My little Monster

Name: My little Monster
Englischer Name:
Originaltitel: Tonari no Kaibutsukun
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2009
Deutschland: EMA 2014
Mangaka: Robico
Bände: 12 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

My little Monster 1Story
Shizuku liebt es zu lernen. Sie wollte immer die beste sein und war es bisher auch immer. Bis auf ein einziges Mal und das war bei der Einschulungsfeier an ihrer neuen Schule. Normalerweise hält der Schüler mit dem besten Ergebnis bei der Aufnahmeprüfung die Rede und dieses Mal war es doch tatsächlich jemand anderes. Nur war der Schüler mit dem besseren Ergebnis nicht anwesend.

Das hat Shizuku so geschockt, dass sie sich noch mehr aufs Lernen konzentriert. Doch dann wird Shizuku von ihrer Lehrerin in ein bestimmtes Game Center geschickt, damit sie ihrem Mitschüler Haru Yoshida die Arbeitsblätter aus dem Unterricht vorbei bringt. Haru ist zwar ihr Mitschüler, jedoch hat er sich noch nie an der Schule blicken lassen. Es wird erzählt, dass er mehrere Oberschüler krankenhausreif geprügelt hat. Er wird an ihrer Schule gefürchtet. Auch als Shizuku das Game Center betritt und nach Haru fragt, fliegen bereits buchstäblich die Menschen durch den Raum, weil sie Haru versehentlich beim zocken angerempelt haben und er deswegen Game Over war.

Mit einem bösen Blick steht er plötzlich vor ihr, sprintet an ihr vorbei und springt wie ein Irrer aus dem Fenster. Gruselig wenn man berücksichtigt, dass sie sich im zweiten Stock befinden. Shizuku ist das zu blöd so ihre Zeit zu verschwenden und deswegen verlässt sie das Center. Sie hat ihr Bestes gegeben.

My little Monster 2Doch draußen springt dieser Haru mit einem drohenden Blick auf sie zu. Er behauptet sie sei ein Spitzel der Schule, damit er dort endlich wieder auftaucht. Doch Shizuku erklärt ihm, dass sie ihm nur die Arbeitsblätter vorbeibringen sollte. Plötzlich erscheint Haru wie ein ganz anderer Mensch. Er wirkt gar nicht mehr gefährlich, eher wie ein harmloser kleiner Junge. Er bedankt sich und lächelt sie an. Zudem behauptet er, dass sie jetzt Freunde seien und sie jeder Zeit wieder kommen kann.

Shizuku findet das alles ziemlich merkwürdig und unheimlich. Anders als eigentlich geplant, taucht Haru nun immer wieder in Shizukus Leben auf. Sie stellt fest, dass er ganz anders als erwartet ist. Er ist zwar sehr stark und auch brutal, aber eigentlich ist er nur ein kleiner naiver Junge der nur Freunde finden möchte. Sie scheint seine einzige Freundin zu sein, weil sie keine Angst vor ihm hat. Haru ist zwar ein ziemlicher Idiot im Bezug auf andere Menschen, denn Menschenkenntnis scheint gar nicht vorhanden zu sein. Was jedoch seine Intelligenz in der Schule angeht, scheint er ziemlich unterschätzt worden zu sein. Denn er ist derjenige, der damals besser war als Shizuku und die Rede bei der Einschulungsfeier halten sollte.

Eigene Meinung
„My little Monster“ ist ein wirklich herrlicher Manga. Die Charaktere sind der absolute Knaller. Ganz anders als man es aus anderen Manga kennt. Hier treffen so viele unterschiedliche Menschen aufeinander und werden sogar Freunde. Shizuku ist ein richtiger Eisklotz und denkt nur an ihre Zukunft und ans Lernen. Auf Freunde hat sie bisher nie viel Wert gelegt. Doch als sie auf Haru trifft lernt sie komplett neue Gefühle kennen.

© AyaSan

Tonari no Kaibutsukun: © 2009 Robico, Kodansha/EMA

||||| Like It 2 Find ich gut! |||||

Dankeschön für deine Meinung!

GuestGuest