Was sich neckt, das liebt sich

Name: Was sich neckt, das liebt sich
Englischer Name:
Originaltitel: Satori-kun to tsundere-kun
Herausgebracht: Japan: Kadokawa 2016
Deutschland: KAZÉ 2018
Mangaka: Yuo Yodagawa
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,95 €

Story
Shin hat nicht damit gerechnet, dass er durch bloße Berührung  die Gedanken eines anderen lesen kann.  Auf einmal war die Fähigkeit da und seitdem nutzt er sie ausgiebig, ganz besonders gern aber an Yoshiki. Dieser ist sonst so ablehnend, scheint aber mehr für ihn übrig zu haben, als er ihm glauben machen will.

Schon bald kommen die Beiden sich näher, doch Shins Fähigkeit verändert sich weiter und wird langsam zur Belastung. Zudem kommt auch noch Konkurrenz auf, als ein weiterer Junge ein Auge auf seinen Freund wirft.

Wird es ein Happy-End für die Beiden geben?

Eigene Meinung
„Was sich neckt, das liebt sich“ ist ein ganz netter Manga für Zwischendurch. Nichts weltbewegendes aber es macht Spaß, ihn zu lesen. Fehlende sprachliche Kommunikation wird hier durchs Gedankenlesen ersetzt und bringt das Paar zusammen. Allerdings birgt auch das einige Fettnäpfchen und Probleme!

Ein Manko sind die oft etwas zu überfrachteten Zeichnungen und die hohe Textlastigkeit des Manga. Zum Glück ist die Geschichte selbst aber interessant genug, um ihr weiter zu verfolgen, so das man auch bis zum Ende weiter liest.

Die Altersempfehlung liegt bei 16 Jahren und sollte auch eingehalten werden, da es mitunter doch sexuell recht gut zur Sache geht.

Boys Love Fans sollten ruhig einen Blick riskieren, auch wenn der Manga kein Muss ist!

Was sich neckt, das liebt sich: © 2016 Yuo Yodagawa, Kadokawa/ KAZÉ

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||