Attack on Titan – short play on titan

Name: Attack on Titan –  short play on titan
Englischer Name: Spoof on Titan
Originaltitel: Sungeki no Kyojin
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2014
Deutschland: Carlsen 2017
Mangaka: Original-Story: Hajime Isayama
Story & Zeichnungen: hounori
Bände: 1 Doppelband (2 Einzelbände)
Preis pro Band: 8,99 €

Story:
In „Attack on Titan – short play on titan“ findet man 55 kurze, humorvolle Minicomics mit den Protagonisten der Mangareihe. Dabei wird deren Alltagsleben, Verliebtheit und die Besessenheit, Titanen zu vernichten, veräppelt, was mit unter wirklich unterhaltsam ist.

Eigene Meinung:
Allerdings sollte man „Attack on Titan“ kennen, damit einem die Eigenheiten der Protagonisten in „Attack on Titan – short play on Titan“ bekannt sind und man deren humorvolle Umsetzung auch zu würdigen weiß. Verniedlicht werden die Minicomics noch dadurch, dass die Protagonisten in Chibiform gezeichnet wurden, was den Charme der kurzen Geschichten noch erhöht.

Die einzelnen Geschichten sind von Hajime Isayamas „Attack on Titan“-Manga inspiriert, wurden aber künstlerisch und storytechnisch von Hounori umgesetzt und das sehr gut für meinen Geschmack. Obwohl die Geschichten recht kurz sind, wurde doch sehr viel Wert auf die Details gelegt.

Der Lesefluss ist etwas zäh, da der Band doch recht umfangreich ist, auch wenn es sich nur um Minicomics handelt. Daher war er eben eher was, das man zwischendurch mal liest, dann etwas zur Seite legt, um später weiter zu lesen, bis man schließlich das Ende erreicht hat.

Für Fans von „Attack on Titan“ ist „Attack on Titan – short play on titan“ sicher etwas. Insbesondere, wenn man seine Sammlung zur Mangareihe komplettieren möchte. Für alle anderen Leser ist zuerst der Hauptmanga zu empfehlen, da man doch schon einige Kenntnisse mitbringen sollte, um die Minicomics auch wirklich würdigen zu können.

Attack on Titan – short play on titan: © 2014 Hajime Isayama, hounori, Kodansha / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||