Magus of the Library

Name: Magus of the Library
Englischer Name: Magus of the Library
Originaltitel: Toshokan no Daimajutsushi
(Original-Vorlage: Kahuna des Windes)
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2018
Deutschland: Carlsen 2019
Mangaka: Zeichner: Mitsu Izumi
Autor: Sofie Shuim
Bände: 3 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 12,00 €

Story
Der sechsjährige Shio Fuchs hat eine große Leidenschaft: Bücher. Wenn er die spannenden Welten der Abenteuerbücher eintaucht, fühlt er sich wie neu geboren. Doch dann scheint es plötzlich so, als wenn es vorbei sei mit dem Schmökern. Weil Shio aus dem Armenviertel stammt, wird ihm der Zutritt zur öffentlichen Bücherei in seinem Dorf verwehrt. Das trifft den Jungen umso härter, da er kein Geld hat, um sich selbst Bücher zu kaufen. Seit dem Tod ihrer Eltern rackert sich seine ältere Schwester ab und hält die Geschwister mit mehreren Jobs über Wasser. Sie ist es auch, die Shio den Schulbesuch finanziert. Denn zumindest einer aus der Familie soll mal etwas werden.

Obwohl Shio gerne lernt, ist der Schulbesuch für ihn eine Belastung. Als Mischlingskind wird er wegen seines fremdartigen Aussehens von seinen Mitschülern gehänselt. Freunde hat er keine. Lesen half ihm stets dabei sich davon abzulenken. Doch auch damit scheint es nun vorbei.

Eines Tages soll eine Begegnung Shios Leben verändern. Das Dorf erhält Besuch von vier Kahunas, magiebegabte Bibliothekare aus Ajtzak, der Stadt der Bücher. Kahunas kümmern sich um Bewahrung und Instandhaltung wertvoller Bücher. Sie unterstützen und inspizieren aber auch regionale Bibliotheken.
Shio ist fasziniert von den Neuankömmlingen, insbesondere von dem jugendlichen Bibliothekar Sedna. Zufällig lernen sich die beiden kennen. Als Sedna Shio auch noch ein Buch ausleiht, ist der Junge überglücklich.

Wäre da nicht der Leiter der Dorfbibliothek. Als der Shio mit einem Buch erwischt, glaubt er doch glatt, der Kleine hätte es gestohlen und knöpft es ihm ab.
Kann sich das Missverständnis klären und kann Sedna Shio helfen?

Eigene Meinung
„Magus oft he Library“ basiert auf der Romanvorlage „Kahuna des Windes“ von Sofie Shuim. Es muss nicht weniger als eine Mammutaufgabe gewesen sein, die dichte Struktur der Handlung, das komplexe Figurengeflecht und Welt des Romans ins Manga-Format zu übertragen. Mangaka Mitsu Izumi hat sich dieser Aufgabe angenommen und liefert mit dem Ergebnis eine bemerkenswerte Leistung ab. Es ist lange her, dass ich einen derart bildgewaltigen Manga gelesen habe. Die Assistenten, die Izumi sicherlich beschäftigt, haben ganze Arbeit geleistet. Da weht sich jeder Grashalm einzeln im Wind, jede Münze und jeder Schmuckstein hat seine eigenen Applikationen, jeder Buchrücken in den Bibliotheken ist einzeln gestaltet und die Landschaften könnten aus Bildbänden entnommen sein. Das alles trägt dazu bei, dass die Handlung – die versucht, die Waage zwischen fantastischer und realistischer Darstellung zu wahren – eben jeden Spagat auch im Manga-Format schafft.

Die Story selbst ist eine Mischung aus Jungen-Abenteuer, Gesellschaftsdrama und fantastischem Coming-of-Age. Die Liebe fürs Detail zeigt sich verschiedentlich. Nun darf man auf die Fortsetzung gespannt sein.

Carlsen bringt die Serie in einem edlen, extra festen Klappenbroschur heraus. Nach der Lektüre, weiß man, warum.

© Rockita

Magus of the Library: © 2018  Mitsu Izumi / Sofie Shuin /   Kodansha / Carlsen

 

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Carlsen Winterprogramm 2019/2020

Carlsen haben versehentlich ihr Programmheft für das Winterprogramm 2019/2020 veröffentlicht. Dadurch können wir euch bereits heute das Programm vorstellen:

Action:

  • Dragon Ball Massiv von Akira Toriyama – 14 Bände (3 in 1 Bände) ab Oktober – Band 1 für 5,00 €, ab Band 2 10,00 €
  • Super Dragon Ball Heroes von Yoshitaka Nagayama – 2+ Bände ab März 2020 für je 7,00 €
  • Fairy Tail – 100 Years Quest von Hiro Mashima, Atsuo Ueda – 1+ Bände ab Februar 2020 für je 7,00 €
  • The Art of Splatoon von Sankichi Hinodeya – Artbook im November für 39,99 €

Mystery:

  • Fairy Tale Battle Royale von Soraho Ina – 3+ Bände ab Februar 2020 für je 7,00 €
  • Pone – Posuka Demizu Artbook von Posuka Demizu – Artbook im Oktober für 20,00 €
  • H.P. Lovecrafts Die Farbe aus dem All von Tanabe Gou – Einzelband im März 2020 für 12,00 €

Fantasy/Science-Fiction:

  • I am Sherlock von Kotaro TAKATA, Naomichi Io – 4 Bände ab November für je 7,00 €
  • Shikigami von Yasaiko Midorihana – Einzelband im Februar 2020 für 10,00 €
  • Magus of the Library von Mitsu Izumi – 2+ Bände ab Oktober für je 12,00 €
  • Overlord: Official Comic à La Carte Anthology von Kugane Maruyama, diverse – 3+ Bände ab Dezember für je 7,00 €
  • Final Fantasy – Official Memorial Ultimania: X XI XII XIII XIV – letzter Band im Februar 2020 für 39,99 €

Comedy:

  • Yakuza goes Hausmann von Kousuke Oono – 2+ Bände ab Dezember für je 7,50 €
  • Rental Girlfriend von Reiji Miyajima – 8+ Bände ab Februar für je 7,00 €

Romance:

  • Moving Forward von Nagamu Nanaji – 11 Bände ab Dezember, Band 1 für 5,00 €, ab Band 2 7,00 €
  • Jumping von Asahi Tsutsui – 4 Bände ab März für 7,00 €
  • The Golden Sheep von Kaori Ozaki – 2+ Bände ab Dezember für je 8,00 €

Boys-Love:

  • Depth of Field von Enjo – 2 Bände ab März für je 8,00 €
  • Liquor & Cigarette von Ranmaru Zariya – Einzelband im Dezember für 8,00 €

Special:

  • Aufzeichnungen eines einsamen Aliens von Kabi Nagata – 2 Bände ab November für je 18,00 €

Quelle: Programm Vorschau

||||| Like It 9 Find ich gut! |||||

7th Garden

Name: 7th Garden
Englischer Name:
Originaltitel: 7th Garden
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2014
Deutschland: Tokyopop 2016
Mangaka: Mitsu Izumi
Bände: 8 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 6,95 €

Story
In einer fernen Welt bestimmt im heiligen Königreich Brath die Staatsreligion der Antiquoristen das Leben der Menschen. Der Papst als Oberhaupt dieser Ordnung knüpfte auf der Basis des Glaubens Kontakte zu den Nachbarvölkern und verschaffte dem eigenen Reich langfristig Frieden und Wohlstand. Im Inneren sorgte der „Orden der Anti-Ritter“, eine Gruppe Elite-Kämpfer, für Recht und Sicherheit. Die Bevölkerung dankte der Kirche dies mit treuem Glauben…

Im abgelegenen kleinen Dorf Karna lebt der junge Mann Awyn Gardener ein beschauliches Leben als Gärtner im Hause der vermögenden Familie Fiacl. Die Tochter des Haues, Marifiel, ist ein heiteres und warmherziges Wesen, das der Dienerschaft dieselbe Freundlichkeit wie allen anderen entgegen bringt.

Eines Tages fällt Awyn im Wald in ein Loch im Boden. Zu seiner Überraschung findet er dort eine merkwürdige Frau, die er aus ihrem Schlaf erweckt. Die Frau, Vide, behauptet von sich ein Teufel zu sein und die Engel vernichten zu wollen. Und tatsächlich verfügt sie über zahlreiche übermenschliche Fähigkeiten. Um ihre ganze Macht entfalten zu können, benötigt sie allerdings einen menschlichen Partner – und mit dem ebenso gutaussehenden wie starken Awyn würde sie nur zu gern diesen Pakt eingehen. Doch Awyn hat kein Interesse, sein ruhiges Leben aufzugeben. Erst als feindliche Ritter das Dorf angreifen und alle Bewohner auslöschen wollen, geht er den Handel mit Vide ein. Im Austausch für seine Seele verschafft sie ihm die Kraft, die Feinde zu besiegen und sein Zuhause zu retten.

Soweit, so gut. Weniger gefällt es Awyn, dass sich Teufel Vide mit ihrem äußerst gut bestückten Frauenkörper ungefragt in seinem Zimmer einquartiert und zudem noch als Zimmermädchen im Hause Fiacl anfängt. Noch dazu hält Vide an ihrem Plan fest, die Engel zu töten und einen krieg mit der Kirche vom Zaun zu brechen. Und Awyn hängt nun mit drin – ob er will oder nicht…

Eigene Meinung
Mit „7th Garden“ von Mitsu Izumi bringt Tokyopop eine weitere Fantasy-Serie klassischen Stils. Ein junger Krieger gerät unfreiwillig in den Krieg zwischen Gut und Böse, muss sich im Eifer des Gefechts für eine Seite entscheiden, um seine Lieben zu retten und erhält dafür von einem magiebegabtem Wesen eine besondere Macht. Doch diese Macht bringt auch Ärger und Gefahren sich. Und natürlich begibt sich der Held auf einen inneren Selbstfindungstrip, der langsam ans Licht bringt, warum er verbirgt, dass er in Wahrheit ein Krieger und kein Gärtner ist. Als innovativ kann man diese Handlung nicht bezeichnen.

Nein, die Story ist es wirklich nicht, die „7th Garden“ zu einem bemerkenswerten Manga macht. Im krassen Gegensatz dazu stehen die herausragenden Zeichnungen. Feine Linienführung beim Charakterdesign, individuelle Optik selbst bei Randfiguren und Statisten und nicht zuletzt die Detailverliebtheit machen hier den Unterschied aus. In einer Zeit, in der die Tendenz ohnehin schon zu spärlichen Hintergründen geht, fallen diese liebevoll gestalteten Settings umso positiver auf. Auch die Ausstattung und Kleidung der Charaktere ist – selbst gemessen an Fantasy-Serien – ausgesprochen prächtig und beschränkt sich in dieser Detailliertheit  nicht auf einzelne Frontalportraits. Das sind echte Hingucker, die man gesehen haben solltes

© Rockita

7th Garden: © 2014  Mitsu Izumi  Shueisha / Tokyopop

 

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

ano hana – Die Blume, die wir an jenem Tag sahen

Name: ano hana – Die Blume, die wir an jenem Tag sahen
Englischer Name:  –
Originaltitel: Ano Hi Mita Hana no Namae o Boku-tachi wa Mada Shiranai
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2012
Deutschland: Tokyopop 2016
Mangaka: Story: Cho-Heiwa Busters
Zeichnungen: Mitsu Izumi
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 9,95 €

ano-hana-band-1Story
Der jugendliche Jintan ist ein Schulschwänzer. Den Tag verbringt er meistens in der Wohnung und spielt Videospiele. Seit jenem Sommer hat er jede Lebensfreude verloren. Damals als Grundschüler war er Anführer der „Super Peace Busters“ – eine Gruppe von sechs Kindern, die jede freie Minute in einer kleinen Hütte im Wald verbrachten. Als sie eines Nachmittags wieder zusammen spielten, fragte das pedantische Mädchen Anaru, ob Jintan eigentlich in die schüchterne und niedliche Menma verliebt sei. Natürlich fühlte sich Jintan durch die Frage in die Enge getrieben und peinlich berührt. Er erwiderte forsch, dass er in eine derartige Vogelscheuche doch nie verliebet sein könnte. Das waren die letzten Worte, die Jintan jemals zu Menma sagen würde. Danach kam es zu einem tragischen Unfall, bei dem Menma das Leben verlor. Seitdem gibt sich Jintan die Schuld an ihrem Tot.

Doch nun bekommt Jintan plötzlich die Chance, alles wieder gut zu machen. Als er eines Morgens aufwacht, sitzt die kleine Menma auf Jintans Fensterbrett. Zunächst glaubt er, dass er nun völlig übergeschnappt sei. Menma ist tot und das Mädchen kann nur ein Geschöpf seiner Fantasie sein. Doch nachdem sie auch nicht verschwindet, obwohl Jintan sie ignoriert, glaubt er langsam doch daran, dass ihm Menmas Geist erschienen ist. Er ist sich sicher, dass Menma einen letzten Wunsch haben muss, der sie auf der Erde festhält. Jintan sieht es als seine Aufgabe, Menma Frieden zu beschweren und seine harten Worte von damals wieder gut zu machen. Doch um ihren Wünsche erfüllen zu können, muss er die „Super Peace Busters“ wieder zusammentrommeln. Und das ist leichter gesagt als getan. Alle haben sich mittlerweile entfremdet. Wird er dennoch alle überreden können, auch wenn nur er Menmas Geist sehen kann?

ano-hana-band-2Eigene Meinung
„Ano Hana“ ist eine dreibändige Geschichte, die unter die Haut geht. Zu Beginn werden vor allem die einzelnen Charaktere vorgestellt. Dabei gibt es immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit der Protagonisten, als sie als Grundschüler noch unzertrennlich waren. Dabei scheinen die „Super Peace Busters“ gemeinsam viel Spaß gehabt zu haben und auch der Leser taucht in diese friedliche und glückliche Stimmung ein. Dabei ist die Gegenwart ein starker Kontrast. Jeder einzelne Charakter hat sich scheinbar völlig verändert. Doch je mehr sie sich anstrengen, Menmas letzten Wunsch zu erforschen und zu erfüllen, desto mehr entdecken sie, dass sie die damalige Zeit vermissen. Der Leser wird dazu verleitet, in Erinnerungen zu schwelgen und an die eigene Kindheit sowie an die damaligen Freunde zurückzudenken.

Der Zeichenstil ist sehr säuberlich und genau. Vor allem die Hintergründe werden oft mit Rasterfolien dargestellt.

Letztendlich ist die Geschichte sehr emotional und unterhaltsam. Es bleibt spannend, ob Jintan und seine Freunde herausfinden, was Menmas Wunsch ist und wieso sie so plötzlich erschienen ist.

© Izumi Mikage

Ano Hana – Die Blume, die wir an jenem Tag sahen: © 2012 Cho-Heiwa Busters/ Mitsu Izumi, Shueisha/ Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Tokyopop Ankündigungen Juni 2016

VerlagslogoTokyopop hat gestern die Neustarts für den Monat Juni 2016, Erscheinungstermin 12. Mai 2016, angekündigt:

  • 7th Garden von Mitsu Izumi – 4+ Bände für je 6,95 €
  • Cocytus von Naoko Kodama – Einzelband für 6,95 €
  • Dead Dead Demons DeDeDeDeDestruction von Inio Asano – 4+ Bände für je 6,95 €
  • Diener des Mondes (OT: „Hoshi no Ame Tsuki no Geboku“) von Yui Kikuta – 2 Bände für je 6,95 €
  • Magical Girl Site (OT: „Mahou Shojou Site“) von Kentaro Sato – 4+ Bände für je 6,95 €
  • School Court (OT: „Gakkyuu Houtei“) von Takeshi Obata / Nobuaki Enoki – 3 Bände für je 6,95 €

Außerdem wird „Happy Marriage?!“ neu aufgelegt als 2in1-Edition für je 9,95 €. Zudem erscheint ein Starter-Pack zu „Bleach“ mit den Bänden 1+2 auch für 9,95 €.

Quelle: tokyopop.de

||||| Like It 9 Find ich gut! |||||

Tokyopop Sommerprogramm 2016 – Mai-Neuheiten

VerlagslogoTokyopop hat gestern das Programm für den Monat Mai (Erscheinungstermin: 17.04.2016) angekündigt:

    • Mein göttlicher Verehrer (OT: „Kamisama X Oresama X Dannasama!?“) von Keiko Sakano – 5 Bände ab April für je 6,95 €
    • Tales of Zestiria – The Time of Guidance (OT: „Tales of Zestria Michibiki no toki“) von Shiramine – 1+ Bände ab April für je 6,95 €
    • ano hana – Die Blume die wir an jenem Tag sahen (OT: „Ano Hi Mita Hana no Namae o Boku-tachi wa Mada Shiranai“) von Cho-Heiwa Busters / Mitsu Izumi – 3 Bände im Großformat ab April für je 9,95 €
    • Grab der Schmetterlinge (OT: „Hakoniwa Yuugi“) von Aya Tanaka – 2 Bände ab April für je 6,95 €
    • Ein Fremder im Frühlingswind (OT: „Harukaze no Étranger“) von Kanna Kii – 1+ Bände ab April für je 6,95 €
    • Prince of Sahara von Youka Nitta – Einzelband im April für 5,95 €
    • Blue Dragon RalΩGrad von Takeshi Obata / Tsuneo Takano – Neuauflage in 2 Sammelbänden ab April für je 9,95 €

Quelle: Tokyopop.de

||||| Like It 9 Find ich gut! |||||