Requiem of the Rose King

Name: Requiem of the Rose King
Englischer Name:
Originaltitel: Bara-ô no sôretsu
Herausgebracht: Japan: Tohan Corporation 2014
Deutschland: Carlsen 2018
Mangaka: Aya Kanno
Bände: 10 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 9,99 €

Story
Im 15. Jahrhundert führen die Herzogshäuser York und Lancaster in den „Rosenkriegen“ einen erbitterten Kampf um den englischen Thron. Das Haus York („Weiße Rose“) bestreitet darin die Legitimität des amtierenden Königs Henry VI. aus dem Hause Lancaster („Rote Rose“).

Richard ist der dritte Sohn des Herzogs von York. Gerne würde er wie sein ältester Bruder an der Seite des Vaters ins Feld ziehen, um die Krone zu erobern. Doch Richard ist nicht nur jung, sondern auch intersexuell und damit von Geburt an missgestaltet, weswegen er zu seinem Frust immer wieder zurückstecken muss. Einige bezeichnen ihn als „Kind des Teufels“ und Unglücksbringer. Darüber hinaus plagen ihn Visionen einer jungen Frau namens Jeanne, die eigentlich schon vor langer Zeit auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde.

Die Lage ändert sich, als Richard, zusammen mit seiner Mutter und einem seiner Brüder vom Sohn des Königs gefangengenommen wird. Zwar gelingt es ihm unbemerkt durch einen Geheimgang nach draußen zu gelangen, doch seiner Familie bleibt dieser Weg versperrt. Auf der Suche nach Hilfe begegnet Richard einem Mann namens Henry, der sich als Schäfer ausgibt. In Henry findet Richard erstmals jemanden, der ihn nicht nur vorbehaltlos in seiner Andersheit akzeptiert, sondern ihm auch Seelenverwandter wird. Wer ist jener „Henry“ wirklich? Wird es Richards Familie gelingen, den Thron für sich zu erkämpfen? Und was wird die Rolle von Richard selbst sein?

Eigene Meinung
William Shakespeares Dramen „Henry VI.“ und „Richard III.“ zählen bis heute zu seinen beliebtesten Werken und waren auch noch Jahrhunderte später maßgeblich für das Image der Titelpersonen in der Öffentlichkeit. Schon der alte Meister hatte gemerkt, dass die englischen Rosenkriege des 15. Jahrhunderts alles bieten, was eine Story braucht, um erfolgreich als Unterhaltungsmedium aufbereitet zu werden. Die Faszination des Stoffs ist bis heute ungebrochen, daher wundert es nicht, dass auch der Manga-Markt zunehmend die In Japan weniger bekannten Werke Shakespeares für sich entdeckt. Heraus kommt ein düsteres Fantasy-Epos, das vom Stil etwas an die früheren Werke von Kaori Yuki erinnert, mit Shakespeares Werken aber zu tun hat. Historische Genauigkeit darf man ebenfalls nicht erwarten, man vermisst sie aber auch nicht bzw. braucht auch keine Hintergrundinformationen, da sich der Spannungsbogen auch so erhält.

Die surreal anmutenden Bildkompositionen mit überwiegend spärlichen Hintergründen, aber umso mehr Licht- und Schattenspielereien erzeugen eine melancholisch-trübe Grundstimmung, an der Shakespeare sich erfreut hätte und die auch die Fans dieser Art von Manga optisch bestens bedient. Die Rollen sind klassisch verteilt: Der schwarzhaarige Außenseiter Richard, der seine Familie mit allen Mitteln an die Macht bringen will auf der einen und sein liebevoller Vater, die treuen Brüder und der fromme Henry, alle blond, auf der hellen Seite. Die Intersexualität Richards ist eine interessante Interpretation der immer wieder betonten Missgestaltung des Herzogssohns. Es wird spannend, wie die begonnenen Handlungsstränge noch miteinander verwoben werden.

© Rockita

Requiem of the Rose King: © 2014  Aya Kanno  Tohan Corp. / Carlsen

 

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Carlsen Winterprogramm 2017/2018

Carlsen haben heute das Winterprogramm 2017/2018 angekündigt:

Romance:

  • THE ROYAL TUTOR von Higasa Akai – 8+ Bände ab Oktober für je 6,99 €
  • DREAMIN‘ SUN von Ichigo Takano – 10 Bände ab November für je 6,99 €
  • ANONYMOUS NOISE von Ryoko Fukuyama – 12+ Bände ab Dezember, Band 1 für 5,00 €, ab Band 2 für 6,99 €
  • TAKANE & HANA von Yuki Shiwasu – 7+ Bände ab Februar, Band 1 für 5,00 €

Boys-Love:

  • GUN & HEAVEN von Kazuma Kodaka – Einzelband im Oktober für 6,99 €

Action/Shonen:

  • NARUTO MASSIV von Masashi Kishimoto – Neuedition von „Naruto“ im etwas größeren Format und mit jeweils 600-700 Seiten monatlich ab Oktober, Band 1 für 5,00 €, ab Band 2 9,99 €
  • ASSASSINATION CLASSROOM Character Book von Yusei Matsui – Einzelband im Dezember für 12,99 €
  • KOROSENSEI QUEST! von Kizuku Watanabe – 2+ Bände ab März für je 5,99 €
  • TALES OF FAIRY TAIL – ICE TRAIL von Hiro Mashima/Yusuke Shirato – Sammelband im Januar für 9,99 €
  • ONE PIECE QUIZ BOOK – im Oktober für 12,99 €
  • MY HERO ACADEMIA: Ultra Archive Guide von Kohei Horikoshi – Sekundärband im November für 9,99 €
  • MOB PSYCHO 100 von One – 14+ Bände ab November, Band 1 bis 31.12.2017 für 3,33 €, ab Band 2 je 6,66 €
  • ROCK – THE CLOCKWORK WORLD von Hidekazu Gomi – 3 Bände ab Januar für je 6,99 €
  • ATTACK ON TITAN ANTHOLOGIE von div. US-Comic-Künstlern – Sonderband im Oktober für 19,99 €
  • ATTACK ON TITAN: ANSWERS – Sekundärband im Januar für 12,90 €
  • BATTLE ANGEL ALITA von Yukito Kishiro – Neuausgabe im größeren Paperback-Format in vier dicken »Klopperbroschuren« mit neuen Bilddaten und bisher unveröffentlichten Farbseiten ab dem nächsten Programm je 19,99 €

Sonstige:

  • DIE STADT DER BESONDEREN KINDER von Ransom Riggs / Cassandra Jean – Einzelband im Oktober für 14,90 €
  • Auf den Spuren feiner Kochkunst von Masayuki Kusumi und Jiro Taniguchi – Einzelband im November für 12,90 €
  • CHIISAKOBE – Die kleine Nachbarschaft von Minetaro Mochizuki / Shugoro Yamamoto  – 4 Bände ab Februar für je 14,90 €
  • REQUIEM OF THE ROSE KING von Aya Kanno – 7+ Bände ab März für je 9,99 €

Zeichenkurse:

  • HOW TO DRAW MANGA: Kolorieren mit Copic-Stiften von Yasaiko Midorihana – im Dezember für 24,90 €
  • MANGA-ZEICHENSTUDIO: SEXY GIRLS von Hikaru Hayashi & dem Go Office – Im März für 19,90 €

Quelle: Carlsen.de

 

||||| Like It 13 Find ich gut! |||||

Otomen

Name: Otomen
Englischer Name: Otomen
Originaltitel: Otomen
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 2007
Deutschland: Carlsen 2010
Mangaka: Aya Kanno
Bände: 18 Bände
Preis pro Band: 5,95 € (Band 1-9)
6,95 € (Band 10-18)

Otomen Band 1Story
Asuka ist der beliebteste und coolste Junge der Schule. Er sieht wahnsinnig gut aus und ist im Judo, Karate und Kendo unschlagbar. Selbst für die meisten männlichen Schüler ist er ein Vorbild. Doch er hat ein Geheimnis. Er benimmt sich zwar wie ein Junge aber in Wirklichkeit hat er einen sehr weiblichen Kern. Er liebt alles was süß und niedlich ist. Er kann sehr gut nähen und kochen und es macht ihm sehr viel Spaß. Nur tut er es nicht in der Öffentlichkeit, denn niemand darf je von seinem wirklichen Ich erfahren. Das würde seinen Ruf zerschmettern. Schon seine Mutter hat ihm als er klein war eingetrichtert, dass er ein Junge ist und männlich sein muss. Denn schon damals sah sein Zimmer eher wie ein Mädchenzimmer aus und er hat statt Shonen lieber Shojo Manga gelesen.

Doch nach jahrelanger Übung hat er seine Neigungen in den Griff bekommen. Er ist nun ein ganzer Mann und verhält sich auch wie einer. Doch dann trifft er auf Ryou, ein Mädchen das neu an der Schule ist. Sie wird von anderen Schüler bedroht und Asuka kommt ihr zur Hilfe. Als sie sich bei ihm bedankt, ist es um Asuka geschehen. Das war Liebe auf den ersten Blick. Doch trotzdem muss er sich zusammen reißen. Nur leider funktioniert das nicht so ganz. Wie in Trance schlendert er nach der Schule durch die Läden und stellt zu Hause fest, dass er nur Mädchenartikel gekauft hat. Lauter süße Teddys, andere Kuscheltiere und alle bisher erschienen Bände der Mangaserie “Love Tic“. Es ist eine Shojo Serie die bei allen Mädchen sehr beliebt ist. Oh Gott, dass darf nie jemand erfahren.

In letzter Zeit sucht ein Mitschüler namens Tachibana merkwürdiger Weise immer öfter Asukas Nähe. Er drängt sich regelrecht auf. Er hat Asuka aber dafür ziemlich viel über Ryou erzählt und im gleichen Atemzug gefragt, ob er in sie verliebt sei. Panisch streitet Asuka diese Unterstellung ab. Doch dann teilt Tachibana ihm mit, dass er sich dann ja an Ryou ran machen könne. Das trifft Asuka wie ein Schlag, denn natürlich ist er in Ryou verliebt und er kann doch nicht zulassen, dass Tachibana, der bekannt ist für seinen Frauenverschleiß ist, sich an sie heranmacht.

Otomen Band 2Doch nimmt es eine interessante Wendung. Denn komischerweise freunden sich Ryou, Tachibana und Asuka miteinander an. Wobei Tachibana hier wohl der Strippenzieher ist, denn durch seine Hartnäckigkeit finden sie überhaupt erst zu einander. Es geht sogar so weit, dass sie jeden Tag gemeinsam auf dem Schuldach sitzen und ein köstliches von Asuka zubereitetes Bento essen. Wobei dieses Bento ursprünglich für Ryou angedacht war, Tachibana aber einfach immer mit ißt.

Doch welches Ziel verfolgt Tachibana? Möchte er wirklich mit den beiden befreundet sein? Wird Asuka irgendwann seine Gefühle Ryou gegenüber gestehen? Und wie sieht es mit seiner weiblichen Seite aus? Werden seine neuen Freunde mit diesen Neigungen umgehen können?

Eigene Meinung
Dieser Manga ist wirklich sehr witzig. Die Idee aus einem coolen Schüler einen liebevollen Jungen zu machen, der zudem noch der perfekte Hausmann wäre ist einfach super. Und trotz der weiblichen Neigungen wird Asuka nicht zum Weichei, er bleibt trotzdem cool auf eine gewisse Art. Ich selbst musste zwischendurch echt überlegen, ob ich mehr auf coole oder häusliche Typen stehe. Denn Asuka verkörpert einfach beides. Eigentlich ist er der perfekte Mann für eine Frau. Er ist in der Lage sie zu beschützen, kann kaputte Hemden nähen und Abends für ein super Essen sorgen. Gerade weil es solche Männer eigentlich nicht gibt, ist dieser Manga ein wahrer Genuss. Die Mädchen in diesem Manga sind allerdings wie in der Realität. Sie vergöttern die coolen starken Jungs, ohne ihren wirklichen Charakter zu kennen. Sie reden von Liebe ohne jemals ein Wort mit dem jeweiligen Jungen gewechselt zu haben. Aber solche Charaktere gehören eben auch dazu ^^

Die Zeichnungen sind sehr ansprechend. Die Charaktere werden sehr gut dargestellt und werden in bestimmten Situation sogar von einem gewissen Glanz umhüllt. Aber auch an Humor fehlt es hier nicht. Es wird für genügend lustiger Szenen gesorgt, für die eigentlich meistens Tachibana sorgt. Er ist meiner Meinung nach eigentlich der lustigste Charakter der ganzen Story.

©AyaSan

Otomen: © 2007 Aya Kanno, Hakusensha/Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||