„Angel Heart 2nd“ von Tsukasa Hojo endet im Mai

Die Juni-Ausgabe des Monthly Comic Zenon von Tokuma Shoten kündigt an, dass Tsukasa Hojo seine Serie „Angel Heart 2nd“ beenden wird. Das letzte Kapitel wird in der kommenden Ausgabe am 25. Mai erscheinen.

Außerdem kündigt die Ausgabe den ersten Teil eines Projekts zum Gedenken an das Ende der Serie an. Die nächsten drei Ausgaben der Zeitschrift bündeln Kapitel mit berühmten Szenen von „Angel Heart“.

2001 startete Tsukasa Hojo seine Serie „Angel Heart“ im Comic Bunch Magazin von Shinchosha. 2010 startete im Monthly Comic Zenon Magazin die Fortsetzung „Angel Heart 2nd“.

Quelle: ANN

||||| Like It 7 Find ich gut! |||||

Ein Supertrio – Cat’s Eye

Deutscher Titel: Ein Supertrio – Cat’s Eye
Englischer Titel: Cat’s Eye
Originaltitel: Cat’s Eye
Studio: Tokyo Movie Shinsa
Erfinder: Tsukasa Hojo
Episodenanzahl: 73
Genre: Crime, Comedy
Typ: TV
Entstehungszeitraum: 1984
Deutsche Synchronisation: TV+Synchron Berlin GmbH

Cats2Story
Hitomi, Nami und Love Kisugi sind Schwestern und betreiben das Café „Cat’s Eye“. Doch sie führen ein gefährliches Doppelleben. Wenn es Nacht ist gehen die Drei auf Diebeszug und machen der Polizei schwer zu schaffen.

Wiedereinmal hat „Katzenauge“ einen Diebstahl begangen. Toshio, Hitomis fester Freund, ist Inspektor und soll das Trio fangen. Doch es ist ihm wieder nicht gelungen und er hat Ärger mit seinem Vorgesetzten bekommen. Niedergeschlagen kommt besucht er Hitomi und ihre beiden Schwestern im Café, um sich von ihnen aufmuntern zu lassen.

Toshio ist wieder zurück zur Polizei gegangen. Derweilen haben die Schwestern eine Ankündigung geschickt. Sie werden in der nächsten Nacht „Die Träne der Königin“ stehlen. Toshio hat nun alle Hände voll zu tun. Im Museum angekommen hat man auch schon angefangen den Diebstahl zu verhindern. Der Museumsdirektor hat eine Imitation des Steins „Die Träne der Königin“ anfertigen lassen und lässt diese ausstellen. Im Tresor befindet sich das Original.

Cats3Als die Schwestern gerade mitten in der Planung stecken, taucht Toshio auf. Hitomi fasst den Entschluss ihn mit zum einkaufen mitzunehmen und ihren Schwestern so Zeit zu geben. Bei diesem Einkauf verrät Toshio alles was der Museumsdirektor ihm erzählt hat. So sind sie bestens über alles informiert.

Es ist Nacht und die Katzen haben sich auf den Weg gemacht. Hitomi und Nami fliegen mit Gleitern auf das Dach des Museums. Der Direktor ist so von seinem Überwachungssystem überzeugt, das Toshio wutschnaubend das Zimmer verlässt.

Der Direktor hat die Rechnung nicht mit den Katzen gemacht. Hitomi und Nami landen auf den Dach und haben nun 15 Minuten Zeit die Träne zu stehlen, bis sie von Love abgeholt werden. Sie wissen dass die Träne sich im Tresor befindet. Mit einem Trick überwinden sie die Überwachungskamera. Auch die Tür mit dem Code stellt kein Problem dar. Doch dann wird es schwierig. Der Raum vor dem Tresor hat ein Infrarotwarnsystem, welches einen Meter über dem Boden sich befindet und der Boden selbst steht unter Hochspannung. Eine falsche Bewegung und die beiden Katzen sind tot.

Cats4Mit einer Harpune spannen sie ein Seil über den Boden. Nun müssen sie am Seil auf die andere Seite klettern ohne den Boden zu berühren. Keine leichte Aufgabe, aber sie schaffen es. Toshio wird währenddessen ungeduldig und macht sich auf den Weg zum Tresor. Hitomi öffnet ohne Probleme den Tresor. Doch nun beginnt die Suche. In irgendeinem Fach muss der Stein sein. Durch Zufall findet sie ihn und macht sich gleich auf den Rückweg. Die Zeit ist knapp und dann hält plötzlich das Seil nicht mehr richtig. Doch sie erreichen den Aufzug.

Toshio bemerkt, wie der Aufzug nach oben fährt. Das wundert ihn und sofort ist ihm klar, dass das nur die Katzen sein können. Love ist mit ihrem Flieger auf dem Weg zum Dach. Nami und Hitomi warten dort schon auf sie, dicht gefolgt von der Polizei. Werden sie noch rechtzeitig fliehen können?

Was ist der Grund für ihre Diebeszüge? Wann wird Toshio herausfinden, dass die drei Schwestern die Katzen sind?

Eigene Meinung
„Ein Supertrio – Cat’s Eye“ lief erstmals 1995 auf RTL 2. Durch die vielen Wiederholungen auf RTL 2 und Tele 5 erreichte die Serie schnell große Beliebtheit. Zwischen 2007 und 2008 erschien die Serie komplett bei Anime Virtual auf DVD.

Der Anime basiert auf der Mangavorlage von Tsukasa Hôjô. Inhaltlich können die drei Schwestern mit ihrer Genialität voll und ganz überzeugen. Jedoch sollte man nicht versuchen, dies nachzumachen 😉

© Kyoko

© 1983 Tsukasa Hojo / NSP, TMS
© 2007 Anime Virtual S.A. (German Version)

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Angel Heart

Deutscher Titel: Angel Heart
Englischer Titel: Angel Heart
Originaltitel: Angel Heart
Studio: TMS
Erfinder: Tsukasa Hôjô
Episodenanzahl: 50
Genre: Drama, Action
Typ: TV
Entstehungszeitraum: 2005-2006
Dt. Synchronisation: N/A

AngelHeart01Story
Die erste Szene der Serie „Angel Heart“ beginnt damit, dass ein Mann der eigentlich auf einer idyllischen Parkbank sitzt und von hinten von einer Frau erschossen wird.

Später bekommt diese Frau einen Anruf indem „Glass Heart“, so ihr Codename als Auftragkillerin, der ihr bestätigt, den Auftrag gut gemacht zu haben. Sie plagt ein schrecklich schlechtes Gewissen und weiß keinen anderen Weg, außer sich vom Dach eines Hochhauses zu stürzen.

Zwei Tage später wird ein Transporter überfallen in dem ein Spenderherz transportiert wird und dieses Herz wird gestohlen..

Ein Jahr später liegt die Auftragskillerin „Glass Heart“ im Koma. Finstere Männer unterhalten sich an ihrem Krankenbett darüber, dass dieses Koma schon ein Jahr andauere. Doch die Herztransplantation habe sie gut überstanden, so dass es für diesen Zustand eigentlich keinen Grund gebe.

Es folgt ein Blick in die Vergangenheit. Das Kind, das nun „Glass Heart genannt wird“ wurde mit 5 Jahren von der „Suzaku-Organisation“ aufgenommen und hat eine sehr brutale Ausbildung zum Auftragskiller absolviert. Die Organisation macht aus Kinder eiskalte Killermaschinen.

AngelHeart02Nun springt die Szene in einen Traum von „Glass Heart“ den sie gerade im Koma durchlebt. „Glas Heart erlebt nochmal die begangenen Morde und eine Stimme bittet immer wieder inständig damit aufzuhören. „Glass Heart“ beginnt mit der Stimme zu diskutieren, sie verlangt eine Erklärung für das Ganze. Plötzlich verspürt „Glass Heart“ eine ganz angenehme und wohltuende Wärem und die Umarmung eines fremden und doch zugleich vertrauten Mannes.

Als nächstes ist ein Mann im Hallenbad zu sehen. Er ist von vielen Frauen umgeben und flirtet ungeniert mit allen. Plötzlich kommt eine Frau rein und fordert Ryo auf mitzukommen. Saeko spricht mit Ryo über die Vergangenheit, über das, was mittlerweile ein Jahr her ist. Sie sprechen über Kaori, Ryos verstorbene Frau. Ryo jedoch behauptet fest, das er wisse das Kaori noch lebe. Und zwar in der Person, die nun ihr Herz hat. Das spüre er deutlich und er wisse das der diese Person nur finden muss um Kaori wieder zu bekommen.

fgjdslkfgnsxc5Währenddessen geht „Glass Hearts“ Traum weiter. Nun steht sie vor einer Tür, die sie öffnet. Dahinter ist ein Spiegel aus dem sie eine fremde Frau anschaut,die behauptet sie zu sein. Im Traum trifft sei nun auf Ryo. Beide gehen in einem Park spazieren. „Glass Heart“ ist verwirrt. Wieso kennt sie den Namen dieses Mannes? Wieso nennt er sie Kaori?. Zufällig schaut sie in den See und sieht ddort nicht ihr sondern Kaoris Angesicht. Sie ist weiterhin verwirrt. Doch bei Ryo fühlt sie sich wohl, geborgen und beschützt, so das sie sich keine weiteren Gedanken mehr macht.

Der Traum schwenkt plötzlich um und „Glass Heart“ erlebt den tödlich Unfall von Kaori vor ihrer Hochzeit mit und sieht außerdem wie Ryo es ist, der sie im Arm
hält als sie stirbt.

Die fremde Stimme spricht nun erneut zu „Glass Heart“. Sie wird aufgefordert zu erwachen, denn die zweite Person in ihr drin, die ja jetzt sie selber ist will leben.
Und nach einem Jahr Koma erwacht „Glass Heart“ wieder.

AngelHeart03Eigene Meinung
Ich finde vor allem den ersten Teil von „Angel Heart“ sehr gut. Die Suche von „Glass Heart“ und Ryo nacheinander ist spannend und sehr emotional gestaltet. Man leidet mit ihnen mit, mit dem Gefühlschaos das beide durchleben. Man erfährt auch wie Ryo und Kaori sich kennen lernten. Danach wird es so richtig interessant für Fans von spannenden Krimi Geschichten. Als Fazit muss ich sagen, das es sich lohnt mal rein zu schauen!

© Heffalump

Die Urheberrechte für alle hier veröffentlichten Texte, Grafiken, Ton und Video Dokumente liegen, soweit nicht anders angegeben bei uns. Davon ausgenommen sind alle Originalmaterialien, wie Screenshots, Covertexte usw. deren Urheberrecht natürlich bei den offiziellen Lizenzinhabern der Serie liegt.

Angel Heart:
© 2005 Tsukasa Hojo, Studio TMS

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

City Hunter

Name: City Hunter
Englischer Name: City Hunter
Originaltitel: City Hunter
Herausgebracht: Japan: Shueisha 1985
Deutschland: EMA 2001
Mangaka: Tsukasa Hojo
Bände: 35 Bände (in Deutschland nach Band 10 eingestellt)
Preis pro Band: 4,99 € (Band 1-9)
5,00 € (Band 10)

City Hunter Band 1Story
Die Handlung der Serie dreht sich um den bekanntesten Sweeper Tokyos, Ryo Saeba, genannt „City Hunter“. Sein Metier erstreckt sich von Auftragsmorden über Leibwächtertätigkeiten bis zur Kopfgeldjagd. Gemeinsam mit seinem Partner und Rückhalt Makimura löst der „Inbegriff männlicher Instikte“ und Meisterschütze Ryo die Probleme der Einwohner – dort, wo die Polizei keine Chance hat – mit List und seiner 357-er Magnum.

Ein Auftrag bringt Ryo eines Tages an den Rand eines Konflikts. Er wird von der jungen Ärztin Megumi Iwasaki beauftragt, ihren ermordeten Freund, den titelverdächtigen Boxer Shunichi Ogino, zu rächen, der von seinem Rivalen Inagaki aus dem Weg geräumt wurde. Eigentlich wäre dieser Job ein Routinefall für den „City Hunter“, aber die etwas gewagte Zahlungsmethode seiner Klientin lässt ihn nicht mehr los. Sie hat ihn als Begünstigten in ihre Lebensversicherung über 30 Millionen Yen (ca. 250.000 €) einsetzen lassen. Da sie Krebs hat und aller Voraussicht nach in nächster Zeit sterben wird, könnte Ryo dann ohne Umschweife das Geld einstreichen. Der Sweeper erkennt, dass Megumi verzweifelt ist, da sie sogar ihre Krankenakte fälschte um an die Lebensversicherung zu kommen.

Umso mehr nimmt sich Ryo vor, diesen Auftrag gebührend auszuführen. Er schickt Megumi eine Eintrittskarte zum Boxfinale, in dem Inagaki nun, da Ogino tot ist, gegen den Chmap antreten darf. Was außer dem City Hunter und den Beteiligten niemand weiß, ist, dass Inagaki auch den Champ erpresst hat. Dieser soll in der 3. Runde KO gehen oder seiner Tochter passiert etwas. In der dritten Runde steht jedoch Ryo bereit und jagt Inagaki eine Kugel durchs Ohr, sodass er aus dem Ring fliegt und dort ausgezählt wird. Für alle Zuschauer sah es jedoch so aus, als hätte der Champ Inagaki aus dem Ring geboxt.Nach dem Kampf zerreißt Ryo die Lebensversicherung und erlärt Megumi, dass er stattdessen bis zu ihrem Tod ihr Geliebter sein wird.

City Hunter Band 2Einige Tage später steht der Geburtstag Kaoris, der Schwester Makimuras, an. Nach einem Job wollen sich die Sweeper bei Kaori zum Abendessen treffen. Doch soweit kommt es erst gar nicht. Das Jobangebot eines zwielichtigen Kunden, dem Boss einer der beiden führenden Drogenmafias, etnpuppt sich als Falle. Nachdem Makimura den Job abgelehnt hat, da er mit solchen Leuten nichts zu tun haben will, lassen die vom Drogenkartell einen Attentäter, der bis zu den Haarspitzen mit der Designerdroge „Angel Dust“ vollgepumpt ist, auf ihn los. Dieser Attentäter ist so high, dass Kugeln an ihm abprallen und er keinen Schmerz verspürt. Makimura hat keine Chance. Mit letzter Kraft schleppt er sich zu Ryo und bittet in, sich an seiner Stelle um Kaori zu kümmern. Diese entschließt sich trotz der akuten Gefahr, der sie von nun an ausgesetzt ist, in Tokyo zu bleiben und wird zu Ryos neuer Partnerin.

Als solche muss sie natürlich erst einmal in den Beruf eingeführt werden und bekommt Schießunterricht – mit mehr oder weniger „durchschlagendem“ Erfolg. Dennoch erweist sie sich schon bald als große Hilfe für Ryo. Wie wird es mit „City Hunter“ weiter gehen?

Eigene Meinung
Nach der, als Anime, hierzulande Kultstatus innehabenden Serie „Cat’s Eye“ (dt: „Ein Supertrio“), präsentierte Tsukasa Hojo vor einigen Jahren den Action-Manga „City Hunter“. Dieser steht der letzten Serie trotz völlig verschiedener Story und Charaktere in puncto Spannung in nichts nach. Mit krasser Comedy, einem Schuss Romantik und viel fürs Auge durch gute, wenn auch älter wirkende Zeichnungen wundert mich, dass diese Serie mangels Käufern nach 10 Bänden eingestellt wurde. Ein Fehler meiner Meinung nach.

© Rockita

City Hunter: © 1985 Tsukasa Hojo, Shueisha / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Cat’s Eye

Name: Cat’s Eye
Englischer Name: Cat’s Eye
Originaltitel: Cat’s Eye
Herausgebracht: Japan: Shueisha 1981
Mangaka: Tsukasa Hojo
Bände: 18 Bände
Preis pro Band: 407 ¥

Cat's Eye Band 1Story
Wieder soll ein Diebstahl begangen werden. Toshio ist mit einigen Polizisten in einem Museum, um „Cat’s Eye“ aufzuhalten und sie gefangen zu nehmen. Optimistisch, die Katze heute zu fangen, trinkt und isst er, was ihm Hitomi mitgegeben hat. Er gibt seinem Chef etwas ab und beide schlafen plötzlich ein. Hitomi hatte Schlaftabletten in den Kaffee getan und nun können „Cat’s Eye“ ganz leicht das Bild „Das Mädchen von Rom“ stehlen, auf das sie es abgesehen hatten. Toshio bekommt großen Ärger von seinem Chef.

Er geht wieder zu dem Cafe „Cat’s Eye“, spricht dort über den gestrigen Diebstahl und wird von Hitomis Schwestern bedauert. Hitomi wird mit Toshio ins Kino geschickt, um möglichst viele Informationen von ihm zu bekommen. Er zeigt ihr in dem Juweliergeschäft, in dem der nächste Einbruch stattfinden soll, den 200-Carat Diamanten. Hitomi erschrickt, als er ihr erzählt, dass er ihr einen Verlobungsring zum Geburtstag schenken will.

Cat's Eye Band 2Mit ihren Schwestern Ai und Rui bespricht Hitomi später den Plan für den Diebstahl. Sie sagt auch deutlich ihre Meinung, dass ihr Toshio nur als Informationsquelle dient und sie den Ring nicht annehmen wird. Die drei Schwestern bereiten sich jetzt auf die Aktion vor, nur Ai muss zu Hause bleiben. Sie schaffen es wieder ohne Probleme den Diamanten an sich zu bringen. Die Katzen planen ständig einen neuen Diebstahl und führen ihn auch aus, ohne von der Polizei geschnappt zu werden. Wird es Toshio gelingen „Cat’s Eye“ zu fangen und was passiert, wenn er bemerkt das Hitomi dazu gehört? Aus welchem Grund stehlen sie die Schätze?

Eigene Meinung
Die Story des Manga ist spannend gestaltet. Es ist nicht übertrieben und sehr gut zu verstehen. Toshio kann einem zwar Leid tun, weil er so ausgenutzt wird, doch irgendwie ist er meist eine Witzfigur. Im Gegensatz zum Anime hat der Manga auch ein Ende. Ich hoffe, dass der Manga auch noch bei uns in Deutschland auf den Markt kommt. Momentan sieht das jedoch äußerst schlecht aus.

Cat’s Eye: © 1981 Tsukasa Hojo, Shueisha

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Angel Heart

Name: Angel Heart
Englischer Name: Angel Heart
Originaltitel: Angel Heart
Herausgebracht: Japan: Shinchosha 2001
Frankreich: Panini France 2003
Deutschland: –
Mangaka: Tsukasa Hôjô
Bände: 33 Bände
zweite Staffel als „Angel Heart II“
Preis pro Band:

Angel Heart Band 1Story
„Angel Heart“ beginnt mit einem ganz normalen Arbeitstag für die Hauptdarstellerin. Im Shinjuku-Park in Tokyo tötet die Auftragskillerin mit dem Codenamen „Glass Heart“ einen Mann. Doch diesmal ist alles anders. Als sich „Glass Heart“ vom Tatort enfernt, kommt ihr ein kleines Mädchen mit zwei Eistüten entgegen. Sie ist die Tochter des gerade Getöteten und versucht vergeblich, ihren Vater aufzuwecken. Dieses Erlebnis lässt das Herz von „Glass Heart“ zerspringen.

Am Abend dieses Tages auf einem Hochhaus…
Glass Heart erstattet ihrem Auftraggeber, einer geheimen Organisation, Bericht. Sie hat einen Entschluss gefasst. Nachdem sie nun bereits 50 Menschen für die Organisation getötet hat, möchte sie jetzt aussteigen und benutzt dafür die einzig mögliche Methode: Sie springt von dem Dach des Hochhauses…

Doch es läuft nicht so, wie sie es geplant hat. Sie ist für die Organisation zu wichtig, als dass man sie einfach so sterben lassen würde. Sie wird in einer Spezialklinik in Taiwan „wiederhergestellt“ und bekommt ein neues Herz, um das zu bekommen, die Organisation keine Mühen und Morde scheut…

Ein Jahr später sind alle Verletzungen von Glass Heart verheilt und auch das neue Herz funktioniert eigentlich fehlerlos. Trotzdem liegt die ehemalige Elite-Killerin immer noch im Koma und erlebt darin ihre Kindheit.

Von Kindesbeinen an lebte sie als Nr. 27 in einem Ausbildungslager der Organisation, wo sie unter harten und unmenschlichen Methoden mit dutzenden anderen Kindern zu einer Tötungsmaschine ausgebildet wurde. Doch auch nach der Ausbildung und dem radikalen Auswahlverfahren kommt Glass Heart nicht zur Ruhe. Wieder und wieder muss sie für die Organisation töten und immer mehr zerbricht dadurch ihr Herz. Das kleine Mädchen, das seinen toten Vater zum Eis essen animieren will, lässt es endgültig zerspringen. Sie möchte gerne sterben, aber sie schaffte es nicht. Doch jetzt ist auf eine unbeschreibliche Art alles anders für Glass Heart. Sie sieht Menschen und Bilder, sie hat Erinnerungen, die sie vorher nicht hatte und die nicht von ihr stammen. Und sie hat dieses komische Gefühl, dass sie am Leben bleiben will…

Angel Heart Band 2Gleichzeitig versucht „City Hunter“ Ryo Saeba den Verbleib des Herzens seiner Freundin Kaori Makimura herauszufinden. Nach dem Tod seiner Verlobten bei einem Autounfall sollte ihr Herz als Organspende zu einem anderen Krankenhaus transportiert werden. Dort kam es allerdings nie an, da der Transport überfallen und das Herz gestohlen wurde. Ryo ist fest davon überzeugt, dass Kaori zu ihm zurück kehren wird. Und seltsamerweise zieht es Glass Heart tatsächlich nach Tokyo…

Eigene Meinung
„Angel Heart“ ist die neue Serie des „City Hunter“-Zeichners Tsukasa Hojo und quasi die Fortsetzung der Serie. Laut Herrn Hojo soll man sie nicht als solche, sondern als „eigenständige Serie“ sehen und die „Ähnlichkeit der Charaktere der beiden Serien“ als „Zufall“ hinnehmen [aus dem Vorwort]. Der Zeichenstil ist gewohnt gut und die Story hat was. Sie ist gleichzeitig actiongeladen und romantisch, vermischt den normalen Gang der Dinge in der Unterwelt mit unglaublichen Szenen. Leider leider ist diese Serie bisher nur in Frankreich erschienen, aber wenn ihr sie euch kräftig wünscht bei einem Verlag kann diese Serie auch zu uns kommen.

© Rockita

Angel Heart: ©2001 Tsukasa Hojo, Shinchosha

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||