Synchrotrailer zu „Dragon Ball Z Kai“

KAZÉ hat einen Synchrotrailer veröffentlicht, in dem ein erster Einblick auf die deutsche Synchronisation von „Dragon Ball Z Kai“ gewährt wird.

Allerdings werden sich die Fans auf ein paar Umbesetzungen einstellen müssen, da viele der alten Sprecher für die Serie nicht mehr zur Verfügung standen.

Synchronregisseurin Sabine Winterfeld (Lunch aus „Dragon Ball Z“, Eri aus „Detektiv Conan“), Übersetzer Jürgen Seebeck und der neue Vegeta Sprecher Florian Hoffmann haben sich ebenfalls in ein paar kurzen Videos zu ihrer Arbeit an der Serie geäußert.

Kommentar Sabine Winterfeld
Kommentar Jürgen Seebeck
Kommentar Florian Hoffmann

Quelle: KAZÉ

||||| Like It 13 Find ich gut! |||||

Deutsche Cosplaymeisterschaft: Sieger Vorentscheid Ongaku Matsuri

Deutsche Cosplay Meisterschaft LogoBereits am 18. Juli fand der sechste und damit letzte Vorentscheid zur diesjährigen Deutschen Cosplaymeisterschaft statt. Drei Teilnehmer konnten sich qualifizieren:

Platz 1: Rika F. als Elsa von Arendelle aus „Die Eiskönigin“
Platz 2: Christina Sch. als Maria Ushiromiya aus „Umineko no naku koro ni“
Platz 3: Lisa K. als Ichigo Momomiya aus „Tokyo Mew Mew“

Damit haben sich nun insgesamt 20 Teilnehmer für das Finale qualifiziert. 4 Teilnehmer werden also noch ins Finale nachrücken können. Das Finale findet am 18. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse statt.

Quelle: DCM

||||| Like It 2 Find ich gut! |||||

„Resident Evil – Heavenly Island“ bei KAZÉ

KAZE_LogoKAZÉ haben sich die Rechte an der Manga-Serie „Resident Evil – Heavenly Island“ gesichert. Damit ist es bereits die zweite Serie zum bekannten Survival-Horror-Games bei KAZÉ. Naoki Serizawa ist erneut für die Umsetzung des Originalszenarios von Videospielpublisher CAPCOM als Manga zuständig.

In Japan startete die Serie am 15. Januar im Weekly Shōnen Champion Magazin von Akita Shoten und umfasst derzeit einen Band. Bei KAZÉ startet die Serie am 05. November für 7,99 €.

Quelle: KAZÉ Newsletter

||||| Like It 4 Find ich gut! |||||

Deutscher Trailer zu „Noragami“

KSM Anime haben neben der Sprecherliste auch einen Trailer zu ihrer Serie „Noragami“ vorgestellt:

Yato – Asad Schwarz Daikoku – Achim Buch
Hyori – Julia Fölster Tomone/Tsuyu – Simona Pahl
Yukine – Tobias Diakow Yama-Chan – Dorothee Sturz
Mayu – Merete Brettschneider Ami-Chan – Arlette Stanschus
Tenjin – Jürgen Holdorf Papa/Arzt – Martin May
Kofuku – Linda Fölster Hashimoto – Tim Kreuer
Labo – Nicolas König Urasawa – Henning Nöhren
Kazuma – Patrick Bach Kuraha – Clemens Gerhard
Manabu – Moritz Reichel Kleines Mädchen – Kim Mayhew
Bishamon – Eva Michaelis Mama – Ela Nitzsche
Nora – Saskia Bellahn

Synchronstudio: DMT Hamburg
Dialogbuch und Regie: Achim Schmidt-Carstens

||||| Like It 11 Find ich gut! |||||

Jinsei Kataoka und Kazuma Kondou starten „Smokin‘ Parade“

Deadman Wonderland Band 7Die September-Ausgabe des Weekly Shōnen Ace Magazins von Kodansha kündigen an, dass Jinsei Kataoka und Kazuma Kondou einen neuen Manga starten! Die Serie trägt den Titel „Smokin‘ Parade“ und startet bereits in der Oktober-Ausgabe, welche am 26. August erscheint.

Hierzulande sind Jinsei Kataoka und Kazuma Kondou durch ihre Serien: „Deadman Wonderland“ und „Eureka Seven“ bekannt.

Quelle: ANN

||||| Like It 7 Find ich gut! |||||

Manga News Nr. 586

Manga News FrühjahrDiese Woche gibt es eine neue Review:
Accel World

Carlsen_Manga_LogoCarlsen hat die August-Neuheiten veröffentlicht:
Assassination Classroom 6
Attack on Titan 9
Billy Bat 11
GoForIt! 1
I am a Hero 13
Naruto the Movie: Die Legende des Steins Gelel 1
One Piece 75
Ousama Game Extreme 1
Pandora Hearts 22
Seven Deadly Sins 3
Sprite 7
The Book of List – Grimm’s Magical Items 3
Touch of Pain
Wet Moon 1

Kingdom Band 39Japanische Manga-Charts vom 13. bis 19. Juli 2015 von Oricon
01. Kingdom #39
02. One Piece #78
03. Magi – The labyrinth of magic #26
04. JoJolion #10
05. Fairy Tail #50
06. L-DK #18
07. Magi: Sinbad no Bōken #7
08. Assassination Classroom #15
09. Kindaichi Shōnen no Jikenbo Returns #6
10. Shura no Mon: Dai Ni Mon #17

Quelle: www.oricon.co.jp

Sekaiichi Hatsukoi Band 2US-Amerikanische Manga-Charts vom 12. bis 18. Juli 2015 von der New York Times
01. Sekaiichi Hatsukoi #2
02. Tokyo Ghoul #1
03. 12 Beast #2
04. Naruto #70
05. Big Hero 6 #1
06. Attack on Titan #1
07. Bleach #64
08. Assassination Classroom #1
09. UQ Holder! #5
10. Sword Art Online: Progressive #2

Quelle: nytimes.com

||||| Like It 11 Find ich gut! |||||

Code Geass – Lelouch of the Rebellion

Deutscher Titel: Code Geass – Lelouch of the Rebellion
Englischer Titel: Code Geass – Lelouch of the Rebellion
Originaltitel: Code Geass – Hangyaku no Lelouch
Studio: Sunrise, MBS
Erfinder: Goro Taniguchi
Episodenanzahl: 50 (in zwei Staffeln)
Genre: Mecha, Science-Fiction, Drama
Typ: TV + OVA
Entstehungszeitraum: 2006-2008
Dt. Synchronisation: TV+Synchron Berlin GmbH

Story
Code Geass 1Japan. Wir schreiben das Jahr 2010. Das Heilige Britanische Reich reißt die Herrschaft mit Hilfe der sogenannten Nightmares, riesigen Kampfrobotern, an sich. Japan verliert all seine Rechte, sogar seinen Namen, fortan wird Japan nur noch „Area 11“ genannt und die Japaner sind dementsprechend nur noch „Eleven“ und sind den Britaniern als Volk niederem Standes untergestellt.

Sieben Jahre später. Während über Angriffe gegen die Eleven berichtet wird kümmert sich ein Britanischer Adliger nur um sein Schachspiel, sein Gegenüber ist am Zug, dieser ist am verlieren. Zu diesem Zeitpunkt trifft der Schüler Lelouch Lamperouge ein, es dauert nur wenige Minuten und er hat das Spiel gewonnen, der Adlige ist außer sich vor Zorn. Doch Lelouch kümmert dies nicht, er geht zurück zu seinem Freund und Schulkameraden Rival,z beide können nun auf dem öffentlichen Bildschirm mitverfolgen wie Clovis, einer der Ranghöchsten Briten, schüttet vor den Zuschauern sein Herz aus und klagt darüber wie sehr es ihm Leid täte das weiterhin Krieg geführt wird. Er fordert dazu auf um die Opfer zu trauern, im gleichen Atemzug wird von einem gestohlenen Laster berichtet. Dieser Laster wurde von den Rebellen, einer Gruppe Japanern, die nicht mit der Herrschaft der Britaniern einverstanden sind, entwendet und sie befinden sich auf der Flucht. Verfolgt von einem Knightmare der Regierung versuchen sie zu fliehen.
Sie verursachen fast einen Unfall. Zwar ebenfalls geschockt wie die anderen Passanten entscheidet sich Lelouch keine Fotos zu machen sondern nachzusehen ob sich ein Insasse des Lastwagens verletzt hat. Doch er muss erkennen das es sich um den gestohlenen LKW handelt, der nun seinen Weg, mit Lelouch als blinden Passagier, fortsetzt. Mit ihm im Laderaum befindet sich eine gar merkwürdige Kapsel. Was darin enthalten ist, ist nicht erkennbar. In den Nachrichten wird berichtet das es sich um Giftgas handelt. Karen, eine 2. Rebellin, die mit einem älteren Knightmare-Model versucht die der Briten davon abzuhalten alles zu sprengen hat alle Hände voll zu tun, während sich der Wagen dem Shinjuku-Ghetto nähert. Als der Fahrer meint sich in einem Tunnel verstecken zu können, taucht auch schon der erste britische Kämpfer auf und entdeckt Lelouch im Laderaum, zur selben Zeit öffnet sich die Kapsel.

Code Geass 2Doch anstatt des gefürchteten Giftgases enthält sie ein gefesseltes Mädchen. Als ob diese Gefahr nicht genügt hätte finden sich Lelouch und Suzaku sich umzingelt von Britischen Soldaten wieder. Suzaku versucht dem Offizier zu erklären das kein Problem bestünde, da kein Giftgas in der Kapsel war, doch dieser interessiert sich nicht dafür, Lelouch ist für ihn ein Terrorist, der vernichtet gehört. So trägt er Suzaku auf seinen Freund zu töten, doch er verweigert, so wird er stattdessen erschossen. Lelouch ist geschockt, zu allem übel fliegt auch noch der Lastwagen in die Luft. Für ihn ist es die Chance zufliehen, zusammen mit dem Mädchen.

Clovis hingegen, der den Widerstand nicht ertragen kann, ordnet an das gesamte Ghetto von Shinjuku zu eliminieren. Kaum ein Versteck gefunden wird Lelouch entdeckt, da seine Klassenkameradin Shirley ihn anrief und somit sein Handy klingelte. So steht der Junge wieder dem britischen Offizier gegenüber, der zuvor schon Suzaku erschossen hatte. Doch bevor dieses Schicksal auch Lelouch ereilt wirft sich das Mädchen zwischen ihn und die Kugel. Lelouch ist komplett verwirrt als die vermeidlich Tote nun auch noch seine Hand greift und ihm ein Geschäft vorschlägt, das ihn retten könnte, aber einsam machen würde. Er nimmt es an und erhält im Tausch die Fähigkeit „Geass“ die ihm ermöglicht schwache Geister zu kontrollieren, noch unwissend wie sich diese Fähigkeit auswirkt, befielt er dem Offizier und dessen Soldaten sich zu erschießen. Als diese dies auch wirklich tun, begreift er dass das „Geass“ seine Chance ist, Britannien aus Japan zu vertreiben…

Eigene Meinung & Weitere Informationen
Code Geass 3Code Geass – Lelouch of the Rebellion hat sich in Japan nach kurzer Zeit zu einem Kultanime entwickelt. Neben Lelouch of the Rebellion existieren bisher als Manga auch Suzaku of the Counterattack und The Nightmare of Nunally, die die Geschichte aus dem Blickwinkel von Suzaku und Nunally (Lelouchs Schwester) erzählen.
Auch das Paradoxum um Lelouchs Handeln, der in Wirklichkeit ein Thronfolger des Britischen Königreichs ist, die Rebellen als „Zero“ anzuführen und Suzaku, der nichts weiter wie eine „11“ ist, der für die Briten kämpft macht die Geschichte um so dramatischer.

Auch wenn die erste Folge etwas wirr erscheint ist man doch schockiert wie grausam eine Regierung sein kann um an ihre Ziele zu gelangen. Code Geass – Lelouch of the Rebellion hat für jeden Geschmack Szenen parat. So kommen Fans von Mecha-Serien nicht zu kurz, Actionanteile sind gegeben, Drama als auch Comedy-Szenen sind ebenfalls zu finden. Den Anime würde ich ab 15 empfehlen, da die komplexen Stränge für jüngere eventuell schlecht zu durchschauen und einige Szenen einfach zu brutal sind.

© Seiji

Die Urheberrechte für alle hier veröffentlichten Texte, Grafiken, Ton und Video Dokumente liegen, soweit nicht anders angegeben bei uns. Davon ausgenommen sind alle Originalmaterialien, wie Screenshots, Covertexte usw. deren Urheberrecht natürlich bei den offiziellen Lizenzinhabern der Serie liegt.

Code Geass: © 2006  Goro Taniguchi Sunrise/MBS / Kazé

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Kaleido Star

Deutscher Titel: Kaleido Star
Englischer Titel: Kaleido Star
Originaltitel: Kaleidostar
Studio: GONZO
Erfinder: Junichi Sato
Episodenanzahl: 51 (in zwei Staffeln)
Genre: Adventure, Drama
Typ: TV + 3 OVA
Entstehungszeitraum: 2003-2004
Dt. Synchronisation: N/A

Story
Kaleido Star 1
Sora Naegino ist ein 16-jähriges Mädchen aus Japan. Nach ihrem Mittelschulabschluss fliegt sie in die Vereinigten Staaten, um dort Artistin bei der „Kaleido Stage“, einem Zirkus der Extraklasse, zu werden. Vorher gilt es aber einen praktischen Einstiegstest zu bestehen. Sora ist zuversichtlich, schließlich hat sie viel trainiert. Zudem hat sie ihren Eltern versprochen aufzugeben und nach Hause zurückzukehren, sollte sie durchfallen.

Gleich nach der Ankunft erregt sie die Aufmerksamkeit eines seltsamen Mannes, der sie von oben bis unten mustert. Dadurch verliert sie kurz die Aufmerksamkeit über ihr Gepäck – prompt stielt ihr ein vorbeikommender Räuber ihren Koffer. Sofort nimmt Sora die Verfolgung auf und beweist dabei eindrucksvoll ihr artistisches Geschick. Es gelingt ihr, den Dieb zu schnappen, leider kann sie danach nicht einfach mit ihrem Koffer weiter ziehen. Die Polizei nimmt sie zur Aufnahme ihrer Aussage mit auf die Wache. Bis der Papierkram erledigt ist, sitzt Sora auf glühenden Kohlen – muss sie doch schnellstmöglich zur „Kaleido Stage“, will sie nicht zu spät zur Prüfung kommen.
Trotz der Unterstützung durch einen freundlichen Polizisten, der sie in seinem Wagen zum Zirkus fährt, schafft es Sora nicht rechtzeitig: Die Prüfung ist bereits zu Ende und Layla Hamilton, der weltberühmte Star der „Kaleido Stage“ und Jury-Mitglied beim Einstiegstest, lehnt es ab, für Unpünktliche noch einmal anzufangen.

Kaleido Star 2Sora ist am Boden zerstört. Zum Trost ermöglicht ihr Ken, ein junger Mann, der hinter der Bühne arbeitet, freien Eintritt zur Nachmittagsvorstellung und einen Blick hinter die Kulissen. Als plötzlich eine der Statistinnen verletzungsbedingt ausfällt, tritt der seltsame Mann vom Morgen auf den Plan – kein anderer als Carlos, der Chef der „Kaleido Stage“. Kurzerhand setzt er Sora als Ersatz ein. Obwohl ihre Vorstellung aus dem Stehgreif und von Lampenfieber geplagt kein Erfolg wird, beschließt Carlos, Sora im Zirkus aufzunehmen, hat er sich doch am Vormittag von deren Geschick überzeugen können.

Leider sind mit diesem Ergebnis nicht alle so glücklich wie Sora. Von ihren neuen Kolleginnen wird sie gemieden, da sie aus unbekanntem Grund ohne Prüfung aufgenommen wurde, während andere durchgefallen sind. Besonders Layla will die Neue nicht anerkennen, da es durch sie zu Spannungen im Team kommt. Daraufhin stellt der Star Sora ein Ultimatum: Sie hat eine Woche Zeit den berühmten „Goldenen Phönix“ zu meistern, ein spezielles Kunststück, mit dem Layla bereits mehrere Preise gewonnen hat. Schafft sie das nicht, muss sie die „Kaleido Stage“ verlassen.
Diese Aufgabe erweist sich als doppelt schwierig, da Sora als Trampolinartistin noch nie am Trapez geturnt hat und nicht einmal die Grundlagen beherrscht. Doch ein starker Wille und neue Freunde stehen ihr zur Seite. Und außerdem ist da noch der mysteriöse „Geist der Bühne“, der ihr eine große Zukunft prophezeit. Wird Sora den Test bestehen?

Kaleido Star 3 Eigene Meinung
„Kaleido Star“ ist eine farbenprächtige und abwechslungsreiche Anime-Serie aus dem Reich der Bühnen und Manegen. Sora und ihre Freunde erleben spannende, aber auch dramatische Abenteuer mit allen Höhen und Tiefen der Szene, bis am Ziel schließlich die Erfüllung ihrer Träume steht.
Gerade für Sora ist dieser Weg lang und steinig. Erinnerungen an die körperlichen und geistigen Quälereien, die einst Mila aus „Mila Superstar“ erdulden musste, werden wach. Doch zum Glück stehen Sora allerhand Freunde zur Seite, nicht zuletzt Fool, der kleine „Geist der Bühne“, der in ihr den zukünftigen Star der „Kaleido Stage“ sieht.
Ansonsten bezaubert die Story mit ansprechenden Interpretationen bekannter Stücke, dem Weg vom Training bis zur fertigen Aufführung und erfreulich wenig Romantik, dafür aber umso mehr Spaß und Spannung. Gleich drei hervorragende Openings krönen das Gesamtbild.
Leider ist diese Serie noch nicht in deutscher Sprache erschienen. Ein Jammer, da sie von der ersten bis zur letzten Folge sehenswert und einfach mal alternativ ist!

© Rockita

Kaleido Star:  © 2003-2004 Junichi Sato GONZO

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||
1 2 3 8