A Boy meets Rocketman

Name: A Boy meets Rocketman
Englischer Name: Rocket Man
Originaltitel: A Boy meets Rocket Man
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2002
Deutschland: Heyne 2005
Mangaka: Motohiro Kato
Bände: 10 Bände
Preis pro Band: 6,00 €

A Boy meets Rocketman Band 1Story
Hauptcharakter in „Rocketman“ ist der 13-jährige Mittelschüler Yo. Er lebt mit seinem Vater, der wegen seiner Arbeit kaum Zeit für ihn hat und Frau Shimada, die sich seit dem Tod seiner Mutter um den Haushalt kümmert, in einem Appartement neben dem Krankenhaus, in dem sein Vater als Arzt arbeitet. An seine Kindheit kann sich Yo kaum noch erinnern, er weiß nur, dass sein Großvater Chirurg war und ihm auch einiges beigebracht hat. Die früheste Erinnerung, die er hat, ist die an eine Hütte im Dschungel, in der er seinem Großvater bei einem Eingriff assistiert.

So cool das klingen mag, so ist Yo doch in der Gegenwart ein Schwächling, der des Öfteren verprügelt und um sein Taschengeld erleichtert wird. An dem Morgen, an dem die Geschichte beginnt, kommt ihm allerdings seine Klassenkameradin, Nagatsuki Yayoi, zu Hilfe bevor es dazu kommt. Sie mag ihn wirklich, aber der Rest der Klasse meidet ihn und bezeichnet ihn als Abschaum.

Auf dem Nachhauseweg lauern Yos Peiniger dem Jungen erneut auf. Diesmal werden sie allerdings von einem Mann, mit einer blutenden Schnittverletzung am Bauch, gestört. Vor lauter Panik rennen sie weg. Der merkwürdige Fremde wird kurz danach ohnmächtig und Yo trägt ihn zu sich nach Hause. Unterwegs schließt sich ihm Nagatsuki, die zufällig vorbei kam, an.

A Boy meets Rocketman Band 2Bei Yo zu Hause näht der Mittelschüler kurzerhand die Wunde des Mannes. Als Gegenleistung verrät der Fremde seinen Codenamen: „R“, was für Rocket steht, laut Bradbury. R ist ein Agent und dient der Informationsbeschaffung. Als Gegenleistung für seine Ausführungen verlangt R, dass Yo ihm bei seiner Arbeit hilft. Dabei kommen einige Dinge ans Licht.

R greift von diesem Tag an häufiger auf Yo als „Aushilfskraft“ in Japan zurück. Doch was ist mit Yos Vergangenheit, über die er mehr erfahren möchte?

Eigene Meinung
„Rocketman“ ist ein zeichnerisch hochwertiger Manga. Die Handlung verspricht interessant zu werden, ist hinter- und tiefgründig. Die Charaktere sind gut gemacht und eine Gesinnungswandlung der einzelnen Figuren lässt sich schon voraus sehen. Nebenbei werden sehr viele Informationen zu verschiedenen Themen vermittelt und gut erklärt. Geschichtliche Geschehnisse der neueren und neusten Historie wurden mehrfach aktiv in die Handlung eingebunden und real existierende Personen genauso verwendet wie fiktive, was auch noch Raum für persönliche Spekulationen lässt. Zwar ist zum Verständnis mancher Fälle und Begebenheiten eine gewisse Allgemeinbildung nötig, doch können auch schon 12-jährige mit etwas Hintergrundwissen der Handlung folgen. Die Spannung kommt dabei an keiner Stelle zu kurz. Absolut empfehlenswert!

© Rockita

Rocket Man: © 2002 Motohiro Kato, Kodansha/Heyne

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar