Nura – Herr der Yokai

Name: Nura – Herr der Yokai
Englischer Name: Nura: Rise of the Yokai Clan
Originaltitel: Nurarihyon no Mago
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2008
Deutschland: KAZÉ 2012
Mangaka: Hiroshi Shiibashi
Bände: 25 Bände
Preis pro Band: 6,50 €
19,95 € (Sammelbox inkl. Band 1-4)

Nura - Herr der Yokai Band 1Story:
Seitdem Nura ein kleiner Junge ist, ist er ein großer Fan von Yokai. Das mag zum einen daran liegen, dass in ihm selbst das Blut eines Yokai fließt (er ist zu einem Viertel Yokai, zu drei Vierteln ein Mensch), zum anderen dass er mit einer ganzen Schar Dämonen aufgewachsen ist. Sein Großvater ist zudem noch Nurarihyon – der Herr der Yokai. Damit steht für Nura fest, dass er selbst in naher Zukunft diesen Posten übernehmen wird und all die Yokai befehligen wird, die zum Nura-Clan gehören. Und er kann es kaum erwarten, bis dieser Tag gekommen ist.

Doch seine Ambitionen ändern sich, als er von seinen Mitschülern erfährt, dass Yokai böse Kreaturen sind, die Menschen quälen, jagen und töten. Nura setzt alles daran, um seine Yokai-Freunde zu verteidigen, doch niemand schenkt ihm Glauben, dass Yokai überhaupt existieren.

Als Gagoze mit seiner Gruppe Yokai eine Tages Nuras Schulfreunde angreift, erwacht in Nura das Blut des Yokais und er stellt sich Gagoze entgegen. Tatsächlich gelingt es ihm die Yokai zu besiegen, doch seine macht verschwindet noch bevor sie richtig erwachen kann – die Tatsache, dass er größtenteils ein Mensch ist, macht sich bemerkbar. Doch die Freude der Yokai über das Erwachen ihres neuen Herrn wird gedämpft – Nura hat keinerlei Erinnerungen mehr an den Kampf. Zu allem Überfluss hat sich Nura auch noch entschieden, die Position als Nurarihyon, da Yokai böse Kreaturen sind.

Jahre vergehen und Nura ist immer noch dagegen zum Herrn der Yokai zu werden. Als sich in seiner Mittelschule die Gruppe Kiyojuju Geisterjäger zusammentun, mit dem Ziel Yokai aufzuspüren, wird Nura als Ehrenmitglied aufgenommen. Zwar ist Nura nicht so begeistert, doch jeder erinnert sich, welch ein großer Fan der Yokai er einst gewesen ist. Zusammen macht sich die Gruppe auf die Suche und stolpert tatsächlich über den ein oder anderen Yokai. Zudem schließt sich ihnen eine junge Ying-Yang- Meisterin an, die sich zum Ziel gesetzt hat Nurarihyon zu vernichten.

Nura - Herr der Yokai Band 2Bei den Aktionen und Abenteuern der Geisterjäger, erwacht nicht nur der Yokai in Nura (zumeist dann, wenn seine Freunde in Gefahr sind). Es tauchen auch einige Dämonen auf, die es auf den Nura-Clans, insbesondere auf Nura selbst abgesehen haben…

Eigene Meinung:
„Nura – Herr der Yokai“ stammt aus der Feder Hiroshi Shiibashis und ist ein typischer Shonen-Manga, der auf interessante Weise mystische und historische Elemente miteinander verknüpft. Enthält die Geschichte zu Beginn noch viele Comedy-Elemente, so wird sie nach und nach actionhaltiger und blutiger. Zunächst stehen Nuras Entwicklung und sein zweites Ich als Yokai im Vordergrund, ebenso der beliebte Handlungsbogen, dass Nuras Freunde nichts von seinem Zusammenleben mit Yokai und seiner eigenen Abstammung wissen dürfen. Später verlagert sich die Handlung mehr auf die Machtkämpfe der Yokai und die Geschichte wird komplexer. Dabei entwickelt sich Nura beständig weiter, aber auch die Yokai an seiner Seite und seine Freunde.

Die Zeichnungen sind zu Beginn sehr kindlich und niedlich, gleichzeitig auch sehr detailverliebt, insbesondere was die Gestaltung der unterschiedlichen Yokai anbelangt. Die Hintergründe sind ebenfalls sehr schön ausgearbeitet, die Action- und Kampfszenen sehr dynamisch und mitreißend. Hiroshi Shiibashi hat einen gefälligen Stil, der gut zur Geschichte passt, wenngleich er fast ein wenig zu kindlich / niedlich wirkt.

Insgesamt ist „Nura – Herr der Yokai“ eine interessante Geschichte, die eine Menge Potenzial hat, insofern die Handlungsbögen nicht zu sehr in die Länge gezogen werden (insbesondere das beliebte „Meine-Freunde-dürfen-es-nicht-wissen“- Schema). Die Zeichnungen sind solide, die Actionszenen gut in Szene gesetzt. Wer Action-Mangas mit einer guten Portion Mystery und Geisterwesen mag, sollte sich „Nura – Herr der Yokai“ nicht entgehen lassen. Es lohnt sich…

© Koriko

Nura – Herr der Yokai: © 2008 Hiroshi Shiibashi, SHUEISHA Inc. / KAZÉ

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Dankeschön für deine Meinung!

Guest

Schreibe einen Kommentar