Menü fixieren

Startseite » Detektiv Conan

Charaktere
Episoden
DVD Releases und Reviews
Deutscher Titel: Detektiv Conan
Englischer Titel: Detective Conan / Case Closed
Originaltitel: Meitantei Conan
Studio: TMS
Erfinder: Gosho Aoyama
Episodenanzahl: Japan: 730, wird fortgesetzt
Deutschland: 333
Genre: Crime, Comedy, Romance
Typ: TV / DVD + 16 Movies + 11 OVAs + 1 Crossover-Special + 3 Live-Actions + TV-Drama
Entstehungszeitraum: 1996-
Produkte Suchen bei: 0
Story
Shinichi Kudo ist ein 17 Jahre alter Oberschüler, der alleine in einer großen Villa lebt, da seine Eltern ständig auf Achse sind. Er ist ein riesiger Fan von Krimis aller Art und hat selbst als Detektiv der Polizei schon mehr als einmal aus der Patsche geholfen. Überall ist er deswegen bekannt und beliebt. Eines Tages hat er endlich das langersehnte erste Date mit seiner Sandkastenliebe und Schulkameradin Ran Mori. Doch die Idylle wird gestört. Auf der Achterbahn des Tropical Land, eines großen Freizeitparks, wird ein Mann ermordet. Alles deutet darauf hin, dass die Freundin des Opfers ihn getötet hat, aber Shinichi stellt mal wieder seine analytischen Fähigkeiten unter Beweis und überführt den wahren Täter.

Einige Zeit später trifft er einen der beiden zwielichtigen Männern in Schwarz, die ebenfalls bei dem Mord anwesend waren wieder. Er lässt Ran stehen und rennt dem Mann hinterher. Der ist auf dem Weg zu einem Geschäft mit einem „Kunden“, dem er gegen 100 Millionen Yen einen Film übergibt, auf dem die schmutzigen Geschäfte der Firma des Mannes zu sehen sind. Shinichi beobachtet das Szenario und beschließt, sofort die Polzei zu verständigen, zumal der "Mann in Schwarz" bewaffnet ist. Doch er passt nicht genug auf und wird von dem zweiten Mann in Schwarz von hinten niedergeschlagen. Da er ein Wissen hat, dass den beiden Männer gefährliche wäre, verabreichen sie ihm ein neuartiges, noch ungetestetes Gift, das APTX 4869, dass ihn schnell und sauber beseitigen soll, ohne bei einer Auto-Psi Spuren zu hinterlassen. Natürlich kommt es anders. Anstatt seines Todes, bewirkt das Gift, dass der ganze Körper Shinichis auf die Größe eines Erstklässlers schrumpft!

Dieser Tatsache wird er sich aber erst bewusst, nachdem er den Polizisten, die ihn gefunden haben, entkommen ist. Um über seine nächsten Schritte nachzudenken, geht er erst mal zu sich nach Hause. Doch er ist so klein, dass er nicht hinein kommt. Zum Glück taucht in diesem Moment sein Nachbar Prof. Agasa, seines Zeichens Erfinder auf, der ihm, nach anfanglichem Zweifeln, die Geschichte glaubt und ihm hilft, indem er ihn in der Detektei von Kogoro Mori, dem Vater von Ran, einquatiert, da er dort eher an Informationen zu den mysteriösen Männern in Schwarz kommen kann.

Um Ran und ihren Vater nicht in Gefahr zu bringen, nimmt Shinichi den Namen Conan Edogawa (nach dem Autor von „Sherlock Holmes“, Sir Arthur Conan Doyle und dem berühmten japanischen Krimi-Autor Ranpo Edogawa) an und geht sogar wieder zur Grundschule um den Schein zu wahren. Nur leider ist Rans Vater nicht gerade der hellste Privatdetektiv. In seinem Terminkalender herrscht ebenso wie in seiner Geldbörse Ebbe und er lümmelt sich lieber mit zuviel Alkohol vor dem Fernseher, wenn mal wieder eine Sendung mit dem Popsternchen Yoko Okino läuft, als Mordfälle aufzuklären. Da muss natürlich Conan ran, um ihm aus der Patsche zu helfen, wenn „Onkel Kogoro“ mal wieder auf der Strecke bleibt.

Um als Kind ebensogut Fälle auflösen zu können, wie als Kind, wird er von Prof. Agasa mit High-Tech Erfindungen ausgestattet, wie einem Narkose-Chronometer, einem Stimmen-Transposer oder einer Rader-Brille.

Er macht es sich zu seinem Ziel die Männer in Schwarz zu finden um wieder seine alte Größe zurück zu bekommen.
Dabei löst er einen Mordfall nach dem anderen, erlebt viele spannende Abenteuer und trifft auf jede Menge neue Freunde, die ihm helfen, wie z.B. Heiji Hattori, der genau wie Shinichi Schülerdetektiv und im Westen Japans berühmt ist oder auch Ai Haibara, die das Schrumpfgift für die Organisation entwickelte und durch eine Nebenwirkung ebenfalls zum Kind wurde.
So hat Conan nicht nur mit seinen alltäglichen Problemen, sondern auch mit der ständigen Nähe zu seiner heimlichen Liebe Ran, der ständigen Gesellschaft meist nerviger Grundschüler und dem, durch die neuerlichen Erfolge bis zur Übertreibung gestärkten, Selbstbewusstsein Kogoro Moris zu kämpfen, der sich durch Conans Hilfe bald für den Meisterdetektiv hält, „der seine Fälle im Schlaf löst“.

Das verspricht zwischen Spannung und kniffligen Fällen zu gleichen Anteilen Komik und Romatik, sodass Conan zu einer absolut explosiven Mischung wird, die nur darauf brennt, gesehen zu werden. Durch die genaue Erklärung der Fälle kommt der Lernfaktor zudem nicht zu kurz.

Detektiv Conan ist bisher mit über 200 Folgen auf RTL2 und vor kurzem auch mit mehreren Folgen auf DVD erschienen.
Die Altersfreigabe ist FSK 6!!


Weitere Infos
Die brandneue japanische Anime-Serie "Detektiv Conan" kombiniert raffinierte Kriminalgeschichten mit rasanter Action und Comedy. Die Serie basiert auf der japanischen Manga-Reihe "Mentantei Conan" von Gosho Aoyama, die erstmals 1994 in dem Manga-Magazin "Shonen Sunday" abgedruckt wurde. In Deutschland erscheinen die Manga-Taschenbücher beim Egmont Ehapa Verlag.


Anmerkung zum englischen Namen :
Der offizielle Name, unter dem "Meitantei Conan" vor einiger Zeit auf Cartoon Network lief war "Case Closed". Auch DVDs und Manga laufen in den USA unter diesem Titel. Sämtliche inoffiziellen Seiten, Fansubs, Fantranslations etc laufen jedoch weiterhin unter dem Namen "Detective Conan"!


Der Erfinder von Detektiv Conan
Gosho Aoyama wurde am 21. Juni 1963 in der Präfektur Tottori in der Nähe von Kyoto geboren. Schon als Kind liebte er Kriminalromane, insbesondere die Sherlock Holmes – Reihe von Arthur Conan Doyle. Neben dieser Leidenschaft inspirierte ihn auch Kendo, was er 10 Jahre lang aktiv betrieb. Sein Lieblings-Sport ist jedoch Baseball (er ist Anhänger der Mannschaft „Tokyo Giants“). Sein erster Manga Chotto Matte (dt : Warte einen Moment), für den er den Preis für Nachwuchszeichner Shogakukan Award gewann, wurde 1986 veröffentlicht.

© Rockita



powered by sxCMS & DeFi
© 2000-2010 PummelDex.de