Chain my Heart

Name: Chain my Heart
Englischer Name:
Originaltitel: Tojikometai
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 2013
Deutschland: EMA 2016
Mangaka: Papiko Yamada
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 7,50 €

Chain my HeartStory
„Chain my Heart“ ist eine Sammlung mehrerer Kurzgeschichten.

In der Ersten geht es um Ryo und Kenta. Ersterer sperrt Kenta aus inniger, vielleicht auch leicht wahnhafter Liebe, bei sich Zuhause ein. Als er begreift was er getan hat, will er ihn wieder gehen lassen, doch das will Ryo gar nicht mehr. Stattdessen ist er freiwillig Kentas Gefangener. Aber kann das gut gehen? Empfindet Ryo vielleicht auch etwas für seinen Geiselnehmer? Anfangs ist das nicht so klar, denn er behandelt Kenta nicht gerade sehr freundlich.

In „Teuflischer Busenfreund“ geht es derweil um Takahiro und Naoto. Die Beiden sind an der Uni und beste Freunde. Sie hängen schon sooft mit einander rum, dass der ein oder andere denkt, das da was zwischen ihnen läuft. Daraufhin beschließt Takahiro sich eine Freundin zu suchen, um den Gerüchten ein Ende zu setzen, doch mangels Erfahrung leiht ihm Naoto seine Pornos und darunter befindet sich auch einer mit schwulen Männern. Was hat das zu bedeuten? Ist sein Freund schwul oder bi? Und warum macht ihn der Porno an? Kann da mehr zwischen ihnen laufen als Freundschaft?

In der dritten Geschichte „Wer sich verliebt, hat verloren“ geht es um Masato und Shoji. Beide arbeiten in derselben Firma und sind Rivalen. Besonders Masato hat sich vorgenommen den anderen zu schlagen. Daher geraten die Beiden auch ständig aneinander, dabei scheint aber Shoji in Masato verliebt zu sein. Kann es für die Beiden ein Happy End geben?

Als letztes geht es in „Mit Haut und Haar geliebt“ um Takeru und Kotaro. Takeru, der gerade Stress mit einem Mitschüler wegen dessen Freundin hat, wird quasi von Kotaro vor diesem gerettet. Allerdings hat er dafür Kotaro nun an sich kleben. Dieser will unbedingt mit ihm zusammen sein und mit ihm Babys machen. Genervt versucht er ihm zu entkommen und scheint doch bald dessen Charme zu erliegen… oder nicht?

Im Zusatz gibt es dann noch ein kurzes Wiedersehen mit Ryo und Kenta, welche einen kleinen Streit beim Sex haben… oder geht es um was gänzlich anderes?

Eigene Meinung
Der Manga gefiel mir recht gut. Zwar bot er nicht wirklich viel neues, weder an Story, noch den Charakteren. Im Grunde hat der Teil „ Mit Haut und Haar geliebt“ es bei mir herum gerissen, da Kotaro einfach zu niedlich ist, wenn er immer wieder meint mit Takeru Babys machen zu wollen.

Der Lesefluss war in Ordnung, auch wenn die Panels ab und an ein wenig mit Text überladen waren. Die Zeichnungen fand ich wirklich gut. Besonders Kotaro fand ich super gelungen. Man merkt wohl das es mir der Charakter angetan hat!

Die Altersempfehlung liegt bei 16 Jahren. Das passt auch, da es doch immer mal wieder ziemlich heiß her geht. Zwar gibt es keine wirklichen Innovationen beim Liebesspiel, aber wenn man dann doch schon so einige Boys Love Manga gelesen hat, hat man ja auch schon so einiges zu sehen bekommen.

Für Boys Love Fans auf jeden Fall einen Kauf wert.

Chain my Heart: © 2013 Papiko Yamada, Kadokawa/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar