Lip Flip

Name: Lip Flip
Englischer Name: Cigarette Kisses
Originaltitel: Kuchibiru no Yukue
Herausgebracht: Japan: Libre 2007
Deutschland: EMA 2011
Mangaka: Nase Yamato
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 6,50 €

Lip FlipStory:
Schon seit der Mittelstufe ist Yusuke in seinen besten Freund Soji verliebt. Als sich dieser heiratet, weiß Yusuke, dass er keinerlei Chancen hat Soji jemals für sich zu gewinnen. Dennoch sehen sich die beiden täglich, da sie nicht nur in derselben Firma arbeiten, sondern beide Raucher sind und zumeist in den separaten Räumen aufeinander treffen. Yusukes Versuche Soji aus dem Weg zu gehen, scheitern immer wieder, während Soji versucht die alte Freundschaft wiederzubeleben.

In diese unmögliche Situation stolpert Masahito, der neu in der Firma anfängt. Er gehörte ebenfalls zum Freundeskreis der beiden jungen Männer und weiß seit jeher von den Gefühlen Yusukes. Dass er selbst in Yusuke verliebt ist, ahnt dieser nicht und ist ganz und gar nicht von Masahitos Versuchen begeistert, die alten Freunde einander näher zu bringen. Masahito vermisst nämlich die alte Runde und will seinen besten Freunden wieder näher sein. Yusuke versucht verzweifelt seine Liebe vor Soji zu verbergen, während Masahito ihn fast schon dazu drängt Soji seine Gefühle zu gestehen. Immerhin tritt er die ganze Zeit zurück und hat nicht vor den beiden ewig bei ihren Problemen zuzusehen, sondern scheint nur auf eine Gelegenheit zu warten, Yusuke für sich zu gewinnen.

Als Soji urplötzlich die Wahrheit um seine Ehe offenbart und erzählt, dass seine Heirat nicht nur eine Flucht war, sondern auch firmenpolitische Hintergründe hat, ist Yusuke entsetzt. Er dachte stets, dass Soji glücklich ist und fühlt sich schuldig, dass er als Sojis Freund nicht da war. Der Umstand, dass Soji überlegt die Ehe aufzulösen macht alles noch schlimmer. Als auch noch Masahito beginnt Yusuke zu umwerben, überschlagen sich die Ereignisse. Yusuke ist von der Situation überfordert, kann er die Gefühle Masahitos doch nicht erwidern. Er gesteht Soji schließlich seine Liebe, doch nahezu zeitgleich macht in der Firma ein Gerücht die Runde – Sojis Frau sei schwanger und erwarte ein Kind. Noch bevor Yusuke verstehen kann, was das für ihn bedeutet, taucht Soji unter und verschwindet vollkommen von der Bildfläche…

Eigene Meinung:
„Lip Flip“ ist neben „Ein Lehrer zum Verlieben“ der erste Manga von Nase Yamato, der in Deutschland erschienen ist. Die Künstlerin präsentiert einen recht stereotypen Oneshot, der von einer Dreiecksbeziehung handelt. Die Geschichte des Mangas ist demnach nicht sonderlich spannen, da sich Nase Yamato mehr auf die Beziehung und die Gefühlswelt der Charaktere konzentriert, als auf eine ungewöhnliche Grundstory. Dennoch vermag zumindest das Ende ein wenig zu überraschen, da nicht unbedingt das bevorzugte Pärchen am Ende zusammenkommt.

Die Charaktere sind recht eintönig geraten, sind jedoch glücklicherweise erwachsen und bodenständig. Viel Charakterentwicklung kann man nicht erwarten, was einer der Gründe ist, dass der Manga doch gewisse Längen aufweist und zwischendurch ein wenig langweilig wird. Für den Leser ist es unverständlich, warum sich Yusuke so sehr dagegen sträubt Soji seine Gefühle zu gestehen, zumal dieser ihm genug Andeutungen macht. Demnach wirkt der Manga künstlich in die Länge gezogen.

Der Zeichenstil Nase Yamatos ist sehr schön, detailreich und aufwendig. Sie liebt Haare und Gesichter – dementsprechend viel Zeit scheint sie dafür aufzuwenden; doch auch Kleidung, Proportionen und Hintergründe sind sehr gut gelungen. Die Seiten wirken recht voll, da Nase Yamato eher viele kleine Panele zeichnet, anstatt ihre Figuren großformatig in Szene zu setzen. Das ist am Anfang etwas ungewohnt, da auch sehr viel Text vorhanden ist, aber man gewöhnt sich schnell daran.

Insgesamt ist „Lip Flip“ ein Muss für alle Fans von Nase Yamato. Wer Beziehungsgeschichten, Mangas mit erwachsenen Männern und Dreiecksbeziehungen mag, sollte zugreifen. Für einen Manga von Yamato Nase ist zwar überraschend wenig Erotik erhalten, doch das ist bei der Story eher ein Pluspunkt. Wer es von der Geschichte her realistisch mag und wem der Zeichenstil gefällt, sollte einen Blick riskieren…

© Koriko

Lip Flip: © 2007 Nase Yamato, Libre Publishing Co., Ltd./EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||