„Captain Tsubasa 2018“ auf ProSieben MAXX!!

Schon ab Montag, dem 9. September 2019, zeigt ProSieben MAXX die Neuauflage des berühmten Fußball-Animes „Captain Tsubasa“ jeweils von Montag bis Freitag um 16:50 Uhr in deutscher Erstausstrahlung mit deutscher Synchro! Das 52 Folgen umfassende Remake lief von April 2018 bis April 2019 im japanischen Fernsehen und ist somit topaktuell.

Das 128-teilige Original wurde 1995 unter dem Namen „Die tollen Fußball-Stars“ auf RTL2 erstausgestrahlt und hat sicher viele inzwischen erwachsene Anime-Fans durch ihre Kindheit begleitet. 10 Jahre später legte der Sender zur Feier der WM in Deutschland mit „Captain Tsubasa – Super Kickers 2006“ nach, wobei diese Serie kein reines Remake ist. Die Ereignisse aus „Die tollen Fußball-Stars“ werden in den ersten 19 Folgen lediglich im Schnelldurchlauf mit viel Mut zur Lücke zusammengefasst und in den Folgen 20-52 noch fortgeführt. „Captain Tsubasa 2018“ ist ein Remake der allerersten Serie, wird jedoch keine endlos in die Länge gezogenen Fußball-Matches enthalten, aber gleichzeitig auch nicht so viel weglassen wie „Super Kickers 2006“.

Quelle: ProSieben MAXX

||||| Like It 5 Find ich gut! |||||

Neue Anime bei Anime on Demand

Bei Anime on Demand gibt es in den nächsten Wochen einige neue Animes:

  • My Hero Academia – 3. Staffel – startet demnächst
  • Comic Girls basierend auf dem gleichnamigen Manga von Kaori Hanzawa – voraussichtlich ab 5. April als Simulcast und Simuldub
  • Okko’s Inn, bzw. Waka Okami wa Shogakusei! basierend auf einer Kinderbuchserie von Hiroko Reijo und Asami – voraussichtlich ab 8. April
  • Captain Tsubasa (Neu-Adaption von David Production) – demnächst
  • Cutie Honey Universe – voraussichtlich ab 8. April
  • Dances with the Dragons basiert auf der Light Novel „Saredo Tsumibito wa Ryū to Odoru“ von Labo Asai – voraussichtlich ab 5. April

Quelle: KAZÉ Newsletter

||||| Like It 11 Find ich gut! |||||

„Captain Tsubasa: Rising Sun“ pausiert

Captain Tsubasa Rising sun Band 2In der 23. Ausgabe des Shueishas „Grand Jump“ wurde bekannt gegeben, dass Yoichi Takahashi die Serie „Captain Tsubasa: Rising Sun“ pausieren wird. Der Grund ist eine kleine Schaffenskriese. Yoichi Takashi brauche nun etwas Luft, um neue Ideen zur Fortsetzung der Serie zu sammeln.

„Captain Tsubasa: Rising Sun“ ist die Fortsetzung der Fußballserie „Captain Tsubasa„, die von 1981 bis 1988 in Japan im „Weekly Shonen Jump“ veröffentlicht wurde. Auch in Deutschland konnte die Serie als Manga und Anime große Bekanntheit erlangen.

„Rising Sun“ handelt von Tsubasa, der das Ziel verfolgt, als Teilnehmer und Repräsentant Japans, an den Olympischen Spielen teilzunehmen.

Die Original-Serie beschreibt den Werdegang des gerade mal 11 jährigen Tsubasa Ozoras, von seiner Entdeckung vom Coach Roberto bis hin zum erfolgreichen Fußballstar. Dabei geht Tsubasa nach Brasilien um für die Weltmeisterschaft zu trainieren.

Quelle: ANN

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Captain Tsubasa

Name: Captain Tsubasa
Englischer Name: Captain Tsubasa
Originaltitel: Captain Tsubasa
Herausgebracht: Japan: Shueisha 1981
Deutschland: Carlsen 2002
Mangaka: Yoichi Takahashi
Bände: 37 Bände
Preis pro Band: 5,00 € (Band 1-29)
6,00 € (Band 30-37)

Story
Tsubasa Ohzora ist ein lebenslustiger, sportlicher Junge. Er besucht die 6. Klasse der Grundschule. Tsubasa ist ein riesiger Fußball-Fan, der nicht nur zusieht, sondern auch begeistert selbst spielt. Diese Leidenschaft entstand als er zwei Jahre alt war. Damals rettete ihn ein Fußball davor, von einem Auto überfahren zu werden. Seitdem sind er und sein Ball unzertrennlich. Der Ball tröstet ihn auch darüber hinweg, dass er seinen Vater, einen Seemann, nur sehr selten sieht.

Die Story beginnt damit, dass Tsubasa zusammen mit seiner Mutter nach Nankatsu zieht. Dort ist es für Tsubasa wie im Paradies, da er sehr viele sportbegeisterte Jungen in seinem Alter findet, was in dem Ort, in dem er früher wohnte, nicht der Fall war. Auf einem Fußballplatz beobachtet er eine Auseinandersetzung zwischen den Kapitänen zweier Fußballmannschaften. Ryo Ishizaki und Genzo Wakabayashi streiten darum wer auf dem Sportplatz nun trainieren darf – die Mannschaft der Nankatsu-Grundschule oder die der Shutetsu-Grundschule. Sie einigen sich darauf, dass Ryos Mannschaft auf dem Platz spielen darf, wenn es jemand aus Ryos Mannschaft gelingt ein Tor zu schießen, wenn Genzo im Tor steht. Da ihnen das nicht gelingt, müssen sie abziehen. Tsubasa ist begeistert von Genzo, den er von nun an als Rivalen ansieht.

Er freundet sich mit Ryo an, auf dessen Schule er auch geht und schlägt ihm vor, dass er für sie den Fußballplatz gewinnen wird. Er wird ein Tor schießen und damit den ständigen Streit der beiden Schulen beenden. Daraufhin schickt Tsubasa einen Fußball mit einer Herausforderung zu Genzos Haus. Genzo weiß sofort, von wem sie stammt, doch niemand möchte ihm glauben, das Tsubasa den Ball von der hochgelegenen Nankatsu-Grundschule bis in den Garten der Wakabayashis gekickt hat. Sowas kann ja normalerweise kein Grundschüler. Wild entschlossen und gespannt erscheint Tsubasa zu dem Duell, welches mit seinem herausragenden Sieg endet. Damit ist er auch offiziell im Team der Nankatsu-Mannschaft.

Von diesem Tag an trainieren alle sehr hart. Tsubasa und seine Freunde, um die bevorstehenden Junior-Meisterschaften zu gewinnen und die Shutetsu, um ihre Niederlage wieder wett zu machen. Im gegenseitigen Kampf um den Titel tauchen mit der Zeit auch noch andere nennenswerte Mannschaften wie z.B. Furano und Meiwa auf, die ebenfalls ihre Spitzenspieler haben. Eins steht fest: Die Spiele versprechen Spannung pur.

Eigene Meinung
„Captain Tsubasa“ ist einer der bekanntesten und beliebtesten Manga des Genres Sport. Dies liegt nicht nur daran, dass er sich mit dem absoluten Kultsport Fußball auseinandersetzt. Trotz des nicht überragenden Zeichenstils vermittelt die Serie Teamgeist, Moral und Durchhaltevermögen, auch in schwierigen Situationen sowie ein Schuss Romantik, Drama und die üblichen Schwierigkeiten der jugendlichen Spieler. Für sportliche Manga-Fans ist diese Serie ein absolutes Muss.

Der Anime zum Manga ist hierzulande unter dem Namen „Die tollen Fußballstars“ bekannt und beliebt und läutete zusammen mit Serien wie „Die kleinen Superstars“ und „Mila Superstar“ die deutsche Sport-Anime-Welle ein.

©Rockita

Captain Tsubasa: © 1981 Yoichi Takahashi, Shueisha / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||