Prince Sapphire

Name: Prince Sapphire
Englischer Name:
Originaltitel: Tateno Makoto Irasutosyu Prince Sapphire
Herausgebracht: Japan: Enterbrain 2008
Deutschland: EMA 2008
Mangaka: Makoto Tateno
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 19,95 €

Prince SapphireInhalt
Das Artbook „Prince Sapphire“ von Makoto Tateno ist eines von zwei Artbooks die in Japan im April 2008 erschienen. Das vorliegende Artbook widmet sich hierbei all ihren Shonen-Ai und Yaoi-Reihen, während „Princess Ruby“ die Shojo-Serien abdeckt, so dass man bei diesem „Prince Sapphire“ weibliche Wesen vergeblich sucht. Auf 112 Seiten findet man Illustrationen zu „Yellow“, „I hate to Love you“, „Hero Heel“, „Steel Moon“ und eine Auswahl der bekanntesten Illustrationen ihrer Shonen-Ai Reihen. Auf den ersten 30 Seiten präsentieren sich nahezu alle Illustrationen zu „Yellow“ und erstmals kann man die Cover und Zwischenbilder ohne störenden Text genießen. Dem Ganzen folgen Bilder zu „Hero Heel“, „Steal Moon“ und schnell wird klar, dass es keine logische Ordnung nach Alter oder Entstehungszeit gibt, sondern die Illustrationen nach Serien geordnet wurden. Hin und wieder hat Makoto Tateno für ältere Serien neue Illustrationen geliefert oder man kann einige Originalbilder ohne Serienbezug dazwischen entdecken. Leider fehlt eine Kapitelaufteilung für neue Serien, so dass es schwer fällt zu sagen, welche Illustration zu welcher Serie gehört, besonders wenn sich die Charaktere zu sehr ähneln.

Haufenweise schöne Männer und Jungs, manchmal alleine, manchmal zu zweit oder zu dritt sind auf den Seiten zu finden, teilweise sogar in ziemlich eindeutigen Posen, jedoch niemals wirklich explizit. Makoto Tateno arbeitet lieber mit Andeutungen und Symbolen und zumeist sind die Bilder sehr stimmungsvoll umgesetzt. Teilweise stören jedoch die Photoshopeffekte, die zu Beginn recht plump eingesetzt werden und erst bei neueren Illustrationen einen besseren Platz eingeräumt bekommen.

Die knapp 100 Seiten rundet ein sehr interessantes Interview mit Makoto Tateno ab, in dem sie ein wenig aus dem Nähkästchen plaudert und Einblicke in ihre Arbeitsweise gewährt. Dem ganzen schließt sich ein zweiseitiger Bericht darüber an, wie eine Mangaseite entsteht und als Bonus gibt es noch den farbigen Sondermanga „Weep in the Rain“ zu „Yellow“.

Eigene Meinung
Die deutsche Fassung ist nahezu 1:1 mit dem japanischen Original, dass jedoch wie in Japan üblich eigentlich einen Schutzumschlag hat. Ansonsten hat EMA das Artbook gut umgesetzt, sowohl was die Papierqualität anbelangt, als auch die Drucke selbst. Die Farben sind gut geworden, leuchten richtiggehend, nur die deutschen Texte auf den Illustrationen sind nicht so gut gelungen. Sie sind teilweise sehr schwer zu lesen und eigentlich sollte man meinen, dass es nicht gut ist schwarzen Text auf dunklem Hintergrund zu drucken.

Ansonsten ist „Prince Sapphire“ ein sehr schönes Artbook, bei dem Shonen-Ai und Yaoi- Fans nichts falsch machen können. Wer Makoto Tateno mag, wird um dieses Buch nicht herum kommen, doch auch andere sollten einen Blick riskieren. Besonders da „Princess Ruby“ ebenfalls bald in Deutschland zu erhalten sein wird und die beiden Bücher einfach zusammengehören…

© Koriko

Prince Sapphire: © 2008 Makoto Tateno, ENTERBRAIN, INC/ EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar