Nana & Kaoru

Name: Nana & Kaoru
Englischer Name:
Originaltitel: Nana to Kaoru
Herausgebracht: Japan: Hakusensha 2008
Deutschland: Planet Manga 2010
Mangaka: Ryuta Amazume
Bände: 18 Bände
Preis pro Band: 7,95 € (Band 1-3, 5-9)
7,99 € (Band 4, ab Band 10)

Nana & Kaoru Band 1Story
Kaoru Sugimura ist 17 Jahre alt und nicht gerade der Intelligenteste. Immer noch Jungfrau, flüchtet er sich, wann immer es ihm möglich ist, in sexuell ausschweifende Tagträume. In den schillernsten Farben malt er sich aus, wie es sein könnte, wenn… es eine Frau gäbe, die seine Faible für SM-Spielchen aller Art teilt. Ausreichend Material hat Kaoru bereits in diversen Internet-Erotik-Läden erstanden, dumm nur, dass er die passende Partnerin dafür nicht hat. In der Schule wird er vom weiblichen Geschlecht regelrecht gemieden, lediglich seine Nachbarin Nana Chigusa, die in die Parallelklasse geht, redet überhaupt mit ihm. Während sich Kaoru in Ermangelung von Alternativen in seinen Träumen gerne Nana als Objekt seiner Begierde vorstellt, ist er für sie in Wahrheit lediglich ein Freund.

Eines Tages greift Kaorus Mutter zu rabiaten Maßnahmen, um ihren Sohn zumindest einmal zum Lernen zu Animieren – immerhin sind seine Noten äußerst dürftig. Kurzerhand sammelt sie in seiner Abwesenheit sämtliches Sexspielzeug ein und lässt die Sachen in der Wohnung der Chigusas verstecken. Nana trifft fast der Schlag, als sie in der Tüte von nebenan ein Ganzkörper-Lackkostüm findet, das auch noch wie für sie gemacht aussieht. Mit der Sicherheit im Gepäck, dass sie in der eigenen Wohnung niemand sieht, kann Nana der Versuchung nicht widerstehen und probiert das heiße Outfit an.

Es sollte eigentlich nur ein kurzer Spaß sein, doch plötzlich schließt sich versehentlich das Schloss am Gürtel, was Nana in die ungünstige Lage versetzt, dass sie das Kostüm nun nicht mehr ausziehen kann. Ein Schlüssel war nicht in der Tüte…

Nana & Kaoru Band 2Es kommt, wie es kommen muss: Kurze Zeit später steht Nana vor Kaorus Tür. Der kann sein Glück kaum fassen, dass plötzlich seine Nachbarin vorbei kommt und es haut ihn um, dass sie auch noch das Lack-Outfit trägt. Selbstverständlich besitzt er den Schlüssel, um Nana aus ihrer Zwangslage zu befreien – aber den gibt es nicht umsonst. Erst will sich der kleine Möchtegern-Hengst ausgiebig an dem ihm gebotenen Anblick erfreuen. Indem er seiner Jugendfreundin ein schlechtes Gewissen macht, erreicht er tatsächlich, dass seine kühnsten Träume in Erfüllung gehen: Nana im Lack-Kostüm posierend in seinem Zimmer! Entgegen vorheriger Absprachen kommt er nicht umhin, sie in ihrer aufreizenden Schönheit zu berühren – und löst eine Kette fataler Ereignisse aus…

Einige Tage später kann Nana den betreffenden Abend immer noch nicht fassen. Umso erstaunter ist sie, als sie erfährt, dass sie in dem Test, den sie am Tag nach der „Begegnung“ mit Kaoru geschrieben hat, als Beste bestanden hat. Lag es womöglich an der „Entspannung“? Grund genug für Nana, einen weiteren Versuch zu starten…

Eigene Meinung
„Nana & Kaoru“ ist ein Erotik-Manga von Ryuta Amazume. Die Hintergrund-Story, die die zahlreichen erotischen Szenen miteinander verbindet erscheint dabei reichlich aberwitzig. Ein kleiner Perversling, der sich die Zeit mit Sexspielzeug vertreibt, mag keine Seltenheit sein. Eine junge Frau, die sich – mit dem Hintergrund, durch diese „Entspannungsübungen“ bessere Noten zu schreiben – darauf einlässt, sexuell erniedrigt zu werden, ist es schon weniger.
Aber eine Pseudo-Partnerschaft der beiden, die darauf hinausläuft, dass die Protagonistin wie ein Hund am Straßenrand uriniert oder sich von ihrem Nachbarn am Hundehalsband von der Schule nach Hause führen lässt, sprich, die Sache auch nach draußen in die Öffentlichkeit verlagert – solche Ideen sind im japanischen Kulturkreis sicherlich häufiger als hierzulande. Zumal die körperliche und geistige Unterordnung der Frau wohl in diesem Umfang auch nur mit den teils immer noch so vorherrschenden Normen der japanischen Gesellschaft begründet werden kann.

Als Frau muss man sexuell schon ziemlich ausgehungert sein, um dieses Werk gut finden zu können. Männer allerdings können sich unter Ausblendung der Nebenhandlung an den expliziten Darstellungen und den großzügigen Proportionen der Protagonistin erfreuen. Evt. findet der ein oder andere SM-Begeisterte sogar eine neue Technik für sich. Es bleibt nur zu hoffen, dass diese Herrn beim Nachstellen dann weniger perverse Gesichtsausdrücke an den Tag legen als der Hauptcharakter…

© Rockita

Nana & Kaoru: © 2008 Ryuta Amazume Hakusensha / Planet Manga

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar