Kaiser Akihito dankt ab

Der japanische Regierungschef Shinzo Abe hat nach einem Treffen mit Kaiser Akihito angekündigt, dass der Monarch zum 30. April 2019 abdanken wird. Kronprinz Naruhito wird dann ab 1. Mai 2019 neuer Kaiser Japans werden.

Der 83-jährige Kaiser ist nach Prostatakrebs und Herzoperation gesundheitlich angeschlagen und hat deshalb im August 2016 darum gebeten, abdanken zu dürfen. Die nötigen Gesetzte wurden Ende Mai verabschiedet, so dass es nun nur noch eine Frage der Zeit war, dass die Abdankung angekündigt wird.

Quelle: tagesschau

||||| Like It 10 Find ich gut! |||||

Japanisches Kabinett beschließt Gesetz zur Abdankung des Kaisers

Das japanische Kabinett hat gestern ein Gesetz bewilligt, welches dem japanischen Kaiser Akihito das Recht einräumt abzudanken. Das Parlament muss dem Gesetz jedoch noch zustimmen. Kaiser Akihito ist mit mittlerweile 83 Jahren und gesundheitlich angeschlagen. Bereits vor einem Jahr hat er angedeutet, dass er gerne abdanken würde. Ein Zeitpunkt für die mögliche Abdankung wurde bisher nicht genannt. Man rechnet jedoch Ende nächsten Jahres damit. Nachfolger ist der 57-jährige Kronprinz Naruhito.

Wenn Kaiser Akihito wirklich abdanken sollte, wäre er nach ziemlich genau 200 Jahren der erste Kaiser Japans der diesen Schritt tut. Frauen sind in Japan weiterhin in der Thronfolge ausgeschlossen, so dass nach Kronprinz Naruhito, welcher nur eine Tochter hat, sein Bruder Akishino und danach dessen Sohn Hisahito auf den Thron folgen werden.

Quelle: Tagesschau

||||| Like It 7 Find ich gut! |||||

„Manga Love Story“ mit „Baby-Contest“ in Japan

Ein großes, lang prophezeites Ereignis kündigt sich in der Ecchi-Serie „Manga Love Story“ von Katsu Aki an: Yura und Makoto Onoda, die beiden Protagonisten und Vorzeigeehepaar der Serie, werden Eltern.

Nun sind die Fans aufgerufen, Geschlecht und Name des Kindes zu tippen. Unter allen Einsendenden werden signierte Color Boards verlost. Die Teilnahme ist nur postalisch möglich: Chiyoda-ku, Kanda-Awaji Town 2-2-2, Tokyo, Hakusensha Young Animal Editorial Department, „Futari Etchi“ Sex/Name Prediction section.

„Manga Love Story“ dreht sich um das anfangs verkuppelte Ehepaar Onoda, die beide als Jungfrauen in die Ehe starten und langsam das Sexleben entdecken. Im Laufe der Reihe werden für Männer und Frauen Beziehungstipps gegeben. In Japan, wo die Serie seit 20 Jahren läuft, sind bisher 70 Bände erschienen, hierzulande hat Carlsen diesen Monat den 65. Band veröffentlicht. Dazu gibt es ein zweibändiges Sequel „Manga Love Story for Ladies“ sowie ein Fanbuch.

Vom Mangaka Katsu Ai erschienen in deutscher Sprache außerdem „Psychic Academy“ und „The Vision of Escaflowne“.

||||| Like It 7 Find ich gut! |||||

KAZÉ Kinotour 2016

KAZE_LogoKAZÉ wird in Zusammenarbeit mit UCI, CinemaxX und Cinecittà von Februar bis November am Ende jeden Monats einen Kino-Film aus Japan in auswählte Kinos bringen.

Die Termine sind wie folgt:

• 23. Februar: Tokyo Ghoul √A (Ep. 1-3)
• 26. April: Psycho-Pass – The Movie
• 28. Juni: Kiseiju – Parasyte Part 1 (Realfilm)
• 26. Juli: Sommer-Sneak-Preview (Ein neuer noch geheimer Film)
• 27. September: Attack on Titan – Part 1 (Realfilm)
• 29. November: Project Itoh – Empire of Corpses

Alle Filme laufen jeweils in deutscher Synchronisation. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 20 Uhr.

Die Karten kosten 12,- Euro bei den UCI/Cinecittà und 12,90 € bei CinemaxX – jeweils zzgl. VVK-Gebühren. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, alle 6 Tickets zu einem Kombi-Preis von 49,00 € zu erwerben. Allerdings gibt es die Kombi-Tickets nur bis zum 23. Februar und nur an den regulären Kinokassen – nicht online. Desweiteren gelten die Tickets auch nur für die Kinos, in der sie gekauft wurden. Der Vorverkauf startet heute.

Stattfinden werden die Events in folgenden Kinos:

Deutschland
•01139 Dresden, UCI – Elbe Park, Lommatzscher Str. 82
•03051 Cottbus, UCI – Am Lausitz Park, Am Seegraben 22
•06108 Halle, CinemaxX – Charlottencenter, Charlottenstr. 8
•06237 Leuna OT Günthersdorf, UCI – Nova Eventis, Merseburger Str. 17a
•06844 Dessau, UCI – Dessau, Wolfgangstr. 14b
•07545 Gera, UCI – Gera, Reichsstr. 3
•10249 Berlin, UCI – Friedrichshain, Landsberger Allee 52
•10437 Berlin, UCI – Colosseum, Schönhauser Allee 123
•10785 Berlin, CinemaxX – Potsdamer Platz, Potsdamer Straße 5
•12351 Berlin, UCI – Gropius Passagen, Johannisthaler Chaussee 295
•12681 Berlin, UCI – Am Eastgate, Märkische Allee 176-178
•14473 Potsdam, UCI – Potsdam, Babelsbergerstr. 10
•22083 Hamburg, UCI – Mundsburg, Hamburger Str. 1-15
•22047 Hamburg, UCI – Wandsbek, Friedrich-Ebert-Damm 134
•22605 Hamburg, UCI – Othmarschen Park, Baurstr. 2
•24114 Kiel, CinemaxX – Kiel, Kaistraße 54-56
•24937 Flensburg, UCI – Flensburg, Süderhofenden 14
•26382 Wilhelmshaven, UCI – Wilhelmshaven, Bahnhofstr. 22
•28195 Bremen, CinemaxX – Bremen, Breitenweg 27
•30161 Hannover, CinemaxX – Hannover, Raschplatz 6
•32547 Bad Oeynhausen, UCI – Bad Oeynhausen, Mindener Str. 36
•33098 Paderborn, UCI – Paderborn, Kamp 30-32
•39104 Magdeburg, CinemaxX – Magdeburg, City Carré, Kantstraße 6
•40219 Düsseldorf, UCI – Düsseldorf, Hammer Str. 29-31
•41460 Neuss, UCI – Neuss, Batteriestr. 7
•42103 Wuppertal, CinemaxX – Wuppertal, Bundesallee 250
•44791 Bochum, UCI – Ruhr Park, Am Einkaufszentrum 22
•47057 Duisburg, UCI – Duisburg, Neudorfer Str. 36-40
•47798 Krefeld, CinemaxX – Krefeld, Am Hauptbahnhof 3
•50354 Hürth, UCI – Hürth Park, Theresienhöhe
•67657 Kaiserslautern, UCI – Kaiserlautern, Straßburger Allee 8
•70174 Stuttgart, CinemaxX – Stuttgart, Liederhalle, Robert-Bosch-Platz 1
•74072 Heilbronn, CinemaxX – Heilbronn, Berliner Platz 12
•79098 Freiburg, CinemaxX – Freiburg, Bertoldstraße 50
•80331 München, CinemaxX – München, Isartorplatz 8
•86153 Augsburg, CinemaxX – Augsburg, Willy-Brandt-Platz 2
•90403 Nürnberg, Cinecittà Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 3

Österreich
•1200 Wien, UCI – Millennium City, Wehlistr. 66
•2351 Wiener Neudorf, UCI – Shopping City Süd, Shopping City Süd
•8020 Graz, UCI – Annenhof, Annenstr. 29

Quelle: Kazé Pressemeldung

||||| Like It 3 Find ich gut! |||||

Manga-Bestseller in Japan im ersten Halbjahr 2015

Seven Deadly Sins 1In Japan wurden die Manga-Bestseller für die erste Jahreshälfte 2015 (November 2014 bis Mai 2015) bekanntgegeben.
Die erfolgreichste Serie im ersten Halbjahr wurde dabei überraschend „Seven Deadly Sins“, die auch hierzulande erscheint. Im Gegensatz zum zweitplatzierten Dauerbrenner „One Piece“ konnte „Seven Deadly Sins“ bei den meistverkauften Bänden nicht in die Top-Ten gelangen. Auf den dritten Platz kam abgeschlagen die Serie „Assassination Classroom„.

Mit sechs Serien in der Top-Ten der meistverkauften Serien und acht Platzierung in der Top-Ten der einzelnen Bände beweist einmal mehr der Shueisha-Verlag sein Marktgewicht.

Quelle: ANN

||||| Like It 8 Find ich gut! |||||

Japan

Name: Japan
Englischer Name:
Originaltitel: Japan
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 1992
Deutschland: Planet Manga 2004
Mangaka: Story: Buronson
Zeichnungen: Kentaro Miura
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 7,95 €

JapanStory
Spanien im Jahre 1992. Die japanische Star Reporterin Yuka Katsuragi hält sich in Barcelona auf, um von den Olympischen Spielen zu berichten. Gerade dreht sie mit dem Kamerateam, vor dem Dom von Barcelona, als ein Verehrer von ihr auftaucht. Katsuji Yashima, ein Mitarbeiter der Yakuza Organisation, ist extra wegen Yuka, zusammen mit seinem Assistenten Akira, nach Barcelona gereist. Am Set macht Katsuji Yuka eine Liebeserklärung und schenkt ihr Blumen. Doch Yuka weist ihn wie immer ab und ist mit ihren Nerven am Ende.

Yuka interviewt vier japanische Studenten, die ihren Urlaub in Barcelona verbringen, um zu schauen, wie sich Japan bei den Olympischen Spielen geben wird. Die vier Studenten, Mitsuo, Hiroshi, Naoto und Yoko, werden als erstes gefragt, wie sie darüber denken, dass Japan seine Konzerne nicht nur im Inland, sondern überall auf der Welt hat. Mitsuo ist das ziemlich egal. Hiroshi spricht sofort den Kapitalismus an, während Naoto ihm nur zustimmt. Während arme Kinder angerannt kommen und um Geld betteln, das ihnen Mitsuo, Naoto und Hiroshi zuwerfen, erklärt Yoko nur, dass ihr das alles ziemlich egal ist. Yuka ist erschrocken und traurig zugleich.

Am nächsten Drehort angelangt, erzählt Yuka den vier Studenten eine Geschichte. Vor gut 2200 Jahren, im Dritten Jahrhundert vor Christus, gab es in Nordafrika eine Stadt namens Karthago. Die Karthager wurden von der Militärischen Supermacht Rom vernichtend geschlagen. Karthago verschwand daraufhin spurlos vom Erdboden. Doch wie konnte das alles passieren? Die vier Studenten interessiert das nicht doch Yuka erzählt trotzdem weiter. Karthago hatte die beste und die am weitesten entwickelte Wirtschaft des Mittelmeerraumes besessen. Die Karthager waren sehr begabte Kaufleute, die aus dem Handel mit anderen Nationen großen Profit schlugen. Dadurch wurden die Karthager zum reichsten Volk der Welt. Auf die Frage, ob den vier diese Geschichte bekannt vorkommt, entdecken sie die Parallelen. So wie Karthago früher war ist Japan heute.

Sehr ernst erzählt Yuka weiter. In Karthago kam es zu wirtschaftlichen Streitigkeiten mit anderen Nationen und Mächten der Region. Die Karthager waren dafür bekannt äußerlich unterwürfig zu lächeln, aber in Wirklichkeit gaben sie niemals nach. Sie waren nur auf den Profit ihres eigenen Landes aus und das missfiel den Römern und Griechen. Zweimal griff Rom Karthago an und siegte, aber jedes mal erholte sich Karthago auf wundersame Weise. Ungefähr so, wie sich Japan von den Folgen des Zweiten Weltkrieg erholte. Karthago war nie ein wirklicher Gegner für Rom. Es war nur ein unverständliches und verachtenswürdiges Land, welches sich darum bemühte die Welt wirtschaftlich zu regieren. Aus dem kleinen Gefühl der Bedrohung wurde Angst die schließlich in Hass umschlug. Rom griff zum letzten Mittel und setzte die militärische Streitmacht gegen Karthago ein.

Die vier Studenten tun diese Erzählung als geschichtlichen Unsinn ab. So etwas wie damals könne Japan heute nicht mehr passieren. Es ist ihnen sogar egal, wenn die Welt Japan hassen würde. Yuka kann diese allgemeine Gleichgültigkeit nicht verstehen. Plötzlich und völlig unerwartet bebt die Erde und die Felsküste, auf der das Interview statt fand, bricht in sich zusammen. Der Boden unter ihnen bricht weg und sie fallen in eine riesige, unterirdische Höhle.

Sie sehen sich umgeben von tausenden toten Soldaten. Entsetzt und erstaunt stellt sich heraus, dass es die Armee von Karthago ist. Plötzlich tritt aus dem Schatten eine sehr alte, verrunzelte Frau. Sie spricht die Japaner an und erzählt ihnen, dass Japan irgendwann so untergehen wird wie Karthago. Damit die sieben Japaner ihr auch glauben schickt sie sie auf eine Zeitreise in die Zukunft. Unerwartet finden sich die sieben inmitten einer Art Wüste wieder. Um sie herum Grabsteine und Ruinen. Wo sind die sieben gelandet? Ist das die Zukunft? Was ist aus Japan geworden und wo sind alle Menschen? Auf der Suche nach der Antwort werden die sieben noch jede Menge Überraschungen erleben.

Eigene Meinung
“Japan“ ist ein sehr unterhaltsamer und interessanter Manga. Der Zeichenstil ist sehr detailliert und kommt „gut rüber“. Die Story spricht eher ältere Leser an. Die Botschaft der Story will uns darauf hinweisen, wie es mit der Welt ausgehen könnte, wenn wir weiter machen wie bisher. Atomare Kriege beherrschen die Welt. Epidemien, Armut etc. Die sieben Japaner sind in die Zukunft gereist und dort erwartet sie nichts Gutes. Der Schock folgt und sie werden sich bewusst, dass das Japan der Vergangenheit auf dem besten Wege ist so zu enden. Ein sehr anspruchsvoller Manga den ich an ältere Leser ab 16+ empfehle.

© Chiara

Japan: © 1992 Kentaro Miura, Hakusensha / Planet Manga

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||
1 2 3