hat Yui nur ergriffen, um in die Fußstapfen ihrer Mutter zu treten. Diese musste ihre Karriere beenden, als sie mit Yui schwanger war. Sie entschied sich für ihr Kind und gegen ihren beruflichen Erfolg als Model. Yui hat sich daher geschworen, anstelle ihrer Mutter nun diesen Traum zu leben, ohne Rücksicht auf ihre eigenen Wünsche zu nehmen. Deswegen arbeitet Yui Tag ein Tag aus an ihrer beruflichen Laufbahn. Ihre Mutter unterstützt sie dabei als ihre Managerin.

Selbst ihre große Liebe mit dem Fotografen Katsuki hat Yui aufgegeben, um sich ganz dem Ziel des Topmodels zu widmen. Dabei war Katsuki für sie das wertvollste auf der Welt. Jedes Mal wenn sie mit ihm zusammen arbeitet, muss sie an diese Zeit denken. Heute unterhalten sich die beiden nur noch beruflich. Aber sie hat sich mittlerweile damit abgefunden.

Jedoch sollte Yuis geordneter Alltag plötzlich durcheinander gebracht werden. Als Yui von einem anstrengenden Job ins Auto ihrer Mutter steigt, klopft es plötzlich ans Fenster. Ein junges Mädchen reißt die Tür auf und steigt euphorisch in den Wagen. Im ersten Moment hält Yui die Unbekannte für einen hysterischen Fan. Es stellt sich aber schnell heraus, dass das Mädchen namens Aki Yanagida ebenfalls ein Model ist. Sie hat gerade erst in dieser Branche und bei der Agentur angefangen. Als Aki jedoch berichtet, dass sie nun auch noch die neue Mitbewohnerin von Yui wird, würde Yui am liebsten in Ohnmacht fallen. Das kann doch nicht wahr sein? Doch auch ihre Mutter scheint das Vorhaben abgesegnet zu haben. Jedoch ohne Yui vorher gefragt oder involviert zu haben. Nun muss Yui also mit einem Grünschnabel in der Modeszene zusammen leben. Schon beim ersten Schritt in die luxuriöse Penthouse-Wohnung flippt Aki vor Begeisterung aus. Für sie ist die Welt der Reichen und Berühmten noch völlig neu und faszinierend. Für Yui allerdings ist das Leben als Model bitterer Ernst und harte Arbeit. Akis kindliche Begeisterungsausbrüche zeugen für Yui allerdings wenig von Ernsthaftigkeit und Respekt vor diesem Beruf. Sie ist ihrer neuen Mitbewohnerin daher wenig wohlgesonnen und zögert auch nicht, diese Tatsache deutlich zu machen.

Runaway Lover Band 2Wenige Tage später feiert Yui ihren Geburtstag. Jedoch fühlt sie sich trotz der unzähligen Gäste und teuren Geschenke einsam. Weder Katsuki ist zur Party erschienen, noch ihre Mutter. Daher ist Yui umso erleichterter, als die Feier zu Ende ist und sie ihre Maske endlich absetzten kann. Nichts sehnlicher wünscht sie sich nun, als unter ihre Bettdecke zu kriechen. Als sie aber die Haustür aufschließt und den Lichtschalter betätigt, kann sie nicht fassen, was sie sieht. Aki hat trotz der Gemeinheiten eine kleine Überraschung für Yui vorbereitet. Sie hat den Raum geschmückt und Essen gekocht. Selbst eine Torte hat sie gebacken. Aki gesteht, dass Yui ihr die Augen geöffnet hat. Sie muss konzentrierter und zielstrebiger sein, um sich als Model durchzusetzen. Yui wird klar, dass sie Aki ungerecht behandelt hat. Könnte das der Beginn einer langen Freundschaft sein?

Aber als Yui am nächsten Tag ins Fotostudio kommt, wird ihr klar, was sie angerichtet hat. Aki scheint als Model die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Sie hat Talent und Ausstrahlung. Alle Augen sind auf Aki gerichtet, zu Yuis Entsetzten auch die von Katsuki!

Eigene Meinung
„Runway Lover“ ist eine gefühlvolle und tiefgründige Geschichte über das Model Yui und das anstrengende Leben dieser Szene. Die Gefühlswelt und die Gedanken werden sehr detailliert dargestellt und ermöglichen es dem Leser eine stärkere Bindung zu den Charakteren zu entwickeln. Aber vor allem Aki ist durch ihren Frohsinn und ihre Lebensfreude sehr sympathisch.

Der Zeichenstil ist hübsch und detailliert. Nur die Augen sind manchmal etwas zu schlicht dargestellt und wirken wie einfache Kreise ohne Effekte oder Highlights.

Neben „Runway Lover“ enthält das Band noch zwei Short-Stories, die ebenfalls sehr unterhaltsam sind. Schade ist nur, dass diese Short-Stories ebenso viel Platz einnehmen, wie die eigentlich Hauptgeschichte „Runway Lover“ an sich.

© Izumi Mikage
Runway Lover: © 2011 Yuka Shibano/ Wataru Tanaka, Shogakukan/ Planet Manga

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||