Menü fixieren
Am 9. und 10. Mai 2009 fand die Hanami, zum vierten Mal, in Ludwigshafen am Rhein, in dem Kulturzentrum "dasHaus", statt. Das Gelände umfasst neben dem Gebäude "dasHaus" den Vorplatz des Kulturzentrums, eine Terrasse und einen Sportplatz.

Erstmalig gab es in diesem Jahr ein Programmheft zur Hanami. In diesem waren sämtliche Regeln enthalten (Waffenregeln und Hausordnung), das Programm in allen Räumen und Lagepläne.

Auf der Hanami gab es einige interessante Veranstaltungen. Am Samstag traten im Festsaal etliche Showacts auf: die Tanzgruppe Project AT, Comedian Shinji Schneider, Ongaku no Kara und die Tanzgruppe XnY. Am Sonntag folgte die Tanzgruppe Dansou sowie der Vorentscheid zur Deutschen Cosplay Meisterschaft.

Doch auch außerhalb des Festsaales wurde einiges geboten u.a. ein Gamesroom, Kochkurs japanische Küche zum Mitmachen, Kalligraphie Workshop uns diverse Zeichenworkshops. Natürlich gab es auch wieder viele Händler, welche die jüngsten Neuheiten und Produkte aus Japan, für unsere Fan's, anpriesen. Wie auf jeder Con gab es auch auf der Hanami den Bring & Buy.

Trotz des angesagten regnerischen Wetters blieb erstaunlich schön und sorgte nur in der Mittagszeit für etwas nasse Abkühlung.



Am Samstagmorgen um 10 Uhr startete der Ansturm auf die Hanami. Die Eröffnungsfeier begann um 11 Uhr im Festsaal. Wie jedes Jahr wurde der Eröffnungstanz aufgeführt und der Saal bebte. Kaum jemanden hielt es noch auf dem Stuhl. Im Anschluss fand die Siegerehrung des Zeichenwettbewerbes "Federtanz" statt. Von den insgesamt sieben Gewinnern aus zwei Kategorien war leider nur eine vor Ort.



Ab 12 Uhr heizte die Tanzgruppe Project AT den Besuchern richtig ein. Mit ihrer Show "Air Gear" feierten sie ein sehr gelungenes Debüt. Als musikalische Untermalung für ihr Stück nahmen sie meist englische Songs u.a. aus "High School Musical 3 - The Boys are back". Project AT wurden 2008 gegründet und arbeiteten seitdem an dem Stück. Diese Mühe hat sich wirklich gelohnt. Wir freuen uns schon heute auf ihren nächsten Auftritt auf der Hon-Con im Juni in Aschaffenburg.


Ab 13:30 Uhr gehörte dem Comedian Shinji Schneider die Bühne. Bei seiner Show "Shinji Schneider ist voll im Streß" blieb keine Auge trocken. Er erzählte von seiner Zeit als Helfer auf diversen Conventions und seinen dabei gesammelten Erfahrungen. Darunter auch die fünf meistbenutzen Helfersätze, durch die er das Publikum wunderbar in seine Show einbrachte. Danach folgten seine Erfahrungen als Security und dem Streß eines Ticketkontrolleurs auf der Connichi - Warum sorgt man auch für so viele verschiedene Tickets? Danach lies er die Ü20-Animefans spüren, das wir alt werden durch Fragen wie "Kennt ihr noch "Vampy"?" und der erschreckenden Tatsache, dass ihn nicht mehr viele kannten...


Der nächste Höhepunkt im Festsaal war das "1, 2 oder 3 Quizz". Natürlich gab es nur Fragen rund um Anime, Manga und Japan. Unter anderem schwierige Fragen wie "Wieviele Feiertage gibt es in Japan?". Eine weitere Schwierigkeit war, dass die Nummern 1, 2 und 3 getauscht wurden und die Teilnehmer immer darauf achten mussten, wo sie im Endeffekt standen. Ein großer Spaß für Teilnehmer und Zuschauer!



Um 15:30 Uhr traten Ongaku no Kara auf. Die Gruppe zeigte ein ähnliches Programm wie auf der AniMUC in Fürstenfeldbruck. Jedoch wurden einige Lieder ausgetauscht. Auf der Hanami sangen sie Songs aus folgenden Serien: "Dragon Ball Z" (Chala, head chala), "Ranma 1/2" (Opening), "Neon-Genesis-Evangelion" (Cruel Angels Thesis), "The Visions of Excaflowne", "Sailor Moon", "Detektiv Conan" (Opening), "Weißkreuz", "Kamikaze Kaito Jeanne" (Wie ein Stern), "Inu Yasha" (Opening), "Fullmoon wo sagashite" (Smile), "Air" (Opening), "NANA" (drei Songs aus dem Anime), "Ouran High School Host Club" (Opening) und "Romeo x Juliet" (Opening).

Leider gab es bei den Auftritten etliche Tontechnikfehler. So fielen manchmal Mikros aus, Backgroundstimmen waren lauter als die Leadstimme und Ähnliches. Auch konnte "Wie ein Stern" wegen technischen Fehlern nicht zu Ende gesungen werden. Schade!

Trotz der Technikfehler war der Auftritt von Ongaku no Kara wieder umwerfend schön. Der Auftritt wurde in zwei Hälften geteilt. Nach dem Cosplay kommen die Bilder des zweiten Teils.


Auf Seite zwei gibt es die Fotos vom Cosplay-Wettbewerb und den weiteren Showacts!

powered by sxCMS & DeFi
2000-2010 PummelDex.de