Leipziger Buchmesse /Manga Comic Convention 2016

Eine knappe Woche ist es nun her, dass in Leipzig die Manga Comic Convention im Rahmen der Leipziger Buchmesse für viele Manga- und Japan-Fans die Convention-Saison eröffnet hat. Von insgesamt 195.000 Besuchern der Buchmesse haben in diesem Jahr allein 96.000 Personen die Manga Comic Convention besucht – erneut Rekord. Die gesamte Halle 1 umfasste das Motto Manga und Anime.

PummelDex war am Sonntag vor Ort, um zu berichten.

Punkt 10:00 Uhr öffnete sich die Tür der Halle 1 und die zahlreichen Besucher stürmten die Gänge der Manga Comic Convention. Auch in diesem Jahr gab es die Möglichkeit, limitierte Autogrammkarten – sogenannte Shikishis – für die Signierstunden der japanischen Ehrengäste zu ergattern.
Egmont gelang es, den Star-Managa Ken Akamatsu nach Leipzig zu holen. Ken Akamatsu ist schon lange eine bekannte Größe in Deutschland. Zu seinen bekanntesten Werken gehören wohl „Love Hina“ und „Magister Negi Magi“. In Leipzig präsentierte er nun seine neue Serie „UQ! Holder“, welche Egmont im April auch in Deutschland zum Verkauf anbietet.
Tokyopop hingegen hatte Moe Yukimura zu Gast. Sie ist zurzeit für ihren zuckersüßen Shojo-Titel „Hiyokoi“ bekannt, der im April bereits die Veröffentlichung des 7. Bandes feiern kann.

KAZÉ konnte zwar keinen Star-Gast präsentieren, dafür trumpfte der Verlag mit einer umfangreichen Ausstellung zum Erfolgshit „Toyko Ghoul“ auf. Fans der Serie konnten allerlei Charakter-Skizzen, Darstellungen zu den verschiedenen Szenen und Bilder der einzelnen Drehorte bewundern.

Carlsen hingegen feiert mit einem riesigen „Naruto“-Plakat den Abschlussband der berühmten Ninja-Serie. Band 72 gab es daher schon auf der Buchmesse zu kaufen, der dementsprechend schnell vergriffen war. Zu Ehren der Serie bot Carlsen den Fans allerlei Events – So suchte der Verlag den „Super-Naruto-Fan“, der als Sieger eine Reise nach Japan bekam und die Kampf- und Akrobatik-Gruppe „Hattori Hanzo“ gab seine besten Kampftechniken zum Besten.

Auch Nintendo war dieses Mal vor Ort und präsentierte nicht nur umwerfende Figuren aus „Pokemon“ und „Zelda“, sondern auch das neue Wii-U-Spiel „Pokemon Tekken“. Das Spiel erfreute sich am Sonntag enormer Beliebtheit. Auch wir von PummelDex konnten einen Blick ins Spielkonzept werfen und können nun aus eigener Erfahrung behaupten, dass das Spiel vor allem zu Zweit gigantisch Spaß macht.

Als weiterer Star-Gast hieß Leipzig die Gewinnerin von „The Voice of Germany 2015“ sowie Deutschlands Vertreterin beim ESC, Jamie-Lee Kriewitz, willkommen. Auf der großen Bühne in Halle 1 gab sie ein kleines Interview. Dem Publikum beichtete sie, dass sie zwar Manga, vor allem durch Ihren Bruder, kennen würde, aber eher eine Leidenschaft für dramatische Animes hat. Ihr Lieblingsanime wäre „AnoHana“. Besonders geprägt habe sie aber weder Manga noch Anime, sondern der japanisch-koreanische Kleidungsstil „Decora-Kei“, der für seine bunten und niedlichen Accessoires bekannt ist. Anschließend gab Jamie-Lee Kriewitz sogar noch eine Autogrammstunde für ihre Fans.

Doch neben vielen kostenlosen Shows und Events konnte man auf der Manga Comic Convention auch allerlei Geld loswerden.
Viele interessante Händler waren vor Ort, um nicht nur Manga und Animes an den Mann zu bringen, sondern auch Kimonos und japanische Artikel – von der Bento-Box bis hin zu kleinen Figuren – zu verkaufen. Auffällig waren die sehr detailgenauen und aufwendig modellierten Waffenimitate, die der Besucher erwerben konnte und dessen Qualität überzeugte. Fast jede Serie war vertreten – ob ein Keyblade aus der Serie „Kingdom Hearts“ oder das Masterschwert aus dem Spielehit „The Legend of Zelda“.

Im „Kreativ-Markt“ hingegen konnte der Besucher die hochwertigen Kunstwerke der Hobbyzeichner und angehenden Profis bewundern und erstehen. Dabei verschwimmen die Grenzen zwischen Laien und  Berufszeichner. Die Qualität ist erstaunlich professionell und der Absatz und Andrang entsprechend hoch.

Wer nach all dem Trubel Entspannung brauchte, konnte wie jedes Jahr einen Tee im japanischen Teegarten genießen oder sich von lieblichen Frauen im Maid-Café bedienen lassen. Auch die Sailor-Moon Ausstellung vom „Sailor Moon German“-Team lud zur Besichtigung ein. Highlight war die 2.700,- Euro teure Krone der Prinzessin Serenity, die mit Swarowski-Steinen bestückt ist.

Doch viele Besucher der Manga Comic Convention werden durch die außergewöhnlichen und liebevoll gestalteten Cosplays angezogen. Am Sonntag fanden diesmal zwei Wettbewerbe statt. Für alle Fans der Marvel-Comics fand der „Superhelden-Cosplay Wettbewerb“ statt, bei dem sich Harley Quinns und Deadpools die Hand gaben. Ab 11:30 Uhr fand dann auf der großen Bühne der alljährliche „Leipziger Cosplay Wettbewerb“ statt. 26 Teilnehmer gaben sich alle Mühe, durch eine kreative Performance und ein eindrucksvolles, sowie authentisches Cosplay, einen der begehrten Siegerplätze zu ergattern.

Folgende Sieger konnten sich im Einzel-, Paar-,und Gruppencosplay durchsetzen:

Einzelcosplay
Nr. 20 – Lulu aus „League of Legends“
Nr.10 –  Yoichi Saotome aus „Owari no seraph“

Paarcosplay
Nr. 24 – Sasuke aus „Brave 10“
Nr. 22 – Tiger und Bunny

Gruppencosplay
Nr. 26 – „Akatsuki no yona“
Nr. 2 – Anna und Elsa aus „Die Schneekönigen – Partyfieber“

Und welcher Cosplayer nicht am Cosplaywettbeweb teilgenommen hat, der erlangte umfangreiche Aufmerksamkeit von unzähligen Besuchern in der großen Glashalle der Leipziger Messe. Zwischen den einzelnen Hallen lassen sich die Cosplayer von Manga- und Anime-Fans, wie aber auch von Messebesuchern bewundern. Nicht selten wurden hier herausragende Cosplays auch von Profifotografen abgelichtet, die mit mobilen Fotostudios kleine Privatshootings abhielten.

Auch wenn das Wetter eher wechselhaft war, war die Stimmung während der Manga Comic Convention nicht getrübt. Wir von PummelDex, wie auch die Besucher, hatten eine Menge Spaß auf der Messe.


~ Kurz-Infos zur Messe ~
Veranstaltungsort: Messegelände der Stadt Leipzig
Tageskarte Do./Fr./So.: 17,00 €
Tageskarte Sa.: 18,50 €
Ermäßigte Tageskarte Do./Fr./So.: 13,50 €
Ermäßigte Tageskarte Sa.: 15,00 €
Dauerkarte: 33 €
Termin: 17. – 20. März 2016
Öffnungszeiten: 10.00 -18.00 Uhr

||||| Like It 2 Find ich gut! |||||

Zahlreiche Neuerungen der Leipziger Buchmesse auf einen Blick

Die Veranstalter der Leipziger Buchmesse 2016 haben sich einige neue Programmpunkte, Ausstellungen und Workshops für die zahlreichen Besucher und Interessenten überlegt.

Hier findet Ihr die Neuerungen im Bereich der Manga-Comic-Con (MCC) 2016:

App

Erstmals können sich Smartphone-User mit der neuen App der Leipziger Buchmesse und der Manga-Comic-Con über das Programm und das Ausstellerverzeichnis informieren. Die App ist in allen gängigen Stores erhältlich.

Hier zur App im Googe Play Store

HIer zur App bei itunes

Nachwuchszeichner aus Deutschland

Die Manga-Comic-Con rückt die Szene der Deutschen Nachwuchszeichner in den Fokus. 134 Künstler und Künstlergruppen, Profis und Starter präsentieren ihre Werke im Bereich MCC Kreativ. Informationen für Fortgeschrittene bietet die 2. Deutsche Manga Konferenz (MangaKo) an. Verlagsvertreter und Profizeichner führen in die deutsche Verlags- und Zeichnerszene ein und geben einen Ausblick auf die Branchentrends.

MCC Kreativ | Halle 1 | MK101 bis MK286

MangaKo | 18. März 2016 | 16.30 bis 18:00 Uhr | Halle 1, Stand A401/C400

Stuntshow „Character Klope“ & Workshop „Cosplay Movements“

Nervenkitzel verspricht die Stuntshow von Defcon Unlimited. In bekannter Beat’em up Manier werden Comic- und Filmcharaktere zum Leben erweckt. Den Helden ganz nah kommt man beim Fotoworkshop: Stuntmen und Cosplayer zeigen am 20. März in Workshopraum 2, wie man am besten für Fotos posiert und sich bei Stuntfights bewegt.

Stuntshow „Character Klope“ | 19. März | 17.10 Uhr | Große Bühne Halle 1, Stand J400

Workshop “Cosplay Movements” | 20. März | 12.30 Uhr | Workshopraum 3 (M4), Messehaus

Soul Music Japan – Live Show mit Tsugaru Shamisen und Min’yo

Künstler des Shamisen Berlin e.V. laden zu einem besonderen Kulturerlebnis aus Japan ein. Sie präsentieren auf dem Shamisen, einem traditionellen dreisaitiges Lauteninstrument, japanische Min’yo Volkslieder. Hibiki Ichikawa und Akari Mochizuki sind zwei junge japanische Künstler, die zurzeit in London leben und von dort aus in vielen Ländern auftreten.

  1. März | 16.30 Uhr Große | Bühne, Halle 1, Stand J400

Ausstellung zu Tokyo Ghoul

Tokyo Ghoul war der Überraschungs-Manga-Hit des Jahres 2015. Auf der Manga-Comic-Con 2016 wird der Serie anlässlich der Anime-Umsetzung durch KAZÉ eine eigene Ausstellung gewidmet. Zu sehen sind Grafiken und Designs aus dem Hause Studio Pierrot, die für die beiden Staffeln der TV-Serie entstanden sind:

Täglich | Halle 1 | Stand A303

Japan in Leipzig

Der Künstler Hirofumi Miyauchi stellt auf der MCC das Projekt „Das Japanisches Haus“ vor. Das soziokulturelle Projekt wurde zur Wiederbelebung leerstehender Räume gegründet und unterstützt unter anderem japanischer Architekten, Künstlern, Städtedesignern und Studenten der Japanologie. Zur Buchmesse werden ausgewählte Elemente des Hauses präsentiert.

Täglich | Halle 1 | Am Japanischen Teegarten | Stand F201

Quelle: Leipziger Buchmesse Newsletter

||||| Like It 4 Find ich gut! |||||

Große Naruto-Feier auf der Leipziger Buchmesse

Carlsen_Manga_LogoAnlässlich der Veröffentlichung des finalen Naruto-Bandes Nr. 72 am 22.März 2016 will CARLSEN allen deutschen Naruto-Fans noch einmal ein ordentliches Schmankerl servieren:

Die Live-Action-Gruppe „Hattori Hanzo and the Ninjas“ wird an der Leipziger Buchmesse 2016 auftreten und dort Ihre Ninja-Künste auf der Bühne zeigen.

Hier die Termine:

Freitag, 18. März 2016

12:00 – 13:00 Uhr: Live-Ninja-Action mit „Hattori Hanzo and the Ninjas“

Schwarzes Sofa | Halle 1

15:00 – 16:00 Uhr: Workshop mit „Hattori Hanzo and the Ninjas“

Messehaus M4

Samstag, 19. März 2016

13:30 – 14:30 Uhr: Live-Ninja-Action mit „Hattori Hanzo and the Ninjas“

Schwarzes Sofa | Halle 1

Sonntag, 20. März 2016

15:00 – 15:30 Uhr: Live-Ninja-Action mit „Hattori Hanzo and the Ninjas“

Große Bühne | Halle 1

Neben den Live-Shows könnt Ihr auch an einem kostenlosen Workshop mit der Gruppe teilnehmen. Alle Informationen zum Workshop findet Ihr hier: http://www.carlsen.de/manga/specials-und-aktionen/carlsen-manga-sucht-den-super-naruto-fan

Zum Abschluss findet am 19. März 2016 das Finale des Wettbewerbs „Carlsen MANGA! sucht den SUPER-NARUTO-FAN“ statt.

Quelle: carlsen.de

||||| Like It 2 Find ich gut! |||||

Termine von CARLSEN auf der Leipziger Buchmesse 2016

Carlsen_Manga_Logo

CARLSEN haben mit dem aktuelle Newsletter die Termine ihrer Mangaka-Gäste auf der Leipziger Buchmesse preisgegeben.

MIt dabei sind u.a. Inga Steinmetz („SCHNEEBALLENS FALL„), Kamineo („LUPUS IN FABULA“, „ALPHA²„), Tamasaburo („DAS LIBERI-PROJEKT“), Anne Delseit („SCHATTENARIE„, „LILIENTOD„), Zofia Garden („SCHATTENARIE“, „KILLING IAGO„), Maike Plenzke (BRAN) und Martina Peters („TEMPEST CURSE„).

Hier die Termine:

Freitag, 18. März
11:00 – 12:00 Uhr: Martina Peters
12:00 – 13:00 Uhr: Inga Steinmetz
13:00 – 14:00 Uhr: Kamineo
14:00 – 15:00 Uhr: Zofia Garden
14:00 – 15:00 Uhr: Anne Delseit
15:00 – 16:00 Uhr: Tamasaburo      

Samstag, 19. März
11:00 – 12:00 Uhr: Tamasaburo
12:00 – 13:00 Uhr: Kamineo
13:00 – 14:00 Uhr: Inga Steinmetz
14:00 – 15:00 Uhr: Maike Plenzke
15:00 – 16:00 Uhr: Martina Peters
16:00 – 17:00 Uhr: Zofia Garden
16:00 – 17:00 Uhr: Anne Delseit
17:00 – 18:00 Uhr: Inga Steinmetz

Sonntag, 20. März
11:00 – 12:00 Uhr: Maike Plenzke
11:30 – 12:30 Uhr: Martina Peters
12:00 – 13:00 Uhr: Tamasaburo
13:00 – 14:00 Uhr: Zofia Garden
14:30 – 15:30 Uhr: Inga Steinmetz
15:00 – 16:00 Uhr: Kamineo

Sonntag, 20. März
13:15 – 14:15 Uhr: Carlsen-Mangaka im Gespräch (Moderation: Matthias Wieland), Schwarzes Sofa

Quelle: CARLSEN-Newsletter

||||| Like It 2 Find ich gut! |||||

Details zum Besuch von Ken Akamatsu in Leipzig

Love Hina Band 14Mit dem heutigen Newslettern wurden Details zum Besuch des Mangakas Ken Akamatsu (u.a. „Love Hina„, „Magister Negi Magi“ und „UQ Holder“) auf der Manga-Comic-Convention in Leipzig bekannt gegeben. An folgenden Terminen könnt ihr den Mangaka treffen:

Freitag, 18. März:
14.00 – 15.30 Uhr: Signierstunde (Bahnhofsbuchhandlung LUDWIG)

Samstag, 19. März:
10.30 – 11.15 Uhr: Live Drawing Show (Große Bühne)
11.30 – 12.30 Uhr: Signierstunde (Schwarzes Sofa)

Sonntag, 20. März:
11.15 – 12.15 Uhr: Signierstunde (Schwarzes Sofa)

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Ken Akamatsu auf der Manga-Comic-Convention in Leipzig

Love Hina Band 14Mit der heutigen Pressemeldung der Leipziger Buchmesse wurde ein Ehrengast für die Manga-Comic-Convention bekannt gegeben. Die Manga-Comic-Convention findet im Rahmen der Leipziger Buchmesse vom 17. bis 20. März auf dem Gelände der Leipziger Messe statt.

EMA wird einen sehr bekannten Ehrengast vor Ort haben: Ken Akamatsu! Dieser ist seit vielen Jahren kein unbekannter Name. Schließlich ist er durch die Serien „Love Hina„, „A.I. Love You„, „Magister Negi Magi“ und „My Santa Forever“ beliebt. Seine neuste Serie „UQ Holder!“ wird pünktlich zur Buchmesse bei EMA starten.

Weitere Details zum Besuch des Mangaka werden morgen von EMA angekündigt.

Quelle: Pressemeldung

||||| Like It 5 Find ich gut! |||||

Sophie Schönhammer und Anna Backhausen zu Gast auf der Manga-Comic-Convention

VerlagslogoAnna Backhausen und Sophie Schönhammer, die Gewinnerinnen des Dojinshi-Preises 2014, werden zu Gast auf der Manga-Comic-Convention sein. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Leipziger Buchmesse vom 17. bis 20. März statt. Pünktlich zur Veranstaltung wird das erste Kapitel „Sternensammler“ bei Tokyopop erscheinen.

Folgende Termine sind geplant:
Signierzeiten Anna Backhausen und Sophie Schönhammer:
Donnerstag, 17.03.2016: 14:00 – 15:30 Uhr
Freitag, 18.03.2016: 11:30 – 13:00 Uhr
Samstag, 19.03.2016: 12:00 – 14:00 Uhr
Sonntag, 20.03.2016: 12:30 – 14:00 Uhr

Livezeichnen:
Donnerstag, 17.03.2016: 16:00 – 17:00 Uhr

Podiumsdiskussion deutscher Nachwuchskünstler mit Animando:
Freitag, 18.03.2016: 16:30 – 18:00 Uhr

Quelle: tokyopop.de

||||| Like It 3 Find ich gut! |||||

Moe Yukimaru auf der Manga-Comic-Convention

Hiyokoi Band 5Tokyopop hat auf der Manga-Comic-Convention, die im Rahmen der Leipziger Buchmesse vom 17. bis 20. März stattfindet, einen japanischen Ehrengast im Gepäck. Diesmal wird die Mangaka Moe Yukimaru vor Ort sein. Sie ist hierzulande bekannt durch ihre Serie „Hiyokoi„.

Folgende Termine wird es geben:

Signierstunden Moe Yukimaru:
Donnerstag, 17.03.2016: 16:00 – 17:00 Uhr
Freitag, 18.03.2016: 14:00 – 15:00 Uhr
Samstag, 19.03.2016: 16:00 – 17:00 Uhr
Sonntag, 20.03.2016: 11:00 – 12:00 Uhr

Live-Zeichnen & Fragerunde mit Moe Yukimaru:
Samstag, 19.03.2016: 14:30 – 16:00 Uhr

Quelle: tokyopop.de

||||| Like It 5 Find ich gut! |||||

Leipziger Buchmesse 2013 – Teil 2

Shinji Schneider
Vor einem doch recht übersichtlichen Publikum trat, nach dem ECG-Wettbewerb, Shinji Schneider auf.
Er präsentierte seine bereits bekannte Show zum Thema Videospiele und traf damit wieder zielsicher die Lachmuskeln seiner Zuschauer. Da er ein sehr breites zeitliches Spektrum abklapperte, war auch für die „älteren“ im Publikum viel Bekanntes dabei. So wechselten sich Rufe wie „Ja, genau, das gab’s ja damals auch!“ mit „Hääh? Was’sn das fürn Kram?“ ab. Er spielt mit seiner Show sehr gekonnt mit dem allgegenwärtigen Gedanken „früher war doch alles besser“. Irgendwann dürfte wohl jeder mal an genau diesem Punkt in seiner Lebensgeschichte ankommen, wo man sich vor lauter 3D-Special-Effect-Overload-Scenes zurücksehnt nach den Spielen, deren Story einfach darin bestand möglichst nicht ins Wasser zu fallen. Leider konnte Shinji mit seiner Show „Extralife“ nicht mehr an den Mega-Erfolg der Connichi 2012 anknüpfen. Lag wohl auch daran, dass das Publikum, bedingt durch die recht stressige Messe-Umgebung, reichlich k.O. war.
Sein nächster Auftritt wird auf der Yukon am 20.04.13 in Solingen sein.

Siegerehrung European Cosplay Gathering
Nach Shinjis Auftritt dünnte das Publikum noch mehr aus, als es zur Ehrung der Sieger für das ECG kam. Es wurden in den Kategorien Solo und Gruppe jeweils zwei Sieger erkoren, wovon jeweils der erste Platz die Reise nach Paris antreten wird. Platz zwei gilt als Nachfolge-Kandidat, sollte Platz eins ausfallen. Na, vielleicht werden da bei den Zweitplatzierten jetzt schon die Klingen gewetzt? ^^

Solo:
Platz 1: Christina F. als Sancha d’Aragona aus „Cantarella“
Platz 2: Christina M. als Prinzessin Serenity aus „Sailor Moon“

Gruppe:
Platz 1: Sabrina G., Jennifer G. und Anna S. als Helios, Chibi-Usa und Königin Nehelenia aus „Sailor Moon“
Platz 2: Melinda N. Dorothea K. und Jonathan K. als Markl, Sophie Hatter und Hauro aus „Das wandelnde Schloss“

Sonntag
Tief durchatmen! Luft holen, denn am Sonntag war dies tatsächlich einmal möglich! Es war bedeutend weniger Betrieb auf dem Messegelände als am vorangegangenen Samstag. Eine freie Bewegung war sogar ansatzweise in Halle 2 möglich.

LBM-Cosplay
Vor einem recht gut gefüllten Saal präsentierte Martin den anstehenden Cosplay-Wettbewerb der Leipziger Buchmesse. Dieser Wettbewerb fand rein lokal, in altbewährter Form statt (also kein ECG, WCS, DCM, or whatever). Bevor es losging richtete der anwesende Kulturattaché der japanischen Botschaft in Berlin einige Worte an das Publikum. Passend zum Cosplay, hatte auch er sich in ein recht niedliches Drachen-Cosplay gehüllt, welches, so betonte er, keinesfalls wie ein Frosch aussehen sollte. Er berichtete, dass er vor sechs Jahren begeistert davon war, als er auf der Leipziger Buchmesse damals bemerkte, wie lebendig in Deutschland die Manga- und Cosplayszene ist. Jedoch fühlte er sich, nach eigener Aussage, damals in Jeans und Jacke eher fremd. Daher erschien er 2013 ebenfalls im Cos und fühlte sich sofort dazugehörig. Er hob hervor, dass sein Arbeitgeber, das japanische Außenministerium, hinter dem Cosplay steht und den Cosplay-Wettbewerb auf der Leipziger Buchmesse mit Präsenten für die Teilnehmer unterstützt. Er beendete seine Rede mit der Einladung an jeden, Japan zu besuchen um die Kultur und die Vielfalt des Landes selbst zu erfahren.

Die Jury, welche über Wohl und Wehe der Cosplayer zu entscheiden hatte, setzte sich aus vier „alt gedienten“ Cosplayern zusammen und einem, live-ausgewählten Zuschauer. Die Kostümbewertung der Jury erfolgte wieder direkt nach den Auftritten. Da dies aber recht flott abgearbeitet wurde, behinderte diese Vorgehensweise den Ablauf des Wettbewerbes nicht.

Es waren mit 21 Teilnehmern deutlich mehr Cosplayer zum Wettbewerb angetreten als beim ECG. Durch die größere Anzahl an Wettbewerbern gab es auch ein breiteres Spektrum was die abgelieferten Leistungen anbetraf. Von Playback-Auftritten über „Off-Stimmen“-gestützte Shows bis hin zu Live-Gesangseinlagen war einfach alles vertreten. Tragik, Komik, Kampf in bedächtig geruhsamer bis derart flinker Darstellungsweise, dass der Kamera-Auslöser kaum hinterherkam, wechselten sich ab.

 

Startnummer Namen Charaktere Serie
01 Elisa H., Julia G., Oliver G. und Daniela F. Deidara Edo Tensei, Itachi Edo Tensei, Kakuzu Edo Tensei und Hidans Kopf „Naruto Shippuden“
02 Alexandra K. und Keiju Makoto Kino und Ami Mizuno „Sailor Moon“
03 Jens J. Kamui Gakupo „Vocaloid“
04 Clarissa M. und Pauline M. Lucy und Chii „Elfen Lied“ und „Chobits“
05 Kim Aileen B. Eruka Frog „Soul Eater“
06 Tiffany M., Daniela W., Benjamin K., Amelie F. und Sebastian Sch. Temari, Gaara, Kankuro, Deidara und Tobi „Naruto“
07 Melanie B. Grinsekatze „Alice im Wunderland“
08 Laura D. und Anna K. Black Pit und Pit „Kid Icarus“
09 Julia M. und Susanne Tomoyo und Sakura „Tsubasa Reservoir Chronicle“
10 Diana E. Hydropi Gijinka „Pokémon“
11 Laura K., Karola V., Jenny J., Isabel H. Kakashi, Yamato, Kushina und Hinata „Naruto“
12 Irina N., Maria K., Natascha M. und Katrin W. Shijamaru Nara, Ino Yamanaka, Choji Akimichi und Neji Hyuuga „Naruto“
13 Tina H. und Ronny J. Crona und Statist „Soul Eater“
14 Johanna und Jana Sch. Tsukimitsu Ochi und Niou Masaharu „Shin Prince of Tennis“
15 Marianne, Marieka und Carina Anne Shirley, Diana Barry und Josie Pye „Anne mit den roten Haaren“
16 Antonia V., Lura, Katharina, Mariam, Janina Kai Hiwatari, Max Tate, Dranzer, Black Dranzer, Ray Kon „Beyblade“
17 Sue P. und Janine L. Konan und Itachi „Naruto Shippuden“
18 Anika Sch. Yuki Cross „Vampire Knight“
19 Denise und Angelika S. Nero und Dante „Devil my Cry 4“
20 Xenia v. G. und Luisa-Maria B. Anya Stroud und Anya Stroud „Gear of War“
21 Melanie N. und Kimberly M. Sakura und Naruto Sexy no Jutsu „Naruto“

Der Wettbewerb dauerte verhältnismäßig lange, so verschob sich auch die Siegerehrung um eine halbe Stunde nach hinten. Am Ende konnten dann fünf Sieger gekürt werden:

5. Diana E. als Hydropi Gijinka aus „Pokémon“
4. Marianne, Marieka und Carina als Anne Shirley, Diana Barry und Josie Pye aus „Anne mit den roten Haaren“
3. Laura K., Karola V., Jenny J., Isabel H. als Kakashi, Yamato, Kushina und Hinata aus „Naruto“
2. Johanna und Jana Sch. als Tsukimitsu Ochi und Niou Masaharu aus „Shin Prince of Tennis“
1. Laura D. und Anna K. als Black Pit und Pit aus „Kid Icarus“

Fazit
Die Leipziger Buchmesse eröffnet traditionell das PDex-Convention Jahr. In ihren gewaltigen Ausmaßen fordert die Messe jedoch wesentlich mehr Ausdauer vom Publikum ab, als es eine „normale“ Con tut. Man ist als Anime- und Manga Fan eben nicht unter sich, was jedoch keineswegs ein Problem darstellt. Wenn man mal etwas Luft zum Verschnaufen braucht, oder einfach etwas anderes sehen möchte, besucht man quasi „nebenan“ die Welt der „normalen“ Literatur. Angaffen und dumme Sprüche müssen Cosplayer auf der LBM glücklicherweise nur noch sehr selten ertragen.
Eine richtige Convention, wie etwa die Connichi, ist es aber trotzdem nicht. Dafür fehlt der „Fair“ einfach das „Flair“ 😉

Kurzinfo
Aus unserem Lexikon
Leipziger Buchmesse- März
Leipzig, Messegelände „Neue Messe“
Zweitgrößte deutsche Buchmesse mit internationalem Publikum. Comic/Manga/Anime-Szene ist durch die Verlage vertreten. Informationsstände. Austragungsort des deutschen Vorentscheid zum European Cosplay Gathering.

Anfahrt ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu empfehlen. Leipzig liegt recht zentral in Deutschland und ist daher eine sehr gute Location (Autobahn A9, ICE, Flughafen).
Vom Hauptbahnhof mit Linie 16 bis direkt zur Endhaltestelle „Neue Messe“. Auf dem Weg liegt, drei Stationen vor der Messe, die Haltestelle „Wiederitzsch-Mitte“. Hier findet Ihr das preiswerte Hotel zur Messe. PummelDex Empfehlung!
http://www.leipziger-buchmesse.de

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||
1 2 3