Love Giant

Name: Love Giant
Englischer Name:
Originaltitel: Ai no Tetsujin
Herausgebracht: Japan: Akita Shoten 2008
Deutschland: Tokyopop 2010
Mangaka: Kasane Katsumoto
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Love Gigant Band 1Story
An Ogura besucht die Oberschule. Sie und ihre Freundinnen treffen sich sehr oft mit verschiedenen Jungs und werden mit ihnen intim. An hat sich bisher aber auf keine Beziehung eingelassen. Es gab immer nur das eine Mal und dann war Schluss. Ihre Freundinnen wissen auch nicht woran das liegt und An äußert sich dazu nicht.

Eines Tages bekommt An eine Mail auf ihr Handy. Der Absender ist nicht aus ihrer Kontaktliste, also quasi ein Fremder. Die Mail Adresse lautet “topman_19X@…“Jedoch beinhaltet diese Mail eine sehr schöne Liebeserklärung von der sich An wünschen würde, ihr würde jemand so etwas schreiben. Weil sie den Absender aber nicht kennt, geht sie von einem Irrläufer aus. Trotzdem löscht sie die Nachricht nicht. So sehr von jemandem geliebt zu werden muss wunderschön sein, denkt sie sich.

Später nach der Schule fragen ihre Freundinnen sie, ob sie mit zu einen Gokon kommt. Also ein Gruppen-Blind Date. Sie und ihre Freundinnen sind eine Mädchenclique die auf Spaß aus ist. An sagt zwar zu, hat aber noch Pausendienst und muss noch den Müll weg bringen. Währenddessen muss sie wieder an diese Mail denken. Sie geht ihr einfach nicht aus dem Kopf. Sie kann einfach nicht glauben, dass ein Mann so lieben kann. Bisher hat sie noch keinen getroffen der so ist.

Völlig in Gedanken versunken schlendert sie vor sich hin. Plötzlich stolpert sie über etwas und fällt zu Boden. Doch die Landung ist sehr weich und plötzlich schlingen sich lange kräftige Arme um sie. Sie ist auf einen Jungen gefallen. Aber warum, liegt der hier auf dem Schulhof einfach so herum? Sie schaut etwas verdutzt in sein Gesicht und entdeckt ein sehr schönes Gesicht. Wer ist das bloß?!

Der Junge entschuldigt sich. Er meint er hatte gerade etwas geträumt und war nicht ganz da. Er hätte geträumt, der liebe Gott würde ihm ein Mädchen schenken. An schaut sich den Jungen nochmal genauer an. Er hat eine wallende Mähne auf dem Kopf. Dann dämmert es ihr. Diesen Bomber Kopf kennt sie. Es ist der an der Schule ziemlich berühmte Takeru Namba.

Er ist ein echter Riese und alle haben Angst vor ihm. Es wandern die berüchtigsten Gerüchte über ihn herum. Z.B. soll er eine Auseinandersetzung mit einem Wrestler gewonnen haben oder auch würde man sofort schwanger durch seinen goldenen Schuss, wenn man mit ihm schläft.

Love Gigant Band 2An fragt ihn warum er hier geschlafen hat. Takeru antwortet nur, dass er so müde war, nachdem er in der Mittagspause wegen seinem Heuschnupfen Medikamente genommen hat. An schaut in skeptisch an, denn inzwischen ist es fünf Uhr Nachmittags. Dann hält Takeru Ans Handy hoch und fragt was das ist. Der Anhänger an dem Handy ist zerbrochen. An ist ziemlich traurig, denn der Anhänger ist limitiert und es gibt ihn nicht mehr zu kaufen. Takeru entschuldigt sich erneut und meint er würde es wieder gut machen wollen. Er meint, dass sie erstmal Mailadressen austauschen sollten. Er schickt An seine per Infrarot. Erstaunt schaut An auf die Mailadresse. Sie lautet “topman_19X@….“

An weiß nicht wie sie sich verhalten soll, stürmt einfach in die andere Richtung los, ruft Takeru noch zu das sie ihm später eine Mail ohne Text schickt und läuft davon. Am nächsten Tag in der Schule wollen ihre Freundinnen mit An in der Mittagspause essen gehen. An lehnt jedoch ab, denn sie bekommt ihr Essen geliefert. Plötzlich steht Takeru mit einer menge Tüten in ihrer Klasse. Ans Mitschüler gucken nicht schlecht, als er An ihr Mittagessen überreicht.

Nach dem letzten Zusammenstoß und dem zerstörten Handyanhänger, hat An von Takeru als Entschädigung verlangt, ihr Laufbursche zu werden. Er hat dieser irrwitzigen Bedingung einfach so zugestimmt. Später ist An auf der Suche nach Takeru. Sie geht davon aus, dass er wieder irgendwo schläft. Und tatsächlich liegt er wieder in der Nähe des Schulhofes. Sie nähert sich ihm und denkt wieder an diese Mail. Natürlich hat sie ihn darauf noch nicht angesprochen. Sie schaut in sein Gesicht und ist diesem ganz nahe. Plötzlich wird sie wieder von seinen starken Armen umschlungen und gleichzeitig küsst er sie. Dieses Mal wehrt sie sich nicht. Takeru öffnet die Augen und lächelt sie an. Wieder sagt er, dass er geträumt hätte, der liebe Gott würde ihm ein Mädchen schenken. Und dieses Mal ist es kein Traum gewesen oder?

Wird An sich endlich richtig in jemanden verlieben können? Hat Takeru wirklich so viel Liebe in sich oder verbirgt sich in ihm auch eine dunkle Seite? Werden die Leute in ihrem Umfeld, diese Beziehung einfach so zulassen?

Eigene Meinung
Wieder eine schöne Geschichte von Kasane Katsumoto. Sie beinhaltet jede Menge Witz und Romantik. Jedoch ist dieser Manga nichts für zarte Gemüter, denn man findet sehr sehr viel Erotik die sich sehen lassen kann. An Abenteuer und Leidenschaft fehlt es wirklich nicht. Dies wird auch der Grund dafür sein, dass der Manga im Handel eingeschweißt ist. Die Story an sich entspricht nicht unbedingt dem normalen Klischee der Mangaka. Denn normalerweise sind die weiblichen Hauptcharaktere eher schusselig und etwas dumm und die Jungen sind sonst immer sehr stark und auch brutal. Also eher die von der coolen Sorte. Das ist hier anders. An ist alles andere als dumm und auch nicht wirklich schusselig. Sie ist vielleicht etwas geprägt von ihrer Vergangenheit und hat Schwierigkeiten damit, jemanden an sich heran zu lassen, geht aber trotzdem ihren Weg. Takeru wirkt nach außen hin stark und brutal, ist aber eigentlich ein ziemlicher Softy. Aber auf sympathische Art und Weise.

© AyaSan

Ai no Tetsujin: © 2008 Kasane Katsumoto, Akita Publishing/Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||