Zweite Staffel „Snow White with the Red Hair“ startet im Januar

Die rothaarige Schneeprinzessin Band 12Kürzlich wurde zur Anime-Serie „Snow White with the Red Hair“ in Japan eine zweite Staffel angekündigt. Nun steht auch der Termin fest. Bereits im Januar soll die neue Staffel starten. Die erste Staffel startete erst im Juli in Japan.

„Snow White with the Red Hair“ beruht auf der gleichnamigen Mangavorlage von Sorata Akizuki, welche  hierzulande bei Tokyopop unter dem Titel „Die rothaarige Schneeprinzessin“ erscheint.

Quelle: ANN

||||| Like It 12 Find ich gut! |||||

Dragonball Z – Kampf der Götter

Dragonball Z KdG CoverInhaltsangabe (Covertext)
Nachdem unsere tapferen Z-Krieger den gefährlichsten Widersacher der Erde, den Dämon Boo, vernichten konnten, wartet schon eine neue Herausforderung auf Son-Goku und seine Freunde. Denn Beerus, der Gott der Zerstörung, ist aus langem Schlaf erwacht und begierig, den Saiyajin-Krieger herauszufordern, der Freezer ausgeschaltet haben soll. Son-Gokus anfängliche Freude über einen so starken Gegner ist bald getrübt, denn die gewaltige Macht Beerus‘ scheint unbezwingbar. Wird es den Z-Kriegern erneut gelingen, ihren Planeten und das Universum zu retten?

Allgemeine Infos zur DVD

Hersteller/Label Universum Anime
21.08.2015
EAN-Code 0888750619495
UVP € 19,99
Genre Action, Martial Arts
Sprache Deutsch, Japanisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel Deutsch
Synchronstudio EuroSync GmbH
Bildformat 1,78:1 (16:9 anamorph)
Laufzeit ca. 101 Min.
FSK ab 12
Verpackung Amaray
Bonus Japanische Original-Trailer & TV-Spots, Trailershow

Charaktere

Son Goku – Tommy Morgenstern


DBZ-KdG-SonGokuSon Goku ist der Held der Geschichte, ein immerzu gut gelaunter, naiver und wahnsinnig starker Kämpfer mit großem Herzen und noch viel größerem Magen. Im Laufe der Jahre erlebte er unzählige Abenteuer, in denen er gegen fast unbesiegbare Gegner antreten musste. Doch jedes mal entwickelte er neue Kräfte mit denen er es schaffte die Erde zu retten. Doch diesmal könnte er in Beerus seinen Meister gefunden haben…

Vegeta – Oliver Siebeck


DBZ-KdG-VegetaVegeta war ursprünglich einer von Son Gokus unerbittlichsten Gegnern. Doch im Laufe der Jahre wurden die beiden Rivalen und letztendlich (so etwas wie) Freunde. Seine Kräfte sind denen von Son Goku inzwischen mindestens ebenwürdig. Doch im Gegensatz zu ihm, ist er dem Gott der Zerstörung schon begegnet. Und Vegeta weiß ganz genau was für ein furchtbarer Gegner Beerus ist…

Beerus – Oliver Stritzel


DBZ-KdG-BeerusÄußerlich wirkt Beerus nicht sonderlich furchteinflössend. Doch das soll nicht täuschen. Der Gott der Zerstörung hat schon unzählige Welten vernichtet und hat Kräfte gegen die die bisherigen Gegner der Z-Gruppe geradezu mickrig erscheinen. Seine einzige Schwäche ist seine Leidenschaft für gutes Essen.

Weitere Charaktere

Meister Kaio – Rüdiger Evers
Bulma – Claudia Urbschat-Mingues
Krillin – Wanja Gerick
Gaston – Sebastian Walch
Piccolo – David Nathan
Dende – Raul Richter
Prinz Pilaw – Konrad Bösherz
Mai – Julia Stoepel
Muten Roshi  – Karl Schultz
Chichi – Julia Ziffer
Mr. Satan – Elmar Gutmann
C 18 – Diana Borgwardt
Videl – Anna Carlsson
Son-Gohan – Robin Kahmmeyer
Trunks – Amadeus Strobl
Whis – Oliver Feld

Deutsche Bearbeitung
(Synchro & Untertitel)

Eurosync hat sich bei der deutschen Bearbeitung des ersten „Dragonball Z“-Films seit Jahren mächtig ins Zeug gelegt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Praktisch die gesamte Originalcrew ist wieder dabei und man hat den Eindruck als wären sie nie weg gewesen. Auch das Script lässt den leicht flapsigen Humor der deutschen Bearbeitung der „Dragonball Z“-Serie oft durchscheinen, aber nie so stark, dass es vielleicht nervt. Fans der ersten Stunde können sich also freuen.

Die Untertitel präsentieren sich in weißer Farbe samt schwarzer Umrahmung und überzeugen mit guter Lesbarkeit und passendem Timing.

Verpackung & Bonusmaterial

Die DVD befindet sich in einer normalen, transparenten Amaray-Hülle. Beim Umschlag handelt es sich um ein Wendecover, welches allerdings auf beiden Seiten (von einem Fehlen des FSK Logos auf einer Seite abgesehen) komplett identisch ist. Auf der Vorderseite ist ein Bild von Son Goku, Beerus und den Z-Kriegern zusehen, die Rückseite enthält den Covertext, die Produktionscredits sowie technische Details zur DVD.

Als Bonusmaterial sind Japanische Original-Trailer & TV-Spots zum Film, sowie Trailer zu weiteren Universum Anime Produkten vorhanden.

Menü

Nach einer Logoeinblendung von Universum Anime und den Verwertungsrechten gelangt man direkt ins Hauptmenü. Dieses ist sehr übersichtlich gestaltet und enthält rechts oben die einzelnen Menüpunkte. In der Mitte laufen währenddessen Szenen aus dem Film. Die Untermenüs sind nicht animiert.

Technische Qualität
(Bild & Ton)

Das Bild liegt in anamorphen 16:9 vor und ist sehr gut geworden. Die Farben sind kräftig und scharf. Bildstörungen waren nicht zu entdecken.

Der Ton ist auf beiden Spuren (deutsch + japanisch) in Dolby Digital 2.0 abgemischt und tadellos.

Bewertung (kompakt)

Verpackung
85%
Menü
90%
Booklet / Goodies
Bonusmaterial
20%
Synchronisation
90%
Untertitel
90%
Bildqualität
90%
Tonqualität
90%

Fazit

DBZ-KdG-FazitMit  „Dragonball Z – Kampf der Götter“ erscheint nach langer Zeit endlich eine Fortsetzung der Abenteuer von Son Goku und Co. Im Gegensatz zu den bisherigen Filmen ist die Geschichte allerdings fester Bestandteil des Kanons. (Was bei „Dragonball GT“ übrigen nicht mehr der Fall ist.)

Ich war selbst nie ein allzu großer DBZ Fan, weil sich so mancher Handlungsstrang zäh wie Kaugummi gezogen hat und man oft mit Ungeduld auf den Abschluss wartete.

Der Film war allerdings wirklich kurzweilig und hat mir persönlich einen Riesenspaß gemacht. Gleich zu Beginn werden für Einsteiger die wichtigsten Geschehnisse nochmal kurz zusammengefasst, wodurch man selbst als Nicht-Kenner sich einigermaßen auskennt. Die Handlung selbst war lustig, actionreich und für mich keine Sekunde langweilig.

Es war auch schön all die bekannten Charaktere nach so vielen Jahren wieder zu sehen. Dass die Crew der deutschen RTL 2 Serienfassung auch wieder dabei war, hat das Ganze nochmal perfekt abgerundet.

„Dragonball“-Fans sollten hier keine Sekunde zögern und auch allen anderen kann ich nur empfehlen sich den „Kampf der Götter anzusehen.

© Belmot

Die Urheberrechte für alle hier veröffentlichten Texte, Grafiken, Ton- und Videodokumente liegen, soweit nicht anders angegeben, bei uns. Davon ausgenommen sind alle Originalmaterialien, wie Screenshots, Covertexte usw., deren Urheberrecht natürlich bei den offiziellen Lizenzinhabern der Serie liegt.

Dragonball Z – Kampf der Götter:© Toei Animation/Akira Toriyama
© 2014 Universum Anime

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Manga News Nr. 591

Manga News FrühjahrDiese Woche gibt es zwei neue Reviews:
Hamatora – The Comic
Hiyokoi

Detektiv Conan Band 87Japanische Manga-Charts vom 17. bis 23. August 2015 von Oricon
01. Detektiv Conan #87
02. Terra Formars #14
03. Daiya no A #47
04. Seven Deadly Sins #16
05. Attack on Titan #17
06. Ookiku Furikabutte #25
07. Baby Steps #36
08. Kami-sama no Iu Toori Ni #13
09. Hozuki no Reitetsu #19
10. Chihayafuru #28

Quelle: www.oricon.co.jp

Tokyo Ghoul Band 2 engUS-Amerikanische Manga-Charts vom 16. bis 22. August 2015 von der New York Times
01. Tokyo Ghoul #2
02. Dungeon ni Deai o Motomeru no wa Machigatteiru no Darō ka? #3 (Light Novel)
03. Die Monster Mädchen #7
04. Naruto #71
05. Citrus #3
06. Tokyo Ghoul #1
07. Shokugeki no Sōma #7
08. Boku no Hero Academia #1
09. One Piece #75
10. JoJo no Kimyō na Bōken: Phantom Blood #3

Quelle: nytimes.com

||||| Like It 14 Find ich gut! |||||

Hamatora – The Comic

Name: Hamatora – The Comic
Englischer Name:  –
Originaltitel: Hamatora – The Comic
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2013
Deutschland: KAZÉ 2015
Mangaka: Story: Yukinori Kitajima
Zeichnungen: Yuuki Kodama
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Hamatora Band 1Story
Der clevere Nice führt das Detektivbüro Hamatora. Als „Minimum Holder“ hat er besondere Fähigkeiten und hat bis vor einiger Zeit eine spezielle Akademie besucht. Jedoch hat er sich dort eher gelangweilt und findet mehr gefallen daran die Stadt Yokohama sicherer zu machen. Die Akademie hat er deswegen verlassen und übernimmt wegen seiner speziellen Fähigkeiten auch überwiegend die außergewöhnlichen Fälle.

Dieses Mal hatr er eine niedliche vollbusige Klientin. Sie wird anscheinend von einem Gespenst heim gesucht und hat dieses sogar fotografiert. Nice möchte sich die Wohnung der Klientin gerne ansehen, daher machen sie sich auf den Weg. Im Empfangsbereich hat ein junger Mann auf Nice gewartet, der ihnen folgt. Sein Name ist Murasaki und er kommt von der Akademie. Er soll Nice dorthin zurückholen, weil er der beste Schüler war, den die Akademie jemals hatte.

Jedoch scheint Nice ihn überhaupt nicht zu beachten. Er bemerkt nicht mal, dass er ihnen folgt. Nice befragt weiterhin die Klientin zu dem Fall und stellt fest, dass es sich bei dem Täter wohl nicht um einen normalen Menschen handelt. Skeptisch meint dieser andere Klient, dass es sich wohl eher um einen Stalker handelt.

Nice fragt ihn warum er ihnen folgt. Murasaki meint alles über den Fall mitbekommen zu haben, das wäre in diesem kleinen Büro gar nicht vermeidbar gewesen. Er fragt die Klientin, ob er nicht lieber den Fall übernehmen solle, da Nice anscheinend versucht sie hereinzulegen, in dem er vorgibt ein Geisterjäger zu sein. Eigentlich will Murasaki den Fall gar nicht, er möchte nur sehen wie Nice auf diese Aktion reagiert. Und er reagiert, allerdings anders als Murasaki gedacht hätte. Denn Nice wendet sich gleichgültig ab und meint er solle mal machen.

Hamatora Band 2Nun bleibt ihm nichts anderes übrig als den Fall tatsächlich zu klären. Jetzt muss er sich später um Nice kümmern.

Handelt es sich tatsächlich um einen Stalker oder wirklich um ein Gespenst? Ist Nice wirklich so gut wie alle sagen? Wird er zurück an die Akademie gehen?

Eigene Meinung
„Hamatora“ ist ein witziger und auch abenteuerlicher Shonenmanga. Die Zeichnungen sind vor allem für die männlichen Leser ansprechend, da bei den weiblichen Charakteren gerne die Brüste sehr betont werden. Wer auf Abenteuer und große Brüste steht ist mit diesem Manga gut bedient.

© AyaSan

Hamatora: © 2013 Yuuki Kodama, Shueisha/KAZÉ

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

„Arata Kangatari“ pausiert erneut

Arata Kangatari Band 21Die 39. Ausgabe des Weekly Shonen Sunday von Shogakukan gibt bekannt, dass Yuu Watase ihre Serie „Arata Kangatari“ ihre Serie erneut pausieren lässt.

Die Serie pausierte bereits 17 Monate und wurde erst seit 08. Juli wieder fortgesetzt. Grund für die Unterbrechungen sind Arbeiten an einer Remaster Edition von „Arata Kangatari“. Der sechste Band der Reamster Edition war ursprünglich für Juli geplant, erscheint nun aber im September.

Hierzulande erscheint die Serie bei EMA

Quelle: ANN

||||| Like It 4 Find ich gut! |||||

Weitere Titel bei Tokyopop angekündigt

VerlagslogoTokyopop hat heute die letzten Manga-Titel für das Programm Dezember 2015 bis März 2016 angekündigt:

  • Die mit den Wölfen spielt (OT: „Ookamidomo no shitsukekata“) von Yuki Shiraishi – Einzelband im Februar für 6,95 €
  • Ein Fremder am Strand (OT: „Umibe no Étranger“) von Kanna Kii – Einzelband im Februar für 6,95 €
  • Cagaster von Kachou Hashimoto – 6 Bände ab März für 6,95 €
  • Ame & Yuki – Die Wolfskinder Box von Mamoru Hosoda / Yuu – 3 Bände in einer Sammelbox im Januar für 16,95 €

Die Comics werden von Tokyopop später angekündigt.

Quelle: Tokyopop Forum

||||| Like It 10 Find ich gut! |||||

Sword Art Online II – Vol. 3 verzögert sich

peppermintpeppermint anime hat bekanntgegeben, dass bei dem dritten Volume von Sword Art Online II sowohl bei der DVD als auch der Blu-ray sich die Verpackung fehlerhaft ist. Deshalb muss der gesamte Bestand neu produziert werden.

Damit verschiebt sich leider auch die Veröffentlichung. Sword Art Online II Vol. 3 wird nun erst 2 Wochen später als geplant, am 11.09, im Handel erscheinen.

Quelle: peppermint anime

||||| Like It 2 Find ich gut! |||||

Weitere Programmankündigung bei Tokyopop

VerlagslogoTokyopop hat heute vier weitere Titel für das Programm Dezember 2015 bis März 2016 angekündigt:

  • Welt ohne Freiheit (OT: „Fujiyuu Sekai“) von Naoko Kodama – Einzelband im März für 6,95 €
  • Electric Delusion (OT: „Delusion Elektel“) von Nekota Yonezou – 4+ Bände ab Dezember für je 6,95 €
  • Ein Prinz auf Abwegen (OT: „Ouji ha tadaima dekasegichu“) von Akaza Samamiya / Hiromi Iwaki – 2 Bände ab Februar für je 6,95 €
  • Das Ende der Welt vor Sonnenaufgang (OT: „Sekai no owari to yoakemae“) von Inio Asano – Einzelband im Dezember für 12,00 €

Quelle: Tokyopop.de

||||| Like It 7 Find ich gut! |||||
1 2 3 5