Neue Serie von Mohiro Kitoh in Japan

Die Mangaka Mohiro Kitoh und Tôma werden zusammen eine neue Serie im „Good Afternoon“-Magazin (Kodansha-Verlag) veröffentlichen. Die neue Reihe wird den Titel „Nôryoku Shujinkô hosei“ tragen. Kitoh übernimmt die Story, während Tôma sich um die Zeichnungen kümmern wird. Die Serie startet im November.

Mohiro Kitoh ist hierzulande durch zwei ältere Veröffentlichungen bekannt, die Anfang der 2000er bei EMA erschienen: die zwölfbändige Reihe „Naru Taru“ (siehe Grafik) sowie die zweibändige Mini-Serie „Wings of Vendemiaire„, die in der Zeitschrift „Manga Power“ lief und anschließend als Print-on-Demand in Taschenbuchform veröffentlicht wurde.

Quelle: ANN

||||| Like It 3 Find ich gut! |||||

Inio Asano schreibt seine erste Manga Kollektion

Am 14. September wurde die Einleitung der von Inio Asano neugeschriebenen Manga Kollektion „Mangakka Nyūmon“ (Einleitung zu einem MangaZeichner) beim Chikuma Shobo-Verlag veröffentlicht. In diesem nimmt Inio Asano, der sonst immer sehr zurückhaltend zu seinem Privatleben war, direkten Bezug zu seinem Leben als Manga-Künstler. 

In Deutschland ist Inio Asano unter anderem für seine Manga „Gute Nacht, Punpun„, „Mädchen am Strand„, „Das Feld des Regenbogens“ und „Dead Dead Demon’s Dededede Destruction“ bekannt.

Quelle: ANN

||||| Like It 3 Find ich gut! |||||

„One Piece“-Spin off von Boichi angekündigt

Anlässlich des 22. Geburtstags des Piraten-Manga-Hit „One Piece“ am 22. Juli veröffentlicht der Shueisha-Verlag im „Weekly Shonen Jump“-Magazin ein Spin-off-Kapitel zum Charakter Zorro. Das Kapitel aus der Feder des auch hierzulande bekannten Mangaka Boichi (u.a. „Sun-Ken Rock„, „Origin„) wird den Titel „Roronoa Zoro: Umi ni Chiru“ (dt. „Lorenor Zorro: Ins Wasser fallen“) tragen und sich um einen Kampf zwischen dem Titelcharakter und seinem alten Rivalen „Falkenauge“ Mihawk drehen.

„One Piece“ ist auch im deutschsprachigen Raum eine der erfolgreichsten Manga-Serien aller Zeiten. Sie erscheint seit 2001 bei Carlsen. Bisher wurden 90 von 93 Bänden in deutscher Sprache veröffentlicht, dazu diverse Zusatzbände, Artbooks und Romane. Der Stoff inspirierte eine Anime-Serie, Anime-Kinofilme, OVAs und weitere Adaptionen. Zudem wurde eine amerikanische Live-Action-Serie angekündigt.

Quelle: ANN

||||| Like It 5 Find ich gut! |||||

„Food Wars“-Spin off endet in Japan

Nachdem in der vergangenen Woche das letzte Kapitel der Hauptserie „Food Wars – Shokugeki no Soma“ von Yuto Tsukuda und Shun Saeki erschienen ist, wurde nun auch das Ende der Spin-off-Sere „Shokugeki no Soma – L’étoile“ angekündigt. Das 47. Kapitel wird das letzte der Reihe sein, die damit insgesamt acht Bände umfassen wird.

„L’étoile“ (siehe Cover) dreht sich um Kojiro Shinomiya, einen Absolventen der berühmten Totsuki-Akademie, die im Mittelpunkt der Hauptserie stand. Der Manga wurde von Michiko Itô und Taiki Asatoki erdacht und gezeichnet.

Food Wars – Shokugeki no Soma“ erscheint in deutscher Sprache bei Carlsen. Bisher wurden 20 von 36 Bänden veröffentlicht.

Quelle: ANN

||||| Like It 2 Find ich gut! |||||

Manga Bestseller in Japan 2019 – Teil 1

In Japan wurden die Manga-Beststeller für die erste Jahreshälfte bekanntgegeben. Dort erscheinen alle Top-Ten bei den Verlagen Shueisha oder Kodansha. Sieben der Titel erscheinen auch in deutscher Sprache. Absoluter Verkaufsschlager ist wie im vergangenen Jahr „One Piece“ mit über 5 Millionen verkauften Exemplaren.
Hier sind die Platzierten:

  1. One Piece
  2. The Promised Neverland
  3. Kingdom
  4. My Hero Academia 
  5. Gotōbun no Hanayome
  6. Attack on Titan
  7. Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt
  8. Haikyu!
  9. Kaguya-sama wa kokurasetai ~ Tensai-tachi no ren’ai zunôsen ~
  10. One-Punch Man

Betrachtet man die Top-Ten der meistverkauften Bände, gelingen den ersten drei Plätzen Verkaufszahlen über eine Million pro Band, Platz 4 knapp darunter und alle anderen zwischen 600.000 und 800.000 Exemplaren.  Hier ist die Top-Ten:

  1. One Piece #91 (siehe Grafik)
  2. One Piece #92
  3. Attack on Titan #27
  4. Attack on Titan #28
  5. Kingdom #53
  6. My Hero Academia #21
  7. Kingdom #54
  8. The Promised Neverland #12
  9. My Hero Academia #22
  10. Sangetsu no Lion #14

Quelle: ANN

 

||||| Like It 9 Find ich gut! |||||

Neuer Manga von Junko in Japan

In Japan wurde eine neue Manga-Serie von Junko, der Mangaka von „Küss ihn, nicht mich“ (siehe Bild) angekündigt. Die neue Reihe mit dem Titel „Oshi ga watashi de watashi ga oshi de“ soll im Juni im „Bessatsu Friends“-Magazin des Kodansha-Verlags starten.

Inhaltlich wird es um die gutaussehende Azusa Asahina gehen. Die Musterschülerin ist heimlich großer Fan einer Idol-Gruppe. Als sie eines Tages zu einem Konzert ihres Favoriten Chikashi Chida geht, kommt es zu einem Vorfall, der ihr Leben komplett auf den Kopf stellt…

Quelle: ANN

||||| Like It 3 Find ich gut! |||||

Rei Hiroe startet neue Serie

Rei Hiroe, Mangaka von „Black Lagoon„, wird im Juni eine neue Serie im „Monthly Shonen Sunday“-Magazin des Shogakukan-Verlags starten. Die neue Reihe wird den Titel „341 Sentôdan“ (341 Combat Team) tragen.

Die Handlung ist angesiedelt in einem Kriegsgeschehen und handelt von einer Einheit junger Menschen, die sich auf dem Schlachtfeld behaupten müssen.

Rei Hiroes andere Serie „Black Lagoon“ erscheint hierzulande bei Carlsen. Bisher wurden zehn der elf Bände veröffentlicht. Die Serie pausierte immer mal wieder, zweimal auch für längere Zeit, wird aber ebenfalls weitergeführt werden.

Quelle: ANN

||||| Like It 4 Find ich gut! |||||

Maki Enjoji startet neuen Manga in Japan

In der aktuellen Ausgabe des „Petit Comic“-Magazins (Shogakukan-Verlag) wurde bekanntgegeben, dass Mangaka Maki Enjoji (u.a. „Happy Marriage?!„, siehe Bild) im Juni eine neue Serie im Magazin starten wird. Die neue Reihe wird den Titel „Tsumari sukitte iitainda kedo,“ (dt. Ich will sagen, dass ich ihn mag, aber…) tragen.

Die Story handelt von Chitose, einer Frau, die früher gehänselt wurde, aber inzwischen als Talent-Managerin arbeitet Dann aber soll sie sich um einen Schauspieler kümmern, der als Kind andere gemobbt hat…

Quelle: ANN

||||| Like It 14 Find ich gut! |||||

Kaiser Akihito hat abgedankt

Kaiser Akihito, 85 Jahre, hat nach 30 Jahren auf dem japanischen Kaiserthron heute abgedankt. Um 10 Uhr deutscher Zeit begann die Abdankungszeremonie die ganze 10 Minuten dauerte. An der Zeremonie nahmen etwa 300 Personen teil, darunter Politiker, Richter und Mitglieder des Kaiserfamilie.

Morgen, am 01. Mai, wird der älteste Sohn von Kaiser Akihito, Kronprinz Naruhito, neuer Kaiser. Japan ist eine der wenigen Monarchien, in der Frauen von der Thronfolge ausgeschlossen sind. Nach Kaiser Naruhito wird also vermutlich sein jüngerer Bruder den Thron erben, da Naruhito mit seiner Frau Masako „nur“ eine Tochter hat. Die künftige Kaiser Masako studierte übrigens in Deutschland.

Die große Thronwechselfeierlichkeiten werden im Herbst stattfinden mit 2.500 Gästen.

Kaiser Akihito wird nun zum „Joko“, dem ehemaligen Kaiser. Er wird den Palast verlassen und auf einem Landsitz der kaiserlichen Familie leben.

||||| Like It 6 Find ich gut! |||||
1 2 3