Zombie-Loan

Name: Zombie-Loan
Englischer Name: Zombie-Loan
Originaltitel: Zombie-Loan
Herausgebracht: Japan: Square Enix 2003
Deutschland: EMA 2016
Mangaka: Peach-Pit
Bände: 13 Bände
Preis pro Band: 7,50 €

U_9131_1A_EMA_ZOMBIE_LOAN_01.inddStory:
Die schüchterne 16-jährige Michiru Kita kann einem nur leid tun. Seit ihre Eltern vor drei Jahren gestorben sind, lebt sie bei ihrem Onkel und ihrer Tante, die zwar liebevoll tun, doch in Wirklichkeit nur scharf auf ihr Erbe sind. Selbst Michirus Klassenkameradinnen nutzen sie nur aus, indem sie sie immer das Mittagessen für alle holen lassen. Zu allem Überfluss verfügt sie auch noch über das Auge eines Shinigamis, welches ihr ermöglicht, graue Ringe zu sehen, die Menschen um den Hals tragen, die bald sterben werden. Je dunkler der Ring wird, desto näher rückt der Todeszeitpunkt. Bei Toten ist der Ring pechschwarz. Doch zum Glück sieht sie die Ringe nicht, wenn sie ihre Brille anhat.

Zwei von Michirus Mitschülern haben vor einem halben Jahr wie durch ein Wunder einen Brückeneinsturz überlebt: Shito Tachibana, der zwar überaus charmant und zuvorkommend wirkt, allerdings eine Art zweite Persönlichkeit hat, die ziemlich fies sein kann und von der sein freundliches Ich offenbar nichts weiß und Chika Akatsuki, der ziemlich schroff und geldgeil ist, aber das Herz am rechten Fleck hat. Nachdem Michiru aus Versehen in Chika hineinläuft, will dieser doch allen Ernstes 500 Yen Schmerzensgeld von ihr! Als sie ihn und Shito heimlich beobachtet, muss sie mitansehen, wie die beiden ihre Hände einfach abnehmen und gegen die Hand des jeweils anderen tauschen. Die Hände wachsen daraufhin einfach so wieder an! Außerdem stellt sie fest, dass die beiden pechschwarze Ringe um den Hals tragen. Michirus Voyeurismus bleibt jedoch nicht unbemerkt, sodass sie von nun an für die beiden als Zombie-Detektor arbeiten muss, wenn sie nicht von ihnen zum Schweigen gebracht werden will…

Wie sich herausstellt, haben Shito und Chika Schulden bei Z-Loan, einem Büro voller Kredithaie. Um die schwarzen Ringe loszuwerden und somit wieder richtige lebende Menschen werden zu können, jagen sie andere Zombies, die – anders als Shito und Chika – böse sind, sich von Menschen ernähren und weder Vernunft noch einen eigenen Willen besitzen. Zu diesem Zweck kann Shito beliebig eine Pistole und Chika ein Schwert materialisieren. Die Zombie-Suche mit den beiden Jungs macht Michiru viel Spaß, doch am Ende des Tages muss sie mit Entsetzen feststellen, dass ihr Spiegelbild einen hellgrauen Ring um den Hals trägt…

Zombie-Loan Band 2Als immer mehr Schüler vermisst werden, darunter eine von Michirus „Freundinnen“, liegt der Verdacht nahe, dass in der Schule ein Zombie sein Unwesen treibt. Trotz ihrer Angst schleicht sich Michiru nachts aus dem Haus, um der Sache mit Shito und Chika auf den Grund zu gehen. Und tatsächlich: Eine hungrige Zombie-Nonne steckt dahinter und erweist sich als gefährliche Gegnerin! Im darauffolgenden Kampf wird Michiru tödlich verletzt. Shito und Chika fragen sie, ob sie leben oder sterben will und sie wählt das Leben. Doch als sie wieder zu sich kommt, ist sie weder tot noch untot. Ihre beiden neuen Freunde haben selbstlos mit Z-Loan einen weiteren Vertrag abgeschlossen, um Michirus Schicksal zu verändern. Dieses Geschenk soll nicht umsonst gewesen sein! Sie zahlt ihrem Onkel und ihrer Tante auf einen Schlag alle Unkosten zurück, die sie ihnen verursacht hat und zieht aus. Von nun an will Michiru ihr Leben endlich selbst in die Hand nehmen und „richtig leben“.

Eigene Meinung:
Nachdem der Anime bereits 2009 in Deutschland erschienen ist, haben bestimmt schon viele sehnsüchtig auf die Manga-Vorlage gewartet. Denn da die Anime-Serie die Handlung nur bis zur Mitte von Band 5 abdeckt, ist dies die einzige Chance, zu erfahren, wie es danach weitergeht. Wer also den Anime mag, sollte sich dringend den Manga zulegen.

Michiru ist ein interessanter Hauptcharakter, da sie allein schon im Verlauf des ersten Bandes eine enorme Charakterentwicklung hinlegt. Man darf gespannt sein, wie sich ihr neues Leben gestalten und sie sich noch verändern wird. Ihre beiden schlagkräftigen männlichen Begleiter lassen auch noch viele Fragen offen. Warum unterscheiden sie sich so stark von den anderen Zombies und wie ernähren sie sich? Warum tauschen sie ihre Hände und was genau ist vor einem halben Jahr geschehen? Eins ist jedenfalls sicher: Auch in „Zombie-Loan“ regiert Geld die Welt. Selbst ein neues Leben lässt sich mit Geld kaufen, doch wie funktioniert das eigentlich? Und was hat es mit Z-Loan auf sich?
Bekanntheit erlangte das Mangaka-Duo Peach-Pit durch „DearS“, „Shugo Chara!“ und „Rozen Maiden“. „Zombie-Loan“ ist ein Mystery-Manga für Leser ab 16 Jahren, der bestimmt nicht so schnell langweilig wird.

Zombie-Loan: © 2003 Peach-Pit, Square Enix / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Zombie Loan Vol. 3

Zombie Loan Vol 3Inhaltsangabe (Covertext)
Im Wohnheim bekommt Chika Besuch von seinem Vater und seiner Schwester. Chikas Vater legt sofort los, den geliebten Sohn intensiv abzuschmatzen, was dieser mit Händen und Füßen zu verhindern versucht. Shito hingegen hat Probleme ganz anderer Art, denn erst wird seine Zimmereinrichtung heimlich umgeräumt und dann verfolgt ihn ein seltsamer Kerl. Er lauert Shito in einem Aquarium auf, von wo es kein Entrinnen gibt. In die Enge getrieben, muss sich Shito Beleidigungen anhören bis die bedrohliche Situation eskaliert. Mit bösen Absichten setzt der Verfolger zu einem magischen Ritual an, das er „Monsterdressur“ nennt…

Zombie Loan basiert wie „Rozen Maiden“ und „DearS“ auf einem Peach-Pit-Manga und ist seinen Vorgängern absolut ebenbürtig.
Eine flott-gruselige Geschichte um Todesbotschaften und Zombiejagden von herrlich untoter Komik.

Allgemeine Infos zur DVD

Hersteller/Label Anime Virtual (Nun Kazé)
29.06.09
EAN-Code 7640105236145
UVP € 24,95
Genre Horror/Comedy
Sprache Deutsch, Japanisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel Deutsch, Polnisch
Synchronstudio TV+ Synchron Berlin
Bildformat 16:9
Laufzeit ca. 90 Min.
FSK ab 16
Verpackung Amaray
Bonus

Charaktere

Michiru Kita – Julia Stöpel


Zombie Loan 03 - MichiruVon Chika und Shito meist nur als „Dienstmädchen“ bezeichnet, sind die drei trotzdem beste Freunde und erleben gemeinsam die wildesten Abenteuer. Für Michiru ist die Welt von „Zombie Loan“ zwar noch immer geheimnisvoll und unentdeckt, dennoch bringt sie schön langsam immer weniger aus der Fassung. Denn selbst wenn etwas passieren sollte, sie hat inzwischen genug Freunde, die sie beschützen würden und dies schon mehrmals bewiesen haben.

Shito Tachibana – Peter Lontzek


Zombie Loan 03 - ShitoShitos Verhältnis zu Chika wird immer schlechter und die beiden streiten sich heftig. Als Shito dann aber auch noch entführt wird und plötzlich Bekannte von ihm von der chinesischen Mafia auftauchen, wird Chika und Michiru klar, dass Shito ein noch größeres Geheimnis versteckt, als sie bisher ahnten. ..

Chika Akatsuki – Till Völger


Zombie Loan 03 - Chika
In diesen Episoden wird es für Chika besonders anstrengend, da ihn gleich am Anfang sein Vater und seine kleine Schwester besuchen. Besonders sein Vater stellt sich dabei als ziemliche Nervenplage herraus, der aber nur das Beste für seinen Sohn will. Seine kleine Schwester hat Chika aber sehr lieb, wobei das nicht immer auf Gegenliebe ihrerseits beruht.

Sotetsu Asô – Alexander Doering


Zombie Loan 03 - SotetsuMan mag es gar nicht vermuten, doch Sotetsu ist ebenfalls ein Zombie und wohnt im selben Heim wie auch die anderen von „Zombie Loan“. Jedoch war Sotetsu fast immer nur auf Reisen, sodass er kaum daheim war. Im Kampf gegen die illegalen Zombies wird allerdings schnell seine Hilfe benötigt und besonders Michiru und Chika sind froh, dass er erstmal zu Hause bleiben möchte.

Deutsche Bearbeitung
(Synchro & Untertitel)

Auf der DVD befindet sich sowohl eine japanische als auch eine deutsche Tonspur, alle beide im Dolby Digital 2.0 Format .

Die japanische Synchronisation ist, wie zu erwarten, gut gelungen und weiß zu überzeugen.

Die deutsche Bearbeitung von der „TV Synchron Berlin“ leistet auch weiterhin sehr gute Arbeit und weiß zu überzeugen. Neue Charaktere wurden genauso gut besetzt wie bereits die Vorherigen und die Stimmen klingen auch noch recht unverbraucht und unbekannt, was der Synchro einen großen Pluspunkt zuspricht.

Alle Songs in der Serie und Opening/Ending wurden im japanischen Original belassen.

Die Untertitel sind in gelb mit schwarzer Rahmenlinie gehalten und jederzeit gut lesbar. Enthalten sind zwei deutsche und eine polnische Untertitelspur. Die erste deutsche ist bereits automatisch aktiviert und übersetzt Opening/Ending sowie Ortsangaben etc. Das Opening/Ending wird immer abwechselnd auf Deutsch übersetzt, japanisch mit Buchstaben oder übersetzten Credits gezeigt. Die zweite Spur ist für den japanischen Ton gedacht und übersetzt zusätzlich zu den zuerst genannten Untertitel alle Dialoge in der Serie.


Verpackung & Bonusmaterial

Die Disc von „Zombie-Loan Vol.3“ ist wie die Vorgänger-DVDs in einer schwarzen Amaray Hülle verpackt. Auf dem Cover sind Chika und Shiba zu sehen, obwohl Shiba seit Folge 6 gar nicht mehr in der Serie vorkommt. Auf der Rückseite ein paar Screenshots, kurze Inhaltsbeschreibung und technische Infos.

Außer einigen AV-Trailern sind wieder keine Extras dabei.

Dafür gibt es ein vierseitiges Booklet, in dem dieses Mal Bekkou und Yuuta genauestens vorgestellt werden.

Menü

Zur Auswahl stehen ein deutsches und ein polnisches Menü. Das Hauptmenü zeigt – wie auf dem Cover – Chika und Shiba und ist mit dem Titelsong der Serie unterlegt. Zum Auswählen gibt es „Start“, „Sprachen“, „Episoden“ und „Trailer“.

Die Untermenüs kommen zwar ohne Musik aus, sind aber genau gleich wie das Hauptmenü aufgebaut. Leider lassen sich selbst in den Untermenüs keine einzelne Kapitel der Folge auswählen, das geht weiterhin nur mit der Fernbedienung während des Abspielens der Episode.


Technische Qualität
(Bild & Ton)

Das Bild liegt im 16:9 Format vor und macht einen sehr guten Eindruck. Zwar wirkt es oft leicht finster, da es aber eine Horror-Serie ist, war das wohl so beabsichtigt.

Der Ton klingt ebenfalls sauber, sowohl auf Japanisch als auch auf Deutsch. Schade nur, dass es nur eine Dolby Digital 2.0 Spur und nicht eine Dolby Digital 5.1 ist.
Bewertung (kompakt)

Verpackung
80%
Menü
80%
Booklet / Goodies 00%
Bonusmaterial
00%
Synchronisation
85%
Untertitel
85%
Bildqualität
85%
Tonqualität
80%

Fazit

„Der Schmetterling“ wurde bereits in den vorherigen Episoden besiegt. Zeit, sich also in ein neues Abenteuer zu stürzen. Doch für Chika, Shito und Michiru geht das schneller als gedacht. Als nämlich Chikas Vater und Schwester auftauchen und Shito plötzlich entführt wird, steht bei „Zombie Loan“ schnell die ganze Welt Kopf und Michiru soll es wieder in Ordnung bringen.

Die deutschen DVDs von „Zombie Loan“ gehen wie gewohnt in hoher Qualität weiter und die Story spitzt sich immer mehr zu. Der Preis der DVD ist leider immer noch recht hoch für gerademal drei Episoden, aber immerhin wurde die Laufzeit auf der DVD auf 75 min. dieses Mal ausgebessert.

Wer also wissen möchte wie es mit „Zombie Loan“ weitergeht, wird ohnehin nicht drum herum kommen, diese DVD zu holen. Alle anderen sollten unbedingt mit Vol.1 in diese geniale Serie einsteigen!

© Konatsu

Die Urheberrechte für alle hier veröffentlichten Texte, Grafiken, Ton- und Videodokumente liegen, soweit nicht anders angegeben, bei uns. Davon ausgenommen sind alle Originalmaterialien, wie Screenshots, Covertexte usw., deren Urheberrecht natürlich bei den offiziellen Lizenzinhabern der Serie liegt.

 

Zombie Loan:
© 2008 PEACH-PIT/Square Enix Co., Ltd. / ZL Project
© 2009 Anime Video (German Version)

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Zombie Loan Vol. 2

Zombie Loan Vol 2Inhaltsangabe (Covertext)
Endlich scheinen Shito, Chika und Shiba dem mörderischen Schmetterling auf die Spur gekommen zu sein. Während Michiru und Koyomi sich beim Shoppen vergnügen, finden die drei Mörderjäger im Internet Fotos der Geiseln des Schmetterlings. Am selben Tag noch planen seine Online-Jünger ein Treffen außerhalb des Netzes, das für 18 Uhr angesetzt ist. Die Jungs unternehmen alles, um sich bei der Veranstaltung einzuschmuggeln. Aber stattdessen platzen Michiru und Koyomi unabsichtlich in das Treffen und werden prompt für Anhänger des Schmetterlings gehalten. Eine grausame Jüngermenge verschleppt sie, in der sich irgendwo der Schmetterling verstecken muss

Zombie Loan basiert wie „Rozen Maiden“ und „DearS“ auf einem Peach-Pit-Manga und ist seinen Vorgängern absolut ebenbürtig.
Eine flott-gruselige Geschichte um Todesbotschaften und Zombiejagden von herrlich untoter Komik.

Allgemeine Infos zur DVD

Hersteller/Label Anime Virtual (Nun Kazé)
25.05.09
EAN-Code 7640105236138
UVP € 24,95
Genre Horror/Comedy
Sprache Deutsch, Japanisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel Deutsch, Polnisch
Synchronstudio TV+ Synchron Berlin
Bildformat 16:9
Laufzeit ca. 90 Min.
FSK ab 16
Verpackung Amaray
Bonus

Charaktere

Michiru Kita – Julia Stöpel


Zombie Loan 02 - Michiru 02Die anfangs schüchterne Michiru mausert sich langsam immer mehr und wird eine hilfreiche Stütze für Shito und Chika. Auch in der Schule ist sie mutiger geworden und lehnt es zum Beispiel ab, ihren Freundinnen jede Pause Brötchen holen zu gehen.
Sie setzt alles daran, um Shito und Chika helfen zu können, denn in brenzligen Situationen können oft selbst die zwei Zombiejäger nichts mehr ausrichten und sind auf Michiru angewiesen. Besonders, wenn es darum geht Zombies zu finden, kann Michirus Blick nichts entgehen.

Shito Tachibana – Peter Lontzek


Zombie Loan 02 - Shito 02Der ruhige und lässige Shito ist Zombiejäger. Durch eine dumme Verwechslung werden Shitos und Chikas rechte Hände vertauscht, als man sie ihnen wieder befestigen möchte. Dadurch können sich die beiden nicht weit voneinander entfernen, da ihnen sonst die Hände komplett abfallen würden. Die einzige Chance wieder die eigene Hand zu bekommen, ist den Kredit bei Z-Loan zurückzuzahlen.

Chika Akatsuki – Till Völger


Zombie Loan 02 - Chika 02Chika ist eigentlich immer lustig drauf und mag es Michiru etwas zu ärgern. Wenn es brenzlig wird, steht er Michiru aber immer zur Seite. Sein Verhältnis zu Shito wird allerdings immer schlechter. Als Chika jedoch etwas Beistand braucht und bei Michiru schlafen möchte, wird er prompt raus geprügelt. So muss sich nun doch Shito wieder erbarmen und gibt Chika etwas Beistand.

Koyomi/Yomi Yoimachi – Rubina Kuraoka


Zombie Loan 02 - Koyomi 02Koyomi ist eine Mitbewohnerin im Heim, in dem auch Michiru, Shito und Chika wohnen. Sie wird für Michiru zur besten Freundin, mit der sie gerne Schabernack treibt.
Koyomi ist jedoch nicht die einzige, die über ihren eigenen Körper herrscht. Sie besitzt nämlich eine zweite Persönlichkeit namens Yomi, die allerdings nur erscheint, wenn Michiru dafür sorgt. Yomis Hilfe ist sehr wertvoll, da sie Schamanin ist und so viele Zombis aufspüren kann.

 

Yuuta – Silvia Missbach


Zombie Loan 02 - Yuuta 02Die lebenslustige Yuuta ist die Sekretärin von Bekkou, dem Besitzer von Z-Loan. Sie ist immer sehr aufmerksam und versorgt alle Kunden von Bekkou mit Tee, obwohl es ihm gar nicht passt. Sie wirft sich auch gerne zu den Kunden aufs Sofa und fängt an, mit ihnen über Gott und die Welt zu reden. Unterstützt wird sie dabei von ihren Bauchrednerhänden, die immer wieder für Erheiterung in ernsten Situationen sorgt.

Deutsche Bearbeitung
(Synchro & Untertitel)

Auf der DVD befindet sich sowohl eine japanische als auch eine deutsche Tonspur, alle beide im Dolby Digital 2.0 Format .

Die japanische Synchronisation ist, wie zu erwarten, gut gelungen und weiß zu überzeugen.

Mit dem Fortschreiten der Handlung der Serie kommen weitere Charaktere hinzu. Die „TV Synchron Berlin“, welche für die deutsche Synchronisation verantwortlich ist, hat auch bei den neuen Charakteren gute Arbeit geleistet. Die Synchronsprecher passen perfekt zu ihren Rollen und leisten auch emotionsmäßig eine tolle Leistung. Es werden alle Namen richtig ausgesprochen und die Synchro orientiert sich sehr am japanischen Original.

Alle Songs in der Serie und Opening/Ending wurden im japanischen Original belassen.

Die Untertitel sind in gelb mit schwarzer Rahmenlinie gehalten und jederzeit gut lesbar. Enthalten sind zwei deutsche und eine polnische Untertitelspur. Die erste deutsche ist bereits automatisch aktiviert und übersetzt Opening/Ending sowie Ortsangaben etc. Das Opening/Ending wird immer abwechselnd auf Deutsch übersetzt, japanisch mit Buchstaben oder übersetzten Credits gezeigt. Die zweite Spur ist für den japanischen Ton gedacht und übersetzt zusätzlich zu den zuerst genannten Untertitel alle Dialoge in der Serie.


Verpackung & Bonusmaterial

Als Verpackung für die Serie dient eine schwarze Amaray-Hülle. Das Cover ist recht hübsch geworden und zeigt Michiru, Yomi und Yuuta und ist noch ohne FSK-Logo. Auf der Rückseite wie immer eine kurze Beschreibung der aktuellen Handlung sowie technische Infos.

Extras sind leider wieder keine dabei, nur Trailer zu anderen AV-Serien, die aber mehr als Werbung und nicht als Extra dienen.

Der DVD ist dafür ein vierseitiges Booklet beigelegt, indem dieses Mal genaue Charakterbeschreibungen zu Shito und Chika sind. Weitere Spezialbegriffe, die in der Serie vorkommen und eher nur Speziallisten bekannt sein dürften, werden dieses Mal leider nicht erklärt.

Menü

Nach der Sprachabfrage (Deutsch oder Polnisch) kommt man nach einer kurzen Animation sofort ins Hauptmenü, welches von netter Musik aus der Serie unterlegt ist. Zum Auswählen gibt es dort „Start“, „Sprachen“, „Episoden“ und „Trailer“.

Bei den Untermenüs gibt es zwar keine Musik mehr, dafür passen sie designmäßig gut zum Hauptmenü. Zum Bemängeln gibt es lediglich, dass man noch immer nicht die einzelnen Kapitel bei den Episoden im Menü auswählen kann. Solange man aber die Kapitel noch per Fernbedienung in den Episoden wählen kann, ist das halb so schlimm.


Technische Qualität
(Bild & Ton)

Durch die noch nicht lange zurückliegende Produktionszeit kann die Serie eine hervorragende Bildqualität vorweisen, die im 16:9 Format vorliegt und jederzeit zu überzeugen weiß.

Der Ton ist ebenfalls gelungen, da aber, wie gesagt, eine neuere Serie vorliegt, hätte man der ihr sicherlich ein 5.1 Sound verpassen können, welcher die gruselige Stimmung besser zur Geltung bringt.

Bewertung (kompakt)

Verpackung
80%
Menü
80%
Booklet / Goodies 00%
Bonusmaterial
00%
Synchronisation
85%
Untertitel
85%
Bildqualität
85%
Tonqualität
80%

Fazit

Nachdem Michiru in den ersten Episoden noch Probleme hatte, in der Welt von Chika und Shito zurechtzukommen, schafft sie es nun, etwas selbstsicherer durchs Leben zu gehen. Dabei findet sie viele neue Freunde, die sie unterstützen und lieben.

Auch mit der zweiten DVD setzt sich die gute Umsetzung von „Zombie Loan“ auf Deutsch fort, wobei der Preis mit
€ 24,99 für nur noch drei Episoden pro DVD nun eindeutig hoch ist (Obwohl auf der DVD fälschlicherweise dieselbe Laufzeit wie bei Vol.1 angegeben ist). Auch findet man weiterhin keine Extras auf der DVD, was eigentlich für eine recht junge Serie kein Problem sein sollte.

Weiterhin gibt es aber die Kaufempfehlung für „Zombie Loan“, da die Serie inhaltlich mit den weiteren Episoden sogar noch mehr zu überzeugen weiß, als die ersten Folgen!

© Konatsu

Die Urheberrechte für alle hier veröffentlichten Texte, Grafiken, Ton- und Videodokumente liegen, soweit nicht anders angegeben, bei uns. Davon ausgenommen sind alle Originalmaterialien, wie Screenshots, Covertexte usw., deren Urheberrecht natürlich bei den offiziellen Lizenzinhabern der Serie liegt.

 

Zombie Loan:
© 2008 PEACH-PIT/Square Enix Co., Ltd. / ZL Project
© 2009 Anime Video (German Version)

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Zombie Loan Vol. 1

Zombie Loan 01-1Inhaltsangabe (Covertext)
Sobald die tollpatschige Schülerin Michiru ihre Brille abnimmt, plagen sie merkwürdige Visionen. Sie sieht schwarze Ringe, die den sofortigen Tod von Leuten anzeigen. Nur die Opfer eines Autocrashs Chika und Shito, ein schicker Frauenliebling und ein wilder Schulschwänzer, tragen schwarz und leben noch. Diese beiden schnuckligen Teenieschwärme klären Michiru über ihre besondere Gabe auf: Sie hat den Shinigami-Blick, die Fähigkeit, diejenigen zu erkennen, die sterben werden oder eigentlich tot sein sollten. Chika und Shito zwingen die schreckhafte Schülerin die wandelnden Leichen aufzuspüren, um sich beim Zombie Loan Office freizukaufen. Pro ausgelöschtem Zombie erlässt ihnen das Büro einige der Schulden, die sie das verlängerte Leben gekostet hat. Aber plötzlich entdeckt Michiru das Zeichen des Todes an sich selbst…

Zombie Loan basiert wie „Rozen Maiden“ und „DearS“ auf einem Peach-Pit-Manga und ist seinen Vorgängern absolut ebenbürtig.
Eine flott-gruselige Geschichte um Todesbotschaften und Zombiejagden von herrlich untoter Komik.

Allgemeine Infos zur DVD

Hersteller/Label Anime Virtual (Nun Kazé)
30.03.09
EAN-Code 7640105236121
UVP € 24,95
Genre Horror/Comedy
Sprache Deutsch, Japanisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel Deutsch, Polnisch
Synchronstudio TV+ Synchron Berlin
Bildformat 16:9
Laufzeit ca. 90 Min.
FSK ab 16
Verpackung Amaray
Bonus

Charaktere

Michiru Kita – Julia Stöpel


Zombie loan - MichiruDie 16-jährige Schülerin verlor vor einiger Zeit ihre Eltern und lebt seitdem bei ihrer Tante und ihrem Onkel. Die beiden haben es allerdings nur auf Michirus Erbe abgesehen und dulden die Kleine eben so lange, bis sie volljährig ist.
Michiru ist total verschüchtert und hat auch keine richtigen Freunde. Dafür besitzt sie das Talent, schwarze Ringe bei Menschen zu sehen. Diese Ringe bedeuten für den jeweiligen Menschen den Tod. Oder er ist bereits tod und es handelt sich um einen Zombie, der eliminiert werden muss…

Shito Tachibana – Peter Lontzek


Zombie loan - ShitoShito ist ein Mädchenschwarm an Michirus Schule. Er besitzt eine lässige Art und ist zu allen anderen Mitschülern abweisend. Als er eines Tages gemeinsam mit Chika bei dem Zusammenbruch einer Brücke stirbt, nimmt er einen „Kredit“ beim „Zombie Loan Office“ auf, um weiterleben zu können. Jedoch muss er von da an gemeinsam mit Chika auf Zombiejagd gehen, um die Schulden irgendwann wieder zurückzahlen zu können.

Chika Akatsuki – Till Völger


Zombie loan - ChikaDer stürmische Chika teilt das gleiche Schicksal wie sein bester Freund Shito und ist deshalb auch auf Zombiejagd. Als er bemerkt, dass Michiru besondere Fähigkeiten besitzt, macht er sie kurzerhand, ohne sie überhaupt zu fragen, zu seiner Mitstreiterin. Er genießt es total, dass Michiru eher schüchtern und zurückhalten ist und nutzt dies schamlos aus, um auf ihre Kosten seinen Spaß zu haben.

Bekkou – Andreas Müller


Zombie loan - Bekkou
Bekkou ist der Besitzer des „Zombie Loan Office“. Er ist ein ruhiger Typ, der jedoch keinerlei Skrupel hat, wenn es ums Geschäft geht. Um seine Neugier zu befriedigen ist er meistens immer vor Ort mit dabei, wenn es Kämpfe mit Zombies gibt.
Er hält sich dabei aber immer zurück und wartet nur darauf, dass seine „Kunden“ nur noch mehr Schulden bei ihm machen.

 

Deutsche Bearbeitung
(Synchro & Untertitel)

Auf der DVD befindet sich sowohl eine japanische als auch eine deutsche Tonspur, alle beide im Format Dolby Digital 2.0.

Die japanische Synchronisation ist wie zu erwarten gut gelungen und weiß zu überzeugen.

Die deutsche Fassung wurde von „TV+ Synchron Berlin“ produziert und braucht sich ebenfalls nicht zu verstecken. Zwar bekommt man in den ersten Folgen noch nicht viele Charaktere zu hören, jedoch weiß die Besetzung der Hauptcharaktere sehr zu überzeugen. Es wurde darauf geachtet, dass alle Sprecher gut zu ihren Charakteren passen und sich auch den Figuren gut anpassen. Dies ist den Synchronsprechern sehr gut gelungen.
Bei der Auswahl der Synchronsprecher stößt man auf viele bekannte Namen, die bereits in vielen anderen AV-Veröffentlichungen gute Arbeit leisteten. Auch die Besetzung der noch kommenden Charaktere klingt namentlich bereits gut.

Alle Songs in der Serie und Opening/Ending wurden im japanischen Original belassen.

Die Untertitel sind in gelb mit schwarzer Rahmenlinie gehalten und jederzeit gut lesbar. Enthalten sind zwei deutsche und eine polnische Untertitelspur. Die erste deutsche ist bereits automatisch aktiviert und übersetzt Opening/Ending sowie Ortsangaben etc. Die zweite Spur ist für den japanischen Ton gedacht und übersetzt zusätzlich zu den zuerst genannten Untertitel alle Dialoge in der Serie.


Verpackung & Bonusmaterial

Die DVD von „Zombie Loan Vol.1“ ist in einer schwarzen DVD-Amaray Hülle verpackt. Auf der Vorderseite sind die drei Hauptcharaktere Michiru, Chika und Shito abgebildet. Auf der Rückseite gibt es Screenshots von den enthaltenen Episoden sowie eine Inhaltsangabe und die technischen Details.

Extras sind auf dieser DVD soweit keine enthalten, nur ein paar Trailer zu anderen Serien.

Der DVD ist dafür aber ein vierseitiges Booklet beigelegt, wobei man dort eine zweiseitige genaue Charakterbeschreibung zu Michiru und eine einseitige Beschreibung des Begriffs „Shinigami in der japanischen Kultur“ findet. Die weiteren Hauptcharaktere dürften wohl in den nächsten drei DVDs genauer vorgestellt werden.

Menü

Nach der Auswahl, ob man das Menü auf Deutsch oder Polnisch möchte, gelangt man nach einem kurzen AV-Logo-Einblendung sofort ins Hauptmenü. Dieses ist zwar nicht animiert, dafür läuft die Titelmusik im Hintergrund. Zur Auswahl stehen „Start“, „Sprachen“, „Episoden“ und „Trailer“.

Die Untermenüs sind ebenfalls eher unspektakulär aufgebaut, erfüllen aber ihren Zweck zu vollster Zufriedenheit. Einziges Manko: Bei der Auswahl der Episoden kann man keine Kapitel auswählen, diese lassen sich nämlich nur mit der Fernbedienung in der Episode selber anwählen.


Technische Qualität
(Bild & Ton)

Das Bild liegt im 16:9 Format vor und weiß jederzeit zu überzeugen.

Die Tonspur klingt ebenfalls sauber und erfüllt ihren Dienst recht gut. Nur schade, dass es nicht für eine Dolby Digital 5.1 Fassung gereicht hat, da die Serie viele Horror und Action Szenen beinhaltet, welche damit noch besser zur Geltung kämen.

Bewertung (kompakt)

Verpackung
80%
Menü
80%
Booklet / Goodies 00%
Bonusmaterial
00%
Synchronisation
85%
Untertitel
85%
Bildqualität
85%
Tonqualität
80%

Fazit

„Zombie Loan“ ist mit seiner Genre-Kombination von Horror und Comedy ein ziemliches Neuland für viele deutsche Anime-Seher. Dies ist jedoch kein Nachteil, da einem so wirklich mal wieder etwas Neues geboten wird.

Die Umsetzung von „Anime Virtual“ ist sehr gelungen und es macht einem Spaß, die deutsche Version von „Zombie Loan“ anzusehen. Man könnte aber bemängeln, dass das Ganze auf vier DVDs erscheint, obwohl die ganze Serie auch auf drei DVDs locker Platz gehabt hätte. Auch ist der empfohlene Preis von € 24,95 relativ hoch angesetzt für nur vier Episoden bzw. später nur noch drei Episoden pro DVD.

Dennoch gibt es für die Serie eine eindeutige Kaufempfehlung. Lasst euch nicht vom Genre „Horror“ abschrecken, denn mit „Zombie Loan“ lernt man auch die witzigen Seiten der Untoten kennen!

© Konatsu

Die Urheberrechte für alle hier veröffentlichten Texte, Grafiken, Ton- und Videodokumente liegen, soweit nicht anders angegeben, bei uns. Davon ausgenommen sind alle Originalmaterialien, wie Screenshots, Covertexte usw., deren Urheberrecht natürlich bei den offiziellen Lizenzinhabern der Serie liegt.

 

Zombie Loan:
© 2008 PEACH-PIT/Square Enix Co., Ltd. / ZL Project
© 2009 Anime Video (German Version)

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

EMA Sommerprogramm 2016

EMA-LogoEMA hat gestern das komplette Sommerprogramm 2016 angekündigt:

Mystery:
Another +Zero von Yukito Ayatsuji & Hiro Kiyohara – Einzelband im März
Detektiv Conan – Shinichi returns von Gosho Aoyama – Einzelband im September
Draw (OT: „Draw – Majo no Nemuru Umi de“) von Chaco Abeno & Saki Okuse – 3+ Bände ab Mai
Werewolf Game (OT: „Jinroh Game“) von Ryo Kawakami & Koudo – 3+ Bände ab April
ZOMBIE-LOAN von Peach-Pit – 13 Bände ab April

Fantasy:
Paranormal High School (OT: „Atsumare! Gakuen Tengoku“) von Mikiyo Tsuda – 3 Bände ab Juni

Action:
Corpse Party – Another Child von Makoto Kedouin & Shunsuke Ogata – 3 Bände ab Juli
High Rise Invasion (OT: „Tenkuu Shinpan“) von Takahiro Oba & Tsuina Miura  – 5+ Bände ab Juni
Last Hero Inuyashiki (OT: „Inuyashiki“) von Hiroya Oku – 9+ Bände ab Mai
UQ Holder! von Ken Akamatsu – 6+ Bände ab März

Romance:
A Silent Voice (OT: „Koe no Katachi“) von Yoshitoki Ooima – 7 Bände ab Juli
Daisy aus Fukushima (OT: „Daisy – 3.11 Joshikouseitachi No Sentaku“) von Reiko Momochi, Teruhiro Kobayashi, Darai Kusanagi & Tomoji Nobuta – Einzelband (2in1 Band) im Februar
Jimikoi – Simple Love (OT: „Jimikoi“) von Ema Toyama – Einzelband im September
Love Hotel Princess (OT: „Watanuki-San Ni Wa Boku Ga Tarinai“) von Ema Toyama  – 2+ Bände ab Juni
Shinobi Quartet (OT: „Shinobi Shijuusou“) von Tohru Himuka – 3+ Bände ab Mai

Boys Love:
110 – Keine Nummer unter diesem Anschluss (OT: „110 – Ban wa uketsukemasen!“) von Kyo Kitazawa  – Einzelband im April
Kuroneko – Fang mich! (OT: „Kuroneko Kareshi no Aishikata“) von Aya Sakyo – 2 Bände ab Juni
Kuroneko – Streichel mich! (OT: „Fukigen Kareshi no nadamekata“) von Aya Sakyo – Einzelband im September
Kuroneko – Zeig’s mir! (OT: „Nekoka Kareshi no ayashikata“) von Aya Sakyo – Einzelband im Mai
Love Fever (OT: „Koisuru Futari no Taion“) von Papiko Yamada – Einzelband im April

Hier findet ihr die Monatsübersicht!

Quelle: EMA Forum

||||| Like It 15 Find ich gut! |||||