Like Milk & Honey

Name: Like Milk & Honey
Englischer Name:
Originaltitel: Datte Suki Nandamon
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2004
Deutschland: Tokyopop 2009
Mangaka: Wataru Yoshizumi
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Like Milk & Honey Band 1Story
Moka Konno ist Schülerin der High School. Als sie im Fernsehen einen Bericht über den Künstler Chagall sieht, erweckt dieser ihr Interesse an der Kunst. Am nächsten Tag geht sie in die Bibliothek, um sich ein Buch über den Künstler auszuleihen. Als sie endlich die Kunstabteilung gefunden hat, sieht sie dort einen gut aussehenden Schüler stehen, der genau das gesuchte Buch in der Hand hält. Moka spricht ihn an und erfährt, dass er auch diese Sendung gesehen hat. Er gibt ihr das Buch, als er merkt, dass sie sich sehr dafür interessiert. Da sie ihn so nett findet, fragt sie ihn nach seinem Namen. Er heißt Yoshi Masato und geht in ihre Parallelklasse.

Nach diesem ersten Treffen stellt sie einige Nachforschungen an. Er ist der 21. seines Jahrgangs und ist somit sehr gut in der Schule. Sie hat in seiner Klasse keine Freunde, damit also auch keinen Grund ihn einfach beobachten zu können. Als sie aus dem Fenster schaut, sieht sie Masato und freut sich. Einige Meter weiter stehen ein paar Mädchen und schauen auch aus dem Fenster. Moka belauscht die Mädchen ein wenig und erfährt, dass etliche Mädchen auf ihn stehen.

Moka ist sich unsicher. Hat sie sich wirklich in ihn verliebt? Sie redet mit ihrer besten Freundin darüber und diese schlägt ein Doppeldate vor. Doch daraus wird nichts, da Moka ihren Bruder Megumi vom Flughafen abholt. Megumi war mit seinem Vater in New York.

In der nächsten Woche geht sie in Masatos Klasse, um ihm zu sagen, dass sie das Buch zurück bringt. Er kommt mit in die Bibliothek, um es sich dann auch ausleihen zu können. Auf dem Weg dorthin wird Masato von einem Mädchen gerufen. Sie hat ihm mehrmals E-Mails geschrieben und hat ihn versucht anzurufen, doch er lässt sie abblitzen. Es kommt zum Streit zwischen Masato und dem Mädchen. Am Ende läuft sie weinend weg.

Like Milk & Honey Band 2Moka erfährt, dass Masato der reinste Playboy ist. Von ihrer Freundin Mitsumi wird ihr erzählt, was auf der Junior-High alles passierte. Sie empfiehlt ihr, sich von ihm fern zu halten. Doch so einfach ist es nicht.

Trotz der Ratschläge kann Moka nicht ihre Augen von Masato lassen. Als sie in einer Pause wieder darauf wartet, dass Masato vorbei kommt, kommt einer seiner Freunde auf sie zu und informiert sie darüber, dass Masato krank ist. Moka ist peinlich berührt, hat sich doch bisher gedacht, dass es keiner merken würde.

Zur gleichen Zeit hat Kanazaki Kozue, eine Klassenkameradin von Moka, Masato besucht, um ihm Medikamente zu bringen. Sie wundert sich, dass sich seine Freundin nicht um ihn kümmert. Erst jetzt erfährt sie, dass er wieder Solo ist. Durch den Krankenbesuch macht sie sich zu spät auf den Weg zur Schule und trifft unterwegs auf Mokas kleinen Bruder Megumi, der von ihrem hübschen Aussehen sehr angetan ist. Von ihrer Mutter erhält Moka zwei Karten für eine präraffaelistische Kunstausstellung.

Am nächsten Tag informiert sie sich in der Bibliothek über die präraffaelistische Kunst. Dadurch trifft sie erneut auf Masato. Sie fragt ihn, ob er mit ihr in die Ausstellung geht. Was wird er antworten? Wird er mit Moka in die Ausstellung gehen? Wenn ja, kommen sie zusammen? Oder lehnt er vielleicht doch ab?

Eigene Meinung
„Like Milk & Honey“ von Wataru Yoshizumi erschien 2004 im Ribon-Magazin und wurde wenig später in zwei Sammelbänden veröffentlicht. Der Manga wird sehr interessant erzählt. Der Zeichenstil ist wie bei all ihren neueren Werken sehr detailliert und im typischen Shojo-Stil. Der Manga ist sehr empfehlenswert für alle Shojo-Fans.

Like Milk & Honey: © 2004 Wataru Yoshizumi, Shueisha / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar