Code Geass – Lelouch of the Rebellion

Deutscher Titel: Code Geass – Lelouch of the Rebellion
Englischer Titel: Code Geass – Lelouch of the Rebellion
Originaltitel: Code Geass – Hangyaku no Lelouch
Studio: Sunrise, MBS
Erfinder: Goro Taniguchi
Episodenanzahl: 50 (in zwei Staffeln)
Genre: Mecha, Science-Fiction, Drama
Typ: TV + OVA
Entstehungszeitraum: 2006-2008
Dt. Synchronisation: TV+Synchron Berlin GmbH

Story
Code Geass 1Japan. Wir schreiben das Jahr 2010. Das Heilige Britanische Reich reißt die Herrschaft mit Hilfe der sogenannten Nightmares, riesigen Kampfrobotern, an sich. Japan verliert all seine Rechte, sogar seinen Namen, fortan wird Japan nur noch „Area 11“ genannt und die Japaner sind dementsprechend nur noch „Eleven“ und sind den Britaniern als Volk niederem Standes untergestellt.

Sieben Jahre später. Während über Angriffe gegen die Eleven berichtet wird kümmert sich ein Britanischer Adliger nur um sein Schachspiel, sein Gegenüber ist am Zug, dieser ist am verlieren. Zu diesem Zeitpunkt trifft der Schüler Lelouch Lamperouge ein, es dauert nur wenige Minuten und er hat das Spiel gewonnen, der Adlige ist außer sich vor Zorn. Doch Lelouch kümmert dies nicht, er geht zurück zu seinem Freund und Schulkameraden Rival,z beide können nun auf dem öffentlichen Bildschirm mitverfolgen wie Clovis, einer der Ranghöchsten Briten, schüttet vor den Zuschauern sein Herz aus und klagt darüber wie sehr es ihm Leid täte das weiterhin Krieg geführt wird. Er fordert dazu auf um die Opfer zu trauern, im gleichen Atemzug wird von einem gestohlenen Laster berichtet. Dieser Laster wurde von den Rebellen, einer Gruppe Japanern, die nicht mit der Herrschaft der Britaniern einverstanden sind, entwendet und sie befinden sich auf der Flucht. Verfolgt von einem Knightmare der Regierung versuchen sie zu fliehen.
Sie verursachen fast einen Unfall. Zwar ebenfalls geschockt wie die anderen Passanten entscheidet sich Lelouch keine Fotos zu machen sondern nachzusehen ob sich ein Insasse des Lastwagens verletzt hat. Doch er muss erkennen das es sich um den gestohlenen LKW handelt, der nun seinen Weg, mit Lelouch als blinden Passagier, fortsetzt. Mit ihm im Laderaum befindet sich eine gar merkwürdige Kapsel. Was darin enthalten ist, ist nicht erkennbar. In den Nachrichten wird berichtet das es sich um Giftgas handelt. Karen, eine 2. Rebellin, die mit einem älteren Knightmare-Model versucht die der Briten davon abzuhalten alles zu sprengen hat alle Hände voll zu tun, während sich der Wagen dem Shinjuku-Ghetto nähert. Als der Fahrer meint sich in einem Tunnel verstecken zu können, taucht auch schon der erste britische Kämpfer auf und entdeckt Lelouch im Laderaum, zur selben Zeit öffnet sich die Kapsel.

Code Geass 2Doch anstatt des gefürchteten Giftgases enthält sie ein gefesseltes Mädchen. Als ob diese Gefahr nicht genügt hätte finden sich Lelouch und Suzaku sich umzingelt von Britischen Soldaten wieder. Suzaku versucht dem Offizier zu erklären das kein Problem bestünde, da kein Giftgas in der Kapsel war, doch dieser interessiert sich nicht dafür, Lelouch ist für ihn ein Terrorist, der vernichtet gehört. So trägt er Suzaku auf seinen Freund zu töten, doch er verweigert, so wird er stattdessen erschossen. Lelouch ist geschockt, zu allem übel fliegt auch noch der Lastwagen in die Luft. Für ihn ist es die Chance zufliehen, zusammen mit dem Mädchen.

Clovis hingegen, der den Widerstand nicht ertragen kann, ordnet an das gesamte Ghetto von Shinjuku zu eliminieren. Kaum ein Versteck gefunden wird Lelouch entdeckt, da seine Klassenkameradin Shirley ihn anrief und somit sein Handy klingelte. So steht der Junge wieder dem britischen Offizier gegenüber, der zuvor schon Suzaku erschossen hatte. Doch bevor dieses Schicksal auch Lelouch ereilt wirft sich das Mädchen zwischen ihn und die Kugel. Lelouch ist komplett verwirrt als die vermeidlich Tote nun auch noch seine Hand greift und ihm ein Geschäft vorschlägt, das ihn retten könnte, aber einsam machen würde. Er nimmt es an und erhält im Tausch die Fähigkeit „Geass“ die ihm ermöglicht schwache Geister zu kontrollieren, noch unwissend wie sich diese Fähigkeit auswirkt, befielt er dem Offizier und dessen Soldaten sich zu erschießen. Als diese dies auch wirklich tun, begreift er dass das „Geass“ seine Chance ist, Britannien aus Japan zu vertreiben…

Eigene Meinung & Weitere Informationen
Code Geass 3Code Geass – Lelouch of the Rebellion hat sich in Japan nach kurzer Zeit zu einem Kultanime entwickelt. Neben Lelouch of the Rebellion existieren bisher als Manga auch Suzaku of the Counterattack und The Nightmare of Nunally, die die Geschichte aus dem Blickwinkel von Suzaku und Nunally (Lelouchs Schwester) erzählen.
Auch das Paradoxum um Lelouchs Handeln, der in Wirklichkeit ein Thronfolger des Britischen Königreichs ist, die Rebellen als „Zero“ anzuführen und Suzaku, der nichts weiter wie eine „11“ ist, der für die Briten kämpft macht die Geschichte um so dramatischer.

Auch wenn die erste Folge etwas wirr erscheint ist man doch schockiert wie grausam eine Regierung sein kann um an ihre Ziele zu gelangen. Code Geass – Lelouch of the Rebellion hat für jeden Geschmack Szenen parat. So kommen Fans von Mecha-Serien nicht zu kurz, Actionanteile sind gegeben, Drama als auch Comedy-Szenen sind ebenfalls zu finden. Den Anime würde ich ab 15 empfehlen, da die komplexen Stränge für jüngere eventuell schlecht zu durchschauen und einige Szenen einfach zu brutal sind.

© Seiji

Die Urheberrechte für alle hier veröffentlichten Texte, Grafiken, Ton und Video Dokumente liegen, soweit nicht anders angegeben bei uns. Davon ausgenommen sind alle Originalmaterialien, wie Screenshots, Covertexte usw. deren Urheberrecht natürlich bei den offiziellen Lizenzinhabern der Serie liegt.

Code Geass: © 2006  Goro Taniguchi Sunrise/MBS / Kazé

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Black Lagoon

Deutscher Titel: Black Lagoon
Englischer Titel: Black Lagoon
Originaltitel: Black Lagoon
Studio: Madhouse
Erfinder: Rei Hiroe
Episodenanzahl: 29 (in zwei Staffeln + OVA)
Genre: Action
Typ: TV + OVA
Entstehungszeitraum: 2006-2011
Dt. Synchronisation: Staffel 1+2: Elektrofilm
Staffel 3 (OVA): VSI Synchron

Story
Black Lagoon 1„Black Lagoon“ erzählt die Geschichte des gleichnamigen Transportunternehmens, das im südchinesischen Meer seine Brötchen mit Aufträgen verdient, durch die sie manchmal mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Dazu gehören der schlagkräftige Dutch, die schießwütige Levi und Benny, ein Computerexperte – Amerikaner, die es aus unterschiedlichen Gründen auf die andere Seite des Ozeans verschlagen hat. Ihre Aufträger erhalten die drei meistens von der Russin „Balalaika“, der Chefin der Mafiaorganisation „Hotel Moskau“.

So auch zu Beginn der Handlung: Die „Black Lagoon“ erhält den Auftrag, eine Diskette mit geheimen Daten über Schmuggelgeschäfte der japanischen Firma „Asahi Heavy Industries“ zu stehlen. Der Überfall klappt wie am Schnürchen, Dutch und Co. setzen sich ohne Schwierigkeiten ab. Nur Levi, die mit der Ausbeute nicht zufrieden ist, hält sich nicht an den Plan und nimmt kurzerhand noch den unglücklichen Angestellten Rokuro Okajima als Geisel um sich mit dem Lösegeld einen kleinen Nebenverdienst zu schaffen. Damit beginnt für den „Normalo“ ein Abenteuer, das er sich nie hätte träumen lassen. Seine Firma stellt nämlich die Sicherheit ihrer Geheimgeschäfte auf eine höhere Stufe als das Leben eines Mitarbeiters.

Black Lagoon 2So lassen sie Rokuro eben mal für tot erklären und schicken das Elite-Killer-Kommando „Extra Order“ nach Thailand, wo die Übergabe der Diskette stattfinden soll, um eben diese zu verhindern – mit allen Mitteln. Die Truppe aus ehemaligen Soldaten fackelt auch noch lange und mischt die Bar, die als Übergabeort dient, komplett auf. Und so befindet sich Rokuro, der eben noch dabei war, seine Entführer näher kennen zu lernen und sich zeigt, dass er eigentlich gar kein Weichei ist, erneut in akuter Lebensgefahr. Mit knapper Not entkommen Rokuro und die „Black Lagoon“ dem Inferno und flüchten auf ihr Schiff. Doch die EO gibt nicht auf und lockt die Transporteure in eine Falle. .
In dieser Situation blüht Rokuro, der von der „Black Lagoon“ nur „Rock“ genannt wird, richtig auf. Er entwickelt einen abgedrehten Plan, der für die Gruppe die Rettung ist
Nachdem die Russen die Diskette an die Japaner verkauft haben, könnte Rokuro doch noch nach Hause zurück kehren. Doch er entscheidet sich dagegen, weiter für Leute zu arbeiten, die ihn fallen gelassen haben und heuert stattdessen auf der „Black Lagoon“ an, die ihn mit offenen Armen empfangen.
Auch wenn er sich noch an den Job gewöhnen muss, ist Rock mit seinem neuen Leben voller Action aber auch Spaß zufrieden. Wie wird es weiter gehen?

Eigene MeinungBlack Lagoon 3
„Black Lagoon“ ist ein actiongeladenes Spannungsfeuerwerk und als Anime-Adaption nicht weniger zu empfehlen als den Manga. Durch geschickte Farb- und Hell-Dunkel-Perspektiven wird dem Zuschauer das Gefühl vermittelt, selbst an der Handlung teilhaben zu können, indem er sich wie an den Schauplatz versetzt fühlt. Auch Verfolgungsjagten, Schießereien etc. kommen in bewegten Bildern erst richtig zur Geltung. In der Handlung fehlt nichts, was ein Genre-Fan sich wünschen kann. Von den üblichen Rettungen in letzter Minute aus allen erdenklichen Situationen über Abhängen in Keipen und philosophische Ansätze bis hin zur kleinen Spur Romantik ist alles vertreten. Auch die Charaktere sind nicht weniger vielfältig. Schießwütige Nonnen, Mafiosi aus allerhand Nationen, Nazis, russische Ex-Militärs und exotische Kopfgeldjäger geben sich die Klinke in die Hand. Der sehr gelungene Soundtrack rundet den Gesamteindruck mehr als positiv ab. Besonders der Titelsong „Red Fraction“ ist zwingend zu erwähnen.
Nach zwei TV-Staffeln wurde die faktische dritte Staffel als OVA produziert.
Diese Serie sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Sie zählt sicherlich zu den besten Serien des Genres.

© Rockita

Black Lagoon: © 2006 Rei Hiroe Studio Madhouse

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||