Keep Out

Name: Keep Out
Englischer Name:
Originaltitel: Keep Out
Herausgebracht: Japan: Gentosha Comics 2009
Deutschland: Tokyopop 2013
Mangaka: Story: Yuka Hachiwa
Zeichnungen: Hirotaka Kisaragi
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 7,95 €

Keep OutStory:
Eigentlich ist der zierliche Fuyuki ein Spezialist für Anti-Terror-Bekämpfung und dementsprechend ausgebildet, doch sein momentaner Job besteht darin Kagami, einflussreicher Geschäftsführer eines Großunternehmens als Bodyguard mit seinem Leben zu schützen. Das wäre im Grunde kein Problem, wäre Kagami nicht so extrem anhänglich und zu allem Überfluss Hals über Kopf in Fuyuki verliebt. Dementsprechend oft muss sich der junge Bodyguard gegen den liebestollen Präsidenten erwahren, der es nicht lassen kann Fuyuki seine Avancen sowohl körperlich, als auch wortreich zu unterbreiten. Als die Eröffnung eines neuen Gebäudekomplexes bevorsteht und bei Fuyukis Sicherheitsfirma das Schreiben einer radikalen Gruppe eingeht, steht fest, dass Kagamis Leben noch gefährdeter ist, als jemals zuvor. Ausgerechnet in dieser Krisenzeit entscheidet sich Fuyukis Auftraggeber dafür ihn als Leibwächter abzulösen, will Kagami doch nicht, dass seine große Liebe für ihn sein Leben lässt…

Eigene Meinung:
Mit „Keep Out“ veröffentlichte Tokyopop einen weiteren Einzelband des beliebten und bekannten Mangaka Hirotaka Kisaragi. Bei diesem Projekt handelt es sich um eine Zusammenarbeit mit der Autorin Yuka Hachiwa, die die Abenteuer der beiden Hauptfiguren in einem gleichnamigen Roman fortführt. Einen Einblick in den Stil der Autorin findet man am Ende des Mangas, wo eines der gezeichneten Kapitel in Romanform fortgeführt wurde.

Die Geschichte ist prinzipiell nichts Neues, wenngleich sie mit einigen interessanten Wendungen aufwarten kann, die für Spannung und Action sorgen. So gelingt es Yuka Hachiwa durchaus zu fesseln und es fällt schwer den Manga aus der hand zu legen. Leider wird die Rahmenhandlung (der Anschlag auf Kagami und die radikale Terroristengruppe) nur unzureichend beleuchtet, da sie sich lieber auf die Beziehung zwischen Fuyuki und Kagami, sowie die Comedy-Passagen konzentriert. Das raubt der Geschichte ein wenig den Schwung, da man einfach mehr aus der Rahmenhandlung hätte machen können. Nichtsdestotrotz macht „Keep Out“ Spaß und überzeugt durch eine gelungene Mischung an Action, Spannung und Comedy.

Die Charaktere sind ebenfalls nichts Neues, wenngleich Kagami einige ungewöhnliche Charakterzüge für den typischen „Seme“ eines Boys Love Mangas hat. Er ist ein wenig tollpatschig, absolut unsportlich und zumeist einfach chaotisch liebenswert. Man traut es ihm kaum zu Geschäftsführer eines riesigen Konzerns zu sein. Fuyuki auf der anderen Seite wirkt zu temperamentvoll und hitzköpfig, um wirklich als Leibwächter oder Anti-Terror-Spezialist zu arbeiten. Das mag an Kagamis Gegenwart liegen, doch für einen solchen Job ist er nicht gefestigt genug. Dieses Manko macht ihn zwar sympathisch und der Leser mag den jungen Bodyguard, doch leider auch unrealistisch und unlogisch.

Neben Fuyuki und Kagami beleuchtet der Manga auch die Beziehung von Kagamis Sekretär Shen Yi und Kadokura, dem Chef der Sicherheitsfirma, für die Fuyuki arbeitet. Diese Figuren sind teilweise interessanter, als die eigentlichen Hauptcharaktere und handeln in den meisten Fällen wesentlich logischer und nachvollziehbarer.

Stilistisch gibt es an „Keep Out“ nichts auszusetzen. Wie von Hirotaka Kisaragi nicht anders gewohnt, sind seine Zeichnungen eine Augenweide und in sich sehr gut gelungen. Seien es romantische Szenen, Actionsequenzen oder ausgearbeitete Hintergründe – der Zeichner versteht seinen Job und bietet dem Leser abwechslungsreiche Perspektiven, dynamische Panele und gutaussehende Männer. Sie sind ein großer Pluspunkt des Mangas, der dafür sorgt, dass man die logischen Probleme und die kleinen Plotlöcher gerne ignoriert und sich mit Freuden auf die Geschichte einlässt.

„Keep Out“ ist ein schöner, spannender Manga von Hirotaka Kisaragi und Yuka Hachiwa, der zwar hinsichtlich der Charaktere ein wenig schwächelt und bei der Handlung zuviel Gewicht auf die Comedy-Elemente legt, aber nichtsdestotrotz solide, kurzweilige Unterhaltung bietet. Wer den Mix aus Romantik, Action und Comedy mag, und wen die kleinen Logiklöcher nicht stören, sollte einen Blick riskieren.

Fans von Hirotaka Kisaragi werden sowieso nicht an diesem One Shot vorbei kommen, und im Grunde lohnt sich der Band bereits wegen der wundervollen Zeichnungen und des soliden Stils des Künstlers. Zu empfehlen.

© Koriko

Keep Out: © 2009 Hirotaka Kisaragi / Yuka Hachiwa, Gentosha Comics Inc. / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||