Manga News Nr. 789

Diese Woche gibt es folgende neue Reviews:
Desperate Zombie
Ein Freund zum Verlieben

 

Carlsen hat die neuen Bände für diesen Monat ausgeliefert: Carlsen_Manga_Logo
12 Jahre 10
Attack on Titan 26
BL is magic! 2
Bloom into you 4
Edens Zero 2
Folge den Wolken nach Nord-Nordwest 1
Haru x Kiyo 2
Hunter x Hunter 31+32 (Neuausgabe) und 35
Kamisama Darling 7
Mermaid Prince
Moriarty the Patriot 4
Murciélago 10
My Hero Academia Smash!! 1
Naruto Massiv 22
One Piece Party 4
Seven Deadly Sins 26
Takane & Hana 7
The Case Study of Vanitas 5
The Heroic Legend of Arslan 9
To the Abandoned Sacred Beasts 7
Wer bist du zur blauen Stunde? 1

Nachdrucke
Alice in Murderland 2
Dragon Ball 9
Fairy Tail 7
Hunter x Hunter 6
Kleine Katze Chi 1, 3
Korosensei Quest! 1
Maid-sama 9
My Hero Academia 1, 14
Naruto Massiv 12
Naruto: Itachi Shinden – Buch der finsteren Nacht
One Piece 59, 69
Pandora Hearts 12
Skip Beat! 36
Vinland Saga 14

EMA hat die Neuheiten ausgeliefert:
Bad Boy Yagami 7
Color of Happiness 5
Detektiv Conan – Dead or Alive
High Rise Invasion 15
Infection 10
Jealousy 2
Let’s destroy the Idol Dream 2
Marry Grave 3
Tanya the Evil 8
To Your Eternity 8
Tokyo Girls – Was wäre wenn…? 2
True Kisses 5

 

KAZÉs neue Bände sind nun erhältlich:
KAZE_LogoAkame ga KILL! ZERO 5
Chivalry of a Failed Knight 5
Devil’s Line 2
Ein Freund zum Verlieben 2
Fire Punch 8
Für immer für dich da
KENKA BANCHO Otome – Battle Royale der Liebe 1
Mein Leben als Werwolf-Butler 2
My Honey Boy 8
Renjoh Desperado 2
The Tale of the Wedding Rings 6
This Lonely Planet 11
Voll erwischt! 2

 

Japanische Manga-Charts
vom 17. bis 23. Juni 2019 von Oricon
01. Go-tôbun no hanayome #10
02. Seven Deadly Sins #37
03. Golden Kamuy #18
04. Daiya no A act II #17
05. Komi-san wa komyushu desu. #13
06. Kinnikuman #68
07. DAYS #33
08. Ahiru no Sora THE DAY #1
09. Kindaichi Shonen no jikenbo – Gaiden han’nin-tachi no jikenbo #6
10. The Promised Neverland #14

Quelle: www.oricon.co.jp

||||| Like It 13 Find ich gut! |||||

Shiro Amano beendet „Arasā Quest“

Die August-Ausgabe des Young King Ours Magazin von Shonengahosha enthüllte am Freitag, dass Shiro Amano die Serie „Arasā Quest“ mit dem nächsten Kapitel beenden wird. Die September-Ausgabe des Magazins wird am 30. Juli erscheinen.

Die Serie startete im Februar 2017 in der Zeitschrift. Im August erschien der zweite Band der Serie bei Shonengahosha.

Shiro Amano startete am 25. April eine Manga-Adaption des „Kingdom Hearts III“-Spiels. Hierzulande ist Shiro Amano bekannt durch die Manga-Adaptionen von „Kingdom Hearts“, „Kingdom Hearts II„, „Kingdom Hearts Chain of Memories“ und „Legend of Mana“, welche bei EMA erschienen sind.

Quelle: ANN

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Ein Freund zum Verlieben

Name: Ein Freund zum Verlieben
Englischer Name:
Originaltitel: Suteki na kareshi
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2016
Deutschland: KAZÉ 2019
Mangaka: Kazune Kawahara
Bände: 9 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 6,50 €

Story
Nonoka Kozakura hat seit frühster Kindheit den Traum mit einem festen Freund beim romantischen Silvester-Countdown dabei zu sein. Nun als Highschool-Schülerin haben ihre Freundinnen feste Freunde, doch sie hat immer noch nicht ihren Prinzen gefunden.

Anfang Dezember beginnt sie nun zu Gruppendates zu gehen, um nun auf Biegen und Brechen einen Freund zu finden. Dadurch trifft sie Naoya, der das Mädchen kennen lernen wollte, welches so verzweifelt einen Freund sucht. Er findet schnell Gefallen daran sie auf den Arm zu nehmen und zu provozieren. Er prophezeit ihr, dass sie nie einen Freund finden wird. Doch so schnell gibt Nonoka nicht auf.

Sie sucht sich extra einen Nebenjob, um neue Leute zu treffen. Doch dadurch trifft sie nur schon wieder auf Naoya, der dort auch arbeitet. Er ist erstaunlich nett zu ihr und hilft ihr beim Job.

Als es Silvester wird, hat Nonoka trotzdem keinen Freund gefunden. Sie ist traurig, doch dann klingelt es plötzlich an der Tür. Naoya möchte mit ihr zum Countdown gehen. Er bietet ihr an, ihr Freund zu sein, damit ihr Traum endlich in Erfüllung geht. Doch dies lehnt sie ab. Sie möchte die Eine für jemanden sein und das trifft auf Naoya nicht zu. Doch als der Countdown zu Ende ist, küsst er sie überraschend. Kann aus den Beiden doch ein Paar werden?

Eigene Meinung
Mit „Ein Freund zum Verlieben“ erscheint die dritte Serie von Kazune Kawahara (u.a. „My Love Story – Ore Monogatari„, „KOKO DEBUT„) beim dritten deutschen Verlag.

Die Geschichte wird recht langsam erzählt. Allen Charakteren wird dadurch viel Zeit gegeben, um sich zu entwickelt. Anfangs mögen sich Nonoka und Naoya nicht sonderlich. Doch durch die ständigen Konfrontationen und auch der vielen Kommunikation zwischen Beiden entwickelt sich eine Freundschaft. Spannend wird es erst gegen Ende des ersten Bandes als Naoyas Sandkastenfreunde in die Geschichte stoßen. 

Es ist interessant die Geschichte von Nonoka, die sich verlieben will, aber nicht weiß wie dies machen soll, zu verfolgen. Dabei benimmt sie sich jedoch nicht dumm und tollpatschig, wie Protagonisten in ähnlichen Serien. Sie trifft ihre Entscheidungen überlegt und lehnt auch Angebote ab.

Zeichnerisch ist die Serie gut umgesetzt. Nonoka ist recht abwechslungsreich gezeichnet. Naoya dagegen hat oft den gleichen Gesichtsausdruck. Die Hintergründe sind eher einfach gestaltet.

Rundum ist „Ein Freund zum Verlieben“ eine typische Shojo-Geschichte, die sich nicht aus der Masse abhebt, aber solide umgesetzt ist. Fans von „KOKO DEBUT“ können unbesorgt zugreifen. Alle anderen sollten in den ersten Band hineinschnuppern.

Suteki na kareshi: © 2016 Kazune Kawahara, Shueisha / KAZÉ

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

„Dead Dead Demon’s Dededede Destruction“ wird wieder fortgesetzt

Die 30. Ausgabe des Big Comic Spirits Magazins von Shogakukan kündigt an, dass die Serie „Dead Dead Demon’s Dededede Destruction“ von Inio Asano in der 39. Ausgabe des Magazins am 26. August fortgesetzt wird. Die Serie pausierte seit Februar.

Inio Asano startete im April 2014 die Serie und ließ den Manga mehrmals pausieren. Der achte Band erscheint in Japan am 28. Juni. Hierzulande erscheint die Serie bei Tokyopop.

Quelle: ANN

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Desperate Zombie

Name: Desperate Zombie
Englischer Name:
Originaltitel: Shokuryou kyoushitsu
Herausgebracht: Japan: Futabasha 2017
Deutschland: Tokyopop 2019
Mangaka: Story: Welzard
Zeichnungen: Renji Kuriyama
Bände: 3 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 6,95 €

Story:
Eines Nachts sieht der Highschool-Schüler Sho Uraya im Vorbeigehen ein vermeintliches Pärchen beim Liebesakt. Doch als er noch einmal genauer hinsieht, wird ihm klar, dass es sich um zwei Jungs in der Uniform seiner Schule handelt und dass einer davon dem anderen das Gehirn aussaugt! Er sieht auch gar nicht menschlich aus, sondern wie etwas aus einem Horrorfilm! Kaum hat der monströse Menschenfresser sein Opfer in einem Stück heruntergeschluckt, widmet er sich als nächstes dem Augenzeugen des blutigen Spektakels! Doch als das Ungetüm auf Sho zukommt, verliert dieser vor lauter Angst das Bewusstsein und findet sich in seinem Bett wieder! Offenbar hat seine Schulfreundin Yoko ihn ohnmächtig vorgefunden und nach Hause gebracht. Noch unsicher, ob diese nächtliche Begegnung nicht vielleicht bloß ein Alptraum war, muss Sho beim Betreten des Klassenraums feststellen, dass jemand einen Zettel mit der Aufschrift: „In dieser Klasse gibt es einen Menschenfresser!“ an der Tafel befestigt hat! Als der Lehrer dann die Anwesenheit kontrolliert, gibt ihm Eri Tamaki einfach keine Antwort. Ermahnend gibt er ihr mit dem Klassenbuch einen leichten Klaps auf den Kopf, der daraufhin einfach abfällt und zu Boden kullert! Sofort bricht Panik aus und die Hälfte der Schüler rennt weg. Die 19 Schüler, die in der Schule geblieben sind, sollen von der Polizei befragt werden, doch da entdeckt Sho noch eine Leiche: Kaito, ein weiterer Klassenkamerad, wurde auf dem Dach aufgespießt! Sho nimmt daraufhin seinen ganzen Mut zusammen und erzählt den anwesenden Mitschülern von seiner Begegnung mit dem Menschenfresser. Sie kommen zu dem Schluss, dass der Mörder einer der geflohenen Klassenkameraden sein muss, da nur diese kein Alibi für die Gräueltaten haben.  

Daheim angekommen, werden sie alle von Klassensprecher Kota in eine Messenger-Gruppe eingeladen. Selbst die beiden ermordeten Mitschüler haben Einladungen erhalten, was die Mädchen ziemlich makaber finden. Plötzlich tritt Kaito zum Entsetzen aller auch noch tatsächlich der Gruppe bei und fügt Z hinzu! Dieser kündigt an, dass er von jetzt an jeden Tag einen von ihnen fressen wird, woraufhin viele die Gruppe im Affekt wieder verlassen. Z löscht seinen Account und nur noch eine Hand voll Schüler bleibt ratlos und verängstigt in der Gruppe zurück. Darunter Jueru, die Sho anruft und sich fragt, warum er von dem Monster verschont wurde. Außerdem möchte sie von ihm am Bahnhof abgeholt werden, da sie sich Zuhause bei ihren alkoholabhängigen Eltern nicht wohl fühlt. Auf dem Weg zu Shos Wohnung lauert den beiden ein Klassenkamerad mit einer Papiertüte auf dem Kopf auf und erklärt ihnen, dass er zwar ein Zombie ist, jedoch niemanden aus der Klasse töten würde, weil er alle gut leiden kann. Er will sich mit den beiden zusammentun, doch sie sollen niemandem etwas von dieser Begegnung erzählen. Von einem Moment auf den anderen löst er sich schließlich vor ihren Augen in Luft auf. Entgegen seiner Anweisung erstattet Sho den anderen in der Messenger-Gruppe Bericht über diesen Vorfall. Jueru offenbart ihm, dass sie bei ihm übernachten will und mitten in der Nacht fällt sie mit dämonisch verzerrtem Gesicht über ihn her. Auch andernorts lauert ein Menschenfresser jemandem aus Shos Klasse auf…

Eigene Meinung:
Welzard ist auch der Storywriter von „re:member“, einem Grusel-Manga, bei dem in erster Linie die abgedroschenen Asia-Horror-Klischees und die Dummheit der Charaktere zum Fürchten waren. Dementsprechend stand ich „Desperate Zombie“ eher skeptisch gegenüber und habe Welzard lediglich wegen der vielversprechenden Story-Beschreibung eine zweite Chance gegeben – Gott sei Dank! Zwischen beiden Mangas liegen sowohl von den Zeichnungen als auch von der Story her Welten! Kuriyama hat es wirklich drauf, schauderhafte Ungeheuer und grauenhaft verstümmelte Leichen zu Papier zu bringen. Ein wahrer Augenschmaus für jeden Horror- und Splatter-Fan! Welzard hat offensichtlich aus seinen vergangenen Fehlern gelernt und liefert eine komplexe Geschichte mit sympathischen Charakteren ab, die sogar allesamt dazu in der Lage sind, nachzudenken und logisch zu schlussfolgern. Insbesondere, dass Sho offen mit den anderen über seine Zombie-Begegnungen spricht, hat mich positiv überrascht, da man aus anderen Werken ja schon regelrecht gewohnt ist, dass die Protagonisten immer aus allem ein ziemliches Geheimnis machen, unabhängig davon, wie sinnvoll diese Heimlichtuerei überhaupt ist.

Fans von Mystery-Thrillern wie „Doubt“, „Judge“ und „Secret“ kommen hier voll auf ihre Kosten, da es sicherlich noch sehr spannend und interessant wird, mitanzusehen, wie die Charaktere versuchen, diese Mordserie aufzuklären, ohne dabei selbst getötet zu werden. Band 1 wirft so viele Fragen auf: Wer ist der Täter? Ist der Mörder überhaupt ein Zombie? Und wer ist der freundliche Zombie aus der Nachbarschaft, der sein Gesicht unter einer Papiertüte versteckt? Gute Horror-Mangas sind in Deutschland leider nach wie vor eine absolute Rarität, daher sollte hier wirklich jeder zugreifen, der das Horror-Genre und speziell Titel, in denen Menschen gefressen werden, wie z. B. „Attack on Titan“, „Tokyo Ghoul“ und „GANTZ“, mag. Für Leser unter 16 Jahren ist dieser Manga allerdings natürlich nicht geeignet.  

© Ban_Mido

Desperate Zombie: © 2017 Welzard, Renji Kuriyama, Futabasha / Tokyopop

 

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Manga zur TV-Serie „Prison Break“ auf Piccoma gestartet

Auf Piccoma ist heute eine Manga-Adaption der beliebten US-TV-Serie „Prison Break“ gestartet. Für die Umsetzung der ersten Staffel im Manga-Format zeichnet sich der Jung-Mangaka Hikosuke Soyama verantwortlich.
Die ersten beiden Kapitel können (auf japanisch) gratis online gelesen werden.

Piccoma ist ein Online-Service für Smartphones, Tablets und PCs, über den einzelne Manga-Kapitel oder auch ganze Bände gekauft und gelesen werden können.

„Prison Break“ handelt von den Brüdern Lincoln Burrows und Michael Scofield. Als ersterers, ein notorischer Kleinkrimineller, für ein Verbrechen zum Tode verurteilt wird, das er nicht begangen hat, lässt sich sein Bruder verhaften und in dasselbe Gefängnis bringen, wo er einen minutiös geplanten Ausbruch durchführen will. Nachdem die Serie nach vier Staffeln und OVA eigentlich abgeschlossen war, erschien 2017 eine fünfte Staffel, eine weitere ist angekündigt.

Quelle: ANN

||||| Like It 6 Find ich gut! |||||

Shinya Muratas „Chôbu no Shinobi“ endet in Japan

Im „Gangan Joker“-Magazin des Square Enix-Verlags wurde bekanntgegeben, dass die Samurai-Manga-Serie „Chôbu no Shinobi“ von Shinya Murata (Autor) und Tokisada Hayami (Zeichner) im Juli enden wird. Die Serie um den Samurai Hanza und die geheimnisvolle Kurtisane Rin wird damit wohl fünf oder sechs Bände umfassen.

Autor Murata ist hierzulande vor allem durch seine Serie „Killing Bites“ (siehe Cover) bekannt, die hierzulande bei Carlsen erscheint. Diese Serie, die von einem anderen Zeichner illustriert wird, läuft auch nach wie vor weiter.

Quelle: ANN

||||| Like It 2 Find ich gut! |||||

Manga News Nr. 788

Diese Woche gibt es folgende neue Reviews:
(B) Romance
Beziehungsstatus: Es ist kompliziert!
Buchimaru Chaos  
Detektiv Conan – Double Face Edition  
Fairy Tail S
Obsessed with a naked Monster
Sword Art Online – Phantom Bullet
Tokyo Girls: Was wäre wenn…?
Your name. Another Side: Earthbound
Your Name. Visual Guide

 

Die neuen Bände von Tokyopop sind seit dieser Woche Verlagslogoerhältlich:
1/3 – Auf einem Nenner 3
Accel World (Roman) 18
Black Clover 16.5: Handbuch der Grimoires
Citrus 10 (auch als Limitierte Edition)
Die Braut des Magiers 10
Dreamland 18
Ermafrodito – Harlows Begehren
Fox Spirit Tales 4
In/Spectre 7
Kasane 11
Liebe kennt keine Deadline! 2
Maiden Spirit Zakuro 7
Mikamis Liebensweise 5
My Eureka Moment 2
Purgatory Survival 5
Sky World Adventures 6
Sword Art Online – Phantom Bullet
The Isolator – Realization of Absolute Solitude 2
The Love Exorcist 1
Verliebt in Prinz und Teufel? 6

Nachdrucke
Aller Anfang ist Sex
Die rothaarige Schneeprinzessin 4+5, 11
Honey come Honey 3
The Rising of the Shield Hero 2-4
Unser unstillbares Verlangen 1

Der Tokyopop-Verlag hat zudem Preiserhöhungen angekündigt: Die Preise der neuen Bände einzelner Serien sollen schrittweise angehoben werden. Je nach Ausstattung handelt es sich um Erhöhungen zwischen 50 Cent und 1,50 Euro pro Band. Darüber hinaus werden Bände bekannter Marken („The Legend of Zelda“, „Sword Art Online“) teurer, weil bei diesen Serien die Lizengebühren höher sind.

 

Panini Manga hat die folgenden neuen Bände veröffentlicht: Panini-Manga-logo
12 Beast – Vom Gamer zum Ninja 6
20th Century Boys – Ultimative Edition 4
Berserk – Ultimative Edition 2
Killing Morph 2
Plunderer – Die Sternenjäger 7
Pokémon – Die ersten Abenteuer 23
Trinity Blood 20

 

Japanische Manga-Charts
vom 10. bis 16. Juni 2019 von Oricon
01. The Promised Neverland #14
02. Haikyu!! #38
03. Ajin – Demi Human #14
04. Yakuza goes Hausmann #3
05. World Trigger #20
06. Waiting for Spring #12
07. Shikkaku mon no saikyō kenja ~ Sekai saikyō no kenja ga sarani tsuyoku naru tame ni tensei shimashita ~ #7
08. Tensei kenja no i sekai raifu ~ daini no shokugyō o ete, sekai saikyō ni narimashita ~ #4
09. P to JK #14
10. Verliebt in Prinz und Teufel? #14

Quelle: www.oricon.co.jp

||||| Like It 11 Find ich gut! |||||

Beziehungsstatus: Es ist kompliziert!

Name: Beziehungsstatus: Es ist kompliziert!
Englischer Name:
Originaltitel: Kantan dakedo, mendokusai
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2017
Deutschland: Tokyopop 2019
Mangaka: Chia Teshima
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,95 €

Story
Yuha Sasamine ist im dritten Jahr an der Highschool und hat einen Nebenjob an der Tankstelle. Dort hat sie den Studenten Kono kennengelernt. Als sie ihm ihre Liebe gesteht, kommen sie sofort zusammen.

Dies ist nun fast einen Monat her. Von ihrem etwas mürrischen Arbeitskollegen Kiryu, der ein Jahr jünger als Yuha ist, erfährt sie, dass Kano neben ihr noch eine andere Freundin hat. Erst glaubt sie Kiryu nicht, doch als er plötzlich ihr Date zum einmonatlichen Jubiläum absagt, beschließt sie mit Hilfe von Kiryu Kono zu beschatten. Es stellt sich heraus, dass Kono wirklich eine andere Freundin hat, wodurch sich Yuha sofort von ihm trennt.

Kiryu kümmert sich um Yuha und versucht sie etwas aufzuheitern. Yuha ist ganz verwirrt, schließlich dachte sie bisher, Kiryu würde sie nicht leiden können. Durch seine freundliche Art, entwickelt Yuha für Kiryu Gefühle. Werden die Beiden ein Paar?

Im Anschluss gibt es noch die beiden Kurzgeschichten „Das Liebesdiagramm“ und „Love all of me“.

Eigene Meinung
„Beziehungsstatus: Es ist kompliziert!“ ist das Erstlingswerk von Chia Teshima. Der Band besteht aus drei Geschichten, die jedoch unterschiedliche Längen haben. Die erste Geschichte umfasst etwa 120 Seiten, die anderen beiden 36 bzw. 30 Seiten.

Chia Teshima hat sich mit der ersten Geschichte viel Mühe gegeben und hat die Geschichte hauptsächlich an einer Tankstelle spielen lassen. Dies ist eine angenehme Abwechslung zu anderen Shojo-Manga, die hauptsächlich an der Schule spielen. Leider ist ansonsten die Geschichte nicht sehr innovativ und vorhersehbar. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und äußerst sympathisch gestaltet.

Zeichnerisch ist der Manga durchschnittlich gut. Sehr viel Wert wurde auf die Zeichnungen des Motorrades gelegt, die wirklich sehr gut und detailliert gelungen sind. Wenn man ein Motorradmotiv als Cover verwendet hätte, würde sich mit Sicherheit dieser Manga eher von der Masse im Bücherregal abheben. 

Rund um ist „Beziehungsstatus: Es ist kompliziert!“ eigentlich nicht wirklich „kompliziert“ und ein netter Shojo-Manga für Zwischendurch.

Kantan dakedo, mendokusai: © 2017 Chia Teshima, Shogakukan / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Neue Manga bei Altraverse

Altraverse haben in den letzten Tagen einige neue Lizenzen angekündigt:

  • Der stille Mond (OT: „Shijima no tsuki“) von Anemu Anemura & Peco Morishima – 2 Bände ab September für je 8,00 €
  • Lieb mich noch, bevor du stirbst (OT: „Tsuiraku JK to haijin kyoushi“) von Sora Mizuki – 4+ Bände ab November für je 7,00 €
  • Fullmetal Alchemist Metal Edition von Hiromu Arakawa – Neuauflage in 9 Bände ab November, Band 1, 4 und 7 erscheinen optional mit Sammelschuber zum Preis von 25 €, die reguläre Edition wird 18,00 € kosten
  • Hiromu Arakawa Fullmetal Alchemist Artworks von Hiromu Arakawa – Artbook im November für 32,00 €
  • #plüschmond von Horrorkissen – 4 Bände geplant ab Oktober für je 6,00 €
||||| Like It 7 Find ich gut! |||||
1 2 3 5