„D.N.Angel“ erreicht Höhepunkt

Die April-Ausgabe des monatlichen Asuka-Magazins von Kadokawa enthüllte am Samstag, dass „D.N.Angel“ von Yukiru Sugisaki seinen Höhepunkt erreicht.

Die Ausgabe kündigt außerdem an, dass der Manga ab 2020 eine neue „Complete Edition“-Version erhalten wird. Die Gesamtausgabe umfasst insgesamt 10 Bände und enthält damit den Inhalt der 15 ursprünglichen Bände und die neueren Kapitel des Manga von der jüngsten Wiederaufnahme bis zum Ende. Jeder Band wird etwa 330 Seiten umfassen, über neue Cover verfügen und eine Größe von A5 haben.

Die Serie wird seit Mai 2018 wieder in der Asuka fortgesetzt. Kadokawa wird den 16. Band als Bonus-Anhang der Mai-Ausgabe am 23. März herausgebracht. Der 16. Band wird sonst keine reguläre gedruckte Veröffentlichung erhalten. Kadokawa veröffentlichte am 24. Januar eine E-Book-Version des Bandes.

Yukiru Sugisaka startete den Manga 1997. Die Serie pausierte zwischen 2005 und 2008, aber Sugisaka beendete die Geschichte nicht. Kadokawa veröffentlichte 2011 den 15. Band des Manga.

Hierzulande erscheint die Serie bei Carlsen.

||||| Like It 11 Find ich gut! |||||

„D.N.Angel“ wird fortgesetzt

In der aktuellen Ausgabe des Asuka-Magazins (Kadokawa-Verlag) wird berichtet, dass die Serie „D.N.Angel“ von Yukiru Sugisaki wieder fortgesetzt wird. Ein Termin für das Comeback wurde nicht genannt, soll aber in einer der nächsten Ausgaben nachgereicht werden.

D.N.Angel“ kennt sich mit Unterbrechungen aus. Die Serie startete ursprünglich 1997 in Japan, wurde 2005-2008 auf Eis gelegt und danach bis 2011 fortgesetzt. Seither pausiert die Serie. Sie erscheint hierzulande seit 2002 beim Carlsen-Verlag, der alle 15 bisher publizierten Bände veröffentlicht hat.

Quelle: ANN

||||| Like It 17 Find ich gut! |||||

„1001 Knights“ endet im September

Die Oktober-Ausgabe des Monthly Asuka Magazins von Kadokawa Shoten gibt bekannt, dass Yukiru Sugisaki ihre Serie „1001 Knights“ in der kommenden Ausgabe beenden wird. Das letzte Kapitel wird somit am 23. September veröffentlicht.

Die Serie erscheint seit 2012 im Asuka Magazin. Im Januar erschien der neunte Band in Japan. In diesem Band wurde schon das baldige Ende angekündigt. Hierzulande wird die Serie von Tokyopop veröffentlicht.

Quelle: ANN

||||| Like It 3 Find ich gut! |||||

Tokyopop Programm August bis November 2017

VerlagslogoHeute traf bei uns die neue Programmvorschau von Tokyopop für den Zeitraum August bis November 2017 ein. Dadurch können wir euch jetzt über die neuen Titel informieren.

Shojo:

  • Lion Boy von Yoko Maki – 2+ Bände ab August für je 6,95 €
  • Beasts of Abigale von Spica Aoki – 2+ Bände ab September für je 6,95 €
  • Liar Prince and Fake Girl von Rin Miasa – 5 Bände ab November für je 6,50 €
  • The Magician and the Glittering Garden von Fujiko Kosumi – 3 Bände ab Oktober für je 6,95 €
  • 1001 Knights von Yukiru Sugisaki – Starter Pack im Oktober für 9,95 €
  • Maiden Spirit Zakuro von Lily Hoshino – 10+ Bände ab November für je 6,95 €
  • Und wenn ich dich lieben würde? von Yuki Shiraishi – 3 Bände ab November für je 6,95 €
  • Lion and Bride von Mika Sakurano – 3+ Bände ab Oktober für je 6,95 €

Boys Love:

  • Ein bezauberndes Spiel von Noboru Takatsuki – Einzelband im August für 6,95 €
  • Dich werde ich niemals lieben von Chise Ogawa – Einzelband im Oktober für 6,95 €
  • Elementare Gefühle von Nikke Taino – Einzelband im August für 6,95 €

Shonen:

  • Ultraman von Eiichi Shimizu / Tomohiro Shimoguchi – 9+ Bände ab September für je 6,95 €
  • Undead Messiah von Gin Zarbo – 3 Bände ab August für je 6,95 €
  • Demon Mind Game  von David Füleki – 3 Bände ab Oktober, Einführungspreis bis 12.02.2018 4,95 €, dann 6,95 €
  • Last Frontline von Suzu Suzuki / Takayuki Yanase / Mita Sato – 2+ Bände ab November für je 6,95 €
  • Sword Art Online: Progressive von Kiseki Himura / Reki Kawahara – 4+ Bände ab November für je 6,95 € (bereits angekündigt)
  • The Legend of Zelda – Art & Artifacts von Nintendo – Artbook im September für 34,95 €
  • Plant Hunter von Kachou Hashimoto – 2+ Bände ab September für je 6,95 €
  • Merry Nightmare von Yoshitaka Ushiki – Starter Pack im November für 9,95 €

Seinen:

  • Dance in the Vampire Bund – Scarlet Order von Nozomu Tamaki – 2 Bände ab Oktober für je 14,00 €
  • Dirty Queen von Lynn Okamoto / Mengo Yokoyari – Einzelband im August für 6,95 €
  • Siúil, a rún – Das fremde Mädchen von Nagabe – 3+ Bände ab November für je 9,95 €

Quelle: Programmvorschau

||||| Like It 15 Find ich gut! |||||

1001 Knights

Name: 1001 Knights
Englischer Name: 1001 Knights
Originaltitel: 1001 Knights
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 2012
Deutschland: Tokyopop 2014
Mangaka: Yukiru Sugisaki
Bände: 10 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Story
Die Zwillinge Naight und Yuta Fuga gehen noch zur Oberschule. In ihrer Freizeit aber arbeiten sie als Privatdetektive. Dieses Talent wurde ihnen quasi in die Wiege gelegt, denn bereits ihr Vater war Detektiv und leitete sogar eine eigene Detektei. Seit Shinra Fuga aber vor ein paar Jahren spurlos verschwand und seine Söhne zurückließ, führten die Jugendlichen das Familienunternehmen weiter. Daran, dass das einzige Lebenszeichen ihres Vaters die monatlichen Unterhaltszahlungen sind, haben sich die Brüder gewöhnt.

Da steht eines Tages überraschend Arthur, ein englischer Detektiv und alter Freund und Kollege Shinra Fugas vor der Tür der Zwillinge. Bisher hatte der Senior-Detektiv zwar nicht zu seinen Söhnen, wohl aber zu seinen Kollegen in Übersee den Kontakt gehalten. Nun ist er spurlos verschwunden. Zusammen mit Arthur sollen die Jugendlichen nach Dubai zum Arbeitgeber ihres Vaters reisen.

Für Naight und Yuta scheint diese Reise nicht nur eine Möglichkeit zu sein ihren Vater endlich zu finden. Vielleicht gibt sie ihnen auf Antworten auf Fragen, die die Zwillinge schon lange beschäftigen. Denn beide nennen geheimnisvolle Fähigkeiten ihr Eigen. Während Naight Wunden heilen kann, entzieht Yuta Lebensenergie mit seiner rechten Hand, wenn er schlecht gelaunt ist. Auch tragen beide ein seltsames Mal auf dem Brustkorb. Zumindest, was dieses Siegel angeht, kann ihnen Arthur Auskunft geben, denn es dient als Erkennungszeichen einer Gruppierung, deren Mitglieder „Agenten“ genannt werden. Nur sie sind in der Lage zwischen verschiedenen Welten hin und her zu reisen. Das Tor zu einer Parallelwelt befindet sich in Dubai. Und nicht nur Yuta fühlt sich davon magisch angezogen. Das Abenteuer beginnt…

1001 Knights 2Eigene Meinung
Yukiru Sugisaki gehört zu den hierzulande wohlbekanntesten Mangaka. Bereits vor dem Manga-Boom wurden mehrere Serien hierzulande in deutscher Sprache veröffentlicht. Mit „1001 Knights“, einer ihrer aktuellen Serien, beschreitet die Mangaka bekanntes Terrain. Die Kombination aus Mystery-Story mit Bishônen-Charakteren hat sich bewährt. Diesmal dreht sich die Handlung um zwei Brüder mit besonderen Fähigkeiten. Als Reinkarnationen zweier Königskinder aus einer parallelen Welt geraten sie unversehens in einen Strudel aus Neid, Machtgier und Intrigen. Viel Zeit wird ihnen nicht gelassen, um die Geheimnisse ihrer Existenz zu lüften. Und welche Rolle spielt eigentlich diese mysteriöse Agenten-Organisation, der bereits der Vater der Zwillinge angehörte? Yugisaki lässt die Charaktere lange im Unklaren und damit auch die Leser. Es dauert, bis man in etwa eine Ahnung hat, in welche Richtung die Reise gehen soll, bis sich die Story entwickelt. Slapsticks ziehen das Ganze in die Länge.

Optisch hat sich einiges getan im Vergleich zu den früheren Werken der Mangaka wie etwa „Brain Powerd“. Auch wenn ihr typischer Stil unverkennbar ist, werden nun viel mehr die bekannten Vorteile aus etwa „D.N. Angel“ präsentiert, etwa die attrakive Präsentation der Bishônen. Auch um einen mystischen Touch war man bedacht. Dem gegenüber stehen spärlichste Hintergründe. Zugunsten der Story wird die Chance ausgelassen, die exotischen Schauplätze durch entsprechendes visuelles Setting in Szene zu setzen. Schade eigentlich.

„1001 Knights“ ist keine Serie, die von Beginn an fesselt. Auch keine, die schnell zur Sache kommt. Dessen muss man sich bewusst sein, wenn man zu dieser Reihe greift.

© Rockita

1001 Knights: © 2012 Yukiru Sugisaki, Kadokawa Shoten / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Lagoon Engine

Name: Lagoon Engine
Englischer Name: Lagoon Engine
Originaltitel: Lagoon Engine
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 2002
Deutschland: Carlsen 2005
Mangaka: Yukiru Sugisaki
Bände: 7 Bände, nicht abgeschlossen (in Deutschland nach Band 3 eingestellt)
Preis pro Band: 6,00 €

Lagoon Engine Band 1Story
En Ragun ist 12 Jahre alt und der Stammhalter der Familie Ragun. En hat noch einen 11jährigen Bruder, Jian, welcher ihn oft nervt. Ihre Mutter ist die berühmte Autorin Marie Akane und hat daher kaum Zeit für die beiden. Doch ihr Redakteur kümmert sich mit Hingabe um die beiden Kinder, was ihnen aber nicht sonderlich gefällt. Da ihr Vater oft beruflich außerhalb zu tun hat, muss En oft die Rolle des Mannes im Haus übernehmen. Sind familiäre Probleme und Aufgaben beendet kommen natürlich noch die schulischen…

Nach einem hektischen Morgen bittet Ens Lehrer ihn ihre Schule bei einem Schüleraustausch der Grundschulen zu vertreten. Nach kurzem überlegen willigt er ein. Doch seinem kleinen Bruder beizubringen, dass er ihn diesmal nicht auf dem nach Hause Weg begleitet, ist nicht einfach. En muss laut werden und plötzlich taucht ein Junge aus einer fremden Schule auf, welcher sich als Ens langjähriger Konkurrent Ayato Hosui herausstellt.

Nach dem er seine Schule so gut wie möglich vertreten hat und seine Aufgaben fast erledigt hat, passiert plötzlich etwas seltsames. Die Tische und Stühle beginnen zu schweben und En weiß sofort was los ist. Ein Maga taucht auf welches En nun zu bekämpfen hat, doch er hat seinen Gakuki, eine Art Zauberstab, zu Hause liegen gelassen. Um das Maga zu besiegen muss En erst einmal den Namen herausfinden und es dann bekämpfen. Durch das Erscheinen von Koga, welches ein Dolmetscheratribut ist, kann er verstehen was das Maga sagt.

Lagoon Engine Band 2Einige Sekunden später entsteht großer Krach und die Tür hinter ihm gibt nach und Jian taucht plötzlich auf mit seinem Kampfatribut. Mit Jians Hilfe können sie das Maga besiegen. Die Familie Ragun hat die Aufgabe sogenannte Maga, also Dämonen, böse Geister und ähnliches, zu bekämpfen und in Bücher einzuschließen, welche an einem bestimmten Tag vernichtet werden. Zuhause angekommen erwartet sie eine Überraschung. Ihre Mutter ist derweilen mit ihrem Buch fertig und kümmert sich doch mal um das Essen. Doch vorher sollen die beiden erst einmal baden gehen. Nichts ahnender Weise machen sie die Badtür auf und erleben eine Überraschung. Ayato Hosui steht nackt in ihrem Bad, was hat das zu bedeuten?

Eigene Meinung
„Lagoon Engine“ ist aus der Feder von der „DNAngel“-Zeichnerin Yukiru Sugisaki. Im Gegensatz zu dem eben genannten Werk ist „Lagoon Engine“ kindlicher gestaltet und eher für das jüngere Publikum geeignet. Jedoch werden auch ältere ihre Freude daran haben.

Lagoon Engine: © 2002 Yukiru Sugisaki, Kadokawa Shoten / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

D.N.Angel

Name: D.N.Angel
Englischer Name: D.N.Angel
Originaltitel: D. N. Angel
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 1997
Deutschland: Carlsen 2002
Mangaka: Yukiru Sugisaki
Bände: 16 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 5,00 € (Band 1-11)
5,95 € (ab Band 12)

D.N.Angel Band 1Story
Kunstraub gab es schon immer, es ist keine Fiktion, sondern Realität. Der Name des Räubers ist „Dark“. Doch seine Identität…kennt niemand!

Daisuke Niwa ist 14 Jahre alt und in seine Mitschülerin Risa verliebt. Ausgerechnet an seinem Geburtstag bekommt er von ihr eine Abfuhr. Risa möchte einen coolen, gut aussehenden Freund haben und Daisuke entspricht diesen Vorstellungen nicht.

Daisuke macht sich auf den Weg zum Kunstraum, um dort zu fegen. Als er jedoch die Karte durch das Schloss zieht, passiert nichts. Auf einmal taucht Satoshi Hiwatari hinter ihm auf, der ebenfalls in den Kunstraum möchte. Daisuke öffnet, durch seine Geschicklichkeit und ohne Karte, das Schloss.

Hiwatari wundert sich darüber und fragt Daisuke, woher er das kann. Normale Schüler können so etwas nämlich nicht. Daisuke würde sich am liebsten selbst ohrfeigen, weil er so unachtsam war. Es darf doch niemand wissen, dass….

Endlich zu Hause angekommen, erklärt ihm seine Mutter, dass das in der Niwa Familie im Blut liegt. Seit dem Mittelalter verwandeln sich alle Männer der Familie, an ihrem 14. Geburtstag, in Dark dem Dieb. Daisuke ist außer sich vor Wut. Er will das alles gar nicht! Er will seine alte Gestalt wieder haben!

D.N.Angel Band 2Seine Mutter erklärt ihm, dass es unmöglich ist. Er muss heute um 23 Uhr „Die weinende Heilige“ stehlen. Sie ist der Schlüssel zur Rückverwandlung. Dark macht sich also auf den Weg zum Museum.

Dort trifft er auf Hiwatari. Er teilt Dark mit, dass er ihn fangen will. Dafür hat er gelebt, um den letzten Bluterben der Familie zu fangen und allem ein Ende zu setzen. Durch einen Trick kann Dark mit der Statue entkommen.

Zu Hause wird er von seiner Mutter und seinem Opa beglückwünscht. Daisuke will das nie wieder tun, aber seine Mutter nimmt ihm gleich den Wind aus den Segeln und erklärt ihm mit, dass das nicht möglich ist. Denn solange er in Risa verliebt ist, wird er sich immer wieder in Dark verwandeln. Erst wenn seine Liebe erwidert wird, ist er erlöst.

Am nächsten Tag in der Schule schwärmen alle Mädchen von Dark. Die Aktion vom Vorabend wurde nämlich live im Fernsehen übertragen und die Mädchen sind hin und weg. Auch Risa.

Daisuke steht vor der Klassentür und traut sich nicht hinein, denn er befürchtet eine Verwandlung in Dark, wenn er Risa sieht. Auf einmal öffnet sich die Tür und Hiwatari steht vor ihm. Er starrt Daisuke prüfend an. Daisuke wird dabei richtig nervös. Er war gestern bei dem Überfall dabei und hat versucht Dark zu fangen. Ob er einen Verdacht hegt, dass Daisuke der Dieb ist? Schließlich weiß er auch das Daisuke Schlösser öffnen kann. Hiwatari nimmt Daisukes Hand und untersucht sie. Daisuke ist zwar nervös, aber Hiwatari kann ja unmöglich wissen, dass er Dark ist. Schließlich sieht Dark ganz anders aus als er. Letztendlich lässt Hiwatari die Hand los und geht weiter. Als wenn das nicht schon genug für Daisukes Nerven gewesen wäre, taucht nun auch noch Risa auf. Daisuke hat echte Schwierigkeiten sich zu beherrschen, denn sein Verwandlungsbarometer ist kurz vorm Anschlag.

Dann taucht auch noch Riku auf und fängt an mit Risa zu streiten. Daisuke merkt, dass seine zweite DNA auf Riku reagiert. Das bedeutet also ein totales Chaos. Daisuke liebt Risa, die jedoch in Dark verliebt ist. Und Dark ist in Riku verliebt, was die Möglichkeit einer nicht gewollten Verwandlung noch einmal erhöht. Was soll das bloß noch alles werden? Wird Daisuke seine wahre Liebe finden? Wird Hiwatari ihn enttarnen? Wie oft muss er sich noch in Dark verwandeln?

Eigene Meinung
„D.N.Angel“ ist ein sehr amüsanter und spannender Manga. Die Zeichnungen sind sehr schön und niedlich. Fans von Humor, Spannung, Fantasy und Romantik werden hier auf ihre Kosten kommen. Dieser Manga ist sowohl den weiblichen, wie auch den männlichen Lesern zu empfehlen. „D.N.Angel“ ist übrigens der erste Magical-Boys-Manga in Deutschland!

© AyaSan

D.N.Angel: © 1997 Yukiro Sugisaki, Kadokawa Shoten Publishing / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Candidate for Goddess

Name: Candidate for Goddess
Englischer Name: The Candidate for Goddess
Originaltitel: Megami Kôhosei
Herausgebracht: Japan: Wani Book 1997
Deutschland: Carlsen 2004
Mangaka: Yukiru Sugisaki
Bände: 5 Bände
Preis pro Band: 6,00 €

Candidate for Goddess Band 1Story
In ferner Zukunft hat die Menschheit andere Planeten besiedelt. Mit diesem Fortschritt tauchte aber auch eine neue Gefahr auf: die Victims, eine seltsame Rasse von Aliens, die die Menschheit vernichten wollen. Im Jahr 4048 sind die Menschen fast komplett ausgerottet. Kolonien im Weltall gibt es nur noch wenige, die letzte Zufluchtsstätte der Menschen ist der Plante Zion. Dorthin folgten die Victims den Menschen. Es gibt noch Hoffnung in Form der fünf Göttinnen, auch Ingrids genannt, riesigen Kampfrobotern, die von fünf ausgesuchten Piloten gesteuert werden. Sie beschützen die Menschen der Kolonien Zions…

Rei (jap. : Null) alias Zero (englisch : Null) Enna ist 15 Jahre alt. Er verlässt seine Heimatkolonie um der Pilot einer Göttin zu werden. Dazu wird er, zusammen mit anderen Anwärtern, zum Raumschiff G.O.A. (Goddess-Academy) geflogen, wo die Ausbildung stattfinden soll. Doch die ist alles andere als ein Zuckerschlecken, zudem Zero auch noch ein Handicap hat: Er verträgt keine Schwerkraft. Außerdem verträgt er sich mit seinen Zimmergenossen Clay und Hied überhaupt nicht und der Ausbilder Azuma hackt immer nur auf ihm rum. Ebenfalls wird er von seltsamen Visionen geplagt.

Wer ist das seltsame Mädchen, dass er in der Göttin, in der versehentlich fiel, gesehen hat?
Warum konnte er überhaupt in diesen Roboter einsteigen? Fragen auf die er keine Antwort bekommt. Auch durch die Begegnung mit seiner neuen Partnerin Kizna Tovrak wird es nicht besser. Zero ist versessen darauf, endlich Pilot zu werden. Dabei helfen ihm nicht nur seine beeindruckenden steuertechnischen Fähigkeiten, sondern auch die geheimnisvolle Gabe EX, die alle Pilotenanwärter und Piloten besitzen…

Candidate for Goddess Band 2Neben der sich langsam entwickelten Beziehung zwischen Zero und Kizna rücken auch die Verhältnisse der anderen Pilotenanwärter und ihrer Partner abwechselnd in den Vordergrund. Da ist zum Beispiel der Streber Hied, der seine Lotsin nur als Mittel zum Zweck sieht um möglichst schnell Pilot zu werden, aber auch der übergewichtige Roose, der es durch die Hilfe seiner Partnerin schaffte, in kürzester Zeit sein Idealgewicht zu erreichen. Auch unter den Piloten, die eigentlich „ihr Ziel erreicht“ haben, läuft nicht immer alles glatt. Unausgesprochene Gefühle, Angst vor der Zukunft und komplizierte Verwicklungen machen ihnen die Mission der Rettung der Menschheit nicht gerade einfach…

Eigene Meinung
„Candidate for Goddess“ ist ein recht gut gemachter Science-Fiction Manga mit einem Shonen-typischen Zeichnestil und teilweise sogar philosophischen Inhalt. Manche Fragen, die im gleichnamigen Anime auftauchen, werden hier beantwortet. Allerdings bleibt immer noch vieles unklar und ohne Kenntnis des Anime tauchen hier sogar neue Fragen auf. Leider wurde diese Manga-Reihe nie richtig abgeschlossen, vieles, was nach dem „Ende“ von „Candidate for Goddess“ passiert, kann man sich nur in der Fantasie ausmalen, zu anderen Dingen hat man nicht einmal Anhaltspunkte. Ein offenes Ende ist eine Sache, aber mehr als die Hälfte der Handlungsstränge nicht zu Ende führen, wird sicherlich einige Leser ärgern…

© Rockita

Candidate for Goddess: © 1997 Yukiru Sugisaki, Wani Book / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Brain Powerd

Name: Brain Powerd
Englischer Name: Brain Powerd
Originaltitel: Brain Powerd
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 1998
Deutschland: Carlsen 2003
Mangaka: Charakterentwürfe: Mutsumi Inomata
Story: Yoshiyuki Tomino
Zeichnungen: Yukiru Sugisaki
Bände: 4 Bände
Preis pro Band: 6,00 €

Brain Powerd Band 1Story
Erdbeben folgte auf Erdbeben… In mysteriösen Kettenreaktionen. Die globale Erwärmung schritt immer weiter voran, begleitet von dramatischen Überschwemmungen. In diesen Zeiten zeigte „ES“ der Menschheit plötzlich sein Gesicht. Die Menschen nannten es „Orphan“. Sie waren voller Hoffnung, dass nun ein neues Zeitalter beginnen würde…Zur selben Zeit tauchten die so genannten „Organic Plates“ auf der Erde auf. Nach ihrer Ankunft auf der Erde verwandelten sich diese „Plates“ in Roboter, die als „Antibodies“ bezeichnet werden. Diese wiederum entwickeln sich weiter zu so genannten „Grand Chers“ oder „Brain Powerds“.

Ein Plate taucht auf und stürzt auf eine Stadt. Doch kurz darauf erscheinen zwei Grand Chers. Ihre Piloten, Yu und Kanan, haben die Aufgabe das Plate, sowie auch alle anderen, einzusammeln. Sie arbeiten für Orphan. Yu fängt hat Zweifel an dem, was er tut. Seine Eltern sind die Leader von Orphan, somit ist er automatisch zu einem Piloten geworden. Aber will er das?

Ein weiteres Plate kommt aus dem Meer und stürzt auf eine Stadt. Doch als die beiden bei diesem ankommen hat es bereits ein Revival zum Brain Powerd vollzogen. Ihre Vorschrift besagt, dass sie das Plate in diesem Fall zerstören müssen. Doch in dem Brain Powerd sitzt bereits jemand? Sie stellt sich als Hime Utsumiya vor und spricht von dem Brain Powerd als „Kind“. Sie redet Yu ordentlich ins Gewissen und bringt diesen zum Nachdenken. Sie wirft Orphan vor für die Erdbeben verantwortlich zu sein und verurteilt es mit einem Antibodie andere an zu greifen.

Ein Jahr dauert es, bis Yu seine Entscheidung trifft. Er entscheidet sich gegen Orphan und damit auch gegen seine Eltern und seine ältere Schwester. Orphan ist eine Station im Meer, doch ihr Ziel ist es auf zu tauchen. Allerdings würde das die Erde zerstören. Orphan ist der Überzeugung, dass die Regenerierung der Erde keinen Sinn hat. Doch nun schnappt sich Yu einen Brain Powerd und haut ab. Selbst Kanan, seine ehemalige Partnerin, verfolgt ihn.

Brain Powerd Band 2Doch es gibt auch Menschen die gegen Orphan arbeiten. Diesen tritt Hime bei, zusammen mit ihrem Brain Powerd. Dabei trifft sie auch auf Yu, der auf der Flucht ist. Kann sie Yu helfen? Und wo soll dieser dann hin? Kann Orphan noch gestoppt werden?

Eigene Meinung:
Der Manga ist leicht verwirrend aufgebaut, aber man kommt mit der Zeit trotzdem in die Story rein. Die Zeichnungen sind sehr klar und wirklich schön. Man sollte sich nicht davon abschrecken lassen, dass es um Roboter geht, denn im Vordergrund stehen die Gefühle der Menschen. Die Gründe, weshalb sie Entscheidungen treffen und ihre Zusammenarbeit.

© Nekolein
Brain Powerd: © 1998 Yoshiyuki Tomino & Yukiru Sugisaki, Kadokawa Shoten Publishing / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||