I“s

Name: I“s
Englischer Name: I“s
Originaltitel: I“s
Herausgebracht: Japan: Shueisha 1997
Deutschland: Carlsen 2005
Mangaka: Masakazu Katsura
Bände: 15 Bände
Preis pro Band: 6,00 €

I''s Band 1Story
Iori Yoshizuki ist Mitglied in der Theatergruppe ihrer Mittelschule. Ihr Traum ist es, später mal eine berühmte Schauspielerin zu werden. Eines Tages erhält sie ein Angebot, sich für ein Magazin fotografieren zu lassen. Da man ihr sagt, es sei ein ordentliches Magazin und es wäre eine gute Werbung für die Theatergruppe sagt sie zu – und findet sich schon bald im Badeanzug in einem Fotomagazin wieder, was ihr ziemlich peinlich ist.

Nicht nur sie, sondern auch Ichitaka Seto, ein Junge aus ihrer Schule, der sie schon lange liebt, ist darüber alles andere als erfreut. Schließlich ist Iori damit in noch weitere Ferne gerückt. Besonders für ihn, der sich durch ein unglückliches Erlebnis in seiner Kindheit geschworen hat, nie seine Gefühle preiszugeben, aus Angst, enttäuscht zu werden.

Damals wurde er von einem Mädchen, in das er verliebt war, mit einer herben Abfuhr und noch dazu den Kommentaren ihrer Freundinnen beglückt. Damals half ihm seine Sandkastenfreundin Itsuki Akiba, die in ihn verliebt war. Doch die zog vor 4 Jahren weg und so verlor sich der Kontakt und damit Ichitakas Mut gegenüber Mädchen.

I''s Band 2So kommt es, dass er jeden Morgen seine Angebetete aus der Entfernung beobachtet. Doch selbst die zahlreichen anderen Möglichkeiten, einen Annäherungsversuch zu starten, schlägt er geradezu geschickt aus – und verdammt sich dafür selbst. Als er schließlich zusammen mit Iori eine Veranstaltung organisieren soll, schenkt sie ihm ein Notibuch und benennt ihre Partnerschaft I“s, wegen ihren beiden Vornamen, Ichitaka und Iori. Dieser erste Lichtblick lässt Ichitaka Freudensprüngen machen.

So verspricht er, aktiver zu werden und sich um Iori zu bemühen. Als er am nächsten Morgen eine Horde Jungen vor dem Fenster des Saals der Theatergruppe beim Spannen erwischt, will er sie zur Rechenschaft ziehen. Doch dieser Schuss geht völlig nach hinten los, sodass am Schluss Iori Ichitaka für einen der Spanner hält. Selbst die Rettung durch seinen besten Kumpel Yasumasa kommt zu spät. Wie wird es weitergehen…

Eigene Meinung
„I“s“ eine eine bunte Liebeskomödie voller Verwicklungen, übergroßen Missverständnissen und dergleichen. Überall lauern Fallen, die die Beziehung von Ichitaka und Iori näher und wieder auseinander bringen. Für Fans des Mangaka Masakazu Katsura (u.a. „DNA²“ und „Video Girl Ai“) ist dieser Manga sehr empfehlenswert.

© Rockita

I“s: © 1997 Masakuza Katsura, Shueisha / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

I wish…

Name: I wish…
Englischer Name:
Originaltitel: I wish…
Herausgebracht: Korea: Seoul Cultural 2000
Deutschland: EMA 2005
Mangaka: Seo Hyeon-Ju
Bände: 7 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

I wish... Band 1Story
Als Lyu-Jins Familie in den Urlaub fliegt und sie als Einzige zu Hause bleiben musst, wünscht sie sich, dass das Flugzeug abstürzt. Doch es dauert nicht lange bis sie sich für diesen Wunsch schämt. Der Wunsch geht in Erfüllung und ihre Eltern und ihr Bruder kommen ums Leben.

Lyujin bittet den Zauberer K ihre Familie wieder lebendig zu machen. Doch K kann diesen Wunsch nicht erfüllen, da er Wünsche die das Leben betreffen nicht erfüllen kann. Da Lyu-Jin aus freien Stücken zu ihm kam, entscheidet nur K wann sie wieder geht. Außerdem muss man sich etwas wünschen, wenn man Ks Gesicht gesehen hat und da Lyu-Jins Wunsch nicht erfüllbar ist, muss sie nun solange bleiben bis sie einen erfüllbaren Wunsch äußert. K hat von ihrem Bruder den Auftrag bekommen sich um sie zu kümmern. Dies tut er natürlich weder gern noch freiwillig.

K unterbreitet Lyu-Jin den Vorschlag, dass sie ihm dienen soll. Sie muss einwilligen bis sie einen erfüllbaren Wunsch findet, für den sie ihr liebstes opfern würde.

Wenige Sekunden später taucht ein Kunde auf. Ein alter Mann möchte, dass K ihm einen Wunsch erfüllt: Sein Sohn soll sich von seiner Freundin trennen. Ohne mit einer Wimper zu zucken willigt K ein diesen Wunsch zu erfüllen. Lyujin ist überrascht und erbost. Als K sie auffordert den Vertrag zu holen, weigert sie sich. Schon um Mitternacht wird der Wunsch des Mannes in Erfüllung gehen und Lyu-Jin will nun alles versuchen um dies zu verhindern.

I wish... Band 2Als der Mann weg ist geraten Lyujin und K aneinander. K erklärt ihr, dass wenn er nach Vertragsschluss den Wunsch nicht erfüllt, stirbt. Trotzdem will Lyu-Jin verhindern, dass sich zwei liebende Menschen wegen eines alten Mannes trennen. Er erlaubt ihr sich einzumischen. Doch wenn sie es nicht schafft, muss sie solange für ihn kostenlos arbeiten, bis er genug von ihr hat.

Sie rennt durch die Stadt und stößt wenig später mit dem Sohn des alten Mannes zusammen. Lyu-Jin begleitet ihn nach Hause und lernt so auch seine kranke und arme Freundin Myeong-Hui kennen. Als sie gerade etwas isst, bekommt sie starke Bauchschmerzen. Sie fahren sofort ins Krankenhaus. Ein Arzt untersucht das Mädchen und teilt ihrem Freund mit, dass sie sofort operieren müssen, da das chronische Leiden sich verschlimmert hat.

Wird das Mädchen in der Nacht sterben und wird das Paar dadurch getrennt? Und was wird aus Lyu-Jin?

Eigene Meinung
„I wish…“ ist ein sehr tiefgründiger Manhwa von Seo Hyeon-Ju. Die Geschichte ähnelt inhaltlich dem Manga „xxxHolic“ von CLAMP in dem es auch um eine Magierin geht, die gegen eine Gegenleistung Wünsche erfüllt. Doch entgegen dem Manga müssen die Kunden ihr Liebstes geben und dies birgt etliche Überraschungen. So wissen viele Menschen nicht, was ihr Liebstes ist. Doch diese manchmal recht düstere Stimmung wird durch die Streitereien zwischen Lyu-Jin und K aufgelockert.

„I wish…“ ist empfehlenswert für Leser, die gerne mal einen etwas mystischen und fantasievollen Manhwa lesen möchten.

I wish…: © 2000 Seo Hyeon-Ju, Seoul Cultural / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

I want to be killed by your love

Name: I want to be killed by your love
Englischer Name: I want to be killed by your love
Originaltitel: Anata no Ai ni Yararetai
Herausgebracht: Japan: Akita Shoten 2009
Deutschland: Tokyopop 2011
Mangaka: Kasane Katsumoto
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

I want to be killed by your love Band 1Story
Nach den Sommerferien trifft Shiori ihre ganzen Freundinnen in der Highschool wieder. Natürlich berichten sie alle erst einmal über das wichtigste Thema. Natürlich geht es um Sex. Sie erzählen sich die unterschiedlichsten Affären und Liebeleien, die sie im Sommer erlebt haben. Auch Shiori hatte während der Ferien das erste Mal Sex. Sie hat in einer Firma gearbeitet, um etwas Geld zu verdienen und hatte eine Affäre mit einem älteren Kollegen. Sie wollte einfach nur wissen wie es ist, wenn man Sex hat. Wie fühlt sich das an? Tut es weh? Ähnelt es einem Feuerwerk? Man hört so viele verschiedene Interpretationen darüber, dass sie sich einfach selbst überzeugen wollte.

Nur leider wurde sie derb enttäuscht. Denn es tat ziemlich weh und eigentlich hat sie sich nur gewünscht, dass es aufhört. Ihre Freundinnen werden neugierig und bohren nach bis plötzlich nach dem Tagesdienst gerufen wird. Shiori springt auf und meldet sich. Sie soll die Unterlagen für den Unterricht holen. Das kam gerade recht. Sie hätte nicht gewusst wie sie aus der Nummer wieder raus gekommen wäre.

Als Shiori bereits im Materialraum ist und nach den Unterlagen sucht, hört sie Geräusche. Da scheint jemand zu kommen. Und nicht nur das, auf einmal prickelt der ganze Raum vor Erotik. Shiori weiß nicht wie sie reagieren soll, wobei ja eigentlich nicht sie sich schämen müsste. Die Tür öffnet sich und Shiori flüchtet unter den Schreibtisch.

Es entgeht ihr nicht, dass ein Mann die Frau auf den Schreibtisch absetzt und anfängt sie zu liebkosen. Aus den wenigen Sätzen der beiden kann Shiori entnehmen, dass es sich hier um die Schulärztin und Kitamura handelt. Unfassbar! Kitamura ist der größte Herzensbrecher an der ganzen Schule. Er ist leicht ins Bett zu kriegen, aber es gab nie ein Mädchen mit dem er danach zusammen gekommen ist geschweige denn sich verliebt hätte.

I want to be killed by your love Band 2Und genau der legt nun unmittelbar über ihrem Kopf die Schulärztin flach. Aus irgendeinem Grund bückt sich Kitamura und schaut Shiori direkt an. Er deutet ihr an leise zu sein. Shiori gehorcht. Und nun geht es richtig rund. Selbst Shiori, die völlig unbeteiligt bei diesem Geschehen ist merkt, dass sie erregt ist. Als die beiden Akteure das Zimmer verlassen, fragt sich Shiori wie es wohl ist mit Kitamura Sex zu haben. Der Schulärztin schien es zu gefallen.

Als Shiori im Klassenzimmer ankommt stellt sie fest, dass alle anderen bereits gegangen sind. Plötzlich steht Kitamura hinter ihr und meint, dass sie eine delikate Angelegenheit mitbekommen habe. Er würde ihr den Mund versiegeln. Er beginnt sie zu küssen und zu liebkosen. Aber dabei bleibt es nicht. Shiori bekommt das volle Programm. Shiori kann nicht fassen, das Sex sich so gut anfühlen kann. Anschließend flüstert Kitamura ihr zu, dass er ihr Abends eine Mail schicken würde und geht.

Was hat das zu bedeuten? Hat Kitamura sich in sie verliebt? Wollte er Shiori nur zum Schweigen bringen? Wie wird sich diese Bekanntschaft weiterentwickeln?

Eigene Meinung
Wieder mal ein prickelndes Werk von der momentan bekanntesten Erotik Autorin Kasane Katsumoto. Auch in diesem Werk soll es an Erotik und nackter Haut nicht fehlen. Die Story ist eigentlich ganz spannend und wird nicht zwangsläufig durch die viele Erotik in den Hintergrund gedrängt. Nur wird in diesem Werk alles um den Sex herum krasser beschrieben und gezeigt, als in ihren bisherigen Werken. Zwischendurch hab sogar ich gedacht:“Alter Schwede, das ist aber krass!“ Und ich lese viele Manga aus diesem Genre^^. Laut Tokyopop ist der Band ab sechzehn Jahren freigegeben. Meiner Meinung sollte er allerdings erst ab achtzehn sein. Denn ihre vergangenen Werke sind hiergegen pillepalle. Wobei die Jugend heutzutage ja erschreckend frühreif ist und diese Szenen wohl gut verkraftet. Schnuppert einfach mal hinein. Natürlich soll es auch an einem gewissen Humor nicht fehlen. Der ein oder andere Schmunzler ist gesichert ^^

© AyaSan

Anata no ai ni yararetai: © 2009 Kasane Katsumoto, Akita Publishing/Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

I Luv Halloween

Name: I Luv Halloween
Englischer Name: I Luv Halloween
Originaltitel: I Luv Halloween
Herausgebracht: USA: Tokyopop 2005
Deutschland: Tokyopop 2006
Mangaka: Story: Keith Giffen
Zeichnungen: Benjamin Roman
Bände: 3 Bände (in Deutschland nach Band 2 eingestellt)
Preis pro Band: 6,50 €

I Luv Halloween Band 1Story
Es ist Halloween. Wie jedes Jahr heißt es „Süßes, sonst gibt’s Saures“. Kinder gehen nach Sonnenuntergang von Haus zu Haus und fordern Süßigkeiten ein. Bekommen sie nichts, zieht das einen Streich nach sich.

Auch Finch, seine kleine Schwester Moochie und zwei Freunde treffen sich, um zusammen um die Häuser zu ziehen. Vor dem Weggehen zieht Moochie, die sich als Zahnfee verkleidet hat, den Eltern noch schnell die Backenzähne. Finch wirft ein, dass diese die Zähne noch brauchen könnten, aber das ist Moochie egal. Alle vier schauen sich noch während des „heiligen Moments“ den Sonnenuntergang an, bevor sie losziehen. Sie beginnen ihre Tour bei der alten Mrs. Merchers, die für alle einen leckeren Apfel bereit gelegt hat.

Doch damit sind die Jungs nicht zufrieden. Währedn Moochie sich, über den Apfel freuend, zum nächsten Haus aufmacht, trifft Devil Lad, ein weiterer Kumpel ein. Er verulkt die anderen, da sie nur Äpfel bekommen haben. Daraufhin schlagen Finch und die beiden anderen vor, dass Devil Lad dafür zum nächsten Haus gehen soll. Entgegen dessen Befürchtungen wird er nicht auch „veräppelt“ sondern bekommt immerhin einen „Choco Willie“ [Das ist anscheinend so eine Art „Kinder Country“.], was die anderen zwar beruhigt, jedoch auch nicht glücklich stimmt, da Choco Wllies bekanntlich nur was für Zwerge und komische Typen sind. Umso weniger begeistert ist die Gruppe nach drei weiteren Straßen und einem Sack voll Choco Willies pro Kopf. Finch, Devil Lad und Co. sind sich einig: So kann es nicht weiter gehen. Eine so magere Ausbeute muss einen Streich nach sich ziehen. Sie beschließen, bei Pig Pig eine Lagebesprechung abzuhalten und etwas vorzubereiten. Sie präparieren einen der verhassten Äpfel und spielen diesen dem erstbesten Cop, den sie in einem Café treffen, zu…

I Luv Halloween Band 2Gleichzeitig beobachtet Moochie zwei junge Leute in den Büschen bei einer sehr natürlichen Tätigkeit. Dabei findet sie zufällig den BH des Mädchens, den sie für eine Steinschleuder hält und macht sich damit, als sie von dem jungen Mann bemerkt wird, davon. Eben dieses Päarchen macht nun Finch Stress, er solle innerhalb einer Stunde diesen BH wieder herbei schaffen, sonst macht der Mann ihm Probleme…

Nicht gerade gute Aussichten, aber auch nichts, worüber sich Finch und seine Bande graue Haare wachsen lassen würden. Doch was hat Moochie eigentlich mit dem BH vor. Und was sind das für kleine Schläger, die den Kindern auflauern um deren Beute zu stehlen?

Eigene Meinung
„I Luv Halloween“ ist ein typisches Beispiel für amerikanische Gewaltpropaganda. Während der Anfang der Handlung noch sehr gut in den Bereich „Halloween-Schauer“ passt, geht der Spaß von Kapitel zu Kapitel immer weiter und schließlich zu weit. Eine ältere Frau in den Knast bringen, bloß, weil sie Äpfel anstatt richtige Süßigkeiten verteilt und ein kleines Mädchen, das mit einem BH als Stein-Schleuder andere Kinder erschlägt ist nicht gerade jugendfreundlich. Mit 15+ ist die Altersempfehlung als nicht zu hart vorgegangen. Nicht, dass sich die vorliegende Serie zu lesen lohnen würde.

Während die Aufmachung in schaurigem Schwarz (statt dem üblichen Weiß um die Panels herum) eine gelungene Wirkung schafft, so ist der Zeichenstil geradezu eine Zumutung. Selbst für American-Comic Fans, die meistens einiges gewohnt sind, dürfte dieser Zeichenstil mehr als abschreckend sein. Mit nur ansatzweise vorhandenem wirklichem Plot und vielem unnötigem ist diese Serie wirklich nicht sehr empfehlenswert. Es sei denn natürlich, man möchte als Manga/Comic-Fan den „richtigen“ Schauer erleben.

© Rockita

I Luv Halloween: © 2005 Benjamin Roman, Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Top-Selling Manga in Japan 2014

One piece Band 75Heute wurden die Bestseller-Serien in Japan für den Zeitraum 18. November 2013 bis 16. November 2014 veröffentlicht:

  1. One Piece (11.885.957)
  2. Attack on Titan (11.728.368)
  3. Haikyu!! (8.283.709)
  4. Tokyo Ghoul (6.946.203)
  5. Kuroko no Basuke (6.729.439)
  6. Naruto (5.505.179)
  7. Daiya no A (4.681.031)
  8. Magi – The Labyrinth of Magic (4.657.971)
  9. Seven Deadly Sins (4.633.246)
  10. Assassination Classroom (4.622.108)
  11. Hozuki no Reitetsu (4.385.701)
  12. Terra Formars (4.295.257)
  13. Blue Spring Ride (4.166.875)
  14. Yowamushi Pedal (4.098.510)
  15. Silver Spoon (3.957.991)
  16. Nisekoi (3.816.372)
  17. Fairy Tail (3.275.885)
  18. Bleach (2.986.968)
  19. Shokugeki no Sōma (2.644.122)
  20. Yōkai Watch (2.588.791)
  21. Kingdom (2.516.278)
  22. Kyō wa Kaisha Yasumimasu. (2.472.101)
  23. Nah bei dir – Kimi ni Todoke (2.397.887)
  24. Gin Tama (2.394.263)
  25. Detektiv Conan (2.380.774)
  26. Black Butler (2.289.738)
  27. Noragami (2.231.805)
  28. One-Punch Man (2.173.339)
  29. Gekkan Shōjo Nozaki-kun (1.967.675)
  30. Chihayafuru (1.937.059)

Quelle: ANN

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Unser Weihnachts-Gewinnspiel 2014

newsbild-weihnachtenUm euch die Vorweihnachts-Zeit zu versüßen, starten wir heute  unser großes Weihnachts-Gewinnspiel!

Ab heute werden wir täglich Hinweise posten, die euch verraten, wo sich einer unserer beiden Weihnachts-Geister mit einem Täfelchen in der Hand verstecken. Auf diesen Täfelchen stehen Zahlen und Buchstaben.

Alles Weitere wird hier erläutert:
Weihnachts-Gewinnspiel 2014

Viel Spaß beim Mitmachen und viel Glück für alle Teilnehmer!

Wir wünschen euch eine schöne Advents-Zeit.
Euer PummelDex-Team

PS: Die Hinweise werden täglich als Kommentar unter dem Gewinnspiel gepostet!

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||
1 20 21 22